Andrej

Verfasste Forenbeiträge

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 95)
  • Autor
    Beiträge
  • als Antwort auf: Ferritin niedrig – substituieren? #3187587
    Andrej
    Teilnehmer

    Ich wollte euch hier an Colostrum erinnern, gibts von LR zum Beispiel. Hat das jemand versucht ?

    als Antwort auf: Welche Diagnostik? #3186873
    Andrej
    Teilnehmer

    Danke für Ergänzung, kann man nur Zustimmen,  This includes penicillinderivatives (penams), cephalosporins (cephems), monobactams, and carbapenems.[1]

    als Antwort auf: Welche Diagnostik? #3186871
    Andrej
    Teilnehmer

    Hi, mit Beta-lactam Antibiotika ( alles was mit -cillin endet = Penicillin, Amoxicillin etc. ) wird man erst richtig krank. In DE meint man noch immer β-Lactam-Antibiotika wie Penicilline sind aufgrund der fehlenden Zellwand unwirksam, in Wirklichkeit ist es aber so wie ich auf Wiki veröffentlicht habe >  Im Gegenteil könnte Penicillin den Entwicklungszyklus der Chlamydien unterbrechen und sie persistent machen.[2]  ( das „könnte“  hat man mir editiert, ich finde man hat 100% Chance auf persitente latente chornische Infektion ).
    LG

    als Antwort auf: POLYOXYDONIUM #3186870
    Andrej
    Teilnehmer

    echt,steckt die Regierung dahinter, wusste ich nicht. Ich habe nur das mit Impfung gewusst, macht ja Sinn nicht nur Erreger in den Körper zu schicken. 
    Zu den Studien, Petrovax hat es wohl finanziert, steht zumindest so auf Medigroup Seite, Trial sponsor: Scientific-Production Union Petrovax Pharm 
    und bei General stehen dann verschiedene Institute, Academy, University ( http://www.medigroup.sk/files/nov7.pdf )

     

    als Antwort auf: Aufruf an Alle ! Fragt bei RKI nach ! #3186795
    Andrej
    Teilnehmer

    Hi, da hast du Recht, es dreht sich auch um Geld, Kosten, die Krankenkassen machen Druck weil diese endlos von so vielen Ärzten ver*rscht  werden mit unnötigen OPs die keiner wagt zu hinterfragen, da geht es um 50-100 000 EUR für so eine Darmkrebs OP, und auch wenn die Oma schon keine Chance hatte das zu überleben  und ihr Ehemann und sie selbst erklärt haben man wünsche keine weitere Behandlung wurde die Arme noch bis zu ihrem Ende aufgeschnitten und gequält. Lief ne Sendung darüber wie verdorben und durchfault das System hierzulande ist ( und wo anders sicher auch ) , doch nur wenige haben den Mut das zu sagen. 
    Weil mir selbst der Hausarzt bei Lungenendzündung nur 3 Monate zugeaschaut hat und dann das falsche Antibiotikum gegeben hat muss ich jetzt leiden, Ehefrau weg, geschieden, von der Arbeit wegen Krankenstand entlassen.
    Nun bin ich seit August im Krankenstand und bin gespannt ob ausser von dem Medizinischen Dienst der Krankenkasse die Chlamydiosis Lungen Form Diagnose auch von anderen Ärzten ernst genommen wird, bis jetzt ingorieren das alle erfolgreich weiter und labern nur das alte bekannte „abgelaufene Infektion“ und „das ist sicher Somatoforme Störung“ . 

    Ich sehe das so, die wissen das alle über die Chlamydien, Mycoplasmen etc. , vor allem die älteren Ärzte kennen es sehr gut wie schwerwiegende Erkrankungen es verursacht, jedoch würde man jetzt alle Behandeln, ganz einfach beim Hausarzt, dann könnten die ganzen Fachärzte ihren Laden schliessen, ein Herzchirurg hätte kaum noch was zu tun ( und stellt man sich vor der Studiert jetzt 10 Jahre damit er 200 000 EUr im Jahr verdient ) , 90% der Physiotherpien könnten schliessen, die Psychoärzte auch, Ich meine ist es echt noch keinem aufegefallen das auf jeder Ecke hier eine Physiotherapie steht oder ein Psychiater ? 
    Und was ist mit dem Betrug über das böse Cholesterol ? Wurde alles gefälscht, doch weiterhin bekommen alle Rentner ihre tueren Pillen gegen das böse Cholesterin, inkl. meine Oma mit 120 Eur Rente. 
    Ich habe keine Angst das zu kritisieren, ich habe nichts mehr zu verlieren. 

    Gute Besserung Allen. 
     

    als Antwort auf: Angst vor Ansteckung meiner Familie #3186554
    Andrej
    Teilnehmer

    Chlamydophila Pneumoniae überleben auch 30 Stunden an Oberflächen, meistens ist man von Kindheit an infiziert inclusive Mycoplasma Pneumoniae, Staphylococc Aureus, verschiedne Herpes Viren, manchmal auch Chlamydia Trachmotis, Borrelien, Toxoplasmosis, Yersinien, HPV. Wie weit sich die Parasiten und Viren ausbreiten hängt nur von Immunsystem ab und wie sehr man eiegenen Körper vergiftet mit Phosphaten, Schwermetallen, Weichmachern etc.. Wenn das einmal umkippt wird auch Stoffwechsel gestört, es entstehen alle möglichen Krankheiten, man wird anämisch, so wirkt das Immunsystem mit Eisen Entzug entgegen. Angeblich fehlt in der Nahrung heutzutage Selen was ein Schlüssel Element des Immunsystem ist, mit E Vitamin, und auch die Glutathionperoxidase muss laufen, deshalb NAC, Glutamin, Glycin. und B Vitamine, C Vitamin und D3 nicht vergessen. Antibiotika zerstören Mitochondrien, schädigen deren DNA, Chemie ist also keine Lösung ausser man ist in lebensbedrohlichen Zustand.  Artemisia finde ich ganz gut. Du kannst gerne auch bei Fybromialgie, Lyme Borreliose und ähnlichen Foren nachschlagen, ist immer das gleiche nur jeder sein Arzt hat etwas anderes erfunden als Diagnose, am besten keine oder die beliebte Psycho Schiene. Allgemein ignorieren Ärzte in DE und AT Chlamydiosen, vor allem die latenten chronischen Formen gibt es offiziel garnicht obwohl fast alles was auf der Erde atmet darunter leidet. Früher war man da etwas strenger bei Epidemien und Reinfektionen in Kindergärten, Schulen, Büros, Zeiten haben sich geändert und man soll nicht allzulange leben wenn man nicht produktiv ist, kostet ja alles Geld. 
    Ich kann dir raten Spar dir deine Nerven, Zeit und Gesundheit und meide Ärzte und Krankenhäuser, da bekommt man erst die feinsten Keime. LTT bringt garnix, man wird nur 100 EUR los, kein Arzt wird damit was anfangen können. 
    Falls du akute floride Infektion der Geschlechtsorgane mit Chlamydia Trachomatis hast würde ich aber trotzdem eine Therapie machen, die Organe melden sich dann, aber nicht immer, das ist ja das dumme, und bei Männern bleibt besonders oft unbeachtet da fast keine Symptome auftreten. 

    Viel Glück.

    LG
    Andrej
     

    als Antwort auf: Fluoride #3186513
    Andrej
    Teilnehmer

    Hi Bermu, ich verwende seit Jahren Zahnpasta ohne Fluorid, heisst AJONA. Ein Kumpel meinte einmal das Fluor in Konzentrationslagern ins Wasser dazugegebn wurde damit die Gefangenen keinen eigenen Willen haben und kein Aufstand machen. 
    Gruss
    Andrej

    als Antwort auf: Fluoride #3186512
    Andrej
    Teilnehmer

    Pharmagut hat kein Impressum auf der eigenen WEB Seite und Google kennt das Unternehmn auch nicht = Betrug. 

    als Antwort auf: LTT Befund auf Chlamydia Pneumoniae bei IMD Berlin #3186423
    Andrej
    Teilnehmer

    es geht ja nicht nur um Buhner, es wird vieles empfohlen, Supplemente, Antibiose und die Tinkturen aus Pilzen und Kräutern, man muss auch kritisch bleiben und selber nachdenken, ich vertraue nicht mehr nur so weil es schön klingt. 😀

    als Antwort auf: LTT Befund auf Chlamydia Pneumoniae bei IMD Berlin #3186421
    Andrej
    Teilnehmer

    je mehr ich suche um so mehr Fehler finde ich, hier ist die Liste der Supplemente von cpnhelp
    http://www.cpnhelp.org/publicimages/allsupplementschart.html
    gelistet ist auch Melatonin 9 mg täglich, Supplement heisst dann 5-HTP, doch das passt nicht mehr mit Buhner zusammen, steht so auf seiner Seite: Tryptophan promotes c.pneumonia. Avoid substances that increase tryptophan or serotonin such as 5HTP and SSRIs.

    sogar auf cpnhelp.org steht es nochmal , wohl weil es stimmt, und der Beitrag ist von Februar oder April 2017:
    http://www.cpnhelp.org/test_developed_identify_t

    „The prescence of c.pneumoniae causes disruption in tryptophan metabolism, and restricting it (by restricting protein intake…particularly proteins rich in tryptophan) is a key component of treating c.pneumoniae: „the body’s primary defense mechanism against C. pneumoniae is tryptophan deprivation. This is why people with chronic brain infectionsi have symptoms of serotonin deprivation, including depression, anxiety, insomnia, fatigue, impaired ability to concentrate, and low self-confidence. It’s important not to relieve this by tryptophan or 5-HTP supplementation, both of which promote bacterial growth.“ 

     

    als Antwort auf: LTT Befund auf Chlamydia Pneumoniae bei IMD Berlin #3186420
    Andrej
    Teilnehmer

    Hallo Irene, 
    klar bringen mich fundierte wissenschaftliche Studien und Forschungen/ Tests weiter, hatte noch nicht genug Zeit alles zu lesen aber ich recherchirere schon seit 2014 auf PubMed, bis dahin war ich ja gesund. Wenn das jemanden interessiert hier ist meine öffentliche Favoriten Sammlung: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/myncbi/browse/collection/49876287/

    Ich will nicht Buhner in Frage stellen, die meisten Substanzen in seinem Protokol werden seit Hunderten von Jahren verwendet, ich will es halt besser verstehen wie was wirkt und das möglichst genau mit allen Nebenwirkungen, so kann man es besser nachtrimmen und Schwermetallvergiftungen, Wetterempfindlichkeit oder Stoffwechselstörungen von Herx unterscheiden.

    Zum Beispiel ist Licorice nicht so ungefährlich, Reishi kann Blei beinhalten, Ascorbinsäure fördert Eisenaufnahme im Darm, bakterizide Antibiotika machen Mitochoondrien kaputt, Cryptolepine ( in Cryptolepis und Sida Acuta enthalten = ist das gleiche ) zerstört die DNA in Lymphozyten etc., es gibt da vieles zu beachten, auch Kreuzreaktionen. Einfache Aussage man kann alles mischen ist mir zu wenig. Wenn man sich am Buhner hält und alle Supplemente einnimmt ist die ganze Suppe garnicht mehr so unbedenklich.

    Was mir nicht ganz klar ist, was soll den Buhner Protokoll genau beinhalten, ich habe 3 verschiedene Quellen und verschiedene Kombinationen gefunden, und habe auch Elisa Borre IgM grenzwertig positiv, interessiert natürlich keinen Arzt.

    LG
    Andrej


     

    als Antwort auf: LTT Befund auf Chlamydia Pneumoniae bei IMD Berlin #3186418
    Andrej
    Teilnehmer

    es gibt da auch ein Paar ofizielle Quellen:
    Artemisinins: their growing importance in medicine.
    The Clinical Efficacy of Cryptolepis Sanguinolenta in the Treatment of Malaria.
    Cryptolepis sanguinolenta activity against diarrhoeal bacteria.
    The popular herbal antimalarial, extract of Cryptolepis sanguinolenta, is potently cytotoxic.
    Meta-analysis of the effect and safety of berberine in the treatment of type 2 diabetes mellitus, hyperlipemia and hypertension.
    Antimicrobial spectrum of Alchornea cordifolia leaf extract.
    Antimalarial, antiplasmodial and analgesic activities of root extract of Alchornea laxiflora.
    Hepatoprotective studies on Sida acuta Burm. f.
    Bidens pilosa L. (Asteraceae): Botanical Properties, Traditional Uses, Phytochemistry, and Pharmacology.
    Ganoderma lucidum (Lingzhi or Reishi): A Medicinal Mushroom.
    Antimicrobial effect of the Lingzhi or Reishi medicinal mushroom, Ganoderma lucidum (higher Basidiomycetes) and its main compounds.
    Licorice abuse: time to send a warning message.

    Vitamin and Mineral Supplements: Do We Really Need Them?.
    Significant Effects of Oral Phenylbutyrate and Vitamin D3 Adjunctive Therapy in Pulmonary Tuberculosis: A Randomized Controlled Trial.
    Iron deficiency and anemia predict mortality in patients with tuberculosis.
    Anemia of chronic disease.
    Bactericidal Antibiotics Induce Mitochondrial Dysfunction and Oxidative Damage in Mammalian Cells.
    The role of intracellular glutathione in the progression of Chlamydia trachomatis infection.
    Chronic Lyme Disease and Co-infections: Differential Diagnosis.

    LG
     

    als Antwort auf: LTT Befund auf Chlamydia Pneumoniae bei IMD Berlin #3186415
    Andrej
    Teilnehmer

    mich würde die Quelle interessieren wo die Wirkung der einzelnen Substanzen/ Wirkstoffe beschrieben ist, auf Buhner Web Seite war nichts, nur nimm das und das und es wird gut. Weist du Irene ob man da irgendwo diese Infos nachlesen kann ? Über die Wirkung von Artemisinin steht viel auf NCBI da es ja auch gegen Parasiten verwendet wird. z.B..
    Vertrauen ist gut, überprüfen ist besser. Hier im Forum wurde auch lange Amoxicillin empfohlen, es war im Wheldon oder Straon Protokol drin, dabei sind Beta Laktam Atb unwirksam, erzeugen eher chornischen Verlauf, das steht auch auf NCBI und dank mir jetzt auch auf Wikipedia im Chlamydophila Pneumoniae Artikel.
    LG

    als Antwort auf: Ich Chl. Trach. – Er Chl. Pneu. -> hä???? #3186414
    Andrej
    Teilnehmer

    man muss auch zwischen akuten floriden Infektion auf den Schleimhäuten, Blase oder bei CPn in den Atemwegen und einer latenten chronischen Infektion unterscheiden können, das erste wird kurzfristig mit Atb behandelt wodurch sich wahrscheinlich schon Reistenzen gebildet haben und das zweite kennt keiner, da muss man sich selbst helfen. 
    Ich habe einen Kollegen der hat auch immer wieder Blasenentzündung, seit vielen Jahren, man hat ihn bei Untersuchung infiziert, es tritt dabei auch Fieber auf, er muss dann ins Kranknehaus und dort geben die ihm immer nur das gleiche Atb, Levofloxacin, es ist sehr mächtig und es bekommen normalerweise keine gewöhnlichen Patienten, es ist ein Reserve Atb, und klar es hilft ihm jedesmal, sehr efektiv. Der schwere Nebeneffekt ist es wird der Kollagenstoffwechsel so stark gestört das man ireversible Schäden an Gelenken bekommt oder Sehnenriss. Er hat auch nie einen PCR oder Kultur Nachweis gemacht, nur durch „versuchen wir doch mal“ hat man herausgefunden was wirkt. Immer wieder versuchen die Ärzte auf was anderes umzuschwenken, ohne Erfolg, lässt er nicht zu. 

     

    als Antwort auf: LTT Befund auf Chlamydia Pneumoniae bei IMD Berlin #3186410
    Andrej
    Teilnehmer

    ja es tötet ab aber repariert nicht das Immunsystem und entgiftet auch nicht, man hat mehrere Baustellen, das ist mir klar. Anämie chronischer Erkrankung ( latenter EIsenmangel ) entsteht als Folge der Infektion im Körper, es ist eine Schutzmaßnahme des Immunsystem [wie wir ja wissen füttern fast alle Organismen das Eisen], die Leber produziert Hepcidin und regelt so das Ferritin herunter welches das Eisen zu den Zellen transportieren könnte, aber auch die löslischen Transferrinrezeptoren wo es sich andocken soll so wie auch der Ferritin Wert sind bei mir Grenzwertig unten. Bei ACD ( Anemia of Chronic Disease )  wird auch die Aufnahme von Eisen im Darm um 80% herunterreguliert, an diesem Punkt denke ich ist es kontraproduktiv Ascorbinsäure einzunehmen ( ist in der Liste 2000 mg Vit. C täglich ).

    Man hat also eine Stoffwechselstörung, wohl nicht nur Eisenmangel,  und Vergiftung und Immunsystem ist geschädigt, so ein Teufelskreis. 
     

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 95)