LTT Befund - Deutung?

32 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Flames
Habe heute den LTT Befund aus Berlin erhalten, da steht jetzt gar nichts von CPN, fehlt da etwas und wie wird das ganze jetzt gedeutet?

Befund:
Material: 1x Heparinblut
Untersuchung: T-Hleferzellenstatus - Zytokinprofil

IPN-g (TH1) 1487 pg/ml
IL-4 TH2) 73.2 pg/ml
TH1/ TH2 Ratio 20.3
IL-2 (TH) 644 pg/ml
IL-17 (TH17)  37.6 pg/ml
IL-10 (T-reg, TH2)  2638 pg/ml

IPNg und IL-4 sind im Normbereich. Somit erscheint das TH1/TH2 System ausgeglischen und in der Stärke der Immunantwort angepasst.
Reduzierte IL-2 Spiegel kommen bei verminderten CD4 Zellen vor, könnten aber auch Hinweis auf reduzierte zelluläre Immunkompetenz sein.
Die erhöhte IL-10 Freisetzung weist auf erhöhte Zahlen an Treg Zellen hin.
 
Flames
ich sehe grade da fehlt noch etwas, die ahben das aufgeteilt:
1. Cytokine (serum)
TH1/TH2
und
2. Lymphocyte transformation test ***
LTT- CPN

das zweite Resultat ist noch nicht angekommen ....
die obigen Werte bestätigen die Entzündungen bzw. auch Befund bei reaktiver Arthritis ...
Markus83
Es fehlen die Referenzwerte.

Flames wrote:
die obigen Werte bestätigen die Entzündungen bzw. auch Befund bei reaktiver Arthritis ...

Ich verstehe nich, wie du zu dem Schluß kommst.
frizzz
Ich verstehe nicht, warum du nicht einfach die billigere TH1 TH2 TH17 BALANCE angefordert hast.
Das wäre doch ausreichend und viel leichter vom Laien interpretierbar.
 
Flames
sorry, hier nochmal mit Referenzwerten:

Untersuchung: T-Hleferzellenstatus - Zytokinprofil

IPN-g (TH1) 1487 pg/ml (374-1660)
IL-4 TH2) 73.2 pg/ml (28-141)
TH1/ TH2 Ratio 20.3 (6.1-21)
IL-2 (TH) 644 pg/ml (384-960)
IL-17 (TH17)  37.6 pg/ml (49-446)
IL-10 (T-reg, TH2)  2638 pg/ml (760-1900)

Anmerkung vom IMD Berlin:
IPNg und IL-4 sind im Normbereich. Somit erscheint das TH1/TH2 System ausgeglischen und in der Stärke der Immunantwort angepasst.
Reduzierte IL-2 Spiegel kommen bei verminderten CD4 Zellen vor, könnten aber auch Hinweis auf reduzierte zelluläre Immunkompetenz sein.
Die erhöhte IL-10 Freisetzung weist auf erhöhte Zahlen an Treg Zellen hin.
frizzz
Wie wird der TH2 shift vom IMD beschrieben? DAS ist der Schlüssel zu "chronisch" oder "nicht chronisch".
Flames
da steht nur:
Somit erscheint das TH1/TH2 System ausgeglichen und in der Stärke der Immunantwort angepasst.

Wie gesagt der zweite Teil das LTT Resultat steht noch aus
frizzz
Bis jetzt alles Bestens..... das wär e ein guter ausgangspunkt zur Bekämpfung eines EVENTUELLEN LTT...
Flames
Danke, ich war vorhin etwas verwundert und dachte die haben das LTT gar nicht durchgeführt, aber auf dem ersten Befund ist es ausgewiesen in 2 Checks die aus Berlin geschickt werden. Melde mich wenn der LTT Befund angekommen ist.
V.G.
frizzz
Immer noch kein LLT da?
Flames
ist heute angekommen ....

beim vorigen Elisa vor 4 Wochen war der igA ja bereits als negativ ausgewiesen ...
hier die Resultate vom LTT:

Chlamydien Antigen
Chlamydia pneumoniae 1μg/ml  SI = 2.5
Chlamydia pneumoniae 0.5μg/ml  SI = 2.8

Positivkontrollen
Positivkontrolle (Antigen) 3.6
Mitogenkontrolle (PWM)  18.7
Leerwert (Negativkontrolle)  1845

Bemerkung:
Im LTT Nachweis einer allenfalls grenzwertigen T-zelluären Reaktivität gegenüber CPN Antigen.
Somit spricht der Befund dafür, dass ein Kontakt mit CPN stattgefunden hat.
Die Reaktivietät im LTT ist allerdings sehr gering, so dass eine aktuelle Aktivität eher unwarscheinlich ist.


TH1, TH2

Material: 1x Heparinblut
Untersuchung: T-Hleferzellenstatus - Zytokinprofil

IPN-g (TH1) 1487 pg/ml (374-1660)
IL-4 TH2) 73.2 pg/ml (28-141)
TH1/ TH2 Ratio 20.3 (6.1-21)
IL-2 (TH) 644 pg/ml (384-960)
IL-17 (TH17)  37.6 pg/ml (49-446)
IL-10 (T-reg, TH2)  2638 pg/ml (760-1900)

IPNg und IL-4 sind im Normbereich. Somit erscheint das TH1/TH2 System ausgeglischen und in der Stärke der Immunantwort angepasst.
Reduzierte IL-2 Spiegel kommen bei verminderten CD4 Zellen vor, könnten aber auch Hinweis auf reduzierte zelluläre Immunkompetenz sein.
Die erhöhte IL-10 Freisetzung weist auf erhöhte Zahlen an Treg Zellen hin.
----

Demnach wäre ja eigentlich alles OK, aber meine Beschwerden sind weiterhin vorhanden ...
Bei mir war ja dieses HLA Gen positiv daher könnte das aufgrund der vorigen CPN ausgelöst worden sein:
- reaktive Arthritis oder das Reiter-Syndrom
oder
die EBV Antikörper sind noch sehr hoch obwohl der IgM negativ ist ...
das die Beschwerden dadurch noch ausgelöst werden

wohl eher die CPN basierte reaktive Arthritis, weil Gelenke und Muskeln schmerzen sowie Verhärtungen in einigen Blutgefässen beim drücken feststellbar sind (Blutgefässe zwischen der Schulter und Nackenmuskulatur).
Also einen Arzt brauche ich jetzt gar nicht zu fragen wie es weitergeht, der sagt mir nur das die AB Therapien jetz abgebrochen werden sollten ...
obwohl:
https://www.rheuma-schweiz.ch/index.php?id=313&Studie_Nr=88
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2907099/

Was würdet ihr mir jetzt empfehlen bzw. wie sollte ich weitermachen?
frizzz
Bei dir ist es in etwa wie bei mir.
Und es sind mit 90% Sicherheit nicht Deine Gelenke- es sind die Muskeln und Sehenansätze.
Die kontrahieren, aufgrund der Toxine.
Gibt es denn noch Veränderungen im Metrozyklus?
Entgiftest Du ausreichend?
frizzz
Hattest du jemals einen TNF alpha in Berlin?
Flames
TNF war unauffällig ... bei Metro/ Tini tritt keine Herx mehr auf ... aber leichte Verbesserungen (Schmerzen und Kraft Erhöhung) kann ich noch wahrnehmen. Ich denke aber das die reaktive Arthritis durch die CPN ausgelöst wurde und diese ganzen Beschwerden noch immer aktiv sind:
https://www.leading-medicine-guide.de/Knochen-Gelenke-Wirbelsaeule/Reaktive-Arthritis

Hier wird auch darauf hingewiesen das Bluttests kaum ausagekräftig sind jedenfalls bei RA:
https://www.rheuma-schweiz.ch/index.php?id=313&Studie_Nr=88
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2907099/
 
Flames
frizzz mir fällt hier wg. deines Links nu CT Vermehrung noch etwas auf:
<<<
Elementarkörperchen von außen an die Wirtszelle und sinkt in deren Membran in Richtung Zellinneres ein, bis es komplett in einer Art Bläschen (Vakuole) eingeschlossen ist. Dies schützt die Chlamydien im Zellinneren vor Angriffen durch die Zelle selbst.
<<<

Das könnte es auch sein was ich zwischen den verhärteten Muskeln spüre ... kleine Bläschen im Hals und im Schulterbereich zwischen den Muskeln ... fühlt sich glatt und glitschig an, dachte zuerst an Vaskulitis ... ist ja quasi auch so etwas in der Art ...
Also kann es also durchaus sein das diese sich  wieder aktivieren können über diese Einschlüsse ...
Flames
tja es ist nun eine gute Frage wie es weitergeht ....
ich denke ich sollte auf jeden Fall noch die min. 600mg NAC pro Tag nehmen um ein wiederaufflammen zu verhindern.
Seit heute Mittag mache ich eine altenative Behandlung gegen Infekte und Pilze vor allem letzters ... mit Oregano Öl und Grapefruitextract:
https://www.universitatsmedizin-goettingen.de/oregano-oel-vorteile-dosierung-und-wirkung/

Die Beschwerden könnten auch durch Candita verursacht werden was bei den ganzen AB vorher nicht verwundern würde ... ein Versuch über 20 Tage ist es alle mal wert.

Falls bis dahin keine Besserung eingetreten ist werde ich vermutlich nochmal Rifa/ Doxy nehmen:
https://www.rheuma-schweiz.ch/index.php?id=313&Studie_Nr=88
Markus83
Wie lange war das Blut unterwegs ins Labor? So eine niedrige Positivkontrolle habe ich noch nie gesehen. Das liegt bei den Befunden, die ich gesehen habe, etwa zehnmal so hoch. Deshalb wäre ich auch vorsichtig mit dem Cpn Befund, da der bei frischem Blut möglicherweise deutlich höher wäre. Nichtsdestotrotz würde ich dir jetzt mal eine ordentliche Differentialdiagnostik empfehlen.
frizzz
Das IMD gibt keine Befunde ohne  Vitalitätskontrolle raus.
Bei mir waren die Werte ähnlich niedrig, da mein Ummunsystem sehr schlecht war.
Die Werte hängen laut meiner Erfahrung vom Immunsystem ab.
IMD sagt aber, die kontrollwerte haben keinerlei Aussagekraft.
Es ist vollkommen unmöglich, daß Flames die Vacuolen "Spürt".
Ich habe noch immer keine TH1 TH2 TH17 Test gesehen- was da oben steht ist ein völlig anderer Test
 
Flames
war nicht lange ... Eingang 20.11. Ausgang 26.11. das Lob dem ich den Auftrag erteilt habe musste erst bezahlt werden bevor die  das Result gesendet haben ...wie gesagt vor 3-4 Wochen der Elisa IgA war auch schon negativ ...
Ich werde aber sicherheitshalber noch einmal beim IMD nachfragen ob diese Werte so stimmen.
Flames
steht doch hier:

TH1, TH2

Material: 1x Heparinblut
Untersuchung: T-Hleferzellenstatus - Zytokinprofil

IPN-g (TH1) 1487 pg/ml (374-1660)
IL-4 TH2) 73.2 pg/ml (28-141)
TH1/ TH2 Ratio 20.3 (6.1-21)
IL-2 (TH) 644 pg/ml (384-960)
IL-17 (TH17)  37.6 pg/ml (49-446)
IL-10 (T-reg, TH2)  2638 pg/ml (760-1900)

IPNg und IL-4 sind im Normbereich. Somit erscheint das TH1/TH2 System ausgeglischen und in der Stärke der Immunantwort angepasst.
Reduzierte IL-2 Spiegel kommen bei verminderten CD4 Zellen vor, könnten aber auch Hinweis auf reduzierte zelluläre Immunkompetenz sein.
Die erhöhte IL-10 Freisetzung weist auf erhöhte Zahlen an Treg Zellen hin.
Flames
dann ist etwas anderes z.b. Vakuliten .. tritt auch bei RA auf ...
frizzz
Also es gibt einen test des TH1 TH2 Th17 Verhältinisses- ohne Zusatzangaben. DER wäre hilfreich. Was bezeichnest Du als TNF alpha "unauffällig"?  Wann wurde der zuletzt gemacht. Du kannst mir gern  den kompletten Test wie er gekommen ist zukommen lassen. Es ist so eine Sache mit hingeschriebenen Zahlen....
Flames
also ich zweifle jetzt nicht unbedingt an den Blut Untersuchungen ... seit August und wo ich mit meinen Buhner / Doxy/ Tini Experimenten zugange war, sind meine Werte deutlich runtergegangen, die vorletzten ELISA IgA waren 1.0, 0.8 danach negativ ... IgA auch vom 200+ runter auf 86, also von daher kann das schon hinkommen, ich habe aber gerade eine Email ans IMD gesendet mit dem Befund als Copy und Bitte um Prüfung mit Original Befund.
Markus83
Es geht darum, dass man den Wert der Chlamydien in Relation zur Positivkontrolle sehen muss. Ein Wert von 3 bei Chlamydien bei einer Positivkontrolle von 5 ist wahrscheinlich anders zu bewerten als der gleiche Wert bei einer Positivkontrolle von 50.
Flames
bzgl. Bluttests bei Chlamydia-induzierten reaktiven Arthritis
>>>
Ein Nebenbefund der Studie zeigte, dass Serologien nicht brauchbar sind. Die Autoren untersuchten sowohl das Blut wie synoviales Gewebe mittels PCR.
www.rheuma-schweiz.ch/index.php?id=313&Studie_Nr=88
Flames
das wird vermutlich einigen anderen auch so ergehen, das wenn im Blut keine CPN mehr feststellbar ist die Symptome / Schmerzen weiterhin auftreten ... die Chance es weiter zu verteilen hat sich zwar dann deutlich reduziert aber für das Schmerzlevel ist dies kaum als Erfolg zu sehen ...
frizzz
@Markus
"5 ist wahrscheinlich anders zu bewerten als der gleiche Wert bei einer Positivkontrolle von 50."
Das ist vollkommener Quatsch-sorry.
Ich denke, es liegt in Deinen Zweifeln zu allen alternativen tets begründet.
Diesbezüglich hatte ich und viele Ärzte lange Gespräche mit dem IMD.
Eine Positivkontrolle dient EINZIG der Kontrolle des Befundes.
Alle weitern Schlüsse sind UNZULÄSSIG.
Auch die Mitogenkontrolle zeigt nur die Lebendigkeit der Blutprobe.
Für die Positivkontrlle wird auch nur eine nicht standardisierte testsubstanz verwendet, für die Mitogenkontrolle ein Grippeerreger soweit ich weiß.
Einzig aussagekräftig ist der LTT Wert selbst.
Es gab hierzu auch Publikationen auf Inflammatio.de die leider nicht mehr abrufbar sind für Laien.
Glaub einfach auch der Erfahrung sovieler Ärzte, die mit dem IMD (u a) zusammenarbeiten, 1000 ende Patienten gesehen haben und eben den LTT als sehr guten Verlauf beurteilen können.
In Zusammenschau mit dem TH1 TH2 und dem TNF alfa.
JohnnyE
Ich kann aus eigener Erfahrung Markus nur beipflichten, dass die LTT Höhe der Ergebnisse in der Regel mit der Positivkontrolle korreliert. Habe auch mal nen LTT 21 gemacht wo die Positivkontrolle so gering war und als Konsequenz auch die Werte der einzelnen Erreger, dass die Wiederholt werden musste. Beim zweiten war dann die nur die Höhe des LTTs der einzelnen Erreger höher, als dann die Positivkontrolle auch höher war.
Auch ein T.Hollmann hat schon mal erläutert dass die Höhe der Positivkontrolle zur Bewertung ein wichtiger nebenfaktor sein kann.
Macht für mich bei dem Testablauf/Verfahren auch Sinn.
frizzz
Die Bewertung der "Gültigkeit" vwerbleibt dem IMD. Wenn der Befund freigeben wird, ist der Wert richtig.
Ich habe 40 min. mit Baehr telefoniert, und mir das erklären lassen.
Weil mein "Gefühl" sagte man könne die Stärke des Immunsystem aus der Positivkontrolle herauslesen.
Laut Baehr ist es nur wichtig DASS eine Reaktion erfolgt, um die "Lebendigkeit" der testflüssigkeit abzulesen. In der Mitogenkontrolle wird dagegen die Lebendigkeit der Blutprobe gemessen.
Das war es, was er mir sagte.
ALLE Laborergebnisse bekommen Gültigkeit durch den Verlauf.
Und sie stellen immer nur eine Momentaufnahme dar.
Einmal diesen Test und einmal den, einmal bei dem LAbor und einmal bei nem Anderen bringt überhaupt nichts für eine Therapie.
Wenn ich einen Wert habe, der sich verändert unter der Therapie, kann er so falsch nicht sein.
Mich verwundert es ein bisschen, daß hier der Buhnertherapie in Verbindung mit  LTT zB überhaupt keine Zweifel entgegengebracht werden,  sonst aber immer Zweifel und Mißtrauen vorherrschen.
Am Ende wollen wir einigermassen gesund sein oder?
Flames
das ist doch alles BlahBlah ...
meine Temperatur Erhöhung nach dem Rifa hat sich nun als akute Pankreatitis manifestiert, muss morgen noch zum Bluttest aber ich habe früher einmal damit in der Klinik gelegen und kann die Schmerzen und die Symptome noch gut einordnen. Ist übrigens unter NW von Rifa aufgelistet. Habe gestern das Abendessen bzw. auf Essen und trinken ganz verzichtet, seit heute morgen fühle ich mich wieder etwas besser, aber wohl nur so lange ich nichts esse ... das wird die nächsten 2-4 Wochen auch noch so bleiben, Zwieback, Tee, Schonkost ... keine Supplementierung von VIT usw. keine AB ... bin mir jetzt schon ziemlich sicher das der ganze Mist während dessen wieder aufflammt ... habe aber keine Wahl.
frizzz
Das ist wirklich Pech, wenn man jede NW die aufgelistet ist dann prompt bekommt.
Da belibt nur, wie schon geschrieben, die Umstellung auf reine NEM Behandlung wie bei der BCA auch möglich
frizzz
Ach ja- wie wurde die Pankreatitis festgestellt? Im Krankenhaus?
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.