Mein LTT – Eure Meinung

Startseite Foren Umfragen Mein LTT – Eure Meinung

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 30)
  • Autor
    Beiträge
  • #318362
    Alexander
    Teilnehmer

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich habe eben mein Praxisprofil TCH (21) bekommen und würde gern Eure Meinung dazu hören. Die unauffälligen Werte lasse ich einfachheitshalber aus:

    CPN: 33
    CTR: 23
    Variella zoster Viros: 25
    Herpes-simplex I: 36
    Herpes-simplex II: 10
    Cytomegalievirus: 24
    Staphylokokken: 12
    Candida: 39
    Tetatoxoid: 19
    Parvovirus: 6

    Es scheint ziemlich viel los zu sein in meinem Körper – Bakterien, Viren, Pilze. Eigentlich fühle ich mich ziemlich fit (z.B. am letzten Wochenende 40 km gewandert). Allerdings lassen die vielen ätzenden Symptome mich nicht in Ruhe – Augenschmerzen, Halsschmerzen, Schleimbildung, Muskelschmerzen, Urologische Beschwerden, etc. Falls jemand zu diesem Cocktail was sagen kann, ich freue mich über jeden Beitrag.

    #3178694
    Kern
    Teilnehmer

    oho, nicht ohne deine Werte. Ich wäre ja ein Verfechter des Bakterien zuerst Ansatzes, da ich schon ein paar mal gelesen habe, dass diese Viren und so häufig Trittbrettfahrer von CPN sind. Ich denke, wenn du die recht aufwändige Antibiose gegen CPN machst, sollten damit wohl CTR und Staphylokokken auch ausgeräumt werden…just my two cent.
    Gruß,
    Kern

    #3178697
    Alexander
    Teilnehmer

    Hallo Kern,
    danke für den Hinweis, das habe ich auch schon irgenwo gelesen, dass die Viren nur Sekundärinfektion zu Chlamydien sind.
    Was ich bei den LTTs noch nicht verstehe: korrelieren die LTT-Pegel wirklich mit der Bakterienlast oder zeigt der Wert die Aktivierung des Immunsystems an, dass bei einer Bestimmten last bei zwei Menschen verschieden sein kann?

    #3178698
    Kern
    Teilnehmer

    Letzteres. So wie ich das Ganze verstehe, kann es durchaus sein, dass eben ein gewissen Anteil der Bakterien sich in den Zellen „versteckt“, und damit möglicherweise der aktuelle LTT Wert nicht unbedingt die tatsächlich Errgeerzahl (mit dem was in den Zellen ist) wiedergibt. Bei Borrelien ist z B bei chronifizierter Form der LTT niedriger als bei einer akuten Infektion (aber immer noch deutlich erhöht), obwohl die Logik ja davon ausgehen müsste, dass die Gesamterregerlast im Kösper höher ist.
    http://www.b-c-a.de/fileadmin/img/bca/BCALangzeitbehandlungAntibiotikaDontaStudie020309.pdf

    Gruß,
    Kern

    #3178699
    fragensteller
    Teilnehmer

    meines Erachtens ist der LTT quasi ein sekundärer Indikator ist. Er zeigt also, wie stark das Immunsystem aktiviert wurde/ist durch einen bestimmten Erreger. Er zeigt jedoch nicht, wie hoch die Erregerlast bzw. die Beschwerden sind. In die ähnliche Richtung hatte auch mal Andy auf meine Nachfrage geschrieben. Demzufolge kann der LTT bei chronischer Infektion und zunehmender Erregerlast ja sogar zurückgehen, da das Immunsystem irgendwann nicht mehr in der gleichen Intensität dagegen ankämpfen kann, insbesondere wenn andere Erreger hinzukommen.

    Soweit meine Einschätzung.

    Grüße, Chris

    #3178706
    Phenom77
    Teilnehmer

    Hallo Andreas,

    der LTT sagt nichts über die Erregerlast aus. Bei mir sind die Werte auch sehr hoch aber der PCR negativ. Nur der Westernblot bei CPN leicht possitiv. Wenn eine chronische Immunaktivierung vorliegt gehen die Werte hoch.

    Die Stärke der LTT- Reaktion ergibt sich aus dem Stimulationsindex (SI-Wert):
    SI < 2 bedeutet keine Reaktivität, keine Sensibilisierung
    SI zwischen 2 und 3 = grenzwertige Reaktion, keine sichere Sensibilisierung
    SI zwischen 3 und 5 = schwach positive Reaktion, geringe Sensibilisierung
    SI zwische 5 und 10 = deutlich positive Reaktion, mittelgradige Sensibilisierung
    SI zwischen 10 und 20 = stark positive Reaktion, deutliche Sensibilisierung, eine aktuelle Auseinander-setzung mit dem Erreger ist möglich.
    SI über 20 = sehr stark positive Reaktion, eine aktuelle Auseinandersetzung des Immunsystems mit dem Erreger (aktive Infektion) ist sehr wahrscheinlich.

    Liebe Grüße

    #3178712
    Kern
    Teilnehmer

    Hallo Phenom, sage mal wurde dein PCR aus Blut oder aus was anderm gemacht? Bei welchem Labor?
    Gruß,
    Kern

    #3178717
    Phenom77
    Teilnehmer

    PCR Chlamydien = negativ / Urin Probe
    Chlamydien Abstrich = negativ
    Sperma = possitiv
    Blut = negativ

    LTT = 56,3
    Medizinisches Versorgungszentrum Aachen > laboratorijmsmedizin und Mikrobiologie

    Therapie = 6 Monate AB ohne Verbesserung ( Genital Bereich )

    #3178725
    Alexander
    Teilnehmer

    hatte noch folgende Parameter bekommen:
    TNF-alfa: 7.5 (< 8.1)
    MBL: 2652 (zu hoch?)
    NK-Zellen: 30.5% (10-30)
    NK-Zellen: 475 (210 – 740)
    CD+57/NK-Zellen: 308 (60-360)

    Was meint ihr dazu? Sieht im Prinzip in Ordnung aus oder ist der MBL-Wert zu hoch?

    #3178726
    Kern
    Teilnehmer

    Komisch, die Werte sind ja alles soweit gut (bis auf MBL; das weiss ich nicht), passen irgendwie nicht zum LTT. Warst du in Berlin, oder eingeschickt? Habe mal gehört, dass zumindest TNF alpha sich schnell verfälscht wenn es eingeschickt wird.
    Gruß,
    Kern

    #3178730
    Alexander
    Teilnehmer

    Ja, ich hatte es per Express eingeschickt, war nach 24 Stunden im Labor. Das erhöhte MBL spricht so weit ich weiß für eine Immunaktivierung, was ja zum LTT passen würde. Warum TNF-alfa so niedrig ausfällt, wundert mich auch. Hoffentlich kein Problem der Frische der Probe – man kann ja nicht für jede UNtersuchung nach Berlin fahren.

    #3178859
    Alexander
    Teilnehmer

    Schönen Sonntag zusammen,

    habe meine TH1/TH2 Balance Ergebnisse. Alles gut bis auf IL-2 Werte. Kennt sich jemand gut mit der Thematik aus und kann mir einen Hinweis geben?

    IFN-g: 494 pg/ml (450 – 2000)
    IL-4: 144 pg/ml (50 – 250)
    IL-2: 156 pg/ml (400 – 1000)
    IL-17: 59 pg/ml (60-550)
    IL-10: 1147 pg/ml (800 – 2000)

    Beurteilung: „Normale Verteilung der T-Helferzell-Subpopulationen gemessen an der stimmulierten Zytokinfreisetzung. Dies spricht für eine Balance zwischen TH1, TH2 und TH17 (TH17 ist nahezu normal). Lediglich das IL-2 (produziert von allen T-Subpopulationen) wird reduziert freigesetzt. Dieses kann auf eine CD-4 Lymphozytopenie hindeuten, ist aber sonst wie hier normalem IFN-g kein signifikanter Hinweis auf eine Immundefizienz.“

    #3178860
    Phenom77
    Teilnehmer

    Hallo Alexander, du bist ja echt krass. Das ist genau die richtige Untersuchung. Du hast einen TH 2 Shift.
    Interferone Gamma ist niedrig. Das ist das Entscheidende.Du solltest dein Immunsystem stärken.

    Das Immunsystem besitzt eine erstaunliche Fähigkeit, Fremdstoffe zu erkennen und dagegen eine spezifische Abwehrantwort auszurichten. Diese lebenswichtige Leistung ist abhängig von der Funktion einer bestimmten Art weisser Blutkörperchen, den sogenannten T–Lymphozyten. Die Ausreifung dieser T-Zellen wird durch ihr eigenes Eiweiss Interleukin-2 gesteuert, welches als Wachstums- und Differenzierungsfaktor bereits früh nach zellulärer Aktivierung gebildet wird. Interleukin-2 nimmt nicht nur Einfluss auf das weitere Ausreifen von T-Lymphozyten sondern beeinflusst ebenfalls die Funktion von anderen Zellen des Immunsystems, welche gemeinsam eine erfolgreiche Abwehrleistung ermöglichen.

    Sowohl das Fehlen von Interleukin-2 aber auch die Gegenwart von unphysiologisch hohen Konzentrationen dieses Eiweisses sind für gefährliche Störungen der Immunabwehr verantwortlich. So kann bei Mangel an Interleukin-2 eine gezielte Abwehr gegen fremde Zellen ausbleiben. Dieser Umstand führt bei Infektionskrankheiten zur verminderten Erregerabwehr und kann die Ausheilung wesentlich behindern.

    Es gibt im CFS Forum einige die einen IL 2 Mangel haben. Mit denen solltest du dich mal unterhalten. Da sind einige die wieder gesund geworden sind. Du must aber alle Fälle das Interferone Gamma & IL 2 hochbekommen. Das blockiert die Heilung.
    Zudem solltest du einen Phagozytose Test machen damit du weist ob die Fresszellen ( Makrophagen ) ordentlich arbeiten.
    Es sieht aber sehr gut bei dir aus. Da kannst du auf alle Fälle mit Immunmodulation einiges erreichen.

    Dr. B aus München kennt sich sehr gut mit IL 2 aus und die CH. in Berlin. Bei einer TH 2 Antwort solltest du ohne Probleme auch eine Langzeit AB Behandlung vertragen können.
    Langzeit AB > Professor G. aus München

    #3178861
    Alexander
    Teilnehmer

    vielen Dank für Deine Antwort. Jetzt habe ich wenigstens einen Ansatzpunkt, wo ich weiter forschen kann. Bisher waren, abgesehen vom auffälligem LTT, alle Tests unauffällig. Meinst Du mit dem CFS Forum das http://www.cfs-treffpunkt.de/ ?
    Werde den Phagozytose & Burst Test anleiern. Welche Präparate kennst Du, die Th1 stimulieren? Und warum schreibt das Labor, dass ich eine Th1/Th2 Balance habe?

    #3178862
    Alexander
    Teilnehmer

    noch eine Bitte – könntest Du bitte eine PN schicken, wer Dr. B aus München ist? Danke im Voraus.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 30)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.