Lycopene Inhibits Propagation of Chlamydia Infection

Startseite Foren Neuste Forschungsergebnisse Lycopene Inhibits Propagation of Chlamydia Infection

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 48)
  • Autor
    Beiträge
  • #319685
    JohnnyE
    Teilnehmer

    7mg Lycopin pro Tag (auch in Tomaten) haben bei freiwilligen die IGG Serumtiter innerhalb eines Monats deutlich gesenkt.

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5602621/#!po=74.1071

     

    #3187506
    Markus83
    Teilnehmer

    Interessant. Leider gibt es keine Placebo- bzw. Kontroll-Gruppe. Man weiß also nicht, ob die Titer auch ohne Behandlung abgefallen wären. Zudem ist es ja nicht sicher, dass ein Abfallen der Titer auch bedeutet, dass die Infektion zurückgedrängt wird.

    Da das Lycopen wahrscheinlich nicht so teuer ist, bietet es sich an, einfach mal den Selbstversuch zu machen. Also Bestimmung IgG, dann Einnahme Lycopen und wiederum Bestimmung IgG. Hat jemand Interesse da auch mitzumachen?

    #3187508
    Markus83
    Teilnehmer

    Den Volltext der Studie gibt es übrigens hier: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5602621/pdf/SCIENTIFICA2017-1478625.pdf

    Zwei der Autoren arbeiten für Lycotec, die Firma, die das Lycopen herstellt. Man muss also mit den Ergebnissen vorsichtig sein. Weiß jemand, ob und wo man das Lycopen in D beziehen kann?
     

    #3187511
    frizzz
    Teilnehmer

    Lycopin ist auch nur ein Carotinoid wie Möhren etc.
    Gleichwohl ist der Gehalt in Tomaten, soweit ich weiß, etwas höher.
    Antioxidans.
    Lebensmittelfarbstoff „Carotinoide“.
    Ich würd gern was zu den Rotalgen wissen- Hab da auch nen Tröt seit einiger Zeit.

    #3187512
    Markus83
    Teilnehmer

    Das Lyc-o-mato scheint eine gute Bioverfügbarkeit zu haben, siehe auch hier: https://d-nb.info/1001586646/34

    Gibt es bei lifeextension zu kaufen: https://www.lifeextensioneurope.de/mega-lycopene-15-mg-90-softgels

    Mal schauen, ob ich es ausprobiere. Müsste halt zweimal Antikörper bestimmen (vorher/nachher). Da ich derzeit wieder AB nehme, kann ich auch nicht unterscheiden – falls eine Änderung eintritt – ob es jetzt von den AB oder dem Lycopen war. Ich glaube auch ehrlich gesagt nicht so ganz an die Studienergebnisse, deshalb wollte ich es selber mal verifizieren. Der Abfall von IgG ist m.E. zu stark in der kurzen Zeit (normale HWZ von IgG soll 3 Wochen betragen).

    #3187513
    frizzz
    Teilnehmer

    Nimm lieber Lactoferrin. Das hab ich auch zu den AB dazu.

    #3187515
    Markus83
    Teilnehmer

    Ich will doch wissen, ob ich die Studienergebnisse reproduzieren kann. Sie scheinen mir nämlich fast nicht glaubhaft zu sein. Allerdings macht es jetzt denke ich unter AB keinen Sinn, denn die räumen grade ordentlich auf.

    #3187520
    JohnnyE
    Teilnehmer

    Ich hab mir mal ne Packung bestellt und werde es mal nen Monat versuchen.

    #3187523
    Markus83
    Teilnehmer

    Meinst du das Lyc-o-mato? Ich will es auch probieren, allerdings mit vorher/nachher IgG/IgA-Messung. Ist nur blöd, dass ich gerade erst wieder mit AB angefangen habe.

    #3188063
    Markus83
    Teilnehmer

    So, 2 Monate Lycopin 15 mg als Lycomato, zusammen mit Doxy. Titer unverändert bzw. sogar leicht gestiegen.

    März: IgG 450; IgA 60 (<22)
    Mai: IgG >500; IgA 70 (<22)

    Ich denke das Ergebnis würde genauso aussehen, wenn man das Lycopin aus der Studie verwendet hätte, weil die Ergebnisse insgesamt sehr unplausibel sind (wie oben in Beitrag 5 begründet).

    #3188071
    JohnnyE
    Teilnehmer

    Die entscheidende Zutat scheint das Phosphatidylcholine sein. Nur in der Kombination Lycopene 7mg: Pc 10mg erreicht das Lycopene die Zellen. Ohne das Pc sind in deren Studien die IgG auch gestiegen.
    https://patentimages.storage.googleapis.com/f7/d3/b1/56e6e5488ae53a/imgf000038_0001.png

    Das scheint aber nur sehr Effekt inhibitierend zu sein, sodass man die damit auch nicht ausrottet, sondern quasi die Chlamydien effizient in die aberrante Form zwingt.
    Die Kombination produziert z.B. Carocelle Supplements. Aber hab noch keinen Shop gefunden der nach D liefert.

    #3188072
    JohnnyE
    Teilnehmer

    Diese Kombi ist auch deren Patent.

    #3188075
    Biene
    Teilnehmer

    Bringt uns das was, wenn sie in die Abberante Form wechseln? Ok, weniger Beschwerden in dem Augenblick, aber auf Dauer hilft das nicht weiter, oder?

    #3188076
    JohnnyE
    Teilnehmer

    Bin ich mir auch nicht sicher. Die argumentieren damit, dass man die damit erstmal bremsen kann, der Körper sich erholen kann und dann die selber in Schach halten kann. Und das rund 50% aller Erwachsenen die hat ohne gesundheitliche Probleme.

    #3188078
    frizzz
    Teilnehmer

    Das sind Aussagen, die nicht überprüft werden.
    Gerade die aberranten Körperchen machen Gelenkbeschwerden und können einen fertig machen (Mich zum Beispiel).
    Hatte die bei meiner letzten AB einfach „vergessen“.
    Mittlerweile ist es u.a. offiziell, daß viele Stents und Herz bypasse durch frühzeitige AB gegen Chlamydien verhindert werden können.
    Eine Therapie KANN nur erfolgreich sein, wenn über Monate/Jahre alle Formen der CP bekämpft werden, incl. Pilze die zwangsläufig entstehen und mit denen (und vielen anderen Erregern auch viral) die C interagieren.
    Darum führt eine ständige Suche nach EINEM (also DEM) Erreger nicht immer weiter.
    Wenn das Immuns. mal von einem Err. entlastet ist, dann hat es auch die Möglichkeit sich mit anderen auseinanderzusetzen,
    Das ist aber von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
    Gerade im Alter wird das IS ja „schlechter“
     

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 48)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.