Seite 2 – chlamydiapneumoniae.de

Irene

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 161)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Buhnertherapie 2018 #3188411
    Irene
    Teilnehmer

    @Markus: naja, es hat ja bereits in einigen Körpern funktioniert, das mit der Cpn-Eliminierung… Ich glaube nicht, dass wir hier wissenschaftliche Diskurse, Zweifel an Wirksamkeit brauchen. Manchmal hilft ein wenig Vertrauen in einen guten Weg, den andere bereits gegangen sind. Aber jeder, wir er kann und mag.

    als Antwort auf: Buhnertherapie 2018 #3188409
    Irene
    Teilnehmer

    @Markus: zu Buhner gehören ja, zumindest im alten Protokoll, das neue kenne ich nicht wirklich, auch die Heilpilze und mit dem Hericium-Pilz ist ein Heilpilz für Magen/Darm dabei, also zerstört Buhner sicher nicht die guten Darm-Bakterien. Es ist ein Cpn-Protokoll, wie könnte Buhner also nicht antibakteriell wirken? Manchmal frage ich mich wirklich, in welchem Film ich bin… sorry.

    als Antwort auf: Buhnertherapie 2018 #3188406
    Irene
    Teilnehmer

    @Biene: bist du denn sicher, dass es wirklich eine Histaminunverträglichkeit ist? Es könnten auch Cpn-Toxine sein. Hast du das testen lassen auf Histaminunverträglichkeit?

    als Antwort auf: Buhnertherapie 2018 #3188405
    Irene
    Teilnehmer

    @Markus: wieso NAC nur mit (pharmazeutischen) Antibiotika? Mit Buhner hat man doch natürliche Antibiotika, das ist dasselbe…

    als Antwort auf: Sehkraft und Chlamydien #3188404
    Irene
    Teilnehmer

    Das hatte ich auch, als ich noch Cpn hatte. Sehkraft immer schlechter, trockene oder rote, entzündete Augen, lichtempfindlich. Ich war deshalb zweimal beim Augenarzt, Diagnose: trockene Augen, alles gut… Mit Buhner wurde es erst etwas schlechter, seitdem die Cpn besiegt sind: alles weg, als wäre nie etwas gewesen. Ich denke oft: was hilft es, wenn Augenärzte (wie andere Ärzte auch) nicht auf mögliche Infektionesursachen achten. Der Augenarzt hat mir damals Augentropfen verschrieben, brachte kurzfristig etwas Linderung, mehr nicht. Seit Überwindung der Cpn sind meine Augen gesund.

    als Antwort auf: Buhnertherapie 2018 #3188393
    Irene
    Teilnehmer

    Aberrante/kryptische Form: soweit ich weiß, ist die Kombi Artemisia/NAC hilfreich. Artemisia lockt die Cpn aus den zellen hervor und NAC macht sie dann kaputt…

    als Antwort auf: Buhnertherapie 2018 #3188392
    Irene
    Teilnehmer

    Ich befürchte, dass die Einnahme von Schmerzmitteln es am Ende systemisch verschlimmert, da die Entgiftungsorgane Darm, Leber, Niere darunter leiden können, das „Gift“ in den Schmerzmitteln geht ja seinen Weg im Körper. Schmerzöl, Solumöl, Traumeel bekommst du in der Apotheke. Ja, unter Belastung wurde es bei mir auch schlimmer, das ist auch klar, denn dann legt sich auf die Entzündungsursache (Cpn) ein mechanischer Anlass (z.B. Teetasse oder Schwereres heben) und die Schmerzen verstärken sich. Ich habe dann versucht, die betroffenen Stellen nicht zu belasten, nur vorsichtig zu mobilisieren. So wie du es schilderst, passt es zeitlich ja 1:1. Buhner scheint die Cpn massiv aufzuscheuchen, was ja eigentlich gut ist. In Gelenken, Muskeln, Nerven, Sehnen halten sie sich gerne versteckt auf. Wenn das so ist, dann spürst du jetzt, wo überall in deinem Körper sie sind. NAC killt die infektiöse Form der Cpn. Kann erst schlimmer werden, denn dann hast du Cpn und Cpn-Toxine in dir, aber dann sollte es besser werden. Von der Arzthotline würde ich mich nicht verunsichern lassen, wäre ein Wunder, wenn da ein Cpn-Spezialist dran gewesen wäre. Ich will dir nicht die Hoffnung auf Hilfe bei Ärzten nehmen, ich wünsch es dir. Meine Erfahrung, die sicher nicht allgemeingültig ist, zeigt mir nur, dass bei mir die einzig wirksame Maßnahme eine konsequente Cpn-Therapie war.

    als Antwort auf: Buhnertherapie 2018 #3188389
    Irene
    Teilnehmer

    Biene, kennst du die Creme Traumeel? Enthält u.a. Arnica, hilft bei Entzündungen auch von Sehnen. Ich vermute, es geht bei dir jetzt erstmal um Symptomlinderung, damit du es halbwegs aushalten kannst. Die Ursache der Schmerzen sollte Buhner mit der Zeit beseitigen. Sind die Schmerzen mit Buhner beginnend aufgetreten oder deutlich stärker geworden, passt das zeitlich? Das wäre immerhin ein Hinweis, dass du auf dem richtigen Weg bist, dass es die Cpn sein können tatsächlich.

    als Antwort auf: Buhnertherapie 2018 #3188387
    Irene
    Teilnehmer

    Hallo Biene,
    also ich weiß nicht, ob klassische Schmerzmittel der richtige Weg sind. Diclo, Ibu, was wäre die ideale Wirkung, Schmerzfreiheit? Aber doch nur, solange du es einnimmst, es dimmt ja, wenn überhaupt, nur das Symptom runter, bewirkt keine Heilung. Und das eventuell zum Preis der Nebenwirkung Darm, und genau dieses Entgiftungsorgan brauchst du doch intakt zur Ausleitung der Cpn, und ca. 80 % des Immunsystems sitzen im Darm. Mir wäre das zu heikel, ich hätte die Sorge, eine durch Buhner gerade beginnende Immunbalance gleich wieder zu stören (übrigens auch mit AB, aber das ist ein anderes Thema). Du entscheidest natürlich selbst, ich kann sehr gut nachempfinden, wie fürchterlich diese Schmerzen sein können, ich bin selbst fast wahnsinnig geworden, immer wieder. Und froh, keine einzige Schmerztablette genommen zu haben. So schlimm es war, irgendwann hat es nachgelassen. ilkas Tipp klingt sehr gut. Eventuell kann auch Schmerzöl oder Solum Öl von Wala helfen. Oder Superflex.
    LG Irene

    als Antwort auf: CP hemmen Tumorsupressor-Protein p53 #3188200
    Irene
    Teilnehmer

    @tanka: wenn immer mehr Stellen am Körper weh tun, kann das für die Wirksamkeit von Buhner sprechen, d.h. die Buhner-Substanzen sorgen dafür, dass die kryptischen Cpn aufwachen und sich Theater machend überall im Körper zeigen. Wenn du jetzt Buhner unterbrichst, geht dieser gewünschte Effekt gleich wieder verloren, das wäre doch schade. Ich weiß, wie schwer es ist, das alles auszuhalten, es wird mit der Zeit aber besser. Dein Körper wird nach und nach diesen Mist los und dann kommt irgendwann der Punkt, an dem auch die Symptome nachlassen, eins nach dem anderen. Bei mir hat das mit den Gelenk-, Muskel- und Nervenschmerzen, falls du das hast, auch am längsten gedauert. Aber ich habe es geschafft, auch mithilfe von Glucosamine/Chondroitin. Und wegen des Forschungsthemas hier: wir müssen jetzt nicht alle Angst haben, diese schlimmen Krankheiten tatsächlich zu bekommen. Du hilfst deinem Körper doch bereits, die Cpn/Ctr zu überwinden, das ist ja wie eine Vorsorge.

    als Antwort auf: CP hemmen Tumorsupressor-Protein p53 #3188178
    Irene
    Teilnehmer

    Danke, frizz. Und die Forschung geht weiter: https://www.biozentrum.uni-wuerzburg.de/mikrobio/forschung/chlamydiales/ . Zum Glück gibt es diese Seite hier, auf der Menschen Wege zur Heilung finden. Nach meinem Empfinden als Laie und ehemals Betroffene spricht all das doch sehr für Buhner, wegen der Kombi aus Eliminierung der Cpn/Ctr und Aufbau Immunsystem…

    als Antwort auf: Buhnertherapie 2018 #3188150
    Irene
    Teilnehmer

    @Biene: nach zwei Jahren war ich komplett geheilt, keine Symptome mehr und LTT Cpn SI unter 2. Die ersten Erfolge hatte ich nach den ersten Wochen. Herx waren sozusagen der allererste Erfolg, da war mir klar, Buhner wirkt, und nach und nach verschwand dann ein Symptom nach dem anderen.

    als Antwort auf: Buhnertherapie 2018 #3188148
    Irene
    Teilnehmer

    [quote=Markus83]Wenn Buhner einem nicht hilft, weiß man am Ende nicht, ob einfach die Qualität der Kräuter nicht in Ordnung war. [/quote]

    … oder ob man Buhner nicht lang genug gemacht hat. Könnte auch sein. Bei mir kam ja nach zwei Jahren der Durchbruch…

    als Antwort auf: Buhnertherapie 2018 #3188008
    Irene
    Teilnehmer

    @Markus: Ich war viele Jahre krank. Als ich von Extrakt auf Pulver aus ganzem Pilz umgestellt habe, habe ich vom einen auf den anderen Tag eine starke Wirkung festgestellt. Alles Andere in der Therapie blieb gleich, deshalb ist es für mich eindeutig, dass bei mir nur das Pulver aus dem ganzen Pilz diese Wirkung hatte.

    als Antwort auf: Buhnertherapie 2018 #3187997
    Irene
    Teilnehmer

    Hier die zweite, gegenteilige Meinung – jeder darf sich ein eigenes Bild machen:
    https://www.mycovital.de/warum-wir-keine-pilzextrakte-verwenden

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 161)