Porphyrine und Häm Störung

3 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Robert2312 Bild von Robert2312

Hi,
kann mir jemand erklären, wie es zu der Häm Störung Infolge eines CPN befalls kommt?

bermu

Die Chlamydia pneumoniae brauchen die energieliefernden ATPs ihrer Wirtzelle und verursachen somit eine Häm-Produktionsstörung, die wiederum eine Porphyrinstoffwechselstörung zur Folge hat. Durch diese asymptomatische Störung entsteht ein Neurotoxin (Nervengift), das verschiedene schädliche Reaktionen wie Angstzustände, Depressionen, Magen-Darm-Beschwerden, Schlafstörungen, Herzrasen auslöst.
gruß bermu

Robert2312 Bild von Robert2312

Ich dachte Häm ist eine Chemische Verbindung aus Eisen und Porphyrin. Würde bedeuten CPN löst die Verbindung auf? Ich wollte eigentlich wissen, was die Häm Produktionsstörung verursacht?
Wäre nett, wenn das jemand weiß? Meine Ärztin tüftelt dran, mir/uns das Leben erträglicher zu machen. Sozusagen, das System zu überlisten und die Symtome abzuschwächen. Zumindest ist sie da sehr engagiert. An dem Punkt kommen wir irgendwie nicht weiter. Haben uns die Systemkaskade im Körper angeschaut (da gibt es auch super Video im Netz), aber wir kommen irgendwie nicht weiter. Ihrer Meinung würde eine Suplementierung mit Creatin helfen, da es die ATP Synthes ankurbelt und somit die Symptome mildert, bzw. sie komplett verschwinden.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.