Noch jemand hier mit Strattonähnl. AB? Problemen?

73 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
frizzz
Berichtigung: Natürlich nicht Chinin sondern das extrem "giftige" Quensyl. DAS nehme ich nicht mehr. Wieder hatte ich schon nach der ersten Tablette Farbsehveränderungen, Hornhauttrübung und extremen Tinnitus(der wohl nur sehr schlecht wieder weg geht)
Biene
Hallo frizzz, waren dann 3x7,5g, also 22,5g Vit. C bei Dir? Wie oft und mit welchem Abstand hast Du es gemacht? Und noch Vit.C oral zusätzlich? Ich hatte schon mehrmals 15g gehabt, aber keinen Unterschied gemerkt. Viele Grüße
frizzz
Es waren einmal 3 Stück a 7,5 Lt Ärztin gibt es einen Effekt erst ab 21!! Oral nehm ich keins Probier doch mal 22,5 einmal , dann evtl. die wöchentlich!? Der positive effekt hielt 2-3 Tage. Darum such ich jetzt nen Arzt hier, der das weitermachen könnte
Markus83
Wenn man sich selbst Infusionen legen kann, braucht man eigentlich keinen Arzt, das Vitamin C ist rezeptfrei. Habe es selbst schon öfter gemacht (mit 7,5 g).
frizzz
Ja, das ist klar. Das kann ich aber nicht. und 21 Gramm in einem Liter über 1 stunde - da bin ich lieber nicht alleine. Probier mal 3 Packungen- lt D. ist alles drunter Placebo. und ich bin das beste Beispiel- wenngleich es nur 2 Tage gewirkt hat. ich werde es auf jeden Fall wiederholen.
frizzz
PS: NIE Vit C in den Muskel spritzen..hat in mehreren Fällen zu Blutverklumpungen geführt!!!
Biene
Hallo frizzz, was meinte die Ärztin damit, dass es erst ab 21g wirkt? Bei was? Selber legen kann ich mir auch nicht (kann es nicht, außerdem schlechte Venen) Lg, Biene
frizzz
Sie meinte damit, daß der effekt den ich brauche (Schmerzen) erst ab 21g eintritt
Markus83
frizzz, was nimmst du aktuell an AB und wie wirkt es? Ich überlege mein Protokoll umzustellen (aktuell Azi + Mino + Tini) und mal Amoxi + Isoniazid + Azi zu nehmen. Hast du schonmal Isoniazid (Tuberkulosemedi) genommen? Laut dem Patent von Stratton soll es auch gegen die Chlamydien-Persister wirksam sein wie Metro/Tini. Allerdings ist das Patent schon 20 Jahre alt oder so. Ich weiß nicht, ob Stratton noch an der Meinung festhält. Problem ist, dass Metro/Tini wahrscheinlich krebserregend sind, deswegen will ich es eigentlich nicht mehr nehmen. Leider ist es das einzige, was wirklich gut wirksam ist.
frizzz
Ich habe mein protokoll mittlerweile verstanden: Es geht darum immer gleichzeitig AB gegen ALLE Stadien der CP einzunehmen, in etwas niedriger dosierung als Einzeln (das ist die gegenteilige Auffassung von der Prof. G. der hat ja immer höchstdosiert- da machen einem die Toxine zu schaffen) Es geht darum langsam anzufangen, und stark aufzuhören. meine Schmerzen waren ja immer klar die, von den Kryptos (die nach der abgebrochenn T. von Prof G übrig blieben-- LTT über 2. Ich dachte immer , das seiien iatrogene Nebenwirkungen damals). Zur Zeit nehme ich das Endprotokoll: 450 Rifa 2 mal /T, plus Amoxi 2 mal/T plus Azitromyzin (jeden 2. tag) Metropulse alle 20 tg über 5 Tage. Dazu die ganzen Schutz nems für Leber und Darm etc.pp. Plus Fluconazol alle 2. tage. Und VIEL Chlorella- 30 Tbl. mit 1 liter Wasser zur Entgiftung. Schmerzen werden weniger, aber auch mehr nach heissen Salzbädern, da die Bister dann rauskommen. Habe viel Hoffnung zur Zeit, das Ding zu Ende zu bringen. Alle 4 Wochen 22,5 Gramm Vit C intravenös tut SEHR gut! Von "2 mal das mal das" halte ich überhaupt nichts, da die Toxine nicht kontrollierbar sind. Ohne dauernde Einnahme vom Amoxi ist das Protokoll nicht vollständig und unwirksam. Evaluierungen mache ich alle 3 Monate- das nächste mal am1 August. ich denke, mit 5 Tage Metro kann ich das kanzerogene kontrollieren. Alkohol ist SICHER krebserregender (...lol) . Am Krebserregendsten sind dauernde, chron. Infekte . Isianizid lehne ich ab- EIN Reserveantibiotikum wll ich mir aufbewahren.
Markus83
Isoniazid wird eigentlich nur bei Tuberkulose eingesetzt. Denke nicht, dass man das irgendwann mal brauchen sollte. Dass man alle Formen der Cpn parallel angehen muss, ist klar. NAC vertrage ich nicht, außerdem hat das in einer Mausstudie das Wachstum der Cpn stark gefördert. Ich bezweifle daher, dass das gegen Cpn wirksam ist. Somit versuche ich mal Amoxi dazu zu nehmen. Evtl. auch mal 4 Wochen Iso; mal schauen, was mein Doc meint. Die NW beim Iso lesen sich nicht so prickelnd. Denke auch drüber nach statt dem Rifampicin das Rifabutin zu nehmen. Hast du das schonmal genommen? Es hat eine wesentlich längere HWZ und ist in vitro glaube ich auch wirksamer als Rifampicin. Aktuelle Aussage von Stratton ist wohl auch, dass man Taurin dazu nehmen soll, 2 x 1000 mg/d.
frizzz
Das isoproinosine nimmt man 5 mal die Woche 2 tbl. 2 mal tägl. (also 1 Gramm)b , danach 2 Tage Pause. das vermeidet diese vermuteten NW Ri. Galle etc. Ich denke, der Schlüssel zum Erfolg ist das LANGSAME Angehen. Du arbeitest da genau gegenteilig zu meiner Therpaie. Ich habe 3 Monate lang NUR Amoxi genommmen, dann das 2 AB dann das 3. und nach 7 Monaten war ich auf Voll-regime. Und nach einem Jahr dann Metro gepulst. Jetzt, nach ca. 20 Monaten ,begann ich das Azithro durch Rifa zu ersetzen. Und wieder STARKE Toxinwirkung und neue Schübe. Das Prinzip, das dahinter steckt: Die COINFEKTE gleichzeitig zu bekämpfen. Diese werden häufig übersheen, und man konzentriert sich nur auf die CP. Deshalb hat meine erste AB nicht langfristig geklappt (wenngleich ich kurzfristig schnellere Erfolge hatte- damals war allerdings mein Immunsystem noch in O.)) Hast Du mal ABSOLUTE lymphozyten mit bestimmen lassen? SEHR aufschlussreich in der Langzeitschau. Und nochmal: bei mir waren 99,9% der "NW" Toxinausscheidungsprobleme, die ich immer mit Chlorella in den Griff bekam-.
frizzz
Noch wichtig: Rifampicin ist ein D3 Räuber...da würd ich mal alle 3 Monate den D3 25 Oh machen, oder jede Woche 10 000 IE futtern
Markus83
In welcher Dosierung nimmst du jetzt Amoxi: 2 x 500 mg?
frizzz
Nein ! 2 mal 875 plus 125 Clavulan (also zusammen 1000)
Markus83
Stratton schreibt glaube ich 2 x 500 mg, aber das ist verglichen mit anderen Infektionen wenig. Vielleicht sollte ich dann auch erhöhen auf 1000 mg. Mal schauen. Ich habe übrigens keine Probleme mit irgendwelchen Toxinen, bei mir ist es eher so, dass die AB gar nicht wirken (außer Tinidazol). Vielleicht habe ich mir auch ne Resistenz gezüchtet wegen langer Monotherapien.
frizzz
Nein Markus. Das ist schon mehr als unwahrscheinlich. Ich glaube, Dein problem ist die "Erregersuche". ich bin diesem Hoax auch 20 Jahre lang aufgesessen. Deine Therapie versuchts Du nun von hinten aufzuzäumen. Man muß von VORNE mit NUR Amoxi über 3 Moante anfangen, dann langsam Doxy, dann Clarithro, dann Metropulsen und erst ganz zum Schluß Rifa und alls die anderen. Aber IMMER Antimykotika dazu - Anfangs Itraconazol bis die NW zu stark werden, dann Nysta, und dann Fluco). wegen des Bakterienschleims. Sonst blockieren Deine ganzen Coinfekte den eintritt der AB in die Zelle. Ich weiß, es ist ein langwieriger Prozess- ich bin auch immer am Verzwifeln, weil ich nach 3 Wochen 99% gesund, wieder Schmerzrückfälle habe. Dann reduzier ich Amoxi und hau 30 Gramm Vit C in die Vene. Man KANN nicht eine Therapie intrazell. Erreger durchführen, wenn man immer wieder irrelaevante tests dazwischen macht, und glaubt man könne daraus den Heilungsprozess ableiten. Ich habe 3 mal LTT gemacht, einmal Eli auf ein paar Coinfekte und die, die Du eh von mir kennst. Solange (wohlbemerkt bei einer Therapie!) der LTT CP nicht weit unter 2 ist, brauch ich nicht an ein Ende der Therapie denken.
frizzz
Ganz vergessen: Der Grund für ein langsames Angehen der eigentlichen CP Bekämpfung ist, daß erst soviel Coinfekte wie möglich weg müssen. Diese "helfen" den CP ja immer wieder, in die Zelle rein zu kommen. Sie halten quasi "den Weg frei".
frizzz
Aber tatsächlich bin ich jetzt doch wieder in einem ganz miesen Stadium. Hätte nicht gedacht, daß es jetzt am Ende doch wieder eine neue Phase zu durchkämpfen gilt. Na Ja...nach zig Jahren der Infektion......
Markus83
Was ist denn dein Problem? Schmerzen und was sonst noch? Wenn es nur Schmerzen wären, könntest du ja da was dagegen nehmen. Hast du keine Erschöpfungszustände?
frizzz
Das hat sich alles gebessert. Es sind nur die Muskelschmerzen aufgrund von erregerbedingten leichten Dauerkotnraktionen. Da helfen keine Schmerzmittel. Die sind auch mal komplett weg, bz. wandern durch die Beine aus. (Nach der Vit C infusion wars mal so) Die Biester sitzen da im Rückenmark.... Eklig sind die halt approximal- Naken, Arme, Hände etc. Mal schauen... Immerhin war ich sie schon mal kurzzeitig los durch die Therapie
frizzz
So- jetzt siehts so aus, als würde ich nicht mehr unter 2.6 kommen. Innerhalb von 6 Monaten kein Rückgang der CP im LTT. Scheinbar sind die Rifampicin doch weniger wirksam als das Clarithromycin. Mist- die vertrag ich nicht mehr- Tachykardie... Allerdings habe ich das Axoxicillin reduziert, bzw. ausgesetzt (extreme Muskelschmerzen unter der Einnahme) Ich werde nächste Woche der durovska doch mal Josamycin oder Cotrim vorschlagen. Beschwerdemässig leichter Rückgang und kürzere Zeit der Infektschübe. Die Salzbäder vetrage ich nun leichter.

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.