Stiller Leser sucht Hoffnung

3 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Jannikkkker
Hallo zusammen, ich verfolge das Forum schon seit 2 Monaten, da es mich erwischt hat. Bei einem Urlaubsflirt hab mir wohl chlam Trach eingefangen, wurde aber nie nachgewiesen, sondern direkt mit Antibiotika beschossen. Nachdem schmerzen von Penis schmerzhafte Lymphknoten mit sich zogen gab es das 2. Ab. Danach ging Schmerz in Prostata blase los und es startete das 3. AB. Zwischendurch gab's immer mal Blut Bilder, Harnröhre Abstriche PCR etc. Alles negativ. Nach zu viel Antibiotika für meinen Körper ist mein Darm verreckt und konnte nichts mehr verdauen. Ich stand bei meinem Hausarzt sterbend, Innere Kälte. Konnte im Stuhlgang ganze Nüsse und Karotten erkennen.... Ohren sausen, Zahnfleisch bluten etc. "ich sei gesund wir haben alles gemacht" Auf eigene Kosten hat mich eine Heilpraktikerin mit vitamin spritzen und basen Infusion ins Leben zurück geholt, Kreislauf ist topp, die Schmerzen horror. Symptome sind bei mir mittlerweile in erster Linie muskel verkrampfungen in unterleib, leiste, Bauch und Flanken. Sobald muskel entspannen habe ich dieses strahlen der blase in alle Richtungen. Es gibt keine bequeme Position. Das ziehen des Hoden ist noch Glücks gefühl oder der seltsam geschwollene penis, weil die lymphen nicht richtig arbeiten. Gestern war ich beim Arzt der natürlich wieder die psycho Karte spielen wollte, hat dann beim Ultraschall den Harnleiter der Niere als sehr gefährlich eingestuft........ Ist jetzt mein Kumpel die chlamydie von penis, Prostata, blase, Harnleiter gleich bei der Niere ohne einmal nachgewiesen zu werden? Ernährung technisch merke ich keinen Unterschied an schmerzen oder Schüben wie es einige beschreiben. Saures Obst habe ich mal aus gekotzt, aber sonst ist alles gleich doof. Therapie habe ich keine, Perspektive auch nicht, und Kleingeld fehlt derweil auch... Bin seit 4 Monaten eigentlich krank geschrieben. Bin froh wenn einmal am Tag spazieren gehe und frage mich als ob der Berg mich ruft..... Also der Abgrund. Jetzt soll wieder zum Urologen und der findet dann wieder nichts....? Ab waren bisher in Tagen - 7 Doxy - 3 "Name vergessen" - 10 cibrofloxacib - 10 levoflaxacin (ganz böse....) - 25 doxy Bin seit 2 Monaten ohne AB und am Darm sanieren dran. Wie gesagt Kreislauf ist okayy, aber wie geht's weiter? Eure Geschichten sind ganz nett, aber ne Heilung durch Lebensmittel hat hier doch keiner oder? Leichte Umstellung habe ich aber durchgezogen und bringt eigentlich nüüchts. Ich wünsch euch alles gute.
ilka
Hi , Ernährung -zuckerarm- ist unterstützend- alleine -nach meiner Erfahrung-reicht sie nicht zur Heilung. Buhners Therapie gilt ebenso für ctr. Versuchst du nun damit ? LG ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Jannikkkker
Derweil erst mal darm Sanierung noch einen Monat, danach denke. Habe direkt am Anfang der Infektion Teile der Buhner probiert, aber glaube das wurde wegen Antibiotika nicht aufgenommen sondern eiskalt weg gespült. Derweil sonst akkupunktur, Physiotherapie und durchhalten irgendwie.... Jeder Tag ist ne Qual, ich geh mit Schmerzen ins Bett und steh mit schmerzen auf, schlaf ist wie aus und anschalten. Habt ihr das auch? Schlafen als ne zeit Überbrückung, keine Erholung
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.