Antipilzmittel - Empfehlung - chlamydiapneumoniae.de

Antipilzmittel – Empfehlung

Startseite Foren Schulmedizinische Therapie Antipilzmittel – Empfehlung

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #319737
    Flames
    Teilnehmer

    könnt ihr mir ein gut wirksames Antipils Mittel empfehlen mit möglichst wenig Nebenwirkungen?
    Diese Gels für Zunge und Darm hatte ich schon, diese habe ich nicht gut vertragen.

    #3188559
    Markus83
    Teilnehmer

    Nystatin oder Amphotericin, das letztere verschreibungspflichtig. Wieso glaubst du einen Pilz zu haben? Nimmst du AB? Ich nehme Nystatin für den Darm um das möglichst nicht überwuchern zu lassen.

    #3188560
    Irene
    Teilnehmer

    Natürliche Antipilzmittel sind Manuka Honig MGO 400 und der Heilpilz Hericium. Ich habe seitdem keine Probleme mehr. Es ist, als hätte ich nie welche gehabt.

    #3188561
    JohnnyE
    Teilnehmer

    Mir ging es Anfang diesen Jahres lange Zeit sehr schlecht (fühlte mich Beduselt, schlapp, schwindelig, tierischen Durst den ganzen Tag,…), was sich als Candida/Staphylokokken Mischinfektion im Darm rausgestellt hat. 7 Tage Sempera 7 die ich mal genommen hatte, hatten nichts gebracht, sodass ich lange dachte das Candida keine Rolle spielte. Sempera wirkt aber kaum Lokal im Darm.
    Nachdem ich dann mit Nystatin und hochdosiert Lactobazillus gasseri gegen Staphylokokken angefangen bin, waren die Symptome nach wenigen Tagen komplett weg.
    Auch wenn viele sagen das Nystatin eher schwach ist, im Darm wirkt es meiner Meinung nach sehr gut. Hab es zeitweise höher dosiert mit 3×2 Tabletten.

    #3188562
    Markus83
    Teilnehmer

    Wer verschreibt eigentlich sowas wie Itraconazol?

    #3188563
    Flames
    Teilnehmer

    Doxy/Tini/Azi und Amoxicillin mit Clavulans haben wojl ihre Spuren hinterlassen auf der Zunge ganz deutlich gelber Belag, Bauch ständig aufgebläht am den Händern und auf der Stirn schuppige trockene Stellen …
    Meine Freundin nimmt Sporanox seit ca. 4 Monaten hat aber auch ziemlich heftige NW das Zeug, Manuka und Probiotika sowie das Gel zeigen bei mir keine Wirkung mehr, müsste also etwas wirksameres sein.
    Dazu möchte ich gerne das neue Buhner Protokol machen, es sollte daher von den Wechselwirkungen noch kompatibel sein – bei Sporanox hab ich da Bedenken …

    #3188564
    frizzz
    Teilnehmer

    Das sind typische Ercheinungen der wild gewordenen Erreger zusammen mit einem brach liegenden Imunsystem.
    Bei mir ist beim 3 Metropuls die Zunge auch „explodiert“.
    Die Entgiftung und Abtötung der Erreger ist noch nicht abgeschlossen. Wenn man jetzut mit AB aufhört gehts wieder von vorne los.
    Wer AB nimmt, MUSS ein Pilzmittel wie
    Fluconazol
    Itraconazol
    oder
    Nystatin hoch dosiert (Nystadin 500 000 / 2 ! Tabletten am Tag) nehmen.
    Das freie Spray ist viel zu wenig.

    Die Antipilzmittel zerstören den Bakterienschleim der Co-Infekte

    #3188579
    Flames
    Teilnehmer

    werde ab nächster Woche eine AB Pause einlegen müssen, von daher sollte es etwas sein was möglichst schnell Wirkung zeigt das Fluconazol scheint wohl ziemlich effektiv wenn ich mir das so durchlese …
    Hast du es mal genommen und wie lange?

    #3188581
    Markus83
    Teilnehmer

    Gelber Belag auf der Zunge ist eher kein Pilz (Candida ist weiß). Im Zweifelsfall einem HNO zeigen, ggfs. Abstrich. Vermute mal, du hast dir da Keime selektiert. Fluco würde ich nicht nehmen (Resistenzproblematik und nicht unerhebliche Nebenwirkungen; dazu teuer). Da der Pilz wenn überhaupt lokal auf den Schleimhäuten sitzt, scheint mir Nystatin am sinnvollsten. Das wirkt nur lokal und wird im Magendarmtrakt nicht aufgenommen. Dazu (auch unter Antibiose) Dr. Wolz Darmflora plus select.

    #3188584
    frizzz
    Teilnehmer

    Du hattest NW bei Fluco? Unvorstellbar- ich nahm es über 4 Monate. Das Itraconazol hat Wachträume verursacht- DAS nehm ich nicht mehr.
    Nystadin gibt es als 500 000 Tabletten- davon nehm ich grade 2 am Tag.
    Das was Flames da an Eigentherapie macht ist auch aus meiner Sicht hochriskant. Er und seine Partnerin haben ständig mit Infekten zu tun, und keiner behandelt bis er mal 4 Wochen beschwerdefrei ist.

    #3188586
    Flames
    Teilnehmer

    ich behandle ziemlich genau so wie deine Behandlung aussieht, meine Partnerin ist so gut wie Beschwerdefrei meine CPN Werte gehen runter, habe aber vor 3 Jahren eine reaktive Arthritis von den Chlamydien bekommen und die verschwindet leider nicht bislang … aber wie auch immer, ich muss jetzt was gegen den Pilz machen das wird immer mehr und dafür werde ich die AB Pause nutzen.
    Wie sieht das aus bei Fluco, dazu soll ja keinesfalls AB genommen werden … kann man denn die Buhner Tinkturen denn zusammen mit Fluco nehmen?

    Andrographis
    Houttuyniakraut-Tinktur
    Salvia miltiorrhiza (Rotwurzsalbeiwurzeltinktur)
    Scutellaria baicalensis (Baikal-Helmkrautwurzeltinktur)
    Cordyceps mycelium (Cordyceps-Tinktur)
    Withania somnifera (Ashwaganda)

    #3188587
    Markus83
    Teilnehmer

    Mal so aus Interesse: Behandelst du dich selbst und verantwortet das ein Arzt? Wie gesagt, gelber Belag auf der Zunge ist m.E. eher kein Pilz. Selbst wenn, dann würde ich lokal behandeln und nicht systemisch.

    #3188593
    frizzz
    Teilnehmer

    natrürlich kann und soll man Antimykotika mit den meisten AB zusammen nehmen. Die synergetische wirkung WILL man ja (Bakterienschleim auflösen der Coinfekte, Vorbeugung etc. ) Pilze können einen brutal zusammenhauen. LTT Candida wäre mal gut.

    #3188600
    frizzz
    Teilnehmer

    W<as passiert denn, wenn Du Deine Zugne reinigst mit blauen Gel oder dem Waterpik?
    Es kann auch ein Hinweis sein, auf runtergehendes Immunsystem- bei mir  war das so.
    Auch Alkohol Zigaretten machen sowas.
    Oder Deine entgiftung ist zu schwach, daß es über die Zunge geht.
    Immerhin nimmst du ja diese Nahrungsmittelgifte soweit ich weiß.

    #3188601
    Flames
    Teilnehmer

    ich muss frizzz 100% zustimmen, so eine Dauer AB Behandlung verursacht Pilz und der muss beseitigt werden. Nachdem meine Freundin nach einer AB Behandlung eine Sporanox Behandlung gemacht hat sind bei ihr keine Chlamydien mehr nachweisbar. Ich denke auch das Pilz Chlamydien begünstigt bzw. das abtöten erschwert.
    Der Belag auf der Zunge geht nicht weg, da kann ich mit Zahnbürste soviel schrubben wie der Tag lang ist, wenn ich spucke ziehen sich ausserdem Fäden, auf der Stirn und an den Pobacken gibt es Ansätze, trockene schuppige Haut  …. ich muss also was gegen den Pilzbefall machen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.