LTT Entwicklung unter Buhner

37 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Namibia2016
Hallo,

ich brauche euren Rat.
Start Buhner Ende Januar 2018 (eingeschlichen)
LTT Viren und Bakterien 10.01.18:
Cpn 13, Ctr 10, Herpes 13, Zoster 8, Yersinien 4, Toxoplasmose 12, Staphylokokken 10, Candida 13
Seit 3 Wochen auf folgender Dosis (höhere Dosis habe ich nicht getraut, wegen Symptomverschlechterung):
  1. Barberry 10 Tropfen 3x täglich
  2. Reishi - 2x2 Kapseln
  3. Licorice - (Süßholz) - nehme ich nicht
  4. Pleurisy root  - 10 Tropfen 3x täglich
  5. Cryptolepis nicht  - dafür Super Artemisin 2x100mg
  6. Bidens pilosa - 2 Tassen pro Tag
  7. Cordyceps  2x2 Kapseln
  8. Hericium  - 1 Kapsel 3x täglich oder als Tinktur- 1/4 Teel. 3x täglich
  9. Baikal skullcap root - 3x10 Tr.
  10. Wilde Karde 3x10 Tr wegen Borreliose
  11. Enzyme Interfase Plus
  12. Verschiede Supplements
  13. Jede Woche 1xSauna und 1xHyperthermie (Überhitzungsbad in Wanne)
LTT Viren und Bakterien 11.04.18:
Cpn 23, Ctr 7, Herpes 71, Zoster 7, Yersinien 39, Toxoplasmose 52, Staphylokokken 53, Candida 52
Sind schon heftig hohe Werte!
IMD fragt: Voraktivierung durch aktiven Immunprozess?
LTT Immunfunktion 13,7
Zunahme Symptome, vor allem Neuropathien Füße, Ödeme und Muskel/Gelenkschmerzen.
Frage: Ist das normal dass die LTT's unter Buhner so ansteigen ? Bin kaum noch arbeitsfähig?
Wer kann mir einen Rat bzw. Tipp geben?

 
JohnnyE
Hui - das sind aber heftige Werte, vorallem bei Herpes und auch Toxoplasmose. Wenn man die erhöhten Werte mit einer extreme Stimulierung des zellulären Immunsystems erklären wollte, müsste doch eigentlich auch der LTT Immunfunktion höher sein als die 13. Oder war der LTT Immunfunktion an einem anderen Tag abgenommen worden? Wenn gleichzeitig, wie hoch ist dort Candida?
Ich persönlich, aber ich bin ja auch nur Laie, würde bei den Werten darauf tippen, dass Buhner diverse Signalisierungswege/Interleukine blockiert, wie ja glaube ich auch der Ansatz ist, dadurch der Körper die Erreger aber über andere Wege kontrollieren/eliminieren muss. Bei so hohen Werten und so krassen Symptomen hätte ich glaube ich definitiv abgebrochen. Aber ich bin auch ne pussy was Schmerzen o.ä. angeht. Irene hat dass glaube ich einfach ausgesessen, oder?
Hattest du eigentlich schonmal Antibiotika gegen Toxoplasmen genommen?
Biene
Hallo,

warum die LTTs ansteigen, weiß ich nicht. Aber wenn Deine Symptome so stark zugenommen haben, würde ich mit der Dosierung runtergehen. Anscheinend wird da mehr gekillt und Gifte freigesetzt als Dein System verkraften kann.

Lg
Namibia2016
@JohnnyE: wurde zur gleichen Zeit gemacht, LTT Immunfunktion Candida 47
Markus83
Wie hoch waren die Mitogenkontrollen der Teste jeweils?
Markus83
Bist du auf Borrelien untersucht?
Namibia2016
@Markus83:
LTT Borrelien negativ (wie so häufig), aber 2012 in Handgewebe-Biopsie nachgewiesen
Mitogenkontrollen: 62348 (Viren/Bakterien) bzw. 84071 (Immunfunktion)
Markus83
Wie war die Mitogenkontrolle im Januar?

Hast du schon AB gehabt, welche und wie lange?
 
Namibia2016
LTT 10.01.18: Mitogenkontrolle 97380
Mehrere Antibiosen u.a. letzte nach Whelden für 6 Monate bis Anfang Januar 2018
Markus83
Bist du schonmal Richtung Autoimmunerkrankung abgeklärt worden? Zu den LTTs kann ich weiter nichts sagen.
JohnnyE
Frag doch mal das IMD was die mit: „Voraktivierung durch aktiven Immunprozess?“ meinen.
Das sich das Immunsystem zum Zeitpunkt der Blutabnahme intensiv mit den Erregern auseinandersetzt? Oder was meinen die mit aktiviert?

 
frizzz
@Namibia-
Was soll Borellien "LTT negativ" heissen.
Da es 4 Arten von Borellien gibt, musst Du auch 4 LTT machen lassen.
Geh zur BCA- dort kennen die sich aus.
Ausser Du hast keine Beschwerden- dann kannst aber auch die ganzen tetsts vergessen.
Markus83
Einen besseren zellulären Test als der LTT auf Borrelien in Berlin wird sie/er wohl kaum finden, immerhin konnte das IMD belegen, dass der Test bei Gesunden weitgehend sicher negativ ist (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=lyme+ltt+von+baehr), während das BCA augenscheinlich eine Menge falsch positiver Befunde generiert (http://forums.phoenixrising.me/index.php?threads/documentary-undercover-in-german-lyme-clinics.55493/).
Namibia2016
@frizzz
Der LTT beim IMD umfasst 4 Borrelienarten. Negativ bedeutet unter SI2. Entscheidend für mich war der histolgische Nachweis per Biopsie in 2012. Übrigens gibt es über 20 Borrelienarten.

@JohnnyE
Voraktivierung durch aktiven Immunprozess - IMD deutet eine Aktivierung von Immunprozessen nach Stimmulation des Immunsystemes

Nochmal die Grundfrage an alle: Ist ein LTT Anstieg (z.B. LTT Cpn von 13 auf 23) durch Buhner normal.
ich hatte es ja so verstanden, dass durch Buhner das Immunsystem hochgefahren wird, oder? Zwangsläufig werden dann andere Erreger im LTT mit hochgehen? Was ist euer Rat - Dosierung weiter runterfahren, IMD rät zur Pause.
Mit
Markus83
Namibia2016 wrote:
IMD rät zur Pause.

Ich kann dir zu deiner Frage nichts beisteuern, wollte aber fragen, von wo du den Rat zum Pausieren hast. Hast du da mit nem Arzt gesprochen oder steht das so im Befund?
Biene
Wenn der Rat zur Pause ist, wäre es gut zu wissen, mit welchem Zweck/wie lange.

Deine Dosis ist ja schon nicht sehr hoch, aber Du nimmst viele verschiedene Sachen, vielleicht potenzieren die sich in der Wirkung. Gab es denn eine Dosis, wo Du erheblich weniger Beschwerden hattest?
Namibia2016
Ich habe beim IMD mit von Baehr tel. gesprochen, er meinte bei den LTT Werten ist keine IS-Stimulanz angezeigt (leuchtet mir auch ein), ca. 4 Wochen zu pausieren bis auf die Wilde Karde zur Borrelienabschirmung.
Bzgl. Dosierung habe ich über 8 Wochen bis zur oben angegebenen Dosis gesteigert und es bei 3 Wochen belassen, wollte es ruhig angehen.
Markus83
Wenn du die Bücher von Buhner liest, dann siehst du, dass es da nicht um unspezifische Immunstimulation geht, sondern um ein auf den spez. Erreger abgestimmtes Protokoll. Wie kommst du drauf, dass Karde bei Borreliose wirksam ist? Das schein mir ein Mythos eines Herrn Storl zu sein. Vielleicht sind es einfach die Borrelien, die dir Probleme machen oder du hast vielleicht was Autoimmunes noch zusätzlich.
frizzz
Markus- nun bist Du plötzlich Fan von LTT?
egal.
Das BCA macht auch LTT btw.
Aber es scheint nun eine neue Generalabneigung nun gegen die BCA zu geben.
Wegen eines dubiosen Beitrages der uralt ist.
Frag doch einfach mal die Menschen, die dort behandelt wurden.
Es gibt eben nicht soviel Auswahl an Ärzten, die ÜBERHAUPT therapieren  in einer sinnvollen Art und Weise.

 
Markus83
frizzz wrote:
Markus- nun bist Du plötzlich Fan von LTT?

Ich habe meine Meinung diesbezüglich keinen Millimeter geändert. Du musst nur meine Beiträge richtig lesen, was du offenkundig nicht tust.
Biene
@frizzz: Ich verstehe gar nicht, warum Du das mit dem Borreliose-LTT hier weiter diskutierst. Sie wurden bei ihm per Biopsie nachgewiesen, da braucht man keine weiteren Tests.
Markus83
Ging es dir unter AB denn besser? Falls ja, würde ich damit wieder anfangen. Die paar Kräuter werden eine Borreliose nicht in Schach halten, daher denke ich - sollten Borrelien noch ein Problem sein - dass du einfach einen akuten Schub hast, weil du die AB weggelassen hast. Wenn du Buhner machen willst, musst du zudem das gesamte Core-Protokoll machen, bei Borreliose vor allem wichtig: Polygonum cuspidatum, Andrographis und Uncaria. Diese scheinen in deiner Auflistung ja komplett zu fehlen.

Der Direktnachweis den du hattest, war das eine Hautbiopsie?
frizzz
@Biene
Der Fragesteller hatte LTT erwähnt, deshalb meine Nachfrage ob ALLE gemacht wurden.
Es schien ja, als wären sie ihm wichtig als Verlaufskontrolle.
Hier läuft irgendne Kiste...
Aber egal
Biene
Ich würde mal sagen, das eine sind die gestiegenen LTT-Werte, zu denen hier offenbar keiner was sagen kann. Das zweite sind die Symptome, die zugenommen haben. Die können von Herxheimer herrühren durch (für Dich) zu hohe Dosis, Borreliose oder andere Erreger ist auch denkbar. Mir scheint das mit HErxheimer logischer, wenn die Symptome während einer Höherdosierung aufgetreten sind.

Ich habe mal Informationen zu Herxheimer, aber bei Borreliose gefunden:
http://lassesen.com/cfids/herxheimer.htm
(ganz unten)
Demnach kann man anhand des Blutbildes (bzw. Vergleich mit früherem Blutbild) unterscheiden, ob es sich um Herxheimer, ein Aufflammen der Infektion oder eine Allergie handelt. Ich selbst hab keine Erfahrung damit. Und ob das auf Chlamydien oder andere Erreger übertragbar ist, weiß ich nicht, aber ich würde denken, schon.

Grundsätzlich hab ich mich das auch gefragt, wieso Du nicht auch das Buhner-Protokoll für Borrelien machst (oder andere häufig funktionierende Protokolle). Aber keine Ahnung, ob das JETZT Thema ist. Ich möchte noch (zu Markus Bemerkung) hinzufügen, dass es durchaus Leute gibt, die mit Kräutern ihre Borreliose los wurden.
Was Du machst, ist (fast) das ganze alte Chlamydien-Protokoll + noch anderes, richtig?

Ich nehm mal an, dass Du keinen Arzt hast, mit dem Du das alles besprechen kannst?!

Lg
Markus83
Biene wrote:
Ich möchte noch (zu Markus Bemerkung) hinzufügen, dass es durchaus Leute gibt, die mit Kräutern ihre Borreliose los wurden.

Mit dem kompletten Buhner-Protokoll vielleicht, aber wohl nicht mit den paar (vermutlich unterdosierten) Kräutern, die Namibia oben angegeben hat. Darauf bezog sich ja mein Hinweis, und eben auch, dass sie/er die wichtigsten Kräuter (Uncaria, Polygonum, Andrographis, Eleutherococcus) des Borreliose-Protokolls gar nicht nimmt. Aber ehrlich gesagt sind mir von deutschen Patienten keine Berichte bekannt, die mit dem Buhner-Protokoll bei Borreliose große Erfolge gehabt hätten.

Das Thema waren ja die LTTs, auch wenn ich fürchte, dass da niemand hier was dazu beitragen kann.
ilka
Hallo Markus,
mir sind aus der Buhner Gruppe Patienen bekannt, die dadurch gesund wurden.
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Markus83
ilka wrote:
mir sind aus der Buhner Gruppe Patienen bekannt, die dadurch gesund wurden.

Was meinst du mit Buhner-Gruppe? Facebook? Kann man da auch ohne Account lesen und kannst du mir den Link schicken (PN) - oder hier reinstellen?
Biene
Dann bitte hier reinstellen, das würde mich auch interessieren.
 
ilka
@Markus
@Biene
Das war in der geschlossenen Buhner Gruppe (facebook),in der ich vor ca 8 Jahren war.

Bei cpnhelp bin ich seit 10 Jahren, mit Wheldons Therapie sind viele weltweit gesundet, die die unterschiedlichsten Krankheiten durch die cpn Infektion hatten/haben- auch wenn vorwiegend MS´ler dort vertreten sind.

Auch in diesem Forum, sind mehrere, die sich am Forum beteiligt haben ,gesund geworden.
In diesem Forum gibt es viele stille Mitleser .

In allen Foren habe ich Menschen kennen gelernt und ihren Weg verfolgt - in der Regel gehen sie aus den Foren weg und leben wieder ihr gutes Leben, wenn sie es geschafft haben.

Ich finde es schade, dass neue Mitglieder  zu wenig von den "Geheilten "  hören.
Das ist ein Grund, weswegen ich noch in diesem Forum bin, wie Sarah Longland (D.Wheldons gesundete Frau) und D. Wheldon  auf cpnhelp.
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Irene
@JohnnyE: ja, ich hab die Schmerzen "ausgesessen", kannst du ganz wörtlich nehmen, denn Sitzen war das Einzige, was halbwegs schmerzarm ging, Liegen war furchtbar, v.a. nachts, und Stehen oder Laufen war auch teilweise sehr schwer. Kein Arzt, überhaupt kein Mensch hat mir geglaubt, dass das "nur" die Cpn sind... es war aber so, denn jetzt ist ja alles weg, mit ausschließlich Buhner. Der geniale Rheumatologe damals hat im Blut nichts gefunden, was auf Anderes hingewiesen hätte, und hat dann "seronegatives Rheuma" diagnostiziert... fand ich eine spitzen Medizinerleistung. Meine Schmerzen waren eine Mischung aus Cpn und Herxheimer Cpn, und ja, aushalten, da durchgehen (oder eben -sitzen) war mein Weg, denn Herxheimer zeigen ja nur eine wirksame Therapie an. Hätte ich abgebrochen, hätte ich diesen Mist heute immer noch.
Biene
Hallo Namibia2016,

Ich hab jetzt mal ein bisschen in alten Threads gestöbert und versteh was nicht.
In diesem Thread
https://www.chlamydiapneumoniae.de/comment/15393#comment-15393
https://www.chlamydiapneumoniae.de/comment/15432#comment-15432
in #50 und 74, schreibst Du, dass Du in 9/2017 mit Buhner angefangen hast und wie sich Deine Testergebnisse seitdem geändert haben.

In dem Thread hier und dort
https://www.chlamydiapneumoniae.de/forum/symptomverstarkung-unter-wheldon-2504
schreibst Du, dass Du vorher Wheldon gemacht hat und (Jan. 2018) auf Buhner umsteigen willst bzw. umgestiegen bist. Was ist denn nun richtig? Oder hab ich da was durcheinandergebracht?
Mich interessiert das, weil ich sehen wollte, wie sich die Werte unter Buhner so entwickeln können.

Du schreibst auch irgendwo was von "NK-Cell-Activator" - wo hast Du das denn her, dass das die NK-Zellen verbessern soll?

Lg, Biene
JohnnyE
Der Hericium Heilpilz ist auch ein NK Cell Aktivator und gleichzeitig Stimulator der Produktion von Sekretorischem IgA auf den Schleimhäuten.
Markus83
Biene wrote:
Du schreibst auch irgendwo was von "NK-Cell-Activator" - wo hast Du das denn her, dass das die NK-Zellen verbessern soll?

Es gibt ein Produkt das nennt sich so: LEF. Das heißt aber nicht, dass das bei jedem die Zellen aktiviert. Man müsste es dann untersuchen, also vorher-nachher NK-Zytotoxizitätstest, was zusammen dann auch wieder 140 € kostet.
Biene
Ja, das hab ich gesehen, und wenn LEF das schreibt, schön. Nur weiß man auch nicht (oder ich noch nicht, deswegen frage ich), ob das nicht nur Marketing von LEF ist.
Markus83
Es steht ja "TM" hinter dem "NK Cell Activator"; das ist also ein Produktname und LEF vertreibt das nur, so wie auch "Lycomato" und anderes. Natürlich kann da auch viel Marketing im Spiel sein. Es wird behauptet, dass es eine oder mehrere Studien dazu gibt. Dann müsstest du dir diese anschauen, und wenn es plausibel ist, es einfach ausprobieren. Eine andere Möglichkeit hat man da nicht. Bei LEF ist mir nicht so ganz klar, was das ist. Das scheint mir kein reines profitorientiertes Unternehmen zu sein, oder?
Biene
Ja, glaube ich auch, aber genaues weiß ich nicht. Sie betreiben wohl selbst Forschung, man kann von denen auch einen Newsletter beziehen, wo sowas dann drin steht. Sie haben auch ganz interessante Sachen und teilweise gutes Preis-Leistungsverhältnis. Trotzdem hab ich manchmal den Eindruck (na ja, amerikanische Tradition?) dass die Sachen schon gut vermarktet werden, wie toll es bei xy hilft.
Den Beschreibungstext hatte ich erst nicht gesehen, jetzt hab ich den Hinweis auf die Studien auch gesehen. Ich hatte allerdings gehofft, dass irgendwelche Leute es probiert haben oder Ärzte es aufgrund ihrer Erfahrung empfehlen oder sowas.
 
frizzz
Alternativ kann man ja auch die ganzen Lärchenextrakte nehmen- sollen die gleiche Wrkung haben und kosten halb so viel. Ich habs mal probiert. Denke daß es eher nicht wirkt
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.