Frage zu Tinidazol Doxy Kombi - max. Anwendungsdauer

114 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
frizzz
Du bist nun bei einem Arzt? Wie lange denn nun schon? Dachte es wäre Deine Schwester oder so?
Bei mir hat Rifampin Ekzeme verursacht. Normalerweise ist es dann vorbei. Soweit ich mich erinnere, sollte man dann generell drauf verzichten.
Ich würd Deinen Arzt nach einer Alternative fragen.
Ich halte Deine ganze Symptomatik für ständige Reinfekte "lebendig" gewordener Chlamydien.
Die Gefahr von Missdeutungen ist sehr gross.
Wieviel Fieber hattest Du? Über 39?
Flames
ich nehme mal an das irgendetwas von der Woche vorher einen Schub verursacht hat ... könnte an dem NAC gelegen haben, hatte ich aber schon fast 1 Monat lang genommen die letzten 14 Tage war ich auf 2x 1200mg pro Tag ... hatte 3 Tage vorher auch einen seltsamen Schnupfen (extremes laufen der Nase und Niessen alle 3 Minuten) war nur einen Tag lang.
Ich werde noch etwas abwarten und noch einmal versuchen wenn ich mich fit genug fühle (starte dann mit 75mg).
Ich war knapp unter 39 mit der Temp. mein Doc. sagte ich soll anrufen wenn etwas seltsames oder Erkältungsähnliches eintritt ... ich habe an dem Tag sogar aufgehört mit Rauchen, daran sollte auch ein aussenstehender erkennen wie ernst mir die Situation vorkam. Habe jetzt 7 Tage lang nicht mehr geraucht, werde jetzt auch dabei bleiben ;-)
frizzz
Chlamydien erzeugen Schübe- offiziell alle 6-7 Tage, inoffiziell auch  in unregelmässigen Abständen. Daraus Erfolge oder Mißerfolge herauszulesen oder gar Behandlungen zu ändern , führt nicht zum Ziel. Mal eine Erkältung zu bekommen ist überhaupt nichts ernsets- das sind normalerweise Viren, die das verursachen mit dem Fieber.
 
Flames
ich warte immer noch auf die Resultate vom IMD die LTT CPN, fehlen noch ... dauert etwas lange im Gegensatz zu den TH ... ich warte diese mal noch ab dann kann ich besser planen.
Gibt es eigentlich noch etwas was ich wg. dem EBV IgG tun kann? der IgM war ja negativ aber der IgG immer noch sehr hoch:
EBV IgM: negatif
EBV IgG: 439 (<20)
EBV/EBNA 53.5 (<5)
ich wurde zwischenzeitlich auch mit Amoxi behandelt, was natürlich den IgM bei EBV manipulieren kann ...
könnte mir vorstellen das davon auch Beschwerden vorhanden sind ... aber was kann man da überhaupt machen?
 
Marcel
Artemisia annua oder der Wirkstoff artemisinin soll gegen Ebv Herpes Viren und cpn wirken. Ansonsten noch Valcyte, Lauricidin. Arte kann man verstärken mit Grapefruitsaft und lactoferrin (bei lactoferrin nicht sicher).
JohnnyE
frizzz wrote:
Chlamydien erzeugen Schübe- offiziell alle 6-7 Tage, inoffiziell auch  in unregelmässigen Abständen. Daraus Erfolge oder Mißerfolge herauszulesen oder gar Behandlungen zu ändern , führt nicht zum Ziel. Mal eine Erkältung zu bekommen ist überhaupt nichts ernsets- das sind normalerweise Viren, die das verursachen mit dem Fieber.
 


Laut welcher Quelle Chlamydien Schübe in den von dir die genannten Zeiten? Habe bislang nichts derartiges gelesen und halte das daher für Quatsch.
frizzz
Ähhh das ist altebkannt und sogar von der Schulmedizin anerkannt- ALLE intrazellulären Erreger haben schubcharakter. z.B. Bei Syphlis auf die Stunde vorhersehbar, bei Malaria und Chlam. pneumon eher nicht so genau
frizzz
Des halb IST ja die Therapie so schwierig
JohnnyE

frizzz wrote:
Ähhh das ist altebkannt und sogar von der Schulmedizin anerkannt- ALLE intrazellulären Erreger haben schubcharakter. z.B. Bei Syphlis auf die Stunde vorhersehbar, bei Malaria und Chlam. pneumon eher nicht so genau

wenn das altbekannt ist für Chlamydien, dann schreib mal einen Link zu einer Quelle.
frizzz
Du googelst so viel- das wirst schnell finden.
Aber du kannst es >Dir auch selbst erklären: Warum gäbe es denn die verschiedenen Zustandsformen ?
frizzz
Das kann Dir helfen dabei: https://www.onmeda.de/krankheitserreger/chlamydia_trachomatis-vermehrung-3351-3.html
JohnnyE
frizzz wrote:
Das kann Dir helfen dabei: https://www.onmeda.de/krankheitserreger/chlamydia_trachomatis-vermehrung-3351-3.html

Chlamydien haben einen Vermehrungszyklus von 2-3 Tagen und dieser läuft ja nicht für alle befallenen Zellen synchron ab, somit hast du ständig Chlamydien in allen Zyklen.
Deine Behauptung dass alle 5-6 Tage ein Chlamydien-Schub käme, ist Unsinn. Sorry.
frizzz
Wir sind ja schon mal froh, daß es Schübe gibt......
6-7 Tage ist von meiner behandelnen Ärztin
Prof G meinte immer, unregelmässig.
Ich spüre es tatsächlich alle 7 Tage.
Ich glaube  bei einem so komplexen Thema mit so wenig Spezialisten ist es müssig Recht und Unrecht zu suchen.
Ein Erreger mit eigener Erbsubstanz ist in der Lage alle zu verarschen.
Wichtig ist nur zu wissen, das intrazelluläre Erreger in Schüben auftreten, um nicht Schubfreiheit mit gesundung zu verwechseln.

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.