Welche LTTs genau

50 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Schrödinger
So welche LTTs brauche ich jetzt genau? Auf Erreger Ctr, Cpn, Immunstatus, TH1-TH2 Switch. Was ist noch wichtig?
Markus83
Man sollte nur das testen, für was man auch Anhaltspunkte hat. Bei neurologischen Problemen gehört da CTR nicht dazu. Viel eher noch die Borrelien. Bezüglich Borrelien würde ich dann LTT-Borrelien und recombead-Blot machen. Den LTT auf Cpn werde ich dir nicht ausreden, würde aber ergänzend auf jeden Fall IgG+IgA auf Cpn dazu machen.

Was versprichst du dir von der Th1/Th2-Bestimmung und Immunstatus? Hat das irgendwelche Auswirkungen auf deinen Therapieplan? Falls nicht: Spare dir das Geld für Sachen, die therapeutische Konsequenzen haben. Davon gibt es sehr viele, z.B. Vollblutanalyse auf Mineralstoffe und die ganzen Erregergeschichten. Kannst du nochmal deine Symptome stichpunktartig aufführen?
frizzz
Also Berlin empfiehlt zum TH1 TH2 den TH17 mitzumachen.
Sicherheitshalber kannst ja noch alle 4 Borellien LTT mitmachen.
LTT Immun meinst du mit Immunstatus?
Längerfristig kannst mal Autoimmunantikörper überlegen.
"Alles auf einmal" ist sicher ein Wunsch, aber vieles ergibt sich ergibt aus dem ergebnis.
Viele machen den NK-Zell Zytotoxiditäzstest dazu.
 
kristin23
Ctr, Cnp, TH1TH2, dann Immunfunktion wurde mir geraten und ich würde noch Vitamine und Mineralien testen lassen damit man richtig unterstützen kann :). Borreliose kann man auch testen lassen.
Schrödinger
Hab mir gerade die Preisliste angesehen. Immunfunktion, Ctr, Cpn, TH1-TH2 Balance, Borreliose 4, TH17, CD 57, da bin ich auf 800 Euro. Puhh
tanka_123
Mache doch zuerst bei den Bakterien nur IGG, IGA, diese Kosten viel weniger. Und dann kannst du schauen, bei welchen LTTs sinnvoll sind. Ich habe z. B. das bei Borrelien gemacht. Alles 0,00 rausgekommen. Da braucht man kein LTT zusätzlich... Ich finde Mineralien und die wichtigsten Vitamine schon wichtig, weil man direkt gegensteuern kann und in der Zukunft auch kein Geld für unnötige Nems ausgibt. CD 57 Zellen sind lt. meiner Ärztin schon wichtig, da es ein direkter Nachweis ist, dass Immunsystem mit etwas kämft( falls  zu niedrig, natürlich)... 
Schrödinger
Ja bei mir ist bei keinem Antikörpertest was positiv gewesen. Nur der IGG von CPN war über 200. Alles andere war unter der nachweisbarkeitsgrenze. 22. Deswegen. Aber bei mir war der klare Auslöser Geschlechtsverkehr. Es begann 1 Woche nach dem Sex. Deswegen check ich das alles nicht.
Schrödinger
Nährstoffanalyse and Vitamin hat gepasst. Wobei da lässt sich ja auch wieder streiten. Die einen sagen der Serumwert reicht vollkommen die anderen meinen wieder der Holo Tc.
tanka_123
Die „Grenzen“ sind für den Katz! Je länger du infiziert bist, desto niedriger sind die IGGs. Meins ist bei 7,1( alles, was unter 20-22 ist, wird als negativ bezeichnet). Mein LTT liegt aber bei 15, also deutlich positiv. Ich meinte eher die 0,00 Grenze;) Aber wenn du die Werte schon vorher checken lies und überal Bakterien-Kontakt zu sehen ist, dann kommst du um einen LTT leider nicht drumherum... Es ist klar, dass wir alle mehrfach infiziert sind, aber meistens gibt es einen „Übeltäter“, der heraussticht. 
tanka_123
Und ein hoher IGG-Titer bei CPN wird nicht automatisch den positiven LTT bringen. Mein Mann hatte bei CPN IGG 110 und LTT<2, bei CTR war Sein IGG deutlich niedriger, dafür LTT bei 20! Die zwei Werte haben nichts gemeinsam. Also können deine Probleme durchaus durch CTR kommen, obwohl die CPN IGG höher ist. 
Schrödinger
Es ist eigentlich nichts positiv. Nur der IGG CPN aber ich weiß was du meinst. Also als Laie wenn ich google ist es für mich ne klare Chlamydien infektion. Es haben auch nur Doxy und Azy geholfen. Was auch darauf oder Borreliose hindeutet. Aber meine ganze Symptomatik, Gelenkschmerzen, trockene Schleimhäute, besonders Augen,sind für mich doch ein sehr starker Hinweis auf Chlamydien. Ich habe zwar Asthma aber niemals eine Lungenentzündung oder Probleme beim Atmen Husten so wie hier viele schreiben.
Markus83
Welche Symptome hast du nun konkret? Wie ist die genaue Krankengeschichte? Davon ist die Testung abhängig.

Isoliertes IgG gegen Cpn spricht denke ich am ehesten für eine durchgemachte Infektion. Bei aktiver Infektion würde man positives IgA erwarten. Wobei man da auch nicht 100%-ig sicher sein kann. Wenn nun aber nur isoliert  IgG vorliegt und der LTT positv ist, weiß man auch nicht, ob der LTT falsch positiv ist. Ich würde außer dem Borrelien LTT keinen LTT machen (und den auch nur an zweiter Stelle, nach dem Western Blot).

Wie ich dir schon geschrieben habe, solltest du alle Teste sein lassen, die keine therapeutischen Konsequenzen haben oder nicht zu einer konkreten Diagnose taugen. Dazu gehören z.B. Immunstatus und Th1/Th2-Status.

Warst du schomal beim Lungenarzt? Hast du nachweislich Allergien? Deine Gelenkschmerzen und Augenprobleme können in der Tat auf Chlamydia tr. hinweisen. Warst du schonmal beim Rheumatologen? Diese Sachen sollte man alle klären lassen, bevor man im Rahmen einer Selbstdiagnose viel Geld ausgibt, das meistens noch zum Fenster hinausgeschmissen ist. Ich beschäftige mich mittlerweile viele Jahre mit der Thematik und habe viele tausende Euro Lehrgeld bezahlen müssen. Daher weiß ich, was es heißt, wenn man Geld zum Fenster rausschmeißt.
Markus83
tanka_123 wrote:
Die „Grenzen“ sind für den Katz! Je länger du infiziert bist, desto niedriger sind die IGGs. Meins ist bei 7,1( alles, was unter 20-22 ist, wird als negativ bezeichnet). Mein LTT liegt aber bei 15, also deutlich positiv.


Wohl ein Indiz, dass der LTT falsch positiv ist. Wieso "glaubst" du dem LTT und nicht den Antikörpern? Kannst ja mal spaßeshalber eine Mail ans IMD schreiben, wie es sein kann, dass die Antikörper negativ sind, aber der LTT positiv ist. Da wäre ich auf die Antwort gespannt.
kristin23
TH1TH2 und Immunstatus finde ich aber schon wichtig...
Markus83
kristin23 wrote:
TH1TH2 und Immunstatus finde ich aber schon wichtig...


Wieso soll das wichtig sein? Ändert sich deine Therapie dadurch und wenn ja, wie?
frizzz
Nun- ein völlig erniedrigtes Immunsystem erholt sich normalerweise unter AB oder anderen Behandlungen.
Ausschluß Viren und Pilze  denn DA kanns auch sein. Wird oft vergessen-
Schrödinger
Also Markus ja hab ich alles gemacht. Es waren alle Antikörper Werte IGA immer negativ. Egal auf was. Borreliose IGM immer negativ und IGG mal kurz auf 7 sonst nicht messbar. Ich war beim Rheumatologen, hab HLA 27 bestimmen lassen. Also alles was die Schulmedzin her gibt. Keiner hat mir geglaubt. Ich hab meine Ärztin angelogen um an Azy zu kommen. Geholfen haben nur Azy bzw. Doxy. Bessere Wirkung mit Metro pulse. Hatte nie Herxheimer und bekomme auch keine wenn ich mir 3000 Acc einwerfen und nachdem ich sowieso immer nur symptomatisch behandelt wurde und es auch nicht wirklich einen Anhaltspunkt gibt was jetzt stimmt und was nicht werd ich jetzt einfach Buhner machen und mir dann die Immunglobuline geben. Ich hab es einfach satt. Entweder hilft es oder ich bleibe halt ewig Bettlägrig.
Schrödinger
Meine Krankengeschichte ist ganz eindeutig. Hab meine Freundin gevögelt und nach ner Woche hat mein Schwanz wie Feuer gebrannt. Alle Tests bei Ihr und bei mir negativ. Und seit dem geht's immer weiter. Gelenkschmerzen, Müdigkeit etc.
frizzz
Irgendwie ist das widersprüchlich.
Dann mach doch erst mal 2 Jahre AB zu CT.
Buhner ist ja bei CP empfohlen.
PS: Deine Freundin sollte auch Tests machen
Schrödinger
Erstens sind wir nicht mehr zusammen. Zweitens interessiert sie das nicht da sie ja keine Probleme hat. Was mir auch so gehen würde. AB sind Langzeit keine Option da es mich auf Dauer nicht raus gerissen hat. Ich muss am Immunsystem ansetzen. Buhner hilft auch bei Ctr nur so zur Info.
Markus83
Wenn dir Azi und Doxy geholfen haben, wieso nimmst du die dann nicht weiter? Kannst du keinen Arzt finden, der es verschreibt?
Schrödinger
Ich habe ja Rezepte. Kann es mir einfach holen aber auf Dauer ist es keine Lösung. Mein Immunsystem ist so schwach dass es immer wieder rezidivierd. Also ist AB nicht die Entlösung. Deswegen Buhner bzw. Immunglobuline eventuell in Kombination mit AB
kristin23
Buhner's Protokoll bei Chlamydien ist sowohl für Cnp als auch für Ctr, steht auch so in seinem Buch. Ich persönlich würde es auch erst mal mit Buhner versuchen bevor ich mir ewig ABs reinhaue. Wenn es nach dem Sex aufgetreten ist dann finde ich es vollkommen legitim davon auszugehen, dass es Ctr sind bzw sein könnten und ein LTT diesbezüglich zu machen. Ich weiß, dass manche hier LTTs nicht glauben aber ich finde, es gibt hier genug Leute denen es geholfen hat. Es gibt weitaus sinnlosere Tests als das. Jeder soll seinen eigenen Weg gehen und wenn jemand ein LTT machen möchte dann soll er das tun. Da es relativ kostspielig ist wenn man nicht privatversichert ist, finde ich es auch wichtig zumindest fürs Erste nur relevante Dinge testen zu lassen. Also wenn Schrödingers Probleme nach dem Sex aufgetreten sind frage ich mich, warum man Ctr in Frage stellen sollte aber dafür auf zB Borreliose testen soll. Natürlich kann man das auch machen aber wenn jemand sagt mein Immunsystem ist am Sack und mein Penis brennt dann würde ich Ctr und Immunsystem relevante Dinge testen. Zumindest für den Anfang.
Markus83
kristin23 wrote:
Also wenn Schrödingers Probleme nach dem Sex aufgetreten sind frage ich mich, warum man Ctr in Frage stellen sollte aber dafür auf zB Borreliose testen soll.


Ich bin davon ausgegangen, dass er neurologische Probleme hat und das mit der Vorgeschichte wusste ich ja auch nicht. Prinzipiell sind Gelenkschmerzen und Augenprobleme mit Ctr vereinbar. Wurde mal ein Abstrich gemacht (Auge, Harnröhre -> PCR CTR) ?
Markus83
Woher weißt du, dass dein IS am Boden ist?
Schrödinger
Ja wurde alles gemacht. Hab ich doch schon ein paar mal geschrieben. Alles negativ. Ja wenn ich quasi bettlägrig bin und ich bei der kleinsten Belastung kaputt bin kann es nicht wirklich funktionieren.
Markus83
Schrödinger wrote:
Ja wenn ich quasi bettlägrig bin und ich bei der kleinsten Belastung kaputt bin kann es nicht wirklich funktionieren.


In Österreich gibt es m.W. im Gegensatz zu D einen Facharzt für Immunologie. Kannst du so einen aufsuchen? Teste des IS alleine bringen nicht viel ohne fachkundige Interpretation. Wie lange hast du am Stück AB genommen? Hast du mal wenigstens 4 Wochen am Stück was genommen?
frizzz
Irgendwie geht das Ganze sehr auseinander. Hast Du ausser Selbstdiagnosen noch was Richtiges?
Wenn Antibiotika die Erreger bekämpfen, geht das Immunsystem selbstverständlich wieder nach oben!
Wahrscheinlich ist das Azithro zu "schwach". Um nix illegales hier zu empfehlen hast ne PN.
Ach ja: Herpes und Trichomonaden?
 
Markus83
Z.B. sowas hier: http://www.itk.at/uber-die-tagesklinik/

Weiß ja nicht, woher du kommst. Ansonsten die Adresse in Kempten, die ich dir genannt hatte. Wäre aber selbst zu bezahlen und lange Wartezeit.
tanka_123
Ich habe da angerufen. Die meinten, dass Auswerten der Ergebnisse nicht in ihrer Kompetenz liegt und von einem Arzt durchgeführt werden soll.
Lilium
Also bei mir war s ganz ähnlich . Als meine symtome angefangen haben vor ca 2 Jahren . Eben auch Augenbrennen , Heiserkeit , Husten , gelenschmerzen . War ich bei der Hausärztin . Also CTR , abstrich im Mund . Dann Untersuchung vom Schleim vom husten ect .. War bei mir auch alles negativ . Bei mir hat wirklich nur der LTT auf Viren und Bakterien den Nachweis erbracht , das ich CP und Ct und Herpes und Pilze habe.  Alles andere brachte gar nix . Also empfehlen würd ich auf jeden Fall diesen LTT auf Viren und Bakterien . Kostet so um die 200 Euro glaub ich . 
Markus83
tanka_123 wrote:
Ich habe da angerufen. Die meinten, dass Auswerten der Ergebnisse nicht in ihrer Kompetenz liegt und von einem Arzt durchgeführt werden soll.


Wo hast du angerufen? Bei dem Link, den ich gepostet habe? Das sind doch Ärzte (Immunologen) und wer sollte das Auswerten der Ergebnisse durchführen können, wenn nicht sie selbst? Oder meinst du eine Beratung auf der Basis von Fremdlaborergebnissen?
Markus83
Lilium wrote:
Bei mir hat wirklich nur der LTT auf Viren und Bakterien den Nachweis erbracht , das ich CP und Ct und Herpes und Pilze habe.  Alles andere brachte gar nix . Also empfehlen würd ich auf jeden Fall diesen LTT auf Viren und Bakterien . Kostet so um die 200 Euro glaub ich . 


Wieso willst du den Test empfehlen? Nur weil er positiv war? Das ist doch nicht das Kriterium, sondern ob ein Test Kranke als krank erkennt und Gesunde als gesund. Wenn du auf der Basis deiner Ergebnisse jetzt eine Therapie einleitest und diese dich heilt bzw. dir hilft, dann können wir anfangen drüber zu reden. Hast du nun schon therapiert?
kristin23
Nein Markus, es geht darum Sicherheit zu bekommen an was man leidet und was man therapieren kann/soll. An sonsten passiert einem das was du selbst gesagt hast, dass man Unmengen an Geld für sinnlose Therapien ausgibt. Hier geht es um die Frage welches LTT, nicht ob LTT oder nicht.
Markus83
Ich schrieb nicht von sinnlosen Therapien, sondern sinnlosen Testen.
frizzz
Karkus: egal welche Tests- es kann immer was Falsches herauskommen!
Es geht doch bei "uns" darum, einen VERLAUF zu bekommen und diesen INDIVIDUELL zur Klinik zu betrachten.
ICH z.B. weiß, daß ein LTT über 30 behandelpflichtig ist,.Dann kenn ich meinen TNF alfa . wenn der niedrig ist (also NICHT zum LTT zusammen mit den Symptomen passt) und mach das TH1 TH2 Th17. Darin wird ein schlechter Immunstatus festgestellt- auch wieder nur bei mir wiel ich ja mal einen shift hatte- Daraus leite ich für MICH einen Behandlungsversuch ab. Natürlich muß man immer bedenken, daß man nur die  Ergebnisse der UNTERSUCHTEN Erreger hat. Aber dann alles möglichen Erreger zu untersuchen, ist tatsächlich sinnlos, da diese ja mit einer Antibios mit erfasst werden. Hier geb ich dir Recht. Man kann in einen Laborstrudel geraten, der einem die Psyche zusammenhaut. Man kann aber auch in einen Entscheidungsstrudel geraten, der eine veilleicht heilbringende behandluing ausschliest, weil ja immer noch was sein könnte. generell das Eine ablehnen und das Andere propagieren ist genauso sinnlos.
Summasummarum: 2x LTTs und 2 xTH1,2,17 mit 2 xTNF alfa in einem Jahr können sehr wolhl eine gute Ausagekraft haben für sehr viele Patienten. Das Mindeste an LTTs ist Pilze, Borellien CP und CT. gerne kann man dann noch die ErregerLAST der Viren bestimmen. (Also nicht nur den Spot)  . Immer in Zusammenschau mit dem Individuum.


 
frizzz
Nicht daß Dein Vorschlag nicht genausogut sein kann- aber ein Vergelich und die Entwicklung von mind. 3 gleichen Tetst im gleichen Labor ist mindestens genausowichtig, wie der "richtige "test. Man will ja irgendeine Wirkung dokimentieren.
kristin23
Markus83 wrote:
Ich schrieb nicht von sinnlosen Therapien, sondern sinnlosen Testen.
Dann habe ich das falsch in Erinnerung aber ich finde ein LTT nunmal nicht sinnlos. Der Erfolg einiger Forenmitglieder gibt mir da wohl recht.
Markus83
kristin23 wrote:
Der Erfolg einiger Forenmitglieder gibt mir da wohl recht.


Ich habe gesagt, dass man sich den Immunstatus und die Th1/Th2-Bestimmung als Selbstzahler sparen kann, da es an der Therapie nichts ändert und im Endeffekt nur der Stillung der Neugierde dient. Du hast die Tests ja nun angefordert. Wenn du die Ergebnissen bekommst, wirst du vermutlich verstehen, was ich damit meinte.
Irene
Naja, Tests wie z.B. LTT Immunfunktion, TH1/TH2 und die NK-CD57 Zellen zeigen deinen Status zu Beginn von z.B. Buhner, später den Verlauf der Therapie, die Wirkung aufs Immunsystem und am Ende dokumentieren sie den Erfolg. Warum soll das sinnlos sein? Eine Immunverlaufskontrolle, die zeigt, ob und wie eine Therapie anschlägt. Stellt Transparenz her und motiviert auch, zumindest war das bei mir so.
Lilium
Hey Markus 
Jep bin eigentlich seit Oktober dran nur mit Azi . Und eben seit ein paar Wochen mit doxy und Clari und eben jetzt noch die Empfehlung von dir mal nur s doxy zu nehmen .
tanka_123
Ich hatte in Berlin einen Ansprechpartner, der mir auch die Röhrchen und das Bestellformular zugeschickt hatte. Ich wusste nicht, dass da ich Ärzte gibt. Er hat mir auch nichts erklärt diesbezüglich...
frizzz
Zapfst du Dir damit selbst Blut ab?
Ich hab in ganz bayern keinen Doc gefunden, der das macht.
 
tanka_123
Ne, bin zu meinem Hausarzt damit und die haben das dann gemacht... Wenn du die Kosten selber trägst, kannst du machen, was du möchtest, hat er gesagt. Mit dem Ergebnis konnte er aber nichts anfangen, habe ich auch nicht erwartet. Ich bin dann zu einer Ärztin aus der Liste gefahren...
frizzz
Super! Ich hab keinen gefunden- nicht um 100 euro hätte das einer von denen gemacht. Ich denke, wenn die keinen Vetrag mit dem Lab haben, zum "dazuverdienen" machen das viele nicht.
Biene
Na ja, ich denke, wenn man krank ist, man weiß, es kommt von ner Infektion und alles was man sonst so untersucht, findet nichts, der LTT aber schon, dann würde ich mich auch an das Ergebnis vom LTT halten. Ein Beweis, dass der LTT damit richtig liegt, ist das zwar nicht, aber in so einer Situation würde ich einfach pragmatisch vorgehen. Nachdem Schrödinger noch keinen LTT gemacht hat, würde ich da halt einen machen und gucken, was rauskommt (es sei denn, er hat noch andere Ideen, was er haben könnte).

> Hier geht es um die Frage welches LTT, nicht ob LTT oder nicht.

> Ich schrieb nicht von sinnlosen Therapien, sondern sinnlosen Testen.

Das ist ein Stück weit aber auch eine Frage der grundsätzlichen Einstellung. Du magst da zwar skeptisch bzgl. LTT sein, aber andere sind das eben weniger.

> Es geht doch bei "uns" darum, einen VERLAUF zu bekommen und diesen INDIVIDUELL zur Klinik zu betrachten.

Na ja, vor einem Verlauf braucht man ja erstmal überhaupt ne Diagnose. Darum geht es auch bei Schrödinger.

> Aber dann alles möglichen Erreger zu untersuchen, ist tatsächlich sinnlos, da diese ja mit einer Antibios mit erfasst werden.

Kommt auf den Erreger an.

> Zapfst du Dir damit selbst Blut ab?
> Ich hab in ganz bayern keinen Doc gefunden, der das macht.

Ich hab irgendwo gelesen, dass die Krankenkassen den Vertragsärzten da wohl manchmal Druck machen. Aus dem Grund sind manche Ärzte ganz aus dem Kassensystem ausgestiegen. Vielleicht ist das regional unterschiedlich. Immerhin hab ich es auch aus Bayern zuerst mitbekommen, dass die Krankenkassen die Ärzte dahingehend manipulieren, dass sie mehr schwerwiegende Diagnosen aufschreiben, um über das Verteilungssystem mehr Geld von der KV zu bekommen. Von daher hab ich keinen guten Eindruck von den bayerischen Krankenkassen. Vielleicht probierst Du es beim nächsten Mal einfach mal bei nem Privatarzt.
Biene
Habe grade gesehen, dass ich mich vertan habe (leider kann man die eigenen Beiträge wohl weder editieren noch löschen).

Ich dachte, es ginge bei Schrödinger erstmal um eine Diagnose an und für sich.  Da er im anderen Thread schrieb, dass er schon AB nimmt, hat er die wohl schon. So wirklich blicke da aber bei der Geschichte nicht mehr durch, insofern ist fraglich, ob meine Aussage zu Diagnose vs. Verlauf überhaupt passt.

Und die vorige Diskussion mit dem LTT war etwas durcheinander, deswegen dachte ich, es bezog sich auf den LTT zur Diagnose bei Schrödinger. Aber bei nochmaligem Lesen hab ich festgestellt, dass es sich auf was ganz anderes bezog. Insofern passen meine Aussagen da nicht wirklich.
kristin23
Ich finde es auch blöd, dass man nichts editieren oder löschen kann. Vielleicht könnte man das mal ändern.
frizzz
@Biene: Mit Verlauf meinte ich einen verlauf der Blutuntersuchungen und eben auch LTTs. erst ein Verleuaf stellt eine Diagnose sicher in Verb. mit den Symptomern.
@kristin: Ja das finde ich auch. Das Problem ist da dann aber, wie LANGE soll man editieren dürfen. Viele Foren haben "Streitprobleme" weil nachträglich was weg- oder hineiditiert wurde. Das ist immer ein "Thema" bei foren.
Markus83
Hallo Schrödinger,

hast du nun deine Teste gemacht und kam was dabei rum? Hast du therapeutisch was gemacht?
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.