Meine Geschichte und Hilferuf!

26 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Ruffy
Hallo alle zusammen,

ich will jetzt mal meine Krankheitsgeschichte mit euch teilen.
Ich bin 28 Jahre jung und war bis ende Dezember wo mein Albtraum anfing kerngesund, ich hatte plötzlich schmerzen beim wasserlassen und ging direkt an Heiligabend ins KH.

Die Diagnose war Urethrites und ich bekam für 5 Tage Levofloaxcin, die schmerzen gingen sofort weg.
Ich ging aber trotzdem anfang Januar zum Urologen, der machte ein Abtrich das ergbniss war Ctrach positiv.

15 Tage Doxy a 200mg bekam ich, ich hatte bis dato keine beschwerden, nach der Behandlung war der nächste Abstrich jedoch immer noch positiv also bekam ich 14 Tage Erythrorymcin 2 mal täglich.

Am Ende der Erythrorymcin Behandlung fingen die Beschwerden an, meine Beine kribbelten morgens beim aufstehen, es ging aber über den Tag wieder weg.
Ich ging zu meinen Urologen der schickte mich jedoch weg, mit der Begründung es handelt sich nicht um ein Urologisches Problem.
Ich ging in mehrere KH keiner konnte/wollte mir helfen, mir wurden nur irgendwelche Theorien aufgetischt woran es liegen könnte.
Eine Ärztin aber gab mir den Tipp zu einem Hautarzt zu gehen, da sie sich mit Sexualkrankheiten auskennen.
Ich suchte mir einen in der Nähe, der machte mit mir alle möglichen Tests Blut, Stuhl und Ejakulat wurden getestet.
Es war alles was getesetet wurde negativ bis auf Candida und ein Vitamin D mangel, mein  Arzt ging dann von einer Autoimmunerkrankung aus.
Ich ging dann noch zum Rheumatologen, in der zwischenzeit wurde aus kribbeln morgens Gelenschmerzen an den Beinen und Muskelzuckungen. Ergebniss beim Rheumatologen, ich hab kein Rheuma.
Ich habe dann meinen Hautarzt überreden können ein LTT zu machen, ich kam durch Recherchen im Internet darauf
(Danke das es euch gibt wirklich danke)
Die Laborwerte habe ich nach Ostern erhalten:
  
Ctrach SI 33
Cpn     SI 11

Meine Symptome zurzeit sind Gelenkschmerzen vorallem an den Beinen, Muskelzucken, Trockene Augen, schmerzen AM Kopf (keine normalen Kopfschmerzen) und ein komisches gefühl am Rücken es ist kein Schmerz oder kribbeln.

Ich war jetzt bei sovielen Ärzen keiner wollte mich behandeln und mein Hautarzt ist auch schon an seiner Grenze, er hat mir wirklich 3x Azithromycin a 500mg verschrieben und meinte dadurch wird es besser.
Die hab ich jetzt auch durch und es ist nicht besser hätte ich mir aber auch vorher denken können.

Ich habe mir jetzt alles auf der Liste für die Buhner Therapie bestellt müsste hoffentlich alles diese Woche noch ankommen. Ich werde versuchen hier so viel wie möglich vom Therapieverlauf zu schreiben wie möglich.

Ich schreibe hier vorallem, weil ich mich total allein gelassen fühle, deswegen bitte ich euch die schon an dem Punkt wo ich gerade bin waren, falls ihr Tipps habt bitte lasst es mich wissen.

LG
 
kristin23
Hallo :). Hier bist du jedenfalls schon mal richtig und sicherlich gut aufgehoben :). Es gibt die neue und die alte Buhnertherapie, die alte Therapie findest du hier auf der Seite unter "Therapie" und die Neue ist aus seinem Buch und wurde hier auch schon öfters erklärt. Die meisten User, die gerade neu anfangen, machen die neue Therapie aber mit der Alten sind bereits Leute geheilt/tolle Ergebnisse erziehlt worden. Ich mache eigentlich die Neue, habe dann zur Alten geswitched aber da ich die Pilze nicht so gut vertrage mache ich die Neue plus die Plize 2 x täglich plus Artemisia Annua. Meine Ernährung habe ich umgestellt, ich versuche Zucker zu meiden wo es geht, esse viel Gemüse, mache relativ viel Low Carb und vegane Tage. Alleine gelassen fühlen sich hier glaube ich viele, ich gehe auch nicht mehr zum Arzt wegen der Sache, nur noch für mein LTT im Mai oder wenn was gyn. ist (was zum Glück seit Buhner nicht mehr der Fall war). Da du dir Buhner ja bereits bestellt hast, bist du definitiv auf dem richtigen Weg :).
Markus83
Dass Chlamydia trachomatis neurologische Beschwerden machen soll, ist mir jetzt nicht geläufig. Dass es sich unter wirksamer Therapie zu einer system. Infektion auswächst, halte ich auch eher für unwahrscheinlich. Mit Buhner wirst du aber keinen Schaden anrichten.

Was mir bei dir in den Sinn kommt, ist dass du möglicherweise durch das Levofloxacin gefloxt wurdest. Informiere dich mal in die Richtung, z.B. hier https://www.youtube.com/watch?v=iBCbMU58cag

 
kristin23
Ctr lösen sehr wohl neurologische Beschwerden aus. Das können dir viele User inklusive mir bestätigen.
kristin23
Da muss man auch einfach nur im Forum lesen. Wenn du selbst nicht drunter leidest und keine Ahnung hast dann lass doch bitte solche Aussagen.
Markus83
Wieso wirst du beleidigend? Ich habe nur gesagt, dass es mir nicht geläufig ist. Falls du eine belastbare Quelle hast, wäre ich interessiert. Für Cpn gibt es sehr viele Nachweise, dass diese neurologische Beschwerden auslösen können. Vielleicht auch für CTR, das weiß ich nicht. Aber dass deine Beschwerden von CTR ausgelöst werden, mag deine Meinung sein, belastbare Belege dafür kannst du aber nicht bringen, sonst müsstest du ja nicht ausfällig werden.
Ruffy
Danke für deine Antwort aber zwischen meinen Beschwerden und der einnahme von Levofloaxcin sind Monate vergangen wo ich keinerlei schmerzen hatte, deswegen kann ich es schon auschließen.
Ruffy
Könntest du mir vielleicht einen Link schicken, wo ich mir die neue Therapie für CPN CTR von Buhner anschauen kann wäre sehr nett und welche NEM sind eigentlich sinnvoll zu nehmen?
Wenn man sich hier alles durchliest und sieht was für verschiede NEM empfohlen werden wird das doch auf dauer einfach zu viel, da schluckt man den ganzen Tag nur Tabletten/Kapseln, trinkt Tinkturen und Tee :)
kristin23
Ich werde nicht beleidigend. Ist mir jetzt auch zu blöd das auszudiskutieren.
tanka_123
Deine Votamine und Mineralien kannst du beim Arzt checken lassen. Dann wirst du sehen, ob und welche Vitamine dein Körper benötigt. Dann muss man nicht alles querbeet nehmen. 
Ruffy
Ich habe am 18.04 ein Termin bei meinem Arzt der auch den LTT bei mir gemacht hat, ich werde ihn darauf ansprechen, danke.
Biene
Hallo,
ich schreib mal, was Buhner sagt (hatte den Satz nämlich selbst kürzlich wieder gesucht):

"Generell können und werden alle Chlamydienorganismen ähnliche Gewebe infizieren und damit ähnliche Zustände schaffen. Während Ctr hauptsächlich genital sein soll und Cpn hauptsächlich am Atemtrakt, sind sie in ihrer Wahl nicht begrenzt. Herz- und Gefäßerkrankungen, Arthritis, Lymphome und neurologische Erkrankungen sind häufige Probleme bei beiden; beide können die Genital- und Atemwege infizieren."

Was alles in der neuen Buhner-Therapie genommen wird, steht hier:
http://www.chlamydiapneumoniae.de/forum/die-neue-buhnertherapie-2495
Beiträge #3 und #5, spätere evtl. auch noch

Ruffy, hab ich das richtig mitgekriegt, dass Dein Arzt einen LTT veranlasst hat, der von der Kasse übernommen wird?

Lg Biene
Ruffy
Hallo Biene,

nein, ich habe meinen Arzt dazu gedrängt, da ich den Verdacht hatte das die Beschwerden durch Ctrach ausgelöst werden obwohl alle Ärzte was anderes behaupteten. Den Test musste ich also selber zahlen und ich hatte im Endeffekt leider recht.
LG
frizzz
@markus
Das alles Alles auslösen kann, ist bekannt. Schulmedizinisch hinkt man da hinterher, vor allem weil ja nicht alles dokumentiert wird. Warum soll ein Arzt, der Psychopharmaka verschreibt, dokumentieren daß er weiß daß CT der Auslöser war?
Des weiteren ist doch die Behandlung meist übergreifend, und wenn man sich dazu entschliesst behandelt man eh alles (fast) mit.
insofern ist es müsssig, immer über Nachweise verschiedenster Art zu diskutieren.
Soweit meine Einschätzung.
Für den Patienten ist es völlig egal, warum er Neurobeschwerden hat. er will nur, daß sie weggehen.
Und das gehen sie in 90% der Fälle nach richtiger AB Mehrfachbehandlung , oder manchmal auch nach Buhner.
Wichtig ist nur, einen Arzt zu finden der eine Langzeit AB mitträgt, statt versuchsweisen Psychomittelchen

 
Ruffy
Als ich diesen Artikel geschrieben habe fingen die Neurologischen Beschwerden erst an so ca. 2 Tagen vorher oder so. Ich Buhner jetzt seit 1 Woche und die neurologischen Beschwerden am Rücken sind ganz weg und am Kopf geht es auch zurück ich spüre es kaum, der Rest ist noch da. Ich nehme gerade an Tinkturen Barberry, Baicalensis, Miltiorrhiza, Bidens pilosa, Polygonum cuspidatum, Glycyrriza und Andrographis, Cordyseps und Whitania Somnifera als Kapseln. Werde diese aber bald auch auf Tinkturen umstellen, wenn ich meinen Vorrat aufgebraucht habe. Vitamine nehme ich A, E und B6 und 12  und Zink dazu. Zusätlich noch Capryl- Undecansäure, da ich auch Candida habe durch die AB vorher. Gelatinpulver für die Regeneration vom Gewebe, Probiotike für Darmflora.
Biene
Danke für die Info!
Mir ist nicht klar, wo im geschriebenen oben die Grenze ist zwischen Tinkturen und Kapseln.
Und warum willst Du jetzt ganz auf Tinkturen umstellen?
Lg
 
Ruffy
Grenze ist nach dem UND :) Ich möchte umstellen, da ich Tinkturen einfacher finde, ich mische alles zusammen in kleine flaschen und kann sie mitnehmen zur Arbeit. Zurzeit habe ich eine Pillenbox für den Tag, die ist jetzt schon soo voll wegen den ganzen anderen NEMS die ich nehme. Außerdem vertrage ich die Tinkturen sehr gut wie es scheint.
Biene
Oder zweite Pillenbox kaufen ;-)
(nein, nein, bleib mal bei Deinem Plan... )

Wieviel Vitamin A nimmst Du denn?
Ruffy
Zurzeit nehme ich 4000 IE am Tag
Salute
Hey Ruffy, nur weil die Einnahme von levoflocacin Monate vergangen sind kann es dennoch die Lösung oder auch eine Lösung dafür sein. Ich hab diese scheiße auch bekommen und ab und an tage wo es wirklich in dem sehen schmerzt. Als ich vor ein paar Wochen eine Blasenentzündung hatte, wollte meine Ärztin mir das selbe Medikament verschreiben. Ich hab ihr klar gemacht, dass ich es nicht nehmrn werde und habe eine alternative bekommen. Also sein kann es muss es aber nicht
Salute
Sorry für mein Deutsch.
Pmpn8ezr
Hallo, ich bin ganz neu hier und freue mich, dass ich nicht der einzige auf diesem Planeten bin, der Probleme mit Chlamydia hat. Vorallem kann ich euch was über Neuro-Probleme erzählen.
Vor 2 1/2 Jahren fing alles an mit einer Gürtelrose und einem Husten. Deswegen geht ein Mann ja nicht zum Arzt. Aber nachdem der Husten nach einem halben Jahr immer noch da war bin ich dann doch in ärztliche Behandlung gegangen. Diagnose Bronchitis. Also weiter auf Selbstheilung besetzt. Nachdem ich dann sage und schreibe ein Jahr mit heftigen Husten rumgerannt bin hatte ich den Hausarzt gewechselt. Bluttest vor einem Jahr ergab Chlamydien positiv, Lungenentzündung. Antibiotika! Nachdem die Kur durch war ging es mir für 3 Wochen gut, dann Reinfektion! Erneut Antibiotika. Ein Candida-Pilz besiedelte meinen Mund. Nun muss man wissen, dass ich zu diesem Zeitpunkt 93 kg gewogen habe, sportlich und gesund unterwegs war und mich bis dahin immer allerbester Gesundheit erfreute. Aber nach meiner 2ten Antibiotikakur blieb mir der Husten erhalten und ich bekam eine heftige Diarrhoe. Angeblich hatte ich zu dem Zeitpunkt wohl keine Lungenentzündung mehr, aber die Entzündungswerte im Blut waren exorbitant hoch. Der Gewichtsverlust begann. Ich wurde zunehmend schwächer und meine Trainingseinheiten waren nicht mehr zu bewältigen. Starke Fieberschübe durchschüttelten mich immer wieder. Antriebs- und lustlosigkeit machten sich breit. Ich wurde immer schwächer und war nach 2 Stunden immer ermüdet. Dieses zog sich hin bis dieses Jahr im Mai. Da wog ich nur noch 68 kg auf 183 cm Körpergrosse. Meine Frau hat dann das eizig richtige getan und hat mich gegen meinen Willen ins Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde festgestellt, dass ich Sauerstoffmangel hatte, der Candida sich in die Speiseröhre fortgesetzt hat, ich bekam Aften, ich hatte erneut eine Lungenentzündung und eine Sepsis. Ich lag auf der Intensivstation und bekam 30fache Sauerstoffsättigung. WOW, was für ein Trip!!!
Die Arzte konnten nichts mit diesem Krankheitsbild anfangen und versuchten mir den HIV-Stempel aufzudrücken. Aber ich habe wehement den Aidstest verweigert. Meine T-Zellen waren auf 12 runter. Der Test ist kein Virentest sondern ein Antikörpertest der mit fast allen schweren Kankheiten kreuzreagiert. Und daher...mit mir nicht.
Obwohl die Ärzte an meinem Bett auf der Intensivstation meiner Frau empfahlen alle nötigen Formalitäten zu erledigen habe ich mich nicht aufgegeben. Ich bekam jeden Tag Antibiotika intravenös und eine Antiviraltherapie, wie es bei HIV Patienten normalerweise üblich ist. Nach 2 Wochen durfte ich wieder runter von der INtensivstation, allerdings mit sehr extremen Denkaussetzern und enormen Konzentrationsschwierigkeiten. Im Entlassungsbericht stand HIV-Infektion, obwohl nie ein Test gemacht wurde. NA DANKESCHÖN!. Ich habe heute noch Probleme vernünftig durch den Tagesablauf zu finden und kann als Versicherungsmakler noch nicht alleine arbeiten. Im Juni wurde ich entlassen. immer noch 69 kg und ganz schlimme Wahnvorstellungen. Ich konnte teilweise Träume und Realität nicht unterscheiden. Zudem war ich auch noch von meiner eigenen Realität überzeugt. Ich dachte ich würde den Verstand verlieren. Ich wandte mich dann an Herrn Dr. Köhnlein in Kiel, der sich meine Geschichte sehr aufmerksam anhörte. Seine Diagnose: Invasive Mykose bedingt durch Chlamydia Pneumoniae. Er ist der Meinung, wenn die Arzte in Berlin mir ein bisschen mehr Ausmerksamkeit geschenkt hätten und sich den Fall im ganzen betrachten würden, dann wären sie vielleicht auch drauf gekommen. Dr.Köhnlein sagt, dass wir an der Antiviraltherapie festhalten, denn sie wirkt auch antimykotisch. Allerdings würde ich mit meiner Diagnose keine Antiviraltherapie bekommen, ist wohl zu teuer. Die Pillen kosten 1600.- Euro im Monat.  Nun will ich aber langsam zum Ende kommen. Heute wiege ich wieder 93 kg, bis auf ein paar muskuläre Schmerzen (wie Muskelkater) und Gelenkschmerzen bin ich körperlich eigentlich wieder wohl auf. Aber das tuddelige, vergessliche, trottelige Verhalten ist mir geblieben. Ausserdem wird mir bei schnellen Bewegungen schnell schwindelig. Im MRT ist nichts erkennbar. Ich frage mich jetzt nur, ob derartige neurologische Beschwerden auch durch Chlamydien ausgeloöst werden oder ob es von der Antiviraltherapie kommt. Meine T-Zellen sind jetzt wieder auf 150, bei 200 will ich aus der Antiviraltherapie aussteigen. Ich hoffe ich konnte den einen oder anderen dazu animieren meine Story zu lesen. Irgendwie gehts einem besser, wenn man sich was von der Seele schreibt. Bei Anregungen, Tips oder Fragen schreibt mich einfach an....lg Patrick
 
ilka
Hallo,
es ist möglich , dass cpn diese Symptome auslöst.Ob sie von der Antiviraltherapie herrühren, kann ich nicht beantworten.
Ärzte kennen sich leider selten aus, schädigen eher.

Um keine Reinfektion mit cpn zu bekommen, ist die lebenslange Einnahme von NAC ( sauber von vitabay) zu empfehlen.

Antimykotisch wirkt auch Zitronenmyrte -Tee (backhousia citriodora) z.B. von Kräuter Schulte.

LG ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Markus83
Klingt vieles danach, dass du tatsächlich HIV hast. Offensichtlich willst du es nicht wahrhaben. Hattest du mal mit Männern was? Der HIV-Antikörpertest ist übrigens der spezifischste, den es in der Medizin gibt. Aber wenn du eh glaubst, dass der bei allen Krankheiten falsch positiv ausschlägt, dann mache den doch. Dann kriegst du ja deine antivirale Therapie umsonst.

Ich glaube, dieses Forum ist nicht der richtige Ort für dich. Du brauchst dringend einen fähigen Infektiologen/Immunologen.
Markus83
Pmpn8ezr wrote:
Ich frage mich jetzt nur, ob derartige neurologische Beschwerden auch durch Chlamydien ausgeloöst werden oder ob es von der Antiviraltherapie kommt.

Das können auch Folgeschäden von der Sepsis sein. Bitte suche dir nach einem Infektiologen und mache den HIV-Test.
Nitski
Hallo Ruffy! Ich habe die selben Symptome wie du und könnte ausarten, wenn mir noch einmal ein Arzt sagt, dass das Kopfschmerzen sind. Ist der Schmerz bei dir auch ein brennender und stechender? Bei mir ist er am kopf, eher tiefer gelegen und die stellen hitzen. Hatte so starken haarausfall, dass 2/3 meiner Haare weg sind!! Kannst du mir bitte genauere Angaben zu deinen "Kopfschmerzen" übermitteln? Bei mir stimmt auch was mir der Konzentration und Merkfähigkeit nicht mehr! Freue mich über eine Antwort von dir! Lg Nicole
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.