Meine Geschichte und Hilferuf!

Startseite Foren Persönliche Krankengeschichten Meine Geschichte und Hilferuf!

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #319692
    Ruffy
    Teilnehmer

    Hallo alle zusammen,

    ich will jetzt mal meine Krankheitsgeschichte mit euch teilen.
    Ich bin 28 Jahre jung und war bis ende Dezember wo mein Albtraum anfing kerngesund, ich hatte plötzlich schmerzen beim wasserlassen und ging direkt an Heiligabend ins KH.

    Die Diagnose war Urethrites und ich bekam für 5 Tage Levofloaxcin, die schmerzen gingen sofort weg.
    Ich ging aber trotzdem anfang Januar zum Urologen, der machte ein Abtrich das ergbniss war Ctrach positiv.

    15 Tage Doxy a 200mg bekam ich, ich hatte bis dato keine beschwerden, nach der Behandlung war der nächste Abstrich jedoch immer noch positiv also bekam ich 14 Tage Erythrorymcin 2 mal täglich.

    Am Ende der Erythrorymcin Behandlung fingen die Beschwerden an, meine Beine kribbelten morgens beim aufstehen, es ging aber über den Tag wieder weg.
    Ich ging zu meinen Urologen der schickte mich jedoch weg, mit der Begründung es handelt sich nicht um ein Urologisches Problem.
    Ich ging in mehrere KH keiner konnte/wollte mir helfen, mir wurden nur irgendwelche Theorien aufgetischt woran es liegen könnte.
    Eine Ärztin aber gab mir den Tipp zu einem Hautarzt zu gehen, da sie sich mit Sexualkrankheiten auskennen.
    Ich suchte mir einen in der Nähe, der machte mit mir alle möglichen Tests Blut, Stuhl und Ejakulat wurden getestet.
    Es war alles was getesetet wurde negativ bis auf Candida und ein Vitamin D mangel, mein  Arzt ging dann von einer Autoimmunerkrankung aus.
    Ich ging dann noch zum Rheumatologen, in der zwischenzeit wurde aus kribbeln morgens Gelenschmerzen an den Beinen und Muskelzuckungen. Ergebniss beim Rheumatologen, ich hab kein Rheuma.
    Ich habe dann meinen Hautarzt überreden können ein LTT zu machen, ich kam durch Recherchen im Internet darauf
    (Danke das es euch gibt wirklich danke)
    Die Laborwerte habe ich nach Ostern erhalten:
      
    Ctrach SI 33
    Cpn     SI 11

    Meine Symptome zurzeit sind Gelenkschmerzen vorallem an den Beinen, Muskelzucken, Trockene Augen, schmerzen AM Kopf (keine normalen Kopfschmerzen) und ein komisches gefühl am Rücken es ist kein Schmerz oder kribbeln.

    Ich war jetzt bei sovielen Ärzen keiner wollte mich behandeln und mein Hautarzt ist auch schon an seiner Grenze, er hat mir wirklich 3x Azithromycin a 500mg verschrieben und meinte dadurch wird es besser.
    Die hab ich jetzt auch durch und es ist nicht besser hätte ich mir aber auch vorher denken können.

    Ich habe mir jetzt alles auf der Liste für die Buhner Therapie bestellt müsste hoffentlich alles diese Woche noch ankommen. Ich werde versuchen hier so viel wie möglich vom Therapieverlauf zu schreiben wie möglich.

    Ich schreibe hier vorallem, weil ich mich total allein gelassen fühle, deswegen bitte ich euch die schon an dem Punkt wo ich gerade bin waren, falls ihr Tipps habt bitte lasst es mich wissen.

    LG
     

    #3187635
    kristin23
    Teilnehmer

    Hallo :). Hier bist du jedenfalls schon mal richtig und sicherlich gut aufgehoben :). Es gibt die neue und die alte Buhnertherapie, die alte Therapie findest du hier auf der Seite unter „Therapie“ und die Neue ist aus seinem Buch und wurde hier auch schon öfters erklärt. Die meisten User, die gerade neu anfangen, machen die neue Therapie aber mit der Alten sind bereits Leute geheilt/tolle Ergebnisse erziehlt worden. Ich mache eigentlich die Neue, habe dann zur Alten geswitched aber da ich die Pilze nicht so gut vertrage mache ich die Neue plus die Plize 2 x täglich plus Artemisia Annua. Meine Ernährung habe ich umgestellt, ich versuche Zucker zu meiden wo es geht, esse viel Gemüse, mache relativ viel Low Carb und vegane Tage. Alleine gelassen fühlen sich hier glaube ich viele, ich gehe auch nicht mehr zum Arzt wegen der Sache, nur noch für mein LTT im Mai oder wenn was gyn. ist (was zum Glück seit Buhner nicht mehr der Fall war). Da du dir Buhner ja bereits bestellt hast, bist du definitiv auf dem richtigen Weg :).

    #3187638
    Markus83
    Teilnehmer

    Dass Chlamydia trachomatis neurologische Beschwerden machen soll, ist mir jetzt nicht geläufig. Dass es sich unter wirksamer Therapie zu einer system. Infektion auswächst, halte ich auch eher für unwahrscheinlich. Mit Buhner wirst du aber keinen Schaden anrichten.

    Was mir bei dir in den Sinn kommt, ist dass du möglicherweise durch das Levofloxacin gefloxt wurdest. Informiere dich mal in die Richtung, z.B. hier https://www.youtube.com/watch?v=iBCbMU58cag

     

    #3187639
    kristin23
    Teilnehmer

    Ctr lösen sehr wohl neurologische Beschwerden aus. Das können dir viele User inklusive mir bestätigen.

    #3187640
    kristin23
    Teilnehmer

    Da muss man auch einfach nur im Forum lesen. Wenn du selbst nicht drunter leidest und keine Ahnung hast dann lass doch bitte solche Aussagen.

    #3187641
    Markus83
    Teilnehmer

    Wieso wirst du beleidigend? Ich habe nur gesagt, dass es mir nicht geläufig ist. Falls du eine belastbare Quelle hast, wäre ich interessiert. Für Cpn gibt es sehr viele Nachweise, dass diese neurologische Beschwerden auslösen können. Vielleicht auch für CTR, das weiß ich nicht. Aber dass deine Beschwerden von CTR ausgelöst werden, mag deine Meinung sein, belastbare Belege dafür kannst du aber nicht bringen, sonst müsstest du ja nicht ausfällig werden.

    #3187642
    Ruffy
    Teilnehmer

    Danke für deine Antwort aber zwischen meinen Beschwerden und der einnahme von Levofloaxcin sind Monate vergangen wo ich keinerlei schmerzen hatte, deswegen kann ich es schon auschließen.

    #3187643
    Ruffy
    Teilnehmer

    Könntest du mir vielleicht einen Link schicken, wo ich mir die neue Therapie für CPN CTR von Buhner anschauen kann wäre sehr nett und welche NEM sind eigentlich sinnvoll zu nehmen?
    Wenn man sich hier alles durchliest und sieht was für verschiede NEM empfohlen werden wird das doch auf dauer einfach zu viel, da schluckt man den ganzen Tag nur Tabletten/Kapseln, trinkt Tinkturen und Tee 🙂

    #3187644
    kristin23
    Teilnehmer

    Ich werde nicht beleidigend. Ist mir jetzt auch zu blöd das auszudiskutieren.

    #3187650
    tanka_123
    Teilnehmer

    Deine Votamine und Mineralien kannst du beim Arzt checken lassen. Dann wirst du sehen, ob und welche Vitamine dein Körper benötigt. Dann muss man nicht alles querbeet nehmen. 

    #3187652
    Ruffy
    Teilnehmer

    Ich habe am 18.04 ein Termin bei meinem Arzt der auch den LTT bei mir gemacht hat, ich werde ihn darauf ansprechen, danke.

    #3187653
    Biene
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich schreib mal, was Buhner sagt (hatte den Satz nämlich selbst kürzlich wieder gesucht):

    „Generell können und werden alle Chlamydienorganismen ähnliche Gewebe infizieren und damit ähnliche Zustände schaffen. Während Ctr hauptsächlich genital sein soll und Cpn hauptsächlich am Atemtrakt, sind sie in ihrer Wahl nicht begrenzt. Herz- und Gefäßerkrankungen, Arthritis, Lymphome und neurologische Erkrankungen sind häufige Probleme bei beiden; beide können die Genital- und Atemwege infizieren.“

    Was alles in der neuen Buhner-Therapie genommen wird, steht hier:
    http://www.chlamydiapneumoniae.de/forum/die-neue-buhnertherapie-2495
    Beiträge #3 und #5, spätere evtl. auch noch

    Ruffy, hab ich das richtig mitgekriegt, dass Dein Arzt einen LTT veranlasst hat, der von der Kasse übernommen wird?

    Lg Biene

    #3187654
    Ruffy
    Teilnehmer

    Hallo Biene,

    nein, ich habe meinen Arzt dazu gedrängt, da ich den Verdacht hatte das die Beschwerden durch Ctrach ausgelöst werden obwohl alle Ärzte was anderes behaupteten. Den Test musste ich also selber zahlen und ich hatte im Endeffekt leider recht.
    LG

    #3187718
    frizzz
    Teilnehmer

    @markus
    Das alles Alles auslösen kann, ist bekannt. Schulmedizinisch hinkt man da hinterher, vor allem weil ja nicht alles dokumentiert wird. Warum soll ein Arzt, der Psychopharmaka verschreibt, dokumentieren daß er weiß daß CT der Auslöser war?
    Des weiteren ist doch die Behandlung meist übergreifend, und wenn man sich dazu entschliesst behandelt man eh alles (fast) mit.
    insofern ist es müsssig, immer über Nachweise verschiedenster Art zu diskutieren.
    Soweit meine Einschätzung.
    Für den Patienten ist es völlig egal, warum er Neurobeschwerden hat. er will nur, daß sie weggehen.
    Und das gehen sie in 90% der Fälle nach richtiger AB Mehrfachbehandlung , oder manchmal auch nach Buhner.
    Wichtig ist nur, einen Arzt zu finden der eine Langzeit AB mitträgt, statt versuchsweisen Psychomittelchen

     

    #3187765
    Ruffy
    Teilnehmer

    Als ich diesen Artikel geschrieben habe fingen die Neurologischen Beschwerden erst an so ca. 2 Tagen vorher oder so. Ich Buhner jetzt seit 1 Woche und die neurologischen Beschwerden am Rücken sind ganz weg und am Kopf geht es auch zurück ich spüre es kaum, der Rest ist noch da. Ich nehme gerade an Tinkturen Barberry, Baicalensis, Miltiorrhiza, Bidens pilosa, Polygonum cuspidatum, Glycyrriza und Andrographis, Cordyseps und Whitania Somnifera als Kapseln. Werde diese aber bald auch auf Tinkturen umstellen, wenn ich meinen Vorrat aufgebraucht habe. Vitamine nehme ich A, E und B6 und 12  und Zink dazu. Zusätlich noch Capryl- Undecansäure, da ich auch Candida habe durch die AB vorher. Gelatinpulver für die Regeneration vom Gewebe, Probiotike für Darmflora.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.