Meine Geschichte

Startseite Foren Persönliche Krankengeschichten Meine Geschichte

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #319821
    Christina Gehse
    Teilnehmer

    Hallo ihr lieben ich lese schon seit einiger Zeit mit.
    Ich bin seit 2017 krank seit einen Zeckenbiss ganz am Anfang waren meine clamydien Werte sehr hoch der IGA im Elisa Test jetzt nur noch IgG bei 100. Ich hab auch Borrelien ich bin nicht mehr arbeitsfähig bin 31 Jahre alt und seit zwei Jahren schwer krank. Ich hab jetzt nocheinmal Geld in einen ltt investiert und der war bei clamydia Pneumonia bei 40 bei Borrelien auf 9.
    Ich fühle mich schrecklich MS würde ausgeschlossen aber meine Oberschenkel Schultern Oberarme alles ist so sehr betroffen das ich denke das ich sterbe. Oder ein Pflegefall werde. Ich bin auch aus dem Raum Nürnberg und suche dringend nach einen Arzt der für sowas ein Ohr hat und auch eine Behandlung mitmacht. Würde gerne das wheldon Protokoll machen.
    Hattet ihr auch so heftig Muskelschmerzen Verhärtungen und alle sehnen Knochen ich hab auch Trigeminusneuralgie usw. Ich kann nicht unterscheiden was schlimmer ist Borrelien oder clamydien aber ich vermute die clamydien.
    Könnt ihr mir Tipps geben zu Ärzte?! .
    Ich glaube die leben auch in meiner Stirn und Nebenhöhlen klingt bescheuert aber ich glaub es ist so. Wenn ich Antibiotika nehme pulsiert es da. Ich bin total verseucht und schwer krank. Vielleicht könnt ihr mit Tipps geben und helfen und Leute die genau so schlecht dran waren habt ihr euch wieder hin gebracht?
    Liebe Grüße Dina

    #3189579
    Markus83
    Teilnehmer

    Wenn es seit einem Zeckenbiß ist, sind es wohl keine Chlamydien, denn die werden nicht über Zecken übertragen. Ich schicke dir ne Arztadresse für zeckenübertragene Erkrankungen in der Nähe von Stuttgart. Ist aber privat zu bezahlen.

    #3189580
    Christina Gehse
    Teilnehmer

    Doch es sind clamydien leider, ich denke es das es durch die Zecke übertragen wurde. Wenn nicht weiß ich auch nicht woher aber die Werte sind sehr hoch ich denke ich hab beides erwischt Borrelien und Clamydien. Gibt es noch jemand hier mit der Kombination?

    #3189581
    frizzz
    Teilnehmer

    Es ist vollkommen normal, daß mehrere intrazelluläre Infekte gleichzeitig auftreten.
    Auch unter Therapie „wandelt“ sich der Anteil derselben.
    ein Infekt ist ein hochkomplexer Vorgang, der Symbiosen innerhalb der verschiedensten erreger zur Ursache hat.
    Darum ist ja auch die Suche nach „der ursache“ sehr mühsam und auch irgendwann mal sinnlos.
    Auch kann die absolute Interpretation von Testergebnissen, die letztlich alle zufällig entstehen, zu einer Denkblase führen.
    Ich habe die Erfahrung, daß das wentdecken EINES Erregers als Anlass für eine Therapie zu sehen ist.
    Es werden ja bei einer Therapie sowieso breitbandige Mittel eingesetzt, die gegen mehrere Arten von erregern wirken. Auch ist das Ansprechen und die Verträglichkeit sehr individuell, so wie das Immunsystem und die Toxinausscheidungsfähigkeit.
    Jahrelanf Laboregebnisse zu diskutieren, zu vergleichen zu …. ist eine Diskussion einer Kristallkugelschau.
    Man muß irgendwann die „Praxis um Rat“ fragen.
    Wenn du Chlamydien in Verbindung mit Borellien hast (es gibt ja 5 Arten…)
    Wird Dein Therapeut das richtige tun.
    In der BCA etc. ist das ein völlig normaler Ausgangspunkt.

    #3189582
    ilka
    Teilnehmer

    Markus, Chlamydien und weitere sind Co-Infektionen bei Borreliose.

    #3189583
    Christina Gehse
    Teilnehmer

    Dankeschön für eure Antwort. Ilka darf ich fragen was du für Symptome hattest? Du hast ja Hardcore das Jahre lang ausgehalten und es hat sich gelohnt sooo Toll.
    Hattest du auch Borrelien? Ich weiß echt nicht was schlimmer ist ,das stimmt mit dem Test. Ich hab nur ein Problem ich bekomme immer sehr viel Herpes und hab denke auch noch ein vitales Problem gibt es jemandem der wheldon gemacht hat und Aciclovir dazu genommen hat?
    Anders denke ich halte ich das nicht aus mein Immunsystem ist so geschwächt ich hab immer zu wenig Leukozyten und zu wenig neutrophile Granulozyten.
    Kennt jemand Dr Bieger? Glaubt er das es sowas gibt mit chronischen clamydien?
    Liebe Grüße

    #3189588
    lallalu
    Teilnehmer

    Markus und Ilka: Zecken übertragen keine Chlamydien. Chlamydien kann man sich überall her holen, außer von Zeckenbissen. Türklinke im Hotel reicht, dann aufs Klo und man fasst sich wohin oder puhlt sich in der Nase (wer macht das nicht!) Schon ist es passiert. Borrelien schwächen das Immunsystem. Dann haben Chlamydien und andere Bösewichter einfach ein super leichtes Spiel. Borreliose sicher zu diagnostizieren geht am besten über eine Lumbalpunktion. Christina: Fang nicht an die Ursache zu suchen. Davon wirst Du nicht gesund. Nimm die Energie, gesund zu werden und verschwende sie nicht an Gedanken ans Warum und Wieso und Woher. Und vor allem – lasse Dich NICHT auf die Psychoschiene schieben LG Lallalu

    #3189589
    frizzz
    Teilnehmer

    Ich halte eine Lumbalpunktion für zu riskant- es geht viel einfacher über Elispot oder LTT aus dem Blut.
    Dann mit der Therapie beginnen, und schuen.
    erst bei Misserfolg in der Rückenmarksflüssigkeit weitersuchen.
    Viele vorgeschädigte Patienten kommen sehr in Stress, durch invasive Untersuchungen.
    Das ist unnötig

    #3189594
    lallalu
    Teilnehmer

    Es ist immer wieder der Hammer, wenn man sich im Forum austauscht und dabei feststellt, dass den Ärzten viele Dinge angeblich gar nicht bekannt sind (?!?!) Elispot und LTT hat man mir nicht einmal angeboten. Da sieht man mal wieder, dass nur um Geld geht.

    #3189596
    Markus83
    Teilnehmer

    [quote=lallalu]Da sieht man mal wieder, dass nur um Geld geht.[/quote]
    Z.B. bei den Laboren, die diese Tests anbieten. Denn wissenschaftlich validiert sind die nicht; deshalb bietet es dir auch kein Kassenarzt an.

    #3189597
    Irene
    Teilnehmer

    … ob „wissenschaftlich validiert“ oder nicht: bei mir entsprachen die LTT-Ergebnisse immer meinen Symptomen und waren so für mich eine wesentliche Orientierungshilfe während Buhner. Und so bin ich gesund geworden. Und nur darum gehts doch…

    #3189599
    Marcel
    Teilnehmer

    Kann in dem Punkt Irene nur zustimmen. Körpergefühl und LTT korrelierten.

    #3189600
    Markus83
    Teilnehmer

    [quote=Irene]Und nur darum gehts doch…[/quote]
    Es geht hier erstmal um eine korrekte Diagnose. Und niemand ist damit gedient, wenn ein Test falsch positiv ausfällt und man in Wirklichkeit was anderes haben sollte. Einzelne positive Erfahrungen ändern daran auch nichts. Wenn Buhner anschlägt ist das auch kein Beweis für eine Chlamydieninfektion, da die Therapie ja nicht spezifisch ist für Chlamydien. Das IMD sollte endlich mal ordendliche Studien machen und publizieren, anstatt sich nur eine goldene Nase an den LTTs zu verdienen. Von den anderen Laboren fange ich gar nicht erst an.

    #3189601
    ilka
    Teilnehmer

    HI, ich stimme Irene ebenso zu, auch ich bin gesund geworden,bevorzuge ebenso den LTT, habe viele Erreger abklären lassen, übrig blieb cpn.

    #3189604
    Irene
    Teilnehmer

    Mit deinem Mantra des „nicht validierten LTT“ ist hier auch niemandem gedient… Das liest sich bei dir immer so, als wäre bewiesen, dass der LTT grundsätzlich falsch positive Ergebnisse liefern würde, was die Dinge ziemlich verdreht; denn so stimmts ja nicht. Ich bin sehr froh und dankbar, dass es diese Testmöglichkeiten beim IMD gibt. Und wie gesagt: mit eigenem Wissen und Körperbewusstsein lassen sich die LTT-Ergebnisse durchaus lesen und als Ressource nutzen. Wäre ich bei Antikörpertests stehen geblieben, v.a. bei der Aussage „der IgA zeigt eine aktive Infektion an“, die so in ihrer Absolutheit einfach nicht stimmt, wäre ich heute immer noch nicht gesund. Jeder hier muss seinen Weg gehen, und das ist kompliziert genug, da sind „Breitseiten“ wegen eigenen Frusts nicht sehr hilfreich…

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 32)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.