Verschlimmerung nach 2 Monaten Buhner?

13 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Claudia H.
Hallo zusammen, ich mache seit ca. 2 Monaten Buhner. Zuvor wurde ich ca. 1 1/2 Jahre in der BCA mit einer Antibiose behandelt. Ich hatte zu Beginn mit Buhner auch immer wieder Herxheimer Reaktionen. Dann war ich jetzt ca. 4 Wochen weitgehend beschwerdefrei. Ich bekam sogar seit ewig langer Zeit mal wieder einen Schnupfen und war schon glücklich, dass mein Immunsystem reagiert. Seit ca. einer Woche habe ich wieder eine heftige Entzündung im Unterleib/der Blase. Hausarzt und Frauenarzt konnten nichts feststellen. Kennt das jemand, dass Herxes erst viel später nach Beginn von Buhner so heftig kamen? Würdet ihr dann grade weitermachen, die Einnahme reduzieren oder evtl. pausieren? Liebe Grüße Claudia
ilka
Hi Claudia, wonach haben deine docs gesucht ? Erreger getestet ? Wenn sie nichts finden,heißt das nicht, dass sie richtig gesucht haben. Eine Entzündung lässt sich feststellen ,ist kein Herx-welcher Art waren deine Entzündungen bisher ? Eventuell muss man die Therapie entsprechend anpassen. LG ILKA
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Claudia H.
Liebe Ilka, Danke für deine Antwort. Ich hatte diese Entzündung auch immer wieder unter der Antibiose. Nur da hab ich sie schneller in den Griff bekommen. Blase und Schleimhäute sind meine Schwachstelle. Hausarzt, Frauenarzt und Urologe machten eben die üblichen Tests. Hatte auch schon eine Blasenspiegelung, bei der nix.....außer gereizter Schleimhäute gefunden wurde. In der BCA wurden unter anderem Borrelien, CPN und Mykoplasmen getestet (auf CT wurde ich nicht getestet) Alles mit hohen Werten. Dann kam die Antibiose. Ich mache das Buhner Protokoll auch gegen die Chlamydiose. Zu CT kämen lediglich noch Zäpfchen dazu, für die ich zwei Inhaltsstoffe aktuell nicht bekomme. Oder hab ich da was zum Anpassen überlesen? Und bzgl. dem Testen der Erreger......Hast du oder hat jemand eine Idee was ihr da noch testen würdet? Und wo? Auch in der BCA? In der BCA wurden das Brennen und die Enrzündung mit der Borreliose erklärt, gegen Ende auch mit CT, wobei ich da von den Medis her abgedeckt war und kein zusätzlicher Behandlungsbedarf genannt wurde. Es wäre super noch Tipps zu bekommen, die mich weiterbringen. Vielen lieben Dank im voraus! Claudia
ilka
Hi Claudia, Blase ist auch meine Schwachstelle, weil ich dazu noch über Katheter entleeren muss. Für mich funktioniert es besser, wenn ich täglich morgens 2 Aqua libra nehme, das ist Goldrute ,Hauhechel,Orthosiphonblätter-Kombi.Je nach Bedarf auch 6 pro Tag. Hat man dir schon einmal Gepan (Hyaloronsäure) in die Blase gefüllt ? Mache ich über Katheter selber-hilft, damit die Blasenschleimhaut aufgebaut wird und sich Erreger nicht so schnell einnisten können, die Entzündung verschwindet auch mit der Zeit.Sollte der Urologe kennen und machen . Urologen testen nur auf die üblichen Blasenerreger wie e.coli , Klebsiellen meistens nicht , dagegen wirkt Cryptolepis -Crypto wirkt gegen viele Erreger in der Blase. LG Ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
ilka
Wieso erscheint mein Text ohne meine vielen Absätze ?
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
ilka
Laut admin liegt es daran, dass die Seite gehackt wurde.
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Claudia H.
Liebe Ilka, wieder einmal herzlichen Dank für deine Ratschläge. Ich habe mir beides bestellt....kam heute an und ich hoffe sehr, dass es Linderung bringt. Bin gespannt. Den Tipp mit dem Urologen werde ich auch verfolgen. Ich habe hier ja schon viele Beiträge von dir gelesen, wenn man dich so liest, dann klingt alles so positiv. Als du das mit dem Katheter geschrieben hast dachte ich.....wow, trotz all dem. Das bestärkt mich. Liebe Grüße Claudia
Biene
Hallo Claudia, ich hab nach Beginn von Buhner starke Sehnenentzündung in den Armen bekommen. War auch zeitverzögert bei mir, abhängig davon, wie schnell ich die Tropfen gesteigert habe, v.a. der Rotwurzelsalbei/Salvia miltiorrhiza. Vielleicht ist das bei Dir auch so. Was da konkret passiert ist, weiß ich nicht. Am plausibelsten kommt mir das vor, was JohnnyE zum Rotwurzelsalbei gepostet hatte, nämlich dass die Cpn dadurch in die aberrante Form gedrängt werden, welche HSP60 produziert, worauf der Körper kreuzreagieren kann. Es war aber nicht nur der Rotwurzelsalbei, die Beschwerden gingen erst weg, als ich alle Kräuter abgesetzt habe. Nur beim Rotwurzelsalbei war der Effekt am stärksten zu merken. Lg Biene
Claudia H.
Hallo Biene, Danke für deine Rückmeldung. Hast du dann komplett mit Buhner aufgehört oder nur pausiert? Viele Grüße Claudia
Biene
Hallo Claudia, na, wenn man so will, ist die Pause laenger. Ich hab noch ne andere Baustelle, die laut meinem Aryt erstmal hoehere Prioritaet hat
Biene
das war ein bisschen zu frueh abgeschickt... also, direkt gg. die Infektionen werde ich danach vorgehen (wenn der Koerper dann nicht sowieso von allein besser damit klarkommt)
Biene
ilka wrote:
Laut admin liegt es daran, dass die Seite gehackt wurde.
Und passiert da was dagegen? Oder ist einfach so grad nichts los hier?
frizzz
Da es ein kostenfreies Projekt ist, sind derzeit wohl die AZUBIS dran auf ein neues system umzuziehen. Die werden wohl etwas länger brauchen...Hatte kurz Kontakt mit dem Admin.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.