Userprofile

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 33)
  • Autor
    Beiträge
  • #318384
    Alexander
    Teilnehmer

    Hallo admin,

    erstmal vielen Dank für das tolle Forum und die Möglichkeit, sich auszutauschen. Ich finde Deine Idee mit dem Userprofil einfach Klasse. Ich hatte auch schon über ähnliches nachgedacht, einen Platz, wo man komprimiert Infos über sich ablegen kann, jederzeit verfügbar für andere Forumsmitglieder. Es macht manchmal wirklich keinen Spass, wenn Leute in Threads vom Thema abkommen mit den Fragen, was der eine oder der andere gerade macht, wie er sich fühlt, etc. Es sind natürlich wichtige Infos, keine Frage, doch sie gehören nicht über die Beiträge verteilt, sondern sollten im Userprofil zusammengefasst und ständig aktualisiert werden. Denn sonst verlaufen sich durchaus wichtige Themen im Sand, weil man zum Schluss über ganz was anderes diskutiert als am Anfang. Ich schlage folgende Struktur für das Userprofil vor:

    – Avatar – wäre nicht schlecht, da man sich die Bildchen einfacher merken kann als Namen)
    – Diagnose (Ärzliche Diagnose, LTT-Profile, Laborwerte, etc)
    – Symptome (ausführliche Liste der Symptome und Beschwerden)
    – Therapie (in chronologischer Reihenfolge: welches Protokoll, bei welchem Therapeut)
    – Resume (hoffentlich von jedem hier ausgefüllt mit einer Erfolgsmeldung und Danksagung – siehe den Therad von Andreas 🙂

    Ich würde noch eine Art persönliches Blog einführen, wo jedes Forumsmitglied Updates aller möglicher Art über den Fortschritt seiner Therapie führt (Andreas hat ja etwas ähnliche bereits gemacht – siehe „Meine Geschichte“). Mir hatte es ganz gut gefallen, da man alle Infos zu einer Person in einer komprimierten Art nachlesen kann. Man kann dort berichten was man gerade macht, wie man sich fühlt, usw. Das würde andere Threads enorm entlasten, da solche Zwischenfragen nicht mehr über das Forum verteilt, sondern direkt im jeweiligen Blog gestellt und beantwortet werden können. Das Blog lässt sich sehr einfach als ein Thread mit dem Nick des Benutzers abbilden (muss also nicht extra programmiert werden – vielleicht nur die Reservierung des Namens für den Benutzer selbst).
    So, was meint ihr zu dieser Idee?

    #3178849
    admin
    Verwalter

    Gibts noch mehr Ideen?

    Und wer von Euch würde denn so ein Profil ausfüllen wollen?

    #3178850
    Kern
    Teilnehmer

    klar, würde ich auch

    #3178851
    Supergirl
    Teilnehmer

    hi!
    an und für sich find ich es gut, aber ich würd es nicht allzu umfangreich oder festgelegt ausführen, wenn man lange braucht um alles einzutragen, schreckt das ab.
    ich würde es eher so in der art wie die geschichte von andreas handhaben, lieber diesen vorschlag vom blog, als freier bericht. so könnte jeder reinschreiben, was und wie er will.
    ey, wollt ihr wirklich wissen, wo ich schon überall war? 😉
    *grins* evtl. könnten wir auch eine kostenspalte mit aufführen? nee, blödsinn….
    lg

    #3178857
    Alexander
    Teilnehmer

    Die Struktur des Profils kann man ja wirklich offen lassen, wie in einem normalen Beitrag. Wichtig wäre aus meiner Sicht, dass sich das Profil schnell aufrufen lässt (evtl. durch einen Link auf dem Benutzernamen) und nicht erst gesucht werden muss und dass andere mitdiskutieren können. Für den Informationsgehalt wäre dann jeder Einzelner zuständig. Evtl. kann man eine Beispielstruktur posten.

    #3178870
    admin
    Verwalter

    Das Profil würde erscheinen wenn man auf den Benutzernamen klickt.
    Der ist immer bei jedem Beitrag verfügbar und kann leicht abgerufen werden.
    Jedem einzelnen User wäre es natürlich freigestellt das Profil auszufüllen oder eben nicht.
    Da das mit der Beispielstruktur nie funktioniert wäre es sinnvoller gewisse Felder vorzugeben.
    Die muss man nicht alle ausfüllen
    Am Ende des Profils kann dann ein Textfeld sein wo jeder reinschreiben kann was er will.
    Wenn das ganze Profil ein Freifeld ist, dann ist die Übersichtlichkeit dahin — dann muss man nämlich erst alles durchlesen — auch wenn Du z.B. nur wissen willst welche Medikamente z.Zt. genommen werden.
    Daher glaube ich, ein paar Vorgaben sind hilfreich — sowohl für den User der sein Profil anlegt um nichts wichtiges zu vergessen als auch für den Betrachter des Profils weil man sich besser orientieren kann…

    Wie sind denn weitere Meinungen dazu…

    #3178880
    Alexander
    Teilnehmer

    Hallo Leute,
    wollt ihr euch zu diesem Thema nicht äußern? Ich finde, dass diese Funktionalität uns die Recherche in diesem Forum erheblich erleichtern wird, da man sich gegenseitig viel besser einschätzen und so die häufigen Rückfragen erheblich minimieren kann. Wäre schade, wenn es wegen mangelnden Feedbacks in den Sand läuft.

    #3178881
    Kern
    Teilnehmer

    ich finde anmdins vorschlag gut. also so dass die Struktur vorgegeben ist, so dass es übersichtlich ist.

    #3178923
    admin
    Verwalter

    Keine weiteren Vorschläge???

    #3178991
    admin
    Verwalter

    Ich will das noch mal aufgreifen und bitte um Feedback und Vorschläge

    So könnte das Profil aussehen:

    Username _____________ (gegeben)

    Avatar _____________ (gegeben)

    Geschlecht m/w

    Geburtsjahr _____

    Diagnose hier stellt sich die Frage ob es nur ein Freitextfeld sein soll oder ob wir vor das Freitextfeld noch Auswahlfelder (CPN, CTR, CFS, etc. packen sollen)

    Symptome selbe Frage: nur Freitext oder aber wir Listen da die gängigsten Symptome auf die jeder anklicken kann und im Anschluss ein Freifeld für Bemerkungen

    Therapie Datum und Freifeld mir schwebt vor, dass Ihr Anfangs- und Enddatum angeben könnt sowie im Freitextfeld dann was genau
    Also:
    01/2010 bis heute Artemisin
    02/2010 bis 06/2010 Antibiotika xy
    08/2009 bis 04/2010 Mittel x

    Resume Freitextfeld

    So – jetzt hätte ich gerne eine aktive Beteiligung mit vielen Rückmeldungen!!!

    Lg

    admin

    #3178993
    roxy
    Teilnehmer

    ich würde unter Diagnose und Symptome keinen Freitext machen,sonst wird das zu lang und unübersichtlich,sondern nur Auswahlfelder,unter Symptomen natürlich möglichst grosse Liste,angefangen von Kopfschmerzen bis z.b. Prostataenzündung, also nur mit Häkchen soll jeder beantworten.
    Und nur unter Therapie Freitext lassen,da kann sich dann jeder mehr oder weniger austoben,aber selbst da möglicht strukturiert und übersichtlich, wie schon in deinem Beispiel dargestellt. Danke

    #3178995
    admin
    Verwalter

    …sondern nur Auswahlfelder,unter Symptomen natürlich möglichst grosse Liste,angefangen von Kopfschmerzen bis z.b. Prostataenzündung, also nur mit Häkchen soll jeder beantworten…
    Dann hätte ich gerne Vorschläge für die Listen!

    Diagnose:
    CPN

    Symptome:
    Kopfschmerzen

    Bitte für Ergänzungen die bestehende Liste kopieren und einfach die neuen Begriffe unten drunter schreiben!

    DANKE

    #3178997
    Kern
    Teilnehmer

    Die Grunstruktur ist schonmal super, halte ich für sehr hilfreich, würde auch so viel wie möglich vorgegeben machen. Ein Freitext vielleich noch ganz am Ende optional, dann kann wer sich das anschaut sich auf die wesentlichen dinge konzentieren oder das noch durchlesen, je nachdem wie er will.

    Diagnose:
    CPN
    CTR
    Borrelien

    Symptome:
    „Erkältung/Grippe“
    Schwindel
    Kopfschmerzen
    Diarrhoe
    Panikattacken
    Depressionen
    CFS

    #3179020
    Alexander
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    ich denke, man sollte schon etwas mehr Mühe in die Erstellung der Symptomliste reinstecken und es vermeiden, Diagnosen (z.B. CFS ) mit den Symptomen (z.B Kraftlosigkeit) zu vermischen. Die Symptomliste kann bei CPN ja bekanntlich sehr lang werden. Vielleicht können wir zuerst die Symptome in Kategorieen einteilen, dann wird die Liste schon etwas kürzer. Ich mache hier einen Anfang:

    – Gehirn (Kopfschmerzen, Brain Fog, Migräne, Konzentrationsschwierigkeit, etc)
    – Augen (Augenschmerzen, Trockenheit, Schleiersehen, etc.)
    – HNO Bereich (Hals-/Rachen-/Nebenhöhlen-Entzündungen, Tinnitus)
    – Respirativer Bereich (Bronchen, Lunge)
    – Allergien (Heuschnupfen, Neurodermitis, etc.)
    – Muskeln (Muskelschmerzen, Brennen, etc.)
    – Gelenke (rheumatische Beschwerden)
    – Magen (Magenschmerzen, etc.)
    – Darm (Darmprobleme, Durchfall, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, etc)
    – Urologischer Bereich (Blase, Prostata, Harnwege)
    – Genitalbereich (Scheidenflora etc.)
    – Haut (Hautprobleme, Pickel, etc.)
    – Energiehaushalt (Abgeschlagenheit, Kraftlosigkeit)

    Die Liste ist nur ein erster Wurf und natürlich diskussionswürdig.
    LG, Alexander

    #3179021
    Alexander
    Teilnehmer

    Wichtig wäre aus meiner Sicht noch ein Feld „Labor“ wo man die wichtigsten Tests, wie aktuellen LTT-Ergebnisse, Th1/Th2 Profil, etc. eingeben kann. Damit sollten sich auch viele Nachfragen erübrigen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 33)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.