Rückfall - chlamydiapneumoniae.de

Rückfall

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 68)
  • Autor
    Beiträge
  • #3184917
    Christel
    Teilnehmer

    Kann man Buhner auch länger als die empfohlenen 6 Monate nehmen?

    #3184919
    ilka
    Teilnehmer

    Hallo Christel,

    man sollte nach 6 Monaten eine Pause machen. Man kann danach ( evtll. 2 Monate) wieder erneut beginnen.
    Tommy Priester ist auch ein Herbalist, von Buhners Autoresponder empfohlen, habe mit ihm am Wochenende gemailt, man sollte diese Kräuter nur bei aktiver Infektion nehmen.

    LG Ilka

    #3184920
    tmr
    Teilnehmer

    [quote=ilka]Hallo Christel,

    man sollte nach 6 Monaten eine Pause machen. Man kann danach ( evtll. 2 Monate) wieder erneut beginnen.
    Tommy Priester ist auch ein Herbalist, von Buhners Autoresponder empfohlen, habe mit ihm am Wochenende gemailt, man sollte diese Kräuter nur bei aktiver Infektion nehmen.

    LG Ilka[/quote]

    Welche Kräuter genau?,

    Buhner empfiehlt z.b. sein Protokoll gegen Mycos über ein Jahr zu nehmen. D.h. houttonya, cordyceps, baikal helmkraut, bidens,

    #3184923
    ilka
    Teilnehmer

    Hallo  tmr,

    es ging um barberry.
    Lg Ilka

    #3184924
    tmr
    Teilnehmer

    [quote=ilka]Hallo  tmr,

    es ging um barberry.
    Lg Ilka[/quote]
    Oki thanx

    #3184928
    Christel
    Teilnehmer

    Habe ich dies somit richtig verstanden:
    Buhner kann man länger durchziehen, also auch 1 oder 2 oder 3 Jahre.
    Ausnahme ist Barberry, dies darf nur 6 Monate genommen werden.
     

    #3184929
    ilka
    Teilnehmer

    Hallo Christel,

    Buhner empfiehlt 6 Monate. Man sollte auch eine Pause machen. Wenn Symptome zurückkommen , wieder 6 Monate. Mein Gespräch mit Tommy bezog sich nur auf barberry aus anderen Gründen.

    LG Ilka

    #3184930
    ilka
    Teilnehmer

    Hallo Christel,

    bitte nicht so verstehen. Buhners cpn Therapie erst einmal 6 Monate.Pause machen. Man kann dieTherapie wiederholen.

    Auch Tommy empfahl nur bei aktiver Infektion die Kräuter zu nehmen. Ich hatte ihn speziell wegen barberry aus anderen Gründen gefragt.

    LG Ilka

    #3184953
    christine
    Teilnehmer

    Hallo an alle!

    Nunmehr habe ich meinen Befund aus Berlin erhalte, der LTT von CPN war 3,5. Beim letzten Mal vor 6 Monaten hatte ich einen Wert von 3,4.

    Es geht mir unverändert gleich schlecht, ich kann mich nicht auf den Beinen halten. Aber an CPN kann es jetzt scheinbar nicht liegen, weil der Wert so nieder ist.

    Ich habe jetzt noch Borreliose und CTR testen lassen, das Ergebnis kommt aber erst nächste Woche.

    Ich bin völlig verzweifelt, weil ich nicht mehr weiter weiß. Cotrim wirkt auch nicht. Beginne nun langsam mit Buhners Sachen.

    Am Wochenende dachte ich, dass ich sterben müsste, so schlecht ging es mir. Ich habe im Augenblick auch keine Zuversicht mehr, weil ich nicht weiß, warum es mir so schlecht geht.

    Ich wäre für jeden Ratschlag dankbar.

     

    #3184954
    moechen83
    Teilnehmer

    Hallo Christine,

    es muss nicht immer CPN, CTR oder Borreliose sein.

    Kann auch ein Virus oder Pilz sein. Ich halte mich auch nicht mehr an diesen LTT Test. Sinnloses Geld raus geschleudere.

    Lass mal ein Immunologen dannach schauen.

    VG
    Sebastian
     

    #3184955
    christine
    Teilnehmer

    Hallo Sebastian!

    Da ich dieselben Symptome wieder habe wie vor der Behandlung von CPN, CTR und Borreliose, habe ich natürlich vorrangig daran gedacht. Ich habe damals alles, was es in den Kliniken auf virologischem und bakteriellen Gebiet gegeben hat, abklären lassen. Man hat nichts gefunden. Erst in München wurde dann Borreliose und CPN festgestellt und nach der Behandlung ging es mir echt gut.

    Ich habe schon oft gehört, dass die LTTs nicht zuverlässig sind, aber mein ständig besser gewordenes Befinden durch die Antibiose hat auch bei den LTTs gezeigt, dass die Erregerlast von Mal zu Mal gesunken ist.

    Ich war damals im AKH Wien bei einem Infektologen, der war der Stellvertreter des Leiters der Infektologie. Da wurde nichts gefunden. Ich habe auch Schimmelpilze abklären lassen, da ich in der Wohnung Schimmel hatte, aber selbst das war negativ. Alles Gängige, was Infektologen prüfen, wurde zig Mal getestet. Alles, was ich im Krankenhaus hörte, war, dass die Ärzte zwar meinen schlimmen Zustand sahen, aber nicht wußten, was es war.

    Wieso findest Du die LTTs sinnlos?

    LG Christine

    #3184956
    moechen83
    Teilnehmer

    Hallo Christine,

    weil ich denke, dass es in erster Linie ein immunologisches Problem ist.

    Es gibt die wildesten Storys über diese LTT’s auch ich habe einen erhöhten LTT auf CTR; Candida und Herpes S I, wer sagt mir das die Symptome von CTR kommen?
    Warum wird das nach den ganzen AB’s nicht besser?

    Ich war auch bei einem Immunlogen der IMDB sehr gut kennt, findet auch, dass das Labor eines der  besten in Europa ist.
    Sagt aber er habe Ltt gesehen da war alles hoch, die Leute müssten schon unter der Wiese liegen.
    Da sind meine Werte lächerlich dagegen.

    Bei mir kommt mein Immunsystem nicht klar. Mein angeborenes Immunsystem/ C3 Komplement System funktioniert nicht richtig.

    VG

    Sebastian

     

    #3184957
    christine
    Teilnehmer

    Hallo Sebastian!

    Ich denke, dass irgendetwas in meinem Körper passiert sein muß, dass es in den letzten Wochen so steil bergab gegangen ist. Vor ca 6 Wochen konnte ich noch Radfahren und hatte keine Beschwerden. Konditionell ging es mir super. Von einem auf den anderen Tag waren plötzlich alle Symptome von früher wieder da und ich verfiel zusehends.

    Ich habe auch schon daran gedacht, auf Staphylokokken untersuchen zu lassen, weil ich ein Monat zuvor extrem viele Abszesse am Kopf und im Gesicht hatte, die ich auch jetzt noch habe, aber etwas weniger.

    Vielleicht hat das mein Immunsystem so belastet, ich weiß es nicht. Ich  gebe den Ärzten jede Information, weil ich mithelfen will.

    Das große Problem ist nur, dass ich aus einem sehr kleinen Ort bin und für jede Untersuchung sehr weit fahren muss, aber nicht in der Lage bin.

    bin schon froh, wenn der Hausarzt zu mir kommt und dann Blut abnimmt.

    VG Christine

    #3185023
    Christel
    Teilnehmer

    Hi Christine,

    hat die Buhner Therapie bei Dir mittlerweile etwas helfen können?

    #3185038
    christine
    Teilnehmer

    Wer kann mir weiterhelfen? Ich habe nunmehr seit ein paar Tagen Cotrim abgesetzt und mache Buhners Therapie, die ich im Oktober begonnen habe, alleine weiter.

    seit ein paar Tagen leide ich unter Verdauungsstörungen, Blähbauch, Völlegefühl und allergischen Reaktionen wie Juckreiz, Schwindel und Kopfschmerzen.

    Hat diese Symptome jemand von Euch auch unter Buhner gehabt? 

    Ich halte mich an den von Ilka reingestellten Therapieplan, aber irgendetwas scheine ich nicht zu vertragen. Kann das eventuell am Cordyceps-Pulver oder am Artetee liegen?

    Hat jemand von Euch ähnliches gehabt?

     

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 68)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.