Noch keine Diagnose, bitte um Tipps! - chlamydiapneumoniae.de

Noch keine Diagnose, bitte um Tipps!

Startseite Foren Persönliche Krankengeschichten Noch keine Diagnose, bitte um Tipps!

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #319218
    Helmut
    Teilnehmer

    Hallo!

    Tolles Forum, sehr informativ!
    Bin zwar aus Österreich, hoffe aber trotzdem willkommen zu sein! 🙂

    Zu meiner Person:
    49J, M, 185 cm, 80 kg. Seit 18 Jahren Vegetarier
    Hatte das Glück, das ich die letzten 20 Jahre NIEMALS krank war.
    Habe lange Zeit Ultraausdauersport gemacht. (3 x 100km Läufe, zig Marathons usw…)
    Sehr viele Wald & Bergläufe

    Aber dann im September 2013…
    Bemerkte bei einem meiner Waldläufe das mir die Sehne unter dem li. Knie (innen) sehr schmerzte.
    (leicht gerötet, nicht geschwollen) Konnte kaum noch laufen.
    Der HA sagte Überbelastung – Laufpause.
    Dieser Sehnenschmerz übertrug sich in den nächsten Wochen langsam (ohne Sport) auf das linke Knie.
    Ich schmierte Salben, Quark…..ohne Wirkung!
    Leider breitete sich dann dieser Schmerz weiter auf die (innenseite) des Oberschenkels aus, hoch bis zu den
    Hoden, kurzer Hodenschmerz und weiter runter auf das rechte Knie.(brennender Schmerz)
    Dann ging es recht schnell, faszikulationen in beiden Waden, HWS Syndrom (es hat richtig „geknackt“ in der HWS)
    breiiger Stuhl, Krankheitsgefühl, plötzliches „knacken“ aller Gelenke, Schlafstörung, leichter Tinnitus, erhöhter Puls,
    Untertemperatur (35,8), kalte Zehen & Hände, Blutdruckentgleisungen (100/150 dann wieder 65/90)
    Ich dachte ich fall um…

    Der HA machte ein kl. Blutbild (CRP, BSG, CK, Leukos) alles normal. Da keine Entzündungswerte vorlagen, wird es wohl ein Virus sein, sollte mich einige Tage ausruhen…

    Das war mir zuwenig und habe mich dann von verschiedenen Ärtzten untersuchen lassen.
    Zt- Privat, man wartet MONATE auf Termine – unser System….
    Internist:
    gr. Blutbild – keine Entzündungen (CRP, BSG), Cholesterin leicht erhöht, sonst alles OK
    Borrelien (ELISA – mehr gibts in Österreich nicht, LTT ist ein Fremdwort)..negativ
    B12, Vit. D, Folsäure – in der Norm
    Blutzucker – in der Norm
    Schilddrüse (mit szinti) – OK
    Doppler-Sono der Venen – OK
    Immunglobuline – IGa, IGg, IGm – in der Norm

    Orthopäde:
    der war überfordert, überweisung zum Rheumadoc

    Rheumatologe:
    Keine Entzündungswerte (CRP, BSG), Harn auch OK, also keine Bakterien
    Keine ANAs usw. (Kollagenose)

    Neurologe:
    EMG der Waden & Oberschenkel – OK
    Tetanietest – OK
    MRT der LWS – OK.

    Dann noch privat MRT vom Schädel & HWS (je 183.-)
    Schädel; alles OK
    HWS: leichte Abnützung von C5 & C6

    Mein Status Quo:
    Leichte Schmerzen in beiden großen Zehen
    Faszikulationen beider Waden
    Gelenkschmerz li. Knie.
    Sehnenschmerzen (unter den Knieen)
    HWS sehr schlimm, knackst immer
    rechte Handfläche „prickelt“ immer (durch die HWS ?)

    Nun zu meinen Fragen:
    Kann man eine Bakterielle Infektion durch jegliches fehlen von Entzündungswerten im Blut ausschließen?
    CRP  0,5  (<5)
    BSG – normal

    Wo könnte ich noch ansetzen?

    Ein herzliches Danke
    & Grüße aus Österreich
    Helmut

     

    #3184606
    ilka
    Teilnehmer

    Hallo Helmut,

    durch deine Waldläufe denke ich sehr an Borrelien und Elisa liefert zu oft falsch negative Ergebnisse.
    Das BCA (Borrelien-Centrum-Augsburg) wäre ein guter Anlaufpunkt, um eine sicherere Diagnose zu bekommen.
    Lies dich bei ihnen ein, sie sind sorgfältig in der Amnamnese, nach meiner Erfahrung.

    Gut ist auch Buhners Healinglyme Seite, um mit pflanzlichen Heilmitteln zu arbeiten, nicht nur Borrelien, sondern viele andere Erreger.

    Um Erreger abzuklopfen , wären auch mehrere LTTs ,z. B. beim IMD Berlin möglich.

    LG Ilka

     

    #3184607
    bina
    Teilnehmer

    Chronische Infektionen wie diese erhöhen den Crp sehr oft nicht…ich denke bei deiner Geschichte auch an Borrelien.
    wenn du eine Österreichische Kontaktadresse brauchst schreib mich an 🙂

    #3184609
    dave92
    Teilnehmer

    Hallo Helmut,

    ich habe einen Beitrag von Andreas von 2009 gefunden, wo er kurz auf die Entzündungswerte eingeht:

    „Die Entzündungsmeßung beruht meines Wissens nach auf der Erfassung der Reaktion der weißen Blutkörperchen auf eine mögliche Entzündung. Die weißen Blutkörperchen reagieren aber nicht mehr besonders, wenn die Entzündung zum Dauerzustand geworden ist. Chronische Entzündungen werden deshalb nicht erfaßt.“

    Gruß Dave

    #3184610
    Helmut
    Teilnehmer

    Hallo Ilka & Dave!

    Ein herzliches DANKE für Eure Infos.
    Hier in Österreich sind wir in dieser Beziehung weit hinter unseren netten Nachbarn.
    Höre immer das Gleiche, „Ihr Blutbild ist TOP, sie sind gesund.“

    Wegen meiner Zuckungen (Waden) haben sie mich gleich auf ALS untersucht.
    „Fühlen sie sich schwach……“
    Ich bin im falschen Film, dachte ich mir!

    Morgen hab ich in Graz einen Termin bei einem Neurologen der sich auf Borre spezialisiert hat.
    Mal sehen was er sagt, bin ja schon froh wenn ein Artzt sich mal die Zeit nimmt & zuhört.

    Werde aber bina mal eine PN senden, die mir eine Österreichische Kontaktadresse sagen kann.

    Also DANKE nochmals
    Helmut

    #3184618
    Helmut
    Teilnehmer

    Hallo,
    der Grazer Neuro war wirklich ein „Spezialist“
    Er hat meine Muskelschmerzen in meinen Oberschenkeln als
    „Myofasziales Schmerzsyndrom“ diagnostiziert,, da EMG und ENG (Gott sei Dank)
    voll OK sind.
    Die Beschwerden in der HWS haben damit nichts zu tun,
    und außerdem ist ein Borrelien ELISA voll genug,
    und Infektion habe ich auch keine da ich keine Entzündungszeichen im Blut habe.

    Nur einen Tag in meinem Körper und er würde anders reden…..
    Aber ich glaube solche Erlebnisse habe viele hier gemacht.

    DANKE bina für die Kontaktadresse in Graz.

    Liebe Grüße
    Helmut

    #3184648
    USCHI2010
    Teilnehmer

    Hallo Helmut,

    ich kann Dich so gut verstehen!
    Blutwerte sind top, also hast Du auch nix;-(

    Ich bin schon seit 4 Jahren auf der Suche und Gewissheit habe ich immernoch nicht:-(

    #3184657
    ilka
    Teilnehmer

    Hallo,
    nun, wonach man nicht sucht, kann man nicht finden. Alles andere mag ja in Ordnung sein, löst aber nicht das Problem.
    Was man fühlt,  ist anwesend, es spielt sich nicht im Kopf ab (docs lieben diese Aussage).
    Leider müsen wir alleine auf Detektivarbeit gehen.

    LG Ilka

    #3184658
    Helmut
    Teilnehmer

    Hallo;
    Dank dieses Forums habe ich sehr vieles gelernt.
    Super nette „Mitbetroffene“ mit vielen Ernährungs, NEMs und sonstigen Tipps.
    Dank bina habe ich jetzt einen Termin am 20.05 bei einer Spezialistin in Graz.
    Hoffe deshalb auf baldige Diagnose.

    Danke
    Helmut
     

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.