Rückfall

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #319754
    Jacqui
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben, 

    es ist schon länger her , dass ich hier geschrieben habe . 
    Jetzt geht es mir seit einem heftigen Infekt im November 17 wieder so schlecht ,  dass ich einen LTT veranlasst habe ,den ich heute bekommen habe.

    LTT TCH 22 auffällige Werte :

    Chlamydia pneumon.      13,8
    Chlamydia trachom.        14,6
    Varizella Zoster.               17,8
    Herpes simplex 1.            23,5
    Herpes simplex 2.            25,3
    Cytomegalievirus.            22,4
    Staphylokokken.                4,6
    Candida.                          10,0
    Tetatoxoid.                         9,0
    Parvovirus.                        2, 5

    Aspergillus, Streptokokken, Penicillium, Helikobacter Pylori, Yersinien, Toxoplasmose, Giardia Lambia, Methylquecksilber, Nickel, Ebstein Barr und Gluten unter 2 SI.

    NK Zellen.                      13,2 %.          10-30
    NK Zellen.                       198              210-740
    CD 57+NK Zellen            66,1             60-360

    Meine Frage , was muss ich zuerst behandeln ? Viren , Bakterien …….?

    Liebe Grüsse

              

     

    #3188836
    frizzz
    Teilnehmer

    Ganz normale Antibiose , die langsam steigt. Ich mach beispielsweise das BCB protokoll ähnlich stratton- ist aber hart.
    Danach steigt das Immunsystem und die Viren werden weniger.
    Dazu unbedingt Fluconazol danach dann umsteigen auf Naystadin.
    Immunbooster wie Echinazea, Darmbakterien (15 mrd tägl.), Polyoxodonium imminor etc.
    Wichtig auch Chlorella- (gute Quali- 15 Tabl täglich um 16 Uhr)
    Artemisia,
    Traubenkernräparate etc.

     

    #3188837
    frizzz
    Teilnehmer

    Breitbandig erwischst Du eh viele Bakterien, die Viren sollten dann selbst verschw.

    #3188842
    Jacqui
    Teilnehmer

    Hallo, 
    danke für deine Antworten. Was ist das BCB Protokoll?
    Ich hatte mittlerweile 2 Gesichtslähmungen ( eine im November 17 rechte Seite und eine im Juli 18 linke Seite ) , dazu heftigen Schwindel , der mich zwingt im Bett zu bleiben . 
    War jetzt vorige Woche im Krankenhaus und sie stellten die Diagnose MS . Sie wollten mich mit Kortision behandeln . Daraufhin bin ich erstmal geflüchtet. Ich glaube nicht an diese Diagnose . 

     

    #3188843
    Markus83
    Teilnehmer

    Bist du auf Borreliose untersucht worden?

    #3188844
    Marcel
    Teilnehmer

    In dem Fall wheldon protokoll oder? Cpn hast du ja und gegen ctr denke wirkt es auch. Aber ilka weiß am besten drüber bescheid.

    #3188845
    Jacqui
    Teilnehmer

    Ja, Borreliose alles negativ ( Antikörper , Nervenwasser ) 

    #3188846
    Markus83
    Teilnehmer

    Borreliose kann auch seronegativ sein. Wurde da nur ein Elisa oder auch ein Western Blot gemacht? Ich würde an deiner Stelle noch den recombead-Blot in Berlin beim IMD machen lassen. Wheldon hilft auch bei Borreliose, ist ggfs. halt nicht die optimale Therapie.

    #3188847
    Jacqui
    Teilnehmer

    Ich habe richtig Angst wieder mit Antibiotika anzufangen , da es jedesmal zu heftigen Reaktionen gekommen ist. ( Verstärkung der Symptome ) 
    Ich weiß gar nicht , was ich machen soll , aber so wie es jetzt ist , ist es auch kein Leben . 
     

    #3188848
    Markus83
    Teilnehmer

    Borrelien LTT wäre unter Umständen auch sinnvoll. Hast du schon mal eine Zecke gehabt? Ist dir ein Erythema migrans erinnerlich?

    #3188849
    Jacqui
    Teilnehmer

    Western Blot , Elisa und  Nervenwasser
    wurden gemacht . Letztes Jahr im Sommer wurde ich von irgendwas gestochen . Keine Ahnung , ob das eine Zecke war. Ich weiß nur das die Rötung lange zu sehen war. Im Oktober / November dann zwei Infekte hintereinander und dann die erste Gesichtslähmung . Ich hätte auch auf Borreliose getippt. 

     

    #3188850
    Jacqui
    Teilnehmer

    Werde dann doch noch den LTT machen lassen oder ist der recombead-Blot besser?

    V

    #3188851
    Markus83
    Teilnehmer

    [quote=Jacqui]Werde dann doch noch den LTT machen lassen oder ist der recombead-Blot besser?
    [/quote]
    Es sind unterschiedliche Tests. Ich würde beide machen. Der LTT wird aber von Schulmedizinern nicht anerkannt. Hast du die Blutwerte der Borreliose vorliegen oder wurde dir nur gesagt, dass da nichts ist? Ich habe es schon öfters erlebt, dass es hieß, da sei nichts, obwohl der Test positiv war. Besorge dir also unbedingt die originalen Werte und stelle sie ggfs. hier rein.

    #3188852
    Jacqui
    Teilnehmer

    Einen alten Test habe ich gerade noch gefunden . Der ist von 2013 

    Borrelien -Ak IgG ( IFT ) <1:80 Referenz <1:80
    Borrelien -Ak IgM ( IFT ) 1:10    Referenz
    <1:10
    Borrelien -AK ( IgG -Immunoblot ) negativ
    positive Banden P100 ( 0,5 )
    Borrelien -AK ( IgM – Immunoblot ) negativ 
    positive Banden P41

    Die neuen Test suche ich noch raus

    #3188853
    Jacqui
    Teilnehmer

    Der Test vom Hausarzt Juli 2018 

    Borrelien -AK Igg <5 Referenz <10
    Borrelien -Ak Igm 6.  Referenz <18
    Igg Immunoblot.  negativ Referenz negativ
    Igm Immunoblot negativ.  Referenz negativ

    Mehr steht dort nicht. 

    Chlamydien Iga 42 Referenz < 22
    Chlamydien Igg 215 Referenz<22

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.