Fragen zur Buhnertherapie

102 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
kristin23
Hallo miteinander. Da ich ja akut unter Ctr leide und mein Arzt damals schon nur einmalig AB verschrieben hat, werde ich es nun mit der Buhnertherapie versuchen. Hat jemand da Erfahrungen was Ctr betrifft? So wie ich jetzt herausgelesen habe, soll Berberitze gut sein und NAC eher schlecht. Ich habe mir Barberry gekauft, das sollte wohl die Berberitze abdecken. Ich werde auch die Heilpilze versuchen. Kann mir jemand dort eine Adresse nennen, wo ich sie beziehen könnte? Da steht ja ganze Pilze, das verstehe ich nicht ganz. Und zu guter Letzt, kennt jemand einen Arzt in Karlsruhe und Umgebung der für mich ein Ltt machen würde? Ich zahle es auch selbst er müsste mir nur das Blut abnehmen. Ich wäre für jeden Tipp dankbar. Liebe Grüsse!
ilka
Hallo Kristin,
es gibt auch Pilzextrakte, alle Therapien gehen aber  von den ganzen Pilzen aus, es gibt sie bei  Mycovital oder Amansi.

LG Ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
tanka_123
Ich habe meine bei bio-vitalpilze.de bestellt.
kristin23
Vielen Dank ihr zwei!
kristin23
War gerade in der Notaufnahme im Krankenhaus - ausnahmsweise mal nicht wegen mir. Bin dort mit einer Ärztin ins Gespräch gekommen in Punkto Ctr. Sie meinte beiläufig, bei ihnen gäbe es viele MS Patienten. Lange Rede kurzer Sinn, die Ärztin hat mich gebeten ihr eine Liste zu schreiben (Wheldon, Stratton, Buhner und cpnhelp) nachdem ich ihr davon berichtet habe (von CPN und was ich hier gelernt habe darüber und die Verbindung zu MS) und sie meinte, sie wird es morgen bei der Besprechung ansprechen und dass sie in Zukunft vielleicht dementsprechend noch einen weiteren Wert überprüfen werden wird =)). Ich drücke beide Daumen, dass es den Patienten des Vincencius KH in Karlsruhe damit eventuell bald geholfen werden kann! Ansonsten geht es mir nicht viel besser aber auch nicht schlechter, von soher könnte es wohl schlimmer sein. Einen schönen Samstag euch allen. P.S. Ich habe der Ärztin erzählt, dass es wohl nicht einfach sei, Ärzte vom Whendon/Stratton Protokoll zu überzeugen, habe aber auch von Wheldons Frau Sarah erzählt. Sie meinte, wenn es dokumentierte Fallstudien gibt, in denen Patienten geheilt wurden, dann würde es sie wundern wenn die Pharmaindustrie da nicht mitspielen würde weil viel AB viel Geld. Vielleicht ist das ja ein Lichtblick =)
ilka
Hallo kristin,
schön, dass du dein Wissen weitergibst, und es auch einmal offene Ohren bei einer Ärztin gibt.

Nur:die Neurologen, Ärzte ,die offiziell bisher nichts von Infektionen und MS gehört haben, obwohl es seit 20 Jahren z. B. in pubmed veröffentlicht wird , halten sich weiter an ihre Leitlinien, die von Fachleuten geschrieben wurden, die im Sold der Pharma stehen.
Die Pharmaindustrie hat an Wheldons Therapie kein Interesse, weil bei diesen Antibiotika die Patente  !!!  längst abgelaufen sind, d.h . kein Verdienst.

Forschungsgelder gibt es nur für die Dinge, die mit Gewinnen winken.

Nur, an Antibiotika, die bei Infektionen besser helfen könnten, wird seit Jahren nicht geforscht.
Krankheiten sind Gewinnmaximierung - du sollst nicht sterben ,aber auch nicht gesund werden, sonst bist du kein "Kunde" mehr.

MS Medikamente sind für alle ein großes, lukratives Geschäft, Millarden wird man sich nicht entgehen lassen, denn viele Menschen leben mit der Diagnose MS -aber noch mehr leben von der Diagnose:Ärzte, Apotheken, Physiotherapeuten, Rehazentren, MS Ambulanzen ....
Den Patienten hilft es auf Dauer nicht, muss es ja auch bisher nicht, denn MS gilt als unheilbar.

Im Grunde geht es zur Zeit eher darum, welche MS -MEdis richten den wenigsten Schaden an , die Langzeitfolgen, sodenn man die gängigen  MS -Therapien überlebt hat, kennt niemand.- denn man "fuscht " weiter am Immunsystem herum.
Man kann auch alle "abgehalfterten" Krebsmedikamente gewinnbringend bei MS einsetzen - die Patienten, die mitspielen, tragen die Last. Solange man den Ärzten zu Beginn der Diagnosestellung noch vertraut, spielt man mit, bis man feststellt, dass es einem mit MS Medis  viel schlechter geht als ohne. Die Abbrecherzahl ist hoch , da nützen einem die vielen bezahlten "Spezialisten", auch nichts.
Als ich einen Versuch abbrach, hatte ich schnell bezahlte Untertstützer, sagte ihnen jedoch: "Sie können mir gerne 24 Stunden die Hand halten, deswegen überzeugt mich Medikament xy trotzdem nicht, mit dem es mir schlechter geht als ohne."

Auch mir wurde Mitox angeboten , mein Cousin nahm es und starb dann eben an Leukämie,was Mitox bewirken kann, halt nicht an MS.
Seit 25 Jahren lebe ich mit dieser Diagnose, werde sie auch nicht mehr los.
Mein Wissen über Zusammenhänge löst nur Unverständnis aus , weil es mir recht gut geht, war es eben eine "Spontanheilung" , klar, bei 6 Jahren alternativer Therapien .

LG Ilka
 
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
kristin23
Ilka, du hast doch 5 Jahre Wheldon gemacht und dann Buhner. Du meintest aber, Buhner hätte letztlich den Erfolg gebracht. Hat Wheldon dir denn dann geholfen oder nicht? Meinst du, du hättest nur mit Buhner alleine so viel erreicht?
 
ilka
Hallo kristin,
ob Buhner alleine mich soweit gebracht hätte ? Das Experiment kann ich nun nicht wiederholen. Ich mag nicht spekulieren.

Bei meiner Diagnose und meinem Befinden, habe ich Wheldon und seinem Wissen vertraut .

Auf Buhner wurde ich durch einen anderen Betroffenen erst hingewiesen - kannnte ihn zu Beginn gar nicht.- dazu kam die Schwierigkeit an Buhners Kräuter zu kommen- habe zu lange gebraucht,um es herauszufinden.
Dieses Forum war gerade erst gestartet, das Wissen noch begrenzt.
Heute sieht es besser aus.
LG Ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
ilka
Wheldon hat mir die benötigten Antworten geliefert, er hat mir sehr geholfen,um die schnelle Progression zu stoppen -bin noch da .
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Irene
Gott sei Dank, liebe ilka! Und du hilfst allen hier in diesem Forum sehr. Dir verdanke ich meinen Therapieerfolg - und Buhner.

LG Irene
Irene
Kristin, kannst du dir nicht einfach in diesem Krankenhaus Blut abnehmen lassen für weitere Tests, die du machen lassen möchtest?

LG Irene
kristin23
Ich denke nicht. Es war ja nur die Notfallambulanz und ansonsten braucht man mAn eine Überweisung vom Hausarzt, was Krankenhäuser betrifft. Ich nehme gerade AB deshalb bin ich mir nicht sicher, in wiefern eine Blutabnahme jetzt gerade etwas aussagen würde. Meine Blutuntersuchungsergebnisse vom Gyn bekomme ich irgendwann nächste Woche. Das waren aber nur Ctr, CAP und irgendwas bezüglich weiteren Entzündungen im Körper.
Meine Hausärztin ist auch sehr für Naturheilkunde (das steht zumindest an der Praxis) und bisher war sie immer recht freundlich und hilfsbereit. Ich denke, ich werde mir nach der Gyn-Geschichte dort einen Termin geben lassen und sie fragen, ob die für mich das LTT machen würde. Wenn sie das nicht machen wird, dann würde ich sie bitten, zumindest meinen TH1/TH2 Wert bestimmen zu lassen. Kann eine HA das? Ich möchte ja ohnehin mit Buhner anfangen, deshalb wäre es natürlich wichtig zu sehen, was für NEMs für mich geeignet sind. 
Die Ärztin im KH meine, bei Selbstzahler sollte eigentlich kein Arzt etwas gegen einen solchen Test haben (LTT). Allerdings war die Ärztin auch jung und extrem aufgeschlossen. 
ilka
Liebe Irene,
danke für deine lieben Worte.
Ich kann nur Anregungen geben. Schön finde ich ,wenn wir unsere Leben gegenseitig bereichern.
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
ilka
Liebe Irene,
ich danke dir für deine nette Worte.
Wir Menschen haben die Möglichkeit das Leben zu bereichern ,genau das möchte ich- wie Marshall Rosenberg es ausdrückt.
LG Ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
tanka_123
Irene wrote:
Gott sei Dank, liebe ilka! Und du hilfst allen hier in diesem Forum sehr. Dir verdanke ich meinen Therapieerfolg - und Buhner.

LG Irene
Da kann ich mich nur den Worten anschließen. Ohne unsere Ilka kann ich mir dieses Forum gar nicht mehr vorstellen! Gute, hilfsbereite, kompetente Seele, die mit ihrer Geschichte jedem Hoffnung auf Heilung gibt. An der Stelle, vielen Dank noch mal:)
kristin23
tanka_123 wrote:
Irene wrote:
Gott sei Dank, liebe ilka! Und du hilfst allen hier in diesem Forum sehr. Dir verdanke ich meinen Therapieerfolg - und Buhner.

LG Irene
Da kann ich mich nur den Worten anschließen. Ohne unsere Ilka kann ich mir dieses Forum gar nicht mehr vorstellen! Gute, hilfsbereite, kompetente Seele, die mit ihrer Geschichte jedem Hoffnung auf Heilung gibt. An der Stelle, vielen Dank noch mal:)


Das unterschreibe ich mal so.
JohnnyE
Hi zusammen,

stelle mir grade die Einkaufsliste zusammen und wollte euch mal fragen ob das aus eurer Sicht passt und wie lange man aus Erfahrung mit welcher Menge auskommt. Sollte ich lieber direkt die 250ml kaufen? Oder erstmal testen? Und ich habe auch noch nicht ganz die Dosierungsempfehlungen bzgl. der Tinkturverhältnisse verstanden. Geht Buhner grundsätzlich von 1:3 aus? Wenn er dann 30 Tropfen bei 1:3 meint, wie viele sind es dann bei 1:2? 20? Komme mit diesen Angaben grade irgendwie nicht klar.

Bidens pilosa/ Picao Preto: 
Kräuterschulte Picao-Preto - Tinktur, 1:2 (50%) - 100ml - 74,50€
Ich dachte mir eine Tinktur geht schneller als sich einen Tee zu kochen, oder was meint ihr? Oder ist Tee deutlich günstiger?

Reishi: 
Kräuterschulte: Ganodermapilz-Tinktur, 1:5 (25%) - 100ml 19,95€

Cordyceps:
Kräuterschulte: Cordyceps-Tinktur, 1:3 (25%) - 100ml - 29,50€

Alternativ zu den Reishi/Cordyceps Tinkturen gibt es bei Mycovital kombiniert:
Cordyceps-Reishi Mycovital - 93 Kapseln = 56 g (600 mg / Kapsel)- 49,99€
Was meint ihr? Taugt das was?

Berberitze:
Wo ist das gut zu beziehen? Finde nix..

Pleurisy root:
Hab ich auch noch nicht... Tipps?

Licorice:
Hab ich auch noch nicht... Tipps?

Im Buch von Buhner (Second Edition) empfiehlt Buhner als wichtigsten beiden Bestandteile Berberitze und Scutellaria baicalensis (Chinese skullcap root). Irgendjemand Erfahrungen/Meinung dazu? 

Viele Grüße
Jonas
JohnnyE
Achso und Artemisia Annua:
Ich hatte mir schonmal Vitaworld Artemisia annua Extrakt 400mg Kapseln gekauft via Amazon. Und ich meine das ich davon ein paar Tage lang schonmal heftige Reaktionen hatte als ich davon 2 Tage lang welche genommen habe.
Namibia2016
Hier u.a. meine Quellen:

3x20 Tr. 100ml Asvet Baikal Helmkraut Tropfen, Tinktur, Extrakt, Konzentrat – 29,90€ + 3€ Versand
https://www.amazon.de/Asvet-Helmkraut-Tropfen-Tinktur-Konzentrat/dp/B01LLY22MM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1511947998&sr=8-1&keywords=helmkraut+tinktur

Barberry - (berberitzenhaltige Pflanze) - entscheidend - 20 Tropfen 3x täglich https://www.amazon.de/Nutramedix-Barberry-Microbial-Defence-30ml/dp/B001EXOY54

Pleurisy root (Tropfen) bei Biovea 30 ml 16,20€ https://www.biovea.com/de/product_detail.aspx?NAME=PLEURISY-WURZEL-TROPFEN-30ml&PID=3912&OS=237

Vitalpilze ausschließlich von Fa. Hawlik als Pulver: REISHI (Sehr gut für CD57 anheben), CORDYSEPS und HERICUM

Besten Gruss
ilka
Hallo Jonas,
Buhner geht nach meinem Wissen von 1:5  im Verhältnis aus, bei 1: 3 weniger nehmen.

Berberitze ist = barberry = goldenseal bei Amazon

Mycovital hat gute Pilze, aber die Kombis enthalten weniger von dem einzelnen Pilz.
Amansi  Pilze sind auch o.k. und bezahlbarer.

Pleurisy root hatte ich auch von biovea; läuft auch unter orangener Seidenpflanze.
Picao Preto -als Tee günstiger
skullcap root ist  Baikal Helmkraut.

LG Ilka
 
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
ilka
von Kräuter Schulte hatte ich Berberitzenrinden -Tinktur.
licorice =Glycyrrhiza glabra , eventuell darunter suchen,ist der botanische Name.
LG Ilka
 
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
ilka
licorice gibt es bei Vitaminwelten
LG Ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
kristin23
Ich habe mir alles, was ich für die Tinkturen brauche (neues Buhnerprotokoll) bei Kräuterschulte bestellt. Dann noch die einen Pilz dazu, da die anderen bereits enthalten sind. Ich muss noch mal schauen wo ich den bestellt habe aber es war eine von Ilkas Angaben, die mit A glaube ich :). Ich muss nur noch rausfinden, wie man das alles mischen kann aber das wird schon werden.
tanka_123
Ich habe gestern auch alles bei KSchulte bestellt. Alle Tinkturen und Tinkturkombi je 250 ml. Habe jetzt 280€ knapp in die Rechnung gestellt bekommen( nur für euch zur Info). Telefonisch habe ich auch nachgefragt, ob die Tinkturen mit untersch.. Verhältnissen und Alkoholprozenten gemischt werden können, und ob die Anteile dann evtl. umgerechnet werden müssen. Da war die nette Dame am Telefon überfragt und hat mich direkt mit dem Chef Hrn. Schulte verbunden. Seiner Meinung nach ist das Umrechnen nicht nötig. Das Ausschlaggebende ist das Herstellungsverfahren, also wie die Tinkturen zubereitet werden und nicht das Verhältnis von Kraut und Alkohol.  Es ist einfach so, dass beim Ansetzen der Tinktur die Kraut mit x-cm mit dem Alkohol bedeckt werden muss. Bei den großgeschnittenen, voluminösen Pflanzen braucht man mehr, bei den anderen weniger... Das Verhältnis 1:5 bedeutet, dass auf 1 kg Kraut 5 l Alkohol verwendet wurden. Theoretisch würde ich auch, wie Ilka, sagen, dass die Tinktur 1:3 stärker ist, als die 1:5 Tinktur. Lt. Hrn. Schulte braucht man das aber nicht zu beachten. Buhner schreibt ja auch im Buch immer:”1/2 TL 3-6 mal täglich”. Also 60-120 Tropfen am Tag. Die eigene benötigte Dosis liegt dann wahrscheinlich irgendwo dazwischen. Mal gucken...
frizzz
Seh ich genauso wie Tanka. Es kommt ja nicht auf den Ansatz an, sondern auf Auspressen, und wieviel WIRKSTOFF am ende in der Tinktur ist.
Leider werden aber eben die "wertgebenden Inhaltsstoffe" bei NEMS nicht angegeben. Sobald es dann Medikamente sind, wirds deutllicher.
Schrödinger
Hallo Tanka du hast alles bei Schulte bekommen? Auf der Homepage finde ich das meiste nämlich nicht. Bzw. was ist der Unterschied zwischen Ilkas Protokoll und dem Neuen? Kommt noch was dazu oder wurden Sachen komplett gewechselt? Gibt es hier in der Gruppe einen Eintrag wo der Neue Plan beschrieben wird? LG Schrödinger
tanka_123
Hi. Ja, ich habe alles bei Schulte bestellt. In dem neuen Buch(Ausgabe 2015) ist das Protokoll etwas anders, als hier beschrieben. Ob es besser/schlechter hilft, weiß man nicht... Da es hier noch keine Erfolgsberichte mit diesem Protokoll erschienen sind. Ich habe es schon mal hier gepostet. Gucke mal die Kommentare von mir( sind nicht all so viele, bin neu hier).
JohnnyE
Was ich grade etwas überraschend finde: Im Buch empfiehlt Buhner zu jedem Protokoll auch Vitamin A, da der Körper daraus Retinsäure bildet und diese verhindert, dass die Chlamydien Endothelzellen infizieren kann. 
Und als ich mir nun Vitamin A bestellen wollte, habe ich gesehen dass oft Provitamin A (Beta Carotin) verkauft wird. Das Beta Carotin wurde hier im Forum ja komischerweise so oft als schlecht bezeichnet. Buhner empfiehlt Vitamin A explizit.
Widerspricht sich bisschen oder?
ilka
Hallo Johnny,
das war eine persöliche, nicht bewiesene oder durch irgendetwas untermauerte Meinung von Strassenbahn.
Buhner hat mein Vertrauen.

LG Ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Biene
Hallo Johnny,

Vitamin A und beta carotin ist nur bedingt dasselbe. beta carotin ist eine Vorstufe von Vitamin A und kann ineinander umgewandelt (und entsprechend umgerechnet) werden. Aber manche können beta carotin auch nicht umwandeln. Da er von soundsovielen I.E. spricht und auch eine nur vorübergehende Anwendung und mögliche Bioakkumulation erwähnt, muss er wohl das Vitamin A direkt meinen.
Viele Mittel, die unter der Kategorie "Vitamin A" einsortiert werden, enthalten aber nur beta carotin. Da muss man genau auf die Inhaltsstoffe gucken. Da muss irgendwas mit Retinol stehen.

Viele Grüße
Biene
Hallo tanka123,
> Habe jetzt 280€ knapp in die Rechnung gestellt bekommen( nur für euch zur Info).
Hast Du mal hochgerechnet, wie lange das reicht? Ist ja schon ein ordentliches Sümmchen.
Gruß
Biene
 
Schrödinger
OK, habe Ihnen geschrieben aber bis jetzt leider noch keine Antwort. Hast du 250 ml Fläschchen bestellt?
kristin23
Ich habe auch ungefähr so viel bezahlt. Muss noch eins nachbestellen -.- Bei dem, wo man 3 zusammenmischen muss (1:1 1/2), mischt ihr das auf dem Löffel?
tanka_123
Da wir mit mit meinem Mann die Tinkturen einnehmen werden, wird es wohl nicht mehr, als für einen Monat reichen. Bei mir alleine hat das ca für 1,5 Monate gereicht. 
Schrödinger
Nehmt ihr eigentlich auch die Tinkturen die im Core Protokoll empfohlen werden dazu oder nicht? Also Katzenkralle etc. LG
JohnnyE
Zu den diversen Herbs die als Zytokinmodulatoren etc. wirken hab ich auch einige wissenschaftliche Artikel gefunden die das zum Teil untermauern, aber bzgl Artemisia annua habe ich nichts wissenschaftliches gefunden, dass das iwie antibiotische Eigenschaften bzgl Chlamydien haben soll. Habt ihr was gefunden? Oder wofür ist arte sonst gut?
Irene
2015 hat eine Chinesin den Nobelpreis Medizin für ihre Entdeckung von Artemisia annua als wirksames Malaria-Mittel bekommen. Vielleicht findest du auf diesem Recherche-Weg Infos zur antibakteriellen Wirkung (, wobei Malaria natürlich nicht von einem Bakterium verursacht wird).
frizzz
Malaria  hat   eine der Chlam. sehr änliche Eindringweise in die Zelle  . (Darum wirkt auch z.B. Chinin ganz gut bei manchen chlamydiapatienten.) Daraus resultiert die Artemisiawirksamkeit.
In der TCM wird auch Artemisia eingesetzt- aber nie pur sondern immer als klassische Mischung.
(Coartem enthält ein  synth. Artemisiapräparat.)
Man kann ganz einfach einen Hemmtest auf TNF alfa machen lassen mit der Artemisia, dann weiß man ob sie bei einem selbst wirkt.
Bei wir war das nicht der Fall.
PS: Bis 1985 etwa vermutete man, das CP das "Aussehen" so ändern kann, daß es einmal als Virus, einmal als Bakterium erkannt wird. Damals war man also den unterschiedlichen Aufenthaltsformen der C schon näher...
Alle diese Erreger sind hochkomplexe Lebewesen, mit einem eigenen Genom, das mit dem Immunsystem kommniziert.
Bakterien sind keine "Klumpen" die da  rumschwirren und dann von Antikörpern rausgeworfen werden, wie man uns das in den 70 ern noch weis machen wollte.

 
Schrödinger
So meine Bestellung würde jetzt so aussehen. Barberry/ Tinktur Reishi/ Tinktur Licorice/ Tinktur Pleurisy root/ Tinktur Cryptolepis/ Tinktur Bidens pilosa/ Teemischung Baikal skullcap root/ Tinktur Hericium erinaceus/ Tinktur Cordyceps/ Pilze Passt das so oder muss ich etwas ändern? Bzw. sollte ich die Core Sachen auch dazu nehmen Katzenkralle z.B? LG
frizzz
Warum keine Bidens Tinktur?
Denke schon, daß die kräftiger ist.
ich nahm  statt der Pilze das Alchornea
(Aber mein Pendel sagt, besser weglassen...LOL)
Schrödinger
Ja die einen sagen den Tee die anderen die Tinkturen. Bei den Pilzen ganz gleich. Bald Blick ich nicht mehr durch.
frizzz
Ist auch schwierig.
Ich hab da halt ne Mischung aus dem Buch und den Empfehlungen hier gemacht.
Nach 4 Monaten ohne Verbesserung (aber mit Veränderung!) hab ich reduziert auf 4 Tinkturen.
Geht ja auch ins Geld- bei 30 Tr/3 mal am Tag Bidens bist da sachnell bei 200euro/Woche..
(Normalerweise müsste man tatsächlich die Literpackung kaufen- habler Preis... aber bei 5 Tinkturen 5000€..sind auch happig)
 
frizzz
So- grade den SI bekommen: Am Anfang von Buhner 11 , nach 5 Monaten 30. ist das normal???
kristin23
Ich glaube nicht, dass das normal ist. Die Frage ist aber auch, ob deine Anwendung Sinn macht. Ich will dir auf keinen Fall zu Nahe treten aber Ilka und Irene, die ja beide gesund geworden sind, haben beide das Protokoll genau so durchgeführt wie es hier steht, inklusive zuckerfreier Ernährung usw. Vielleicht würde es bei dir auch funktionieren, wenn du dich an das Vorgegebene hälst oder meinetwegen auch das neue Protokoll, das Tanka und ich machen? Ich weiß nicht wie viel Sinn es macht, sein eigenes Ding durch zu ziehen. Du machst viele Tests und viel Drumherum aber vielleicht solltest du dich lieber aufs Wesentliche konzentrieren. Wie gesagt, ich meine das überhaupt nicht böse aber ich gleube damit würdest du auf lange Sicht besser fahren. 
frizzz
Hmmm- das ist immer interessant zu erfahren, daß bei Naturmittel  immer der Anwender schuld ist, beim Scheitern von Chemie aber immer das Mittel
Dennoch: Was ist an Bidens, Pleurisy, Liquor., Rotwurzelsalbei, Helmkraut, Alchornea, Cruyptolepis auszusetzen?
Nachdem ich Buhners Buch durch hatte, und keine Pilze nehemen darf blieb das überig.
Warum soll es bei Buhner keine Therapieversager geben?
Ich mache natürlich regelmässig TH1 TH2 und LTT tests.
Wenn man einen so starken Befall hatte, und nun wieder hat ist Überwachung per Labor unumgänglich.
welches Drumherum meinst  du?
Aber wenn du meinst, daß ich besser damit aufhöre, nehm ich den Tip gerne dankend an.
Dann bleiben halt nur noch AB.
ich denke, wer ein Immunsystem 60% unter Norm hat, wird halt auf Buhner anders reagieren, als eine Immungesunde.
Daß NEMS bei Gesunden gut wirken ist ja durchaus vorstellbar.
Das ist immer so eine reaktion vieler Naturheiler, daß man einen verpfsuschten "Körper hätte wenn was nicht wirkt. Hier muß man, im Hinblick auf andere Kranke die sich verzweifelt infornmieren, nicht Ursache uns Wirkung verwechselt.
Es müssen Standards hinsichtlich Ausgangswert, Zwischenwert und Endwert gesucht werden.
Erst dann kann man von etablierter Therapie sprechen.
Das ist meine Meinung als Analytiker.

 
kristin23
Ich habe es nicht als Angriff gemeint und das hatte ich auch extra so geschrieben. Ich wusste nicht, dass du die Pilze nicht nehmen darfst, du hattest irgendwo geschrieben du willst sie nicht nehmen aber vielleicht habe ich mich auch geirrt. 
Natürlich kann es Therapieversager geben und wenn das auf dich zutrifft dann tut es mir leid für dich. 
Ich für meinen Teil würde mich eben ans Protokoll halten, wenn das aus verschiedenen Gründen bei dir nicht geht dann weiß ich auch nicht was du machen kannst. Man müsste eben irgendwie dein Immunsystem ankurbeln. Ich weiß ja nicht was du für einen Lebesstil hast, wie du dich ernährst, ob du viel spazieren gehst usw. Geht mich ja aber auch nichts an. 
Wie gesagt, nichts für ungut ich wollte dir nicht zu nahe treten. 
Ich bin dann mal lieber ruhig.
frizzz
Schau Kristin, seit 28 Jahren therapiere ich an meiner CP herum. Wahrscheinlich hab ich die seit meiner Geburt.
Ich habe ne Heilpraktikerausbildung, ich weiß wie man gesund lebt und ich bemühe mich das was ich weiß, auch zu leben. stets habe ich mich "Rezepten" verweigert, und wollte immer eine nachvollziehbare Analyse mit dabei haben.
Als Analyse akzeptiere ich auch pendeln etc.pp
Nur- am ende muß alles machbar sein, und der geist soll nicht durchdrehen weil da jemand sagt "rote Sachen" seien schädlich für Chlamydien zum Beiispiel. Bei AB gibt jeder vor zu wissen, daß es da auch "ganz andere " Effekte und Wirkungen geben kann. Bei Nems oder bei Nahrungsmittel- Hypochondern (sorry für den begriff) aber glaubt man wie in Brigitte EIN Rezept sei für ALLE gut. Ich bin immer bereit ALLES auszuprobieren, was ICH für MICH verantworten kann. wenn man gelernt, welch SCHÄDLICHE Auswirkungen zum Beispiel Pilze haben, wenn du weißt daß zum Beispiel die meisten Reizdarmer gerade die sind, die nicht dies und viel von dem essen sieht Du halt alles etwas "realistischer". Viele Leute, deren Blut ich nach Berlin schickte, hatten nach Pilze essen hohe Schmermetallwerte. ALLES hat eine Gute und eine Böse Seite- Die Natur ist dual. XDeshalb sammle ich soviele Daten und Untersuchungen wie möglich. Es ist ein Unterschied, ob einer wirklich Chlamydien hat nachgewiesen, oder ob jemand gelesen hat daß seine Symptome "juckreiz im Rachen" ihm gereicht haben buhner zu machen und er nach 3 Monaten wieder gesund ist. Auch das akzeptiere ich! GesundFÜHLEN ist eine tolle Sache die man lernen kann und muß. Aber es gibt halt auch ernste Fälle (hier bin ich halt gleichzeitig Betroffener) die "mehr" bedürfen.
Ich mach Folgendes:
Es wäre ja MÖGLICH daß Buhner die CP in eine aktive Phase geführt hat- was sinnvoll wäre.
Nun bräuchte es halt ein stabiles Immunsystem , daß die aktivierten CP nun eliminiert.
Deshalb versuche ich das Immunsystem zu MODULIEREN mit Betaglucan und Lärchenxtrrakt
Eine ImmunSTEIGERUNG ist in den meisten Fällen mit einem rapiden ABSINKEN der wertvollen NK Zellen verbunden (siehe hierzu meinen Link im Thread) und sehr oft kontraindiziert.
Die wenigsten hier wissen was das Immunsystem (das mit dem gesamten Körper  in Verbindung steht) eigentlich ist. kein Wunder- es wird ja gerade so ganz knapp entdeckt.
Berlin leistet hier eine Vorreiterolle.
Nur muß man dann auch so ehrlich sein, das auch mal zu lesen und versuchen zu verstehen.
Natürlich gilt noch immer PC Abstinenz, frische Luft und wandern, keine depressionen, gesund leben und ess als SAchlüsselreiz für das Immunsystem.
ABER: Erreger haben nun mal die "Aufgabe", das was sie eliminiert zu blockieren und auszutricksen
Es sind auch nur Lebenwesen, die ums Überlegen kämpfen.
Ich denke, wir alle hier sollten mehr "Forscher" werden und Erfahrungen zusammenzutragen.
Gerade auch negative.




 
ilka
Hallo frizz,
dass die SI Werte steigen bei Therapie ist nicht !!! ungewöhnlich.
Denkbar ist, dass das Immunsystem nun adäquater  auf die Infektion reagieren kann.

Bei meiner 5 jährigen Antibiose bewegte ich mich 3 Jahre zwischen 3 bis 9, im niedrigen Aktivitätenbereich  - konnte cpn nicht eliminieren.

Bei Buhner  -ca 1 Monat nach Beginn- war mein SI gestiegen :auf 24, 5 , um dann stetig zu fallen, zugleich erholte sich mein Immunsystem von stark reduziert auf völlig intakt.

Reishi ist nach Buhner ein starker immunfördender Pilz- wenn du keine Pilze nehmen kannst- wären da noch folgende Heilkräuter nach Buhner für die Stärkung des Immunsystems:Taigawurzel,Tragant, Wasserdost , ROSENWURZ usw.

 Auch Dr von Baehr meint, dass man eine Infektion nur besiegen kann, wenn das Immunsystem ok ist.

Kennst du deinen Immunstatus ? Bist du konsequent bei der Ernährung?
LG Ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
frizzz
Natürlich kenne ich meinen Immunstatus- 
DAS ist das einzige was mir "Angst" macht, daß eben der schwache Immunstatus nicht ausreicht, um die aufgeweckten CP zu eliminieren.
Er ist innerhalb eines Jahres auf TH1 |143,TH2| 22, TH17|10 gefallen.
Darum nehm ich zum Buhner seit heute das Labolife/LEID-N dazu
(hierzu hatte ich ebenfalls einen Tröt mit der Bitte um Erfahrungen angefangen)

Aber eine generelle "Steigerung" trau ich mich nicht durchzuführen (auf Abraten von Baehrs und nach Lesen meines  Links)
Ich suche eine Immunmodulation- das sollte Buhner ja eigentlich keisten können- alleine durch die Mischung der Kräuter.

STABILISEIRT ausgeglichen hatte ich das Immunsystem über 8 Jahre mit Curcumin und Catechin Kapseln. Nach Hemmtest.

Bevor ich weiter am immunsystem rumbastel, mach ich sicherheitshalber den LTT Immunfunktion und den NK zelltest
Namibia2016
Hallo frizz,

hatte ich auch:
vor Buhner: 08/17 SI 7,8, CD57 47, NK-Zell-Zytotoxitätstest Tumorzell-Apoptose-Rate 11.5
Start Buhner: 09/17, sehr wichtig REISHI Pulver von Hawlik 2x2 ... 2x3 Kapseln/Tag,
ggf. bei niedrigen natürlichen NK-Zellen ein TIPP: NK-Cell-Activator 1-0-1 Tablette aus den USA von Life Extension (Einnahme 3 Monate) Anheben
Ende 11/17 SI 19, CD 57 254 !!! NK-Zell-Zytotoxitätstest Tumorzell-Apoptose-Rate 84%!!! Laut IMD keine Immunstimmulierenden Maßnahmen mehr notwendig, Immunsystem wurde intrazellulär aktiviert, daher NK-Cell-Activator Einnahme beendet
Anmerkung: deutliche Symptomzunahme durch Entzündungszunahme (z.B. reaktive Arthritis, Myokarditis)
Mitte 01/18 SI 12,7, CD 57 201

Beste Grüße
Thomas
ilka
Hallo frizz,
Dr von Baehr ist der Meinung, eine Immunstimulation nur "unter   Sicht "durchzuführen, d.h. die Immunfunktion mehrfach begleitend  zu untersuchen, um keinen gegenteiligen Effekt zu erzielen.
Du kannst dort testen lassen, ob dein Immunsystem auf bestimmte Stimulantien anspringen könnte- muss es nicht im Endefffekt.
Deine Wenns und Abers  zu Heilmitteln sind möglich-könnte es sein, dass sie dich auch von eventuellen hilfreichen Schritten abhalten ?
Übrigens ,alle, die ich bisher in diesem Forum kennenlernen durfte -waren ernste Fälle - auch sie lesen infos, versuchen zu verstehen - für mich stichst du nicht besonders mit deinen Problemen heraus- nur mit deiner Sicht auf Mitstreiter  , erfolgreichen Therapien, mit deinen Belehrungen.

LG ilka
 
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.