Rückfall - chlamydiapneumoniae.de

Rückfall

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 68)
  • Autor
    Beiträge
  • #318803
    christine
    Teilnehmer

    Hallo an alle! Ich habe im Juli geschrieben, dass ich es endlich geschafft habe, meine Ltts bei CP, CTR und Borreliose unter 2 zu bekommen. Nun habe ich nach 11 Monaten Antibiose aufgehört, ABs zu nehmen und erneut mein Blut in Berlin untersuchen lassen, nur leider hat die Untersuchung ergeben, dass mein Wert bei CP wieder auf 3,7 und mein TNF alpha 21,1 gestiegen ist. Ich bitte Euch um Hilfe, was ich jetzt tun soll. Was habt Ihr bei einem Rückfall genommen? Ich habe höllische Angst, dass alles, was ich bisher erleiden mußte, wieder kommt. Kann mir irgendwer einen Ratschlag geben, was ich jetzt nehmen muß.

    Bedanke mich im voraus bei Euch

    Christine

    #3182385
    daxbax
    Teilnehmer

    Du schreibst nur dass deine Werte wieder positiv geworden sind, aber wie sieht es denn mit deinen Symptomen aus? Sind diese nach Absetzen der AB auch wieder gekommen und wenn ja wielange nach dem Absetzen?

    #3182384
    ilka
    Teilnehmer

    der Pflanzenspezialist, nach dessen Vorschlägen viele Borreliose „Healing lyme“ bekämpfen, hat mir vor 2 Tagen Empfehlungen für die Bekämpfung von cpn geschrieben.
    (Ich bin nach so vielen Jahren noch immer bei SI 3, suche deshalb andere Wege.)

    Noch ohne Übersetzung gebe ich es wieder:

    alles als Tinktur: eine Berberitzenpflanze wie : barberry, mahonia, goldenseal- 1/4 Teel. 3x täglich für 30 Tage;
    crytolepsis,alchornea, oder sida acuta gleiche Dosierung;
    Bidens pilosa gleiche Dosierung;

    reishi- 45 Tropfen 3x täglich;
    licorice–20 Tropfen 3x täglich;
    pleurisy root-30 Tropfen 3x täglich

    Man kann dies alles zusammen einnehmen. Wenn es nicht in 30 Tagen besser ist, kann man alles bis zu 6 Monaten nehmen.

    Für Menschen ,bei denen cpn im ZNS ist:

    dazu noch Cordyceps 200 mg 3x täglich ;
    Hericium erinaceus 1/4 teel. 3x tägl.

    Baikal Helmkraut 1/4 teel. 3x täglich

    Ich bin noch dabei Übersetzungen für die einzelnen Kräuter zu suchen, vor allem brauche ich Bezugsmöglichkeiten.
    Da es eilig ist, können wir eventuell gemeinsam daran arbeiten, sonst hätte ich noch gewartet.

    LG Ilka

    #3182386
    olka
    Teilnehmer

    Du wirst nicht wieder so krank wie vorher weil du jetzt genug Wissen hast um das zuverhindern.

    chlamydien peunomanie ist so ausbreitet in unserer Gesellschaft, dass dein Körper immer mit diesen Bakterien zu tun haben wird.

    Deine Werte zeigen nur dass dein Körper sich mit dem Bakterien zusammensetzt, deswegen nur wegen Blutwerte, werde ich keine Angst haben.
    Die wichtigste Frage für dich ist, wie dein Körper jetzt reagieren wird, ob dein Immunsystem nach Therapie genug entlastet ist um mit den Bakterien allein fertig zu werden. Du muss den Immunsystem volle Unterstützung geben; Sauna, Ingwer, zusätzliche Erkältungen zu meiden, Glutathion, ACC, Artemisia Kapsel oder Tee. .. IIka ist expertin bei diesem Thema

    Ich drücke die Daumen dass du es schaffst! Wichtigste sind gerade nicht deine Wert aber Reaktion deine Immunsystem, wenn du merkst das die Symptomen wieder sich ausbreiten, vielleicht wäre nicht schlecht wieder Antibiose anfangen.

    Aber ich bin überzeugt dass dein Immunsystem jetzt genung stark ist.
    Wenn du Gefühl hast dass dein Immunsystem suppresiert ist , würde Schweremetaleentgiftung überlegen und über Babesia!! Infektion nachdenken.

    LG,
    Ola

    #3182390
    christine
    Teilnehmer

    Guten Morgen an alle!

    Vielen lieben Dank für die Antworten.
    Ilka, bezüglich der Pflanzen muß ich mich einlesen, da dieses Gebiet für mich absolutes Neuland ist. Das wird wahrscheinlich länger dauern, vor allem ist fraglich, wo ich diese in Österreich beziehen kann. Ich werde mich an meine Apothekerin wenden und hoffe, dass sie sich dabei auskennt und uns helfen kann.

    Ich habe im Juli die Abs abgesetzt und es ging mir ein paar Wochen ziemlich gut. Aber vor ca 2 Wochen habe ich wieder gemerkt, dass ich schwächer wurde, auch der Schwindel war wieder da und ich konnte nicht mehr so gut schlafen. Dann hatte ich noch eine ganz schlimme Nacht, wo ich meine Hände nicht mehr so gut spürte und unter Schweissausbrüchen und Herzrasen litt. Außerdem hatte ich auch wieder Sehstörungen. Da kommt dann sofort die Erinnerung an all die schrecklichen Zeiten von früher wieder hoch.

    Nun soll ich Josalid und Fluco einnehmen, ich hoffe, die Bakterien beruhigen sich wieder. Ich werde mich jedoch mit der Stärkung des Immunsystems befassen, damit mein Körper endlich stabiler werden kann.

    Ich bin Euch sehr dankbar für die Unterstützung und werde mich wegen der Kräuter einlesen.

    LG Christine

    #3182391
    bina
    Teilnehmer

    Liebe Christine!
    Es wird nicht mehr so schlimm wie vorher. Eine grosse Bakterienlast ist bereits beseitigt. Hab keine Angst.
    Lg Bina

    #3182392
    christine
    Teilnehmer

    Auch Dir vielen Dank für die aufmunternden Worte.
    Ich wünsche Euch noch viel Gesundheit.
    LG Christine

    #3182394
    ilka
    Teilnehmer

    den ersten Kontakt kann ich Dir senden: http://www.bio-heilpilze.com

    Wer Buhner´s Core protocol gegen Borreliose macht, empfiehlt wie Klinghardt, Burrascano :
    KEINEN ZUCKER- KEIN GLUTEN-KEINE MILCHPRODUKTE-
    mache ich seit 3 Monaten, habe mehr Energie .

    Ich hatte letztes Jahr auch meinen Rückfall, versuchte nicht in Panik zu geraten- machte wieder das volle Antibioseprogramm nach Wheldon.

    Nachdem ich Buhners „Healing lyme“ gelesen hatte, der so nett formuliert, er hättte inzwischen mehr über die Intelligenz der Bakterien gelernt, als er je wissen wollte, wurde mir einiges noch klarer.

    Antibiose hilft vielen, nicht allen oder einigen nur teilweise.
    Mir hat sie bisher sehr geholfen, ich möchte nie wieder so krank wie vorher sein, aber mein Immunsystem wird noch nicht allein mit den Erregern fertig.

    Also muss ich zur Antibiose noch andere Wege gehen, siehe Ernährungsumstellung, Schritt für Schritt, anderes Wissen dazunehmen.

    Kann Deine Apothekerin Bezugsquellen nennen, die seriös sind?

    LG Ilka

    #3182395
    christine
    Teilnehmer

    Danke für diese Mitteilung und den link. Ich bin demnächst in der Apotheke und werde dort nachfragen, ob man uns dort behilflich sein kann bzw. um seriöse Bezugsquellen fragen. Jedenfalls bin ich wieder ein wenig optimistischer als in den letzten Tagen und ich hoffe, dass es uns allen gelingt, ganz gesund zu werden.
    Sobald ich näheres weiß, schreibe ich sofort wieder.
    Lg und danke von Christine

    #3182407
    ilka
    Teilnehmer

    von der Buhner-Gruppe, die Borre nach Buhner angeht, habe ich folgende Bezugsquelle: http://www.deltastar.nl.. Vieles, leider nicht alles ,ist dort zu finden.nnNur:WO IST MEIN GOLDESEL? Hast Du einen?nnLG ILka

    #3182409
    christine
    Teilnehmer

    Ich habe meine Apothekerin befragt, jedoch kann uns diese nicht weiterhelfen. Werde noch im Internet suchen, jedoch stellt sich die Frage, welche Kosten wiederum auf mich zukommen. Ich kann das alles nicht bezahlen, da ich durch die Krankheit keinen Arbeitsplatz mehr habe. Auch gibt es niemand, der mir dabei finanziell zur Seite stehen kann, denn es wurde ja bereits das gesamte Geld für die ärztlichen Behandlungen aufgewendet. Leider bleibt da nichts mehr über. Sobald ich weiteres weiß, schreibe ich wieder.

    LG Christine

    #3184851
    christine
    Teilnehmer

    Hallo an alle Leidensgenossen!

    Ich muss leider berichten, dass ich trotz langer Antibiose erneut gescheitert bin.

    Nach einem 2. Antibiosezyklus von 17 Monaten hatte ich 6 Monate eine gute AB -freie Zeit. Ich habe meine Ernährung nach dem Plan von Strassensbahn umgestellt, habe Infrarotkabinen besucht, Sport betrieben, grüne smoothies getrunken, sämtliche NEMs, NAC und Arte genommen, Cystustee getrunken, mich mit dem von Prof. G empfohlenen Öl eingerieben, also alles, was gut gegen CPN ist. Seit 14 Tagen geht es rapid bergab und ich kann mich kaum mehr auf den Beinen halten. Ich habe Zuckungen im Kopf und Augenflimmern. Ich kann nur mit Begleitung ins Bad, weil die Kräfte nicht mehr ausreichen.

    Erwähnen möchte ich noch, dass ich seit ca. 2 Monaten im Gesicht und am Kopf große Furunkel habe, aber ob damit ein Zusammenhang gegeben ist, dass es mir so schlecht geht, weiß ich nicht.

    Vor ca 3 Wochen konnte ich noch Radfahren und jetzt liege ich flach. Sämtliche Symptome sind wie zu Beginn meines Leidens im Jahre 2004.

    Ich soll nun einen TNF alpha Hemmtest machen und quensyl nehmen.

    Von einer AB Einnahme nimmt der Prof.  vorläufig Abstand.

    Ich bin so verzweifelt, da ich so sehr gekämpft habe, gesund zu werden und doch wieder gescheitert bin.

    Ich weiß nicht, warum mein Körper so schwach ist und wieso ich nicht mehr aufkomme.

    Kann mir von Euch jemand helfen?

    Ich wäre so unendlich dankbar für irgendeinen Ratschlag, da ich überhaupt nicht mehr weiter weiß.

    Christine

     

    #3184852
    hoope
    Teilnehmer

    Hallo Christine,
    es tut mir sehr leid, dass es dir so schlecht geht. Versuche trotzdem stark zu bleiben. Cp existiert leider überall. Die Forunkel hatte ich an den Händen. Hatte das Gefühl, dass sich die Viecher da einnisten. Sie sind mit Rotlicht weg gegangen. Der Arzt kannte es nicht – wie so Vieles. Gib deinem Körper viel Ruhe. Nimm Artetee und entgifte kräftig. Ich drück dir die Daumen.

    Lg
    Hoope

    #3184855
    bina
    Teilnehmer

    Liebe Christine
    Vielleicht gibt es noch andere unentdeckte Infektionen bei dir… Würmer, Parasiten,Viren USW..
    Ist das der Fall musst du an mehreren Fronten ansetzen und auch diese bekämpfen.
    Es gibt viele gute Naturheilmittel die da helfen können

    glg

    #3184856
    christine
    Teilnehmer

    Danke für die Rückmeldungen. Ich versuche mit Aktivkohle zu entgiften, ich nehme auch Mariendistel für die Leber.

    Was Viren, Parasiten, etc. anbelangt, wurde bereits alles abgeklärt.

    Hat jemand Erfahrung mit Quensyl?

    Wenn man plötzlich so schwach ist, dass man fast nicht mehr aufstehen kann, versteht man seinen Körper nicht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich die CPN trotz aller Dinge, die ich genommen habe, innerhalb eines halben Jahres so schnell erholt haben, dass ich so kraftlos geworden bin. 

    LG Christine

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 68)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.