Sammelbestellung Bidens Tinktur

24 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Markus83
Ich hatte den Eindruck, dass meine selbst angesetzte Bidens-Tinktur aus frischem Kraut gut wirksam war. Leider komme ich weder an brauchbare Samen noch Pflanzen, um das weiter betreiben zu können. Hätte jemand Interesse (außer mir noch ein, zwei Leute) eine Sammebestellung zu machen? Bei Bristol Botanicals käme der Liter auf 265 €, ggfs. noch Versand und Steuer drauf: https://www.bristolbotanicals.co.uk/pr-7425 Das dürften dann so 30 € pro 100 ml sein und ist noch akzeptabel. Wenn man kleinere Mengen bestellt, wird es übermäßig teuer. Falls jemand bei der Bestellung sich beteiligen wollte, würde ich einen Liter bestellen und wir könnten das dann aufteilen. Ich kläre noch, ob die Tinktur aus frischem Kraut angesetzt wurde. Hat wer Interesse?
Markus83
Leider handelt es sich um Tinktur aus Trockenware, kommt also nicht in Frage. Falls noch jemand eine Idee für eine Bezugsquelle hat, bitte her damit.
Jonna
Ich habe Interesse.
Markus83
Wir bräuchten erstmal eine Bezugsquelle für Bidens-Tinktur aus FRISCHEM Kraut. Das ist nicht so einfach. Woodland Essences hat das, die verschicken aber nicht nach Deutschland, in die Schweiz wohl schon. Falls jemand aus der Schweiz kommt und mitmachen will, könnte er ja die Tinktur dann zu sich schicken lassen und von dort nach Deutschland ist dann kein Problem.
Jonna
Markus, gibt's auch alkoholfreie Alternativen bzgl. Bidens?
Markus83
Da Alkohol als Auszugsmittel dient und man frisches Kraut braucht (bei Trockenware kann man auch Pulver oder Extrakt nehmen), sehe ich hier keine Alternative. Ich sehe aber auch kein Problem bei dem bissel Alkohol.
frizzz
Ich erinnere mich, daß Buhner von PflanzenfrischSAFT mit der besten Wirkung gesprochen hat. Also Pressen. Bezüglich des Alkoholgehaltes: Bereits 120ml einer Tinktur enthalten ca. 70 gr. reinen Alkohol. Das ist für Frauen die Höchstmenge !! https://www.kenn-dein-limit.de/alkohol/haeufige-fragen/wie-berechnet-man-die-alkoholmenge-in-gramm/
Markus83
Frischsaft geht natürlich auch, aber dazu bräuchtest du erstmal meine Bidenspflanze, und an die kommen wir ja nicht ran. Es sei das wächst bei uns auch wild, was mir jetzt nicht bekannt wäre. Und wegen dem Alk, von der Tinktur nimmt man am Tag vielleicht 10 ml und gemäß deiner Rechnung dann ca. 6 g Alk und das ist faktisch nichts. Ein Glas Wein, was allgemein als gesund angesehen wird, hat da wesentlich mehr. Unter Metro/Tini lasse ich die Tinkturen aber trotzdem weg und verzichte komplett auf Alkohol.
Jonna
Mir wäre der Pflanzensaft auch lieber, aber so wie es ausschaut ist es schwer an ihn ranzukommen. Bleibt aber noch die Möglichkeit bei den anderen Tinkturen (Licorice etc.) auf die alkoholfreie Variante umzusteigen. Hat denn sonst noch jemand Interesse an einer Bestellung der Bidens Tinktur?
Incognita
Hallo, ja würde mich auch an einer Bestellung beteiligen wenn ein Versand irgendwie koordiniert werden könnte.
Markus83
Jonna wrote:
Hat denn sonst noch jemand Interesse an einer Bestellung der Bidens Tinktur?
Die Frage ist doch, wo wir überhaupt eine Tinktur herbekommen. Können wir mal Quellen sammeln? Achtet drauf, dass es Tinktur ist, die aus frischen Blättern und nicht Trockenware angesetzt wurde. Woodland Essences hat laut Buhner wohl die besten Tinkturen, liefert aber nur in die Schweiz. Die maximale Größe ist bei denen 250 ml (8 Unzen), was ja für eine Einzelperson passend wäre. Insofern lohnt sich da die Sammelbestellung dann eigentlich nicht. Vielleicht findet jemand noch andere Quellen. Ich sehe grade, dass Sage Woman Herbs mittlerweile auch frische Bidens-Tinktur hat. Bei denen habe ich in der Vergangenheit schon bestellt und bin von der Qualität überzeugt. Die schicken auch nach Deutschland, allerdings wird das vom Zoll kontrolliert und kann oder auch nicht durchgehen. Die maximale Größe bei Sage wäre 16 Oz (ca 500 ml) für 114 $, 8 Oz kosten 60 $. Das ist vom Preis ok, Versand kommt noch drauf und Zoll. Ich würde da nicht lange rumfachkeln und bei Sage was bestellen. Wenn jemand mitmachen will, gebt Bescheid, dann können wir zumindest das Porto und die Zollbearbeitungsgebühr uns teilen. Ich warte mal mit der Bestellung noch bis ich Rückmeldung von euch habe. Ich werde dann auch noch gleich ein paar andere Sachen bestellen, weil die Sage-Tinkturen echt gut waren. Ich weise aber drauf hin, dass die Möglichkeit besteht, dass der Zoll die Sachen einkassiert. Dann ist die Ware weg und es war ein Totalverlust. Das Risiko muss man einkalkulieren, weshalb ich bisher nicht für mehr als 100 € bestellt habe. Es ging bei mir aber beides mal durch, nur eine Garantie hat man halt nicht.
Markus83
Hier noch der Link zu Sage: https://www.sagewomanherbs.com/bidens-pilosa.html
Biene
Hallo Markus, wie soll das gehen, dass der Zoll das NICHT kassiert? Der Preis muss ja angegeben sein und wenn es zollpflichtig ist, kommts zum Zollamt und dann gucken die auch und fragen nach, was das ist. Oder an welcher Stelle war es bei Dir anders? Und wie würdest Du es machen, jeder soll seine eigenen Flaschen bestellen oder Du würdest die Mengen sammeln und Gesamtmenge bestellen und hinterher abfüllen? Normal finde ich so eine Aktion gut, nur ich hab noch mehr als 500ml und bin noch nicht wieder auf dem vollen Programm, da derzeit anderes gesundheitliches im Vordergrund steht. Also ein entschiedenes "Unentschlossen" ;-) Aber ich hätte ggf. Interesse an einer anderen Frischpflanzentinktur dort (Motherwort), aber die müsste auch 1:2, 95% sein (was sie bei Bidens übrigens auch nicht ist, nur 1:3.) Ich hatte auch mal andere amerikanische Quellen recherchiert, wo nichts dabei steht, ob sie frisch ist, aber was sie glaub ich bei den Amis meistens sind. Dort ist es z.T. auch etwas günstiger. Ich hab allerdings momentan keine Zeit zum recherchieren. Nur wundert es mich, dass ich da jetzt oft auf 1:3 und teilweise weniger Alk% gestossen bin, letztes Jahr war alles, wo was dabei stand 1:2, 95%. Ach ja, und lymeherbs.eu hat jetzt auch Bidens, weiß abernicht, ob frisch. Und ja, es gibt hier in D heimische Bidens-Pflanzen, Bidens tripartita, der auch geht. Die Diskussion hatten wir letztes jahr schon. LG
Markus83
Der Zoll kontrolliert auf jeden Fall. Es gibt aber keine feste Regeln, wann etwas einkassiert wird. Man kann Glück haben oder nicht. Das meinte ich damit, dass es einen Totalverlust geben kann. Man kann die Post auch den Zoll für einen abwickeln lassen, das kostet 30 € oder so. So habe ich das machen lassen, weil man dann keinen unbequemen Fragen aiusgesetzt ist. Hat zweimal geklappt mit Tinkturen von Sage. Einmal hatte ich ganze Wurzeln und habe das selbst beim Zollamt abgeholt. Da haben die rumgefragt und das dann am Ende in ein pharmazeut. Institut geschickt und ich habs erst nach 3 Monaten oder so bekommen. Und das bei Wurzeln, also Rohware. Bei Tinkturen können die viel eher sagen, dass es ein Medikament sei und es dann einkassieren. Die Packungsgrößen und Preise bei Sage sind eigentlich so, dass jeder seine eigene Menge bestellen kann. Bei einer Sammelbestellung würde sich halt der Versand (mindestens 20 $) und die Zollabwicklungskosten für die Post (glaube 30 €) auf die Anzahl der Besteller aufteilen, und man würde dadurch schon etwas sparen. Ich versuche mal beim Zoll anzurufen was die meinen. Wenn man konkret sagt, man will die oder die Tinktur einführen, müssten die eigentlich sagen können, ob das zulässig ist.
Markus83
Hab grade mit dem Zoll telefoniert. Man kann Glück haben oder nicht, vorab eine verbindliche Info kann man nicht bekommen. So war auch mein alter Kenntnisstand. Heißt, man bestellt die Sachen und hofft, dass es durchkommt (es werden wahrscheinlich ohnehin nur Stichproben gemacht bei der Menge der Pakete). Ihr könnt euch überlegen, ob ihr mitmachen wollt und wir uns dadurch die Zollabwicklungskosten und den Versand aufteilen. Ich werde sonst alleine bestellen, aber ein paar Tage warte ich noch auf Rückmeldung, falls jemand mitbestellen will. Ihr müsstet die Kosten aber vorab auf mein Konto überweisen, da ich das per Vorkasse mit Kreditkarte zahlen muss. Und hinterher das Geld eintreiben, wenn tatsächlich die Sachen nicht durch den Zoll kommen, ist dann auch nicht toll.
frizzz
zurück zum Alkohol- einfach weil man es wissen muss: Man nimmt ja stets mehrere Tinkturen- und ich glaube es werden da 25 tropfen von jeder empfohlen. Das summiert sich. PPS: Beim Wein ist nicht der Alkohol das Gesunde, sondern die Cyna- DIE haste auch im roten Traubensaft. Merke: Eine Leber, die von erregern geschädigt wird- jeden Tag- verträgt ÜBERHAUPT keinen Alkohol. Du hast Dir soviel Sorgen um MEINE leber gemacht, wegen der 4 AB- aber Alk ist akzeptabel? Das erscheint mir grad nicht logisch. PPPPS: Ich hab Dir doch alle Versuche geschickt- das problem von Bides ist beim Anbau seine Aggressivität. Das riskiert keiner
Markus83
Ich wollte nur sagen, dass aus meiner Sicht keine Gefahr von einer Menge Alkohol ausgeht, die weit unter der Menge eines Glas Weines liegt. Noch dazu über den Tag verteilt. Wer da Bedenken hat kann Tinkturen ja auch weitgehend durch Pulver ersetzen, aber bei Bidens geht es eben nicht. Es sei denn man macht täglich Saft aus frischen Blättern, aber wir kommen ja gar nicht an Pflanzen heran. Von den Samen, die ich nach deinem Hinweis bestellt habe, ist übrigens kein einziger gekeimt. Ich sehe also keine Alternative zu den Tinkturen. Es sei denn, Biene erklärt uns wie man das B. triparta in der freien Natur finden kann. Bidens anbauen im Kübel sollte kein Problem sein, ggfs. macht man halt die Blüten weg. Aber ohne keimfähige Samen geht auch das nicht, und selbst wenn man die hätte, dürfte es recht spät im Jahr schon sein.
Markus83
Ob die Tinkturen jetzt 1:2 oder 1:3 sind, da sehe ich nicht so das Problem. Ggfs. nimmt man halt etwas mehr davon.
frizzz
Ich wills nicht sonderlich aufbauschen MArkus. Andererseits habe ich Zivi bei Condrops gemacht. Dost haben wir gelernt, daß das "über den tag verteilt" etc. gefährliche Annahmen sind. Es geht um die Gesamtmenge Alk am Tag- ob Du die auf einmal oder über 24h trinkst ist piep. Und es gibt Infektkranke, die zugleich ein Alk Problem haben. da können 10 tropfen einen Rückfall auslösen. ich galube, du uneterschätzt die Droge Alkohol. Für DICh mag das alles zutreffen- aber im Forum werden dadurch andere "angesteckt". Als nach altem Buhner nahm, nach Liste, kam ich auf 8 Tinkturen glaub ich a 20 tropfen in der Enddsosierung (ungefähr- habs vergessen) . Mich hat das umgehauen.
Markus83
frizzz wrote:
aber im Forum werden dadurch andere "angesteckt".
Vielleicht von deiner Angstmache angesteckt. Wir sind hier kein Ex-Alkoholikerforum. Wen das betrifft, der weiß selbst, dass er komplett abstinent bleiben muss. Aber von etwas Bidens-Tinktur wird sicher niemand Alkoholiker, der es nicht schon war. Es sind vielleicht 10 ml Tinktur am Tag, wenn man 3 x tgl 70 Tropfen nimmt. Bei 50 % Alkoholgehalt wäre das dann äquivalent 100 ml Bier am Tag, auf dreimal aufgeteilt. Wenn du 10 Tinkturen nimmst mit der Dosierung, wäre das äquivalent 1 l Bier. Da würde ich mir dann auch Gedanken machen, aber sicher nicht bei einer Tinktur. Vor allem, wenn es keine Alternative dazu gibt. Die anderen Kräuter kann man ja wie gesagt als Pulver nehmen, dann hat man nur die Bidens-Tinktur. Das Thema des Threads war aber, ob jemand sich an der Bestellung beteiligen will. Ich warte noch bis zum Wochenende auf Rückmeldung, andernfalls bestelle ich voraussichtlich alleine.
frizzz
Wenn man 100 Gram Trockendroge durch Frischpflanzen ersetzen will, braucht man 1 Kilo. Das wächst auf einem Quadratmeter. Mal Tage der Einnahme ergibt Anbaufläche. Ein Topf reicht nicht aus. PS: Auszugsalkohol enthält 70% Alkohol- nicht 50.
Biene
Hallo Markus, also ich will diesmal nichts, erst wenn ich ein bisschen aufgebraucht habe. Lg, Biene
Biene
Ich hoffe, dass sich niemand von der Alkoholdiskussion hat verunsichern lassen. Falls jemand unsicher ist, gerne nochmal einen neuen Thread zu dem Thema aufmachen. Ich finde es hier nicht den richtigen Platz, darüber zu diskutieren. Wir hatten das Thema auch schon mehrmals (ich hätte zu dem Thema auch was neues beizusteuern). LG Biene
Markus83
Ich bestelle jetzt auch erstmal nichts, da Finanzen klamm und ich erstmal noch mit AB etwas weiterprobiere. Außerdem ist die Sache mit dem Zoll nicht klar und ein Risiko.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.