Trachomatis welche antibiose und welcher nachfolger von prof. G. ? !

Startseite Foren Chlamydia trachomatis Trachomatis welche antibiose und welcher nachfolger von prof. G. ? !

  • Dieses Thema hat 11 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Monaten von chris_k.
Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #319793
    Patrick0091
    Teilnehmer

    Hallo Communitiy…wende mich nun ein zweites mal an euch, zur groben vorgeschichte… bin männlicxh und mittlerweile 27 jahre alt

    vor 4 jahren wurde bei mir trachomatis ferst gestellt, es zeigte sich durch die herkömm,lichen Beschwerden wie permanentes Brenngefühl in der hahnröhre und permanenten Hahndrang auch wenn die blase leer ist bzw wenn du ganz wenig urin in der blase enthalten ist !
    los ging es mit 10 tage doxyclicin, natÜrlich waren ab diesen moment alle kunftigen chlamydien tests negativ…
    nach mittlerweile 10 verschieden urologen, mehrere urologische untersuchuingen in der uniklinik düsseldorf, mehreren monotherapien, sowie mehreren heilpraktikern und hautärtzten bin ich echt am ende…. ich habe auch die buhner therapie versucht was nebenbei auch ein kostspielige sache war welche mir wohl die symptome etrwas eingedemmt haben, sie aber niemals komplett verschwinden….auch das in deutschlang von der Pharmaindustrie verbotene kürbiskernextrakt ist etwas was die symplome lindert aber die sache ebenfalls nicht verschwinden lässt…( ein Mann in der schweiz/ Österreich verkauft es noch zum Glück )

    und der besagte Professor Werner G. aus München ist leider im Ruhestand und egal wie ich hinterher telefoniert habe, es gibt keinen Nachfolger mit seinem Wissen !

    Ich weiß das hier mehrere Mitgilieder aus diesem Forum sich von ihm behandeln lassen haben in Form von Antibiosen !
    in einen anderen Beitrag habe ich von einem andreas gelesen, wessen Eintrag leider schon über 6 Jahre alt ist, das bei ihm eine Antibiose von Minozyklin, cotrimioxazol, metrotinidazol sowie gepulst josamycin erfolgreich war nur leider waren keine Mengenangaben der stoffe bekannt…. weiß vll jemand von euch welcher Artzt solch einen guru ersetzen könnte wie den Professor Werner G. ??? oder hat vll jemand sich von ihm behandeln lassen und kann sogar Mengenangaben zu der Antbiose machen was er oder sie selber nehmen musste ??? Ich hoffe sehr das hier jemand drin ist der oder die mir weiter helfen kann,LG Patrick

    #3189330
    frizzz
    Teilnehmer

    Wo willst du denn 2 Jahre lang Antibiotika her bekommen?
    Da solltest Du schon Dich begleiten lassen- auch wegen der tests und deren Interpretation.
    Ich fahr alle 3 Monate von Bayern nach Bratislava in die BCB Klinik

    #3189333
    Patrick0091
    Teilnehmer

    hallo frizzz, vielen dank für deine antwort !per online artzt konsulting wenn alle anderen stricke reißen sollten also man bekommt jedes rezept mittlerweile legal online, so hätte ich die medikamente schonmal in der hand ge3habt…was ist diese bcb klinik genau ? …haben die wirklich einen plan von der materie, also das sie sich öfter mit fällen wie meine bzw. unseren auseiannder setzen ???

    #3189340
    frizzz
    Teilnehmer

    Ich bin, aus Kostengründen da. Das ist eine Partnerklinik der BCA. Die Cheffin hat viel über intrazell. Infekte geschrieben. Mittlerweile sind viele Ärztinnnen dort, und es gibt auch „Wohlfühlmedizin“ wie Vit C Infusionen etc. aber das muss „uns“ nicht jucken. Wenn man, so wie wir, „vorbildung“ hat findet die sicher einen Weg. Deren Konzept ist anders als das vom G: Langsam anfangen später 3-4 Ab letztlich macht sie stratton mit Wheldon Anleihen (bei Problemen) nicht sehr gerne weechselt sie die AB- das war ja G Prinzip, und sie tastet sich grade an Cotrim ran. Als nächstes hat sie meine Empfehlung des Josamycin auf dem Schirm, will aber vorher an der Uni untersuchen lassen, ob es in ihre Theorie passt. Keine Ahnung- ich trau es mir selbst nicht zu, da man den Mut schnell verliert und Unsicherheit sich breit macht, bei Selbsttherapie mit AB. Ich finde einen Austausch mit Ärzten schon hilfreich

    #3189346
    Bachforelle
    Teilnehmer

    Hallo Patrick! Ich war selbst Patientin bei Prof G. Die damalige Therapie war erfolgreich, doch hätte ich mehr Erreger abklären müssen. Und jetzt habe gerade wieder ein Bakterienproblem. Ich glaube nicht, dass er der einzige ist, der sich auskennt. Es gibt eine Menge Ärzte meiner Meinung nach. Ich bin auch gerade auf der Suche und teste mich einfach durch. Ich denke das wichtigste ist einen Arzt zu finden, der dich ernst nimmt und mit Dir die LTT Tests macht. Lass dich nicht entmutigen. Prof. G hatte enormes Wissen, doch hatte er auch seine ganz eigene Therapieform – die umstritten ist. Ich persönlich würde beim 2. Anlauf auf ein Wheldon Protokoll aufspringen.

    #3189348
    Marcel
    Teilnehmer

    Hi wenn du einen alternativen Behandlungsweg möchtest, kannst du in meinem Tagebuch vorbeischauen. Werde denke ich mal in den kommenden Monaten noch eine zusammenstellung schreiben. Hatte selber mit trachomatis zu kämpfen.

    #3189349
    Patrick0091
    Teilnehmer

    So entschuldigt die später Antwort, am 09.05 wird zum Glück Blut abgenommen und ein ltt test gemacht ich lasse euch wissen was es gegeben hat! Ich werde mal Kontakt aufnehmen mit der bca Klinik danke frizzz für den Tipp, wegen den kodtengründen… Ist es ein großer Unterschied? Komme leider aus dem westlichen Teil nrws… @marcel, gern würde ich auch in deinem Tagebuch rein schauen wie du deine trachomatis besiegt hast??? Wie komme ich darauf?

    #3189350
    Patrick0091
    Teilnehmer

    Hallo bachforelle, ja die Suche ist wirklich bisher aussichtslos gewesen!… Kannst du mir schreiben, welche Antibiotika er dir damals verschrieben hatte und die Dosierungen?… Das könnte ich nach dem ltt test meinem Arzt direkt mit vorschlagen… LG

    #3189351
    Marcel
    Teilnehmer
    #3189352
    Marcel
    Teilnehmer

    Die wirkungsvolle Therapie mache ich seit dem 28.12.18. Das davor war nur Suche nach der richtigen Therapie.

    #3189353
    frizzz
    Teilnehmer

    @Patrick.
    Also innerhalb der BCA gibt es Unterschiede je nach Arzt
    Die Liste kannste runterladen. Musst eh vorher alles ausfüllen
    Die Bratislava BCB ist natürlich wesentlich billiger.
    Insbesondere die AB sind in Slowakei billig- Fluconazol SEHR billig.
    Zum Teil sind das Generika aus Zypern.
    Aber wenn Du so weit weg wohnst, ist das wohl kein Weg da Du ja eine irre teure Anfahrt plus Hotel hast.

    #3190001
    chris_k
    Teilnehmer

    @patrick

    bist du denn in deinem Thema weitergekommen?

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.