Jacqui

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Rückfall #3188890
    Jacqui
    Teilnehmer

    [quote=Jacqui]Ich habe gefunden , was du meinst. 

    Positivkintrolle ( Antigen ) 38363 cpm 16,1
    Mitogenkontrolle ( PWM ) 42771 cpm  17,9[/quote]

    Kannst du mir dazu etwas sagen ? Du hattest danach gefragt . 

    als Antwort auf: Rückfall #3188888
    Jacqui
    Teilnehmer

    Die olikonalen Banden wurden bei beiden Punktionen nicht bestimmt . Das ist ja das Dilemma. Erst jetzt wollten sie die Banden bestimmen . 

    als Antwort auf: Rückfall #3188887
    Jacqui
    Teilnehmer

    Ich habe gefunden , was du meinst. 

    Positivkintrolle ( Antigen ) 38363 cpm 16,1
    Mitogenkontrolle ( PWM ) 42771 cpm  17,9

    als Antwort auf: Rückfall #3188886
    Jacqui
    Teilnehmer

    Meinst du den LTT Befund ?

    als Antwort auf: Rückfall #3188883
    Jacqui
    Teilnehmer

    Gute Idee , daran habe ich auch schon gedacht. Aber , das ist immer so eine Sache , den Ärzten zu erzählen , was Sie untersuchen sollen . Habe ja nur den LTT mit den Viren und der wird leider nicht anerkannt . 

    als Antwort auf: Rückfall #3188881
    Jacqui
    Teilnehmer

    Sie wollten jetzt nochmal eine Lumbalpunktion machen , die ich abgelehnt habe . Sie sagten , dass die olikinalen Banden fehlen und ich die Punktion wiederholen müsste. Das wäre dann die 3. innerhalb eines Jahres. 
    Jetzt habe ich aber gelesen , dass positive olikonalen Banden zwar MS typisch sind, aber auch bei anderen entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems ( zBsp. Borreliose ) positiv sein können . Also , würde mich das auch nicht weiter bringen. 
    Ja, ich hatte Symtome bei beiden Punktionen . ( Schwindel , Gesichtslähmung taube Zunge, Rachen uvm. )

    als Antwort auf: Rückfall #3188879
    Jacqui
    Teilnehmer

    18.07.2018 

    Liquor klar und farblos
    HB – Nachweis   negativ
    Erytrozyten    <1000
    Zellzahl.       2.              <6
    Protein.      229.            <450
    Lactat.       1.3              1.1-2.4
    Ferritin.     8.6.              <18
    Albumin Quotient. 2.76.      <8.2
    IgG Quotient.   1.2          
    igM Quotient.   0
    Intrathekale IgM Synthese nicht nachweisbar
    Asi Borrelien AK. IgG negativ
    Asi.Borrelien AK. IgM. negativ

     

    als Antwort auf: Rückfall #3188875
    Jacqui
    Teilnehmer

    MRT wurde gemacht am 10.11.18
    Befund: 
    Einzelne unspezifisch verteilte Marklagergliosen beidseits supratentoriell bis max. 3 mm. Im Unauffällige Parenchymstruktur und regelrechte Signalhebung des Hirnparenchyms. Keine Diffusionsrestriktion. Keine intrakranielle Blutung oder ältere Blutungsresiduen. Normale Weite der inneren und äußeren Liquorräume ohne Zeichen einer Liquorzirkulationsstörung. Orientiert unauffällige umtriebigste Strukturen. Soweit in der MRT zu beurteilen regelrechte Pneumatisation der Nasennebenhöhlen und Mastoidzellen beidseits. Steilstellung der oberen miterfassten HWS.

    Aufgrund der unspezifischen Läsionen und meinen Symptomen haben sie mir die Diagnose MS gestellt .

    als Antwort auf: Rückfall #3188871
    Jacqui
    Teilnehmer

    Eine Frage habe ich vergessen . 
    Der Borrelientest Immunoblot von 2013, ( Siehe oben )
    Dort  wurde eine positive Bande p100 gefunden .
    Warum ist dieser  Test negativ ausgefallen . Das ist eine Bande die man erst im späten Stadion nachweisen kann. 
    Ich versteh das alles nicht so wirklich. 

    als Antwort auf: Rückfall #3188870
    Jacqui
    Teilnehmer

    Hallo, 

    ich glaube nicht an die Diagnosse MS. Meine Symptome sind so wechselnd und merkwürdig .Das ist kein Schub.
    Ich habe für die erste Gesichtslähmung damals Kortision bekommen , nicht hoch dosiert , dennoch hatte ich eine heftige Reaktion darauf, so das ich das Kortision abgesetzt habe. Kortision ist bei Borreliose und anderen Infektionen völlig daneben . Aber erkläre das mal den Ärzten. 
    Die Ärzte haben mich damals nur gefragt , ob ich einen Herpes oder einen Zeckenstich hatte , Herpes hatte ich nicht, Stich im Sommer schon. Ob es eine Zecke war ,weiß ich nicht. Also, war die Diagnose Gesichtslähmung durch Stress. Obwohl ich davor 6 Wochen im Bett lag mit heftigen Infekten. 
    Deine Frage nach Untersuchung auf Viren….Wie hätten diese den untersucht werden müssen?
    Sie haben nur ein Blutbild und eine Nervenwasseruntersuchung gemacht. Da war alles in Ordnung. Keine Entzündungswerte. Dann haben sie mich nach Hause geschickt.
    Das ganze geht jetzt ein Jahr , so heftig , dass ich nicht mehr auf die Beine komme. 

    Liebe Grüsse

    als Antwort auf: Rückfall #3188853
    Jacqui
    Teilnehmer

    Der Test vom Hausarzt Juli 2018 

    Borrelien -AK Igg <5 Referenz <10
    Borrelien -Ak Igm 6.  Referenz <18
    Igg Immunoblot.  negativ Referenz negativ
    Igm Immunoblot negativ.  Referenz negativ

    Mehr steht dort nicht. 

    Chlamydien Iga 42 Referenz < 22
    Chlamydien Igg 215 Referenz<22

    als Antwort auf: Rückfall #3188852
    Jacqui
    Teilnehmer

    Einen alten Test habe ich gerade noch gefunden . Der ist von 2013 

    Borrelien -Ak IgG ( IFT ) <1:80 Referenz <1:80
    Borrelien -Ak IgM ( IFT ) 1:10    Referenz
    <1:10
    Borrelien -AK ( IgG -Immunoblot ) negativ
    positive Banden P100 ( 0,5 )
    Borrelien -AK ( IgM – Immunoblot ) negativ 
    positive Banden P41

    Die neuen Test suche ich noch raus

    als Antwort auf: Rückfall #3188850
    Jacqui
    Teilnehmer

    Werde dann doch noch den LTT machen lassen oder ist der recombead-Blot besser?

    V

    als Antwort auf: Rückfall #3188849
    Jacqui
    Teilnehmer

    Western Blot , Elisa und  Nervenwasser
    wurden gemacht . Letztes Jahr im Sommer wurde ich von irgendwas gestochen . Keine Ahnung , ob das eine Zecke war. Ich weiß nur das die Rötung lange zu sehen war. Im Oktober / November dann zwei Infekte hintereinander und dann die erste Gesichtslähmung . Ich hätte auch auf Borreliose getippt. 

     

    als Antwort auf: Rückfall #3188847
    Jacqui
    Teilnehmer

    Ich habe richtig Angst wieder mit Antibiotika anzufangen , da es jedesmal zu heftigen Reaktionen gekommen ist. ( Verstärkung der Symptome ) 
    Ich weiß gar nicht , was ich machen soll , aber so wie es jetzt ist , ist es auch kein Leben . 
     

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 27)