artgenosse

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: versuch KOMBITHERAPIE #3185046
    artgenosse
    Teilnehmer

    Liebe maximaus,

    danke für Deine Antwort. Ja, leider ist es eine große Hürde, einen Arzt zu finden, der über den Tellerrand schauen kann und will….

    Ich lebe in Wien und habe hier einen Arzt, dem ich weitestgehend vertraue. Meine Schwierigkeiten haben vor über 3 Jahren begonnen, Details kannst DU hier nachlesen

    http://www.chlamydiapneumoniae.de/forum/bitte-weiss-jemand-rat-2090

    Für Arztempfehlungn ist es am besten, wenn Du Forumsmitglieder (aus Deiner Region oder halt Deutschland) per private mail anschreibst! Die Leute hier helfen alle gerne weiter.

    Wünsch Dir auch viel Erfolg, alles Liebe

    Martin

     

    als Antwort auf: Workshop WIEN #3185037
    artgenosse
    Teilnehmer

    Also danke fürs Info einholen und reinstellen.

    Und natürlich schade, dass es keine Option ist.

    Den Hinweis hatte ich übringens von Dr. S**** Bro***ann, die sich selbst schon relativ lange nicht mehr mit dem Thema beschäftigt.

    LG

    als Antwort auf: update – 4 Monate nach Beendigung der Buhner Therapie #3185014
    artgenosse
    Teilnehmer

    Hallo Ilka,
    gratuliere auch herzlich und wünsche Dir dauerhaften Erfolg!
    Kannst Du bitte noch Deine NAC Dosis angeben?
    Und vielleicht die ‚erregerunfreundliche Ernährung‘ etwas näher beschreiben? Konnte dazu mit der Suchfunktion nichts finden.
    LG Martin

    als Antwort auf: Bitte weiss jemand Rat? #3184742
    artgenosse
    Teilnehmer

    Hallo bermu,

    danke für Deinen Beitrag. Du hast schon Recht, ich habe mit der Interpretation meiner Befunde Schwierigkeiten.

    Habe jetzt beide abgetippt und stell sie hier rein:

    In eckigen Klammern [ ] sind die Referenzbereiche, soweit im Befund angeführt.

    Zuerst der alte Befund von vor 1 Jahr:

    ====== JUNI 2013 =======

    Infektionsserologie

    Chlamydien Serologie

     Chlamydien SP-IgA-AK Index(EIA)     39    [<45; positiv ab 55]

     Chlamydien SP-IgG-AK Index(EIA)    13     [<90; positiv ab 110]

     Chlamydien SP-IgM-AK Index(EIA)  188     [<45; positiv ab 55]

    Chlamydien pneumoniae (EIA)

     Chlamydien pneum. IgA-AK (EIA)  0 U/ml   [<22; positiv ab 28]

     Chlamydien pneum. IgG-AK (EIA)  2 U/ml   [<22; positiv ab 28]

     Chlamydien pneum. IgM-AK (EIA)  0.2 S/CO   [<0.9; positiv ab 1.1]

    Chlamydien psittaci (EIA)

     Chlamydien psitt. IgA-AK (IIFT)  negativ

     Chlamydien psitt. IgG-AK (IIFT)  negativ

     Chlamydien psitt. IgM-AK (IIFT)  negativ

    Chlamydien pneumoniae (EIA)

     Chlamydien trach. IgA-AK (EIA)   5 U/ml   [<22; positiv ab 28]

     Chlamydien trach. IgG-AK (EIA)   2 U/ml   [<22; positiv ab 28]

     Chlamydien trach. IgM-AK (IIFT)  negativ

    ========================

    Und jetzt der aktuelle Befund:

    ====== JUNI 2014 =======

    Infektionsserologie

    Chlamydien Serologie

     Chlamydien SP-IgA-AK Index(EIA)    17   [<45; positiv ab 55]

     Chlamydien SP-IgG-AK Index(EIA)  263   [<90; positiv ab 110]

     Chlamydien SP-IgM-AK Index(EIA)   38    [<45; positiv ab 55]

    Chlamydien pneumoniae (EIA)

     Chlamydien pneum. IgA-AK (EIA)  0 U/ml    [<22; positiv ab 28]

     Chlamydien pneum. IgG-AK (EIA)  3 U/ml    [<22; positiv ab 28]

     Chlamydien pneum. IgM-AK (EIA)  0.2 S/CO    [<0.9; positiv ab 1.1]

    Chlamydien psittaci (EIA)

     Chlamydien psitt. IgA-AK (IIFT)  negativ

     Chlamydien psitt. IgG-AK (IIFT)  negativ

     Chlamydien psitt. IgM-AK (IIFT)  negativ

    Chlamydien pneumoniae (EIA)

     Chlamydien trach. IgA-AK (EIA)  4 U/ml    [<22; positiv ab 28]

     Chlamydien trach. IgG-AK (EIA)  4 U/ml    [<22; positiv ab 28]

     Chlamydien trach. IgM-AK (IIFT)  negativ

    ========================

    Hab ich also eine andere, eine unbekannte Gattung an Chlamydien?

    Verstehst Du das?

    LG Martin

    als Antwort auf: Bitte weiss jemand Rat? #3184740
    artgenosse
    Teilnehmer

    Liebe Bina,

    danke für Deine Antwort und die PN! Ich glaub, ich hab schon fast alle Untersuchungen durch….

    *******************

    Borrelien 2x neg.

    Helicobacter pyl. neg.

    Gastroskopie o.B.

    Koloskopie o.B.

    HLA-B27 (M. Bechtterew) neg.

    Schilddrüsenwerte OK

    Tryptase OK

    Elastase OK

    Zöliakie neg.

    Hepatitis neg.

    Yersinien, Salmonellen, Shigellen neg.

    Campylobacter jetzt auch neg.

    Pilzkultur kein Wachstum (vor einem Jahr hatte ich allerdings mäßig Geotrichum candidum)

    Parasiten nicht nachweisbar

    Mykoplasmen, Leptospiren, Anaplasma etc. neg.

    Laktosetoleranz OK

    Fructosetoleranz OK

    DAO und Histaminwerte auch OK

    *******************

    Mit Nahrungmittelunverträglichkeit hast Du allerdings Recht. Ich esse keine Weizenprodukte bzw. meide Mehl und Zucker so gut es geht. Damit haben sich Verdauung und auch meine Hautsymptome deutlich verbessert!

    Einmal war ich glutenfreie Pizza essen….. das war leider keine gute Idee, die Reaktion innerhalb einer Stunde war sehr heftig (Aufstossen, Blähungen, Krankheitsgefühl, Hitzewallungen, Müdigkeit).

    Aber ich denke, die NMU ist auch nur ein Symptom, wie es auch über den Candida heißt.

    Als Ursache hab ich bisher Schwermetalle (Hg aus Amalgam) gehalten; bin jetzt aber aufgrund des Chlamydienbefundes sehr unsicher…

    LG Martin

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)