Impfung gegen chlamydien trachomatis

2 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Marcel
In Kopenhagen wurde ein Impfstoff gegen Chlamydia trachomatis entwickelt und mit Erfolg an Schweinen und Mäusen getestet. In dem Artikel wird der Direktor des SSI statens serum institutes interviewet.

Der Impfstoff wirkt auf zwei Ebenen:

1.  Die Andockfähigkeit der Bakterien soll durch das vom neuen Impfstoff beflügelte körpereigene Immunsystem angegriffen werden. 

Also das Eindringen in die Wirtszelle wird verhindert. 

2. Aber der Impfstoff wirkt auch auf einer zweiten Ebene. Selbst wenn Bakterien in Wirtszellen eingedrungen sind, kann das Immunsystem sie dank Impfung dort entdecken und beseitigen.

Der Persistenz Mechanismus wird geknackt. Das ist der springende Punkt, dass unser Immunsystem die Chlamydien nicht beseitigen kann, da sie sich tarnen. 

Der Artikel ist vom Mai 2015. Die Forschung Ergebnisse wurden im März 2015 im Journal of Infectious Diseases veröffentlicht.

Artikel:
https://www.noz.de/deutschland-welt/gut-zu-wissen/artikel/576323/hoffnung-im-kampf-gegen-chlamydien

Forschungs Ergebnisse: https://academic.oup.com/jid/article/212/6/978/984452?searchresult=1

Die Amerikaner sind ebenfalls an einem Impfstoff dran, und haben das Problem des ersten Impfstoffversuchs in den 70er Jahren aufgearbeitet, modifiziert und auch schon erfolgreich getestet. 

Ich finde den Impfstoff aus Dänemark allerdings interessanter. Ich habe mit dem Leiter der Studie schon Kontakt via Email aufgenommen. Werde hier berichten. 
Ich denke in 5-10 Jahren wird es einen Impfstoff geben gegen diese Biester. 
Allerdings vielleicht auch schon früher, Frank Follman (Leiter der Studie) meinte frühestens 2020 marktreif. Bisher wurden 10 Millionen Euro investiert. Stand 2015.

Es lässt hoffen. 
Marcel
Mr. Follmann hatte mir geschrieben:

Deren Impfstoff ist eher als prophylaktisch Therapie zu sehen also zur Prävention von Infektionen mit Ctr. 

Ich hatte ihn gefragt wie es mit einer persistierenden Infektion aussieht. Er meinte das sei wissenschaftlich sehr interessant aber auch sehr fordernd und etwas was sie nicht testen können.

Zur Entwicklung: Es sei noch ein langer Weg in der Entwicklung. Mindestens noch mehr als 5 Jahre bis es marktreif ist. 
 
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.