Ergänzende Maßnahmen für Atemwegssymptome

6 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Biene
Hallo,

bei Symptomen an den Atemwegen (NNH, Lungenbeschwerden), helfen da so Sachen wie Infrarotlampen, Inhalationen usw.? Was genau hilft/hat Euch geholfen? Und wenn es nur Symptomlinderung ist...

Gruß
Biene
Irene
Geholfen hat bei mir: Manuka Honig MGO 250 (antibakterielle Wirkung, Reformhaus, 1 Löffel immer mal wieder, ganz langsam Tropfen für Tropfen schlucken), und zur Symptomlinderung Salzgrotte oder - wenn möglich - Reizklima Nordsee oder Hochgebirge, allgemein viel frische Luft, Spaziergänge, viel Trinken, Entspannung.

LG Irene
Biene
Danke Irene!
Manukahonig hab ich auch schon genommen, direkt in die Nase/NNH gegeben hat es einigermaßen geholfen. Beim Schlucken hab ich leider keinen Effekt bemerkt (dabei hab ich sogar 400er). Da er so teuer ist, hab ich es nach einer Weile wieder aufgehört. Wie lange hat es bei Dir gedauert, bis Du einen Effekt bemerkt hast?

Rausgehen geht bei mir leider nicht, dadurch (wg. Frieren) ist es bei mir überhaupt erst wieder schlimmer geworden. Selbst einkaufen ist grade schwierig.

Aber das mit dem viel trinken und entspannen werde ich befolgen. (manchmal trinke ich nicht genug, daher ist das jetzt eine gute Erinnerung)
Irene
Hallo Biene,

für Nase/Hals ist Manuka MGO 250 ausreichend, MGO 400 braucht man für Magen/Darm, dorthin ist es ja ein längerer Weg. MGO 250 ist auch günstiger. Der Effekt von Manuka Honig tritt nach meiner Erfahrung nicht sofort ein, wenn die Infektion bereits akut sehr stark oder chronisch ist. Bei mir hat sich am Anfang nach ein/zwei Tagen (jeden Tag jede Stunde ein Löffel) eine Wirkung gezeigt, in Hals/Nase/Rachen. Mittlerweile, falls es doch mal ausnahmsweise im Hals kratzt, hört es zehn Minuten nach einem Löffel Manuka MGO 250 sofort auf, als wäre nichts da gewesen. Ich nehme ihn auch vorsorglich, gerade jetzt in dieser Jahreszeit, in die Nase oder ein Löffelchen zum Schlucken, wenn ich in einem Raum mit Erkälteten war, bisher hab ich mich so noch nicht wieder angesteckt, ist - neben NAC - ein guter Schutz. Manuka MGO 400 habe ich auch, für den Darm, in dem 80 % des Immunsystems leben.

Du frierst wegen der Kälte draußen? Auch nach ein paar Minuten noch, wenn du dich bewegst? Oder ist es die kalte Luft, die die Lunge belastet? Cpn lieben ja den Winter, das sind ideale Bedingungen für sie. Sie lieben auch trockene Heizungsluft in den Räumen. Hast du kleine Schälchen auf der Heizung mit Wasser zur Befeuchtung des Raums? Regelmäßiges Lüften ist auch wichtig. Spaziergänge sind eigentlich auch sehr wichtig, weil die frische Luft und Bewegung das Immunsystem stärken. Nach der TCM wird die Lebensenergie über die Lungen aufgenommen und in die Nieren, wo die Lebensessenz sitzt, weitergeleitet. Viel Trinken hilft dem Körper/den Nieren bei der Entgiftung.

LG Irene
Biene
Hallo Irene,

das Sich-Bewegen draußen ändert leider gar nichts, wenn ich grad anfällig bin.
Letzte Woche hatte ich schlecht geschlafen, meine Symptome wurden darauf mehr. Eigentlich hätte ich mich nachmittags erst nochmal hingelegt, weil ich merke, dass genung Schlaf das A und O ist und wäre je nachdem danach (im Dunkeln) noch mal raus. Leider hat mich jemand, der es gut meinte, dazu überredet, bei dem schönen Sonnenschein doch rauszugehen und mit dem nötigen Einkaufen zu verbinden. Dadurch ist es viel schlechter geworden. Die Lunge ist da auch nicht vorrangig das Problem, sondern die Beine, die dann ganz durchgekühlt sind und erst danach merke ich es an NNH und Lunge. Ich denke, die Kälte schwächt den Körper insgesamt (heißt ja auch, dass das Immunsystem bei Kälte weniger stark ist)
Heute ging es mir besser, da war rausgehen zum Einkaufen kein Problem, obwohl es deutlich kälter war (allerdings war ich nur einkaufen, nicht noch zusätzlich spazieren)

Hat Dir der Manuka 250 denn nur lokal geholfen, oder auch systemisch - also z.B. Lungen? Lokal wie gesagt funktioniert es bei mir prima, nur das andere hab ich eine gute Woche mit 3 TL/Tag versucht, dann 2 Tage Pause und dann nochmal eine knappe Woche mit 2TL/Tag und wie gesagt keine Wirkung bemerkt.

Viele Grüße
Irene
Hallo Biene,

natürlich ist guter und ausreichender Schlaf ganz wichtig, der Körper regeneriert dabei ja. Und natürlich schwächt Kälte den Körper. Ich koche mir in dieser Jahreszeit immer mal wieder einen Ingwertee, ein Stück aus der Knolle kleinschneiden und ca. 20 Minuten köcheln lassen und den Sud mit Manuka Honig trinken, gibt schön warm und stärkt das Immunsystem. Sehr gut ist auch Tragant, Huang Qi, macht auch angenehm warm. Vielleicht versuchst du in, kleinen Schritten zu etwas frischer Luft zu kommen oder erstmal nur ans offene Fenster stellen kurz und atmen (eingepackt, damit du nicht frierst). Manuka MGO 250 hat überall da geholfen, wo er Schleimhautkontakt hatte. Die Cpn-Symptome in der Lunge waren bei mir schon mit NAC weggegangen, bis ich den Manuka Honig kennen gelernt habe. Ob er direkt in der Lunge und systemisch wirkt, weiß ich nicht. Vermutlich indirekt über eine Stärkung des Immunsystems.

LG Irene
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.