Danke

2 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
kristin23
Ich möchte mich in erster Linie bei allen hier im Forum bedanken für eure stetigen Mühen und Ratschläge. Glücklicherweise hat sich bei mir herausgestellt, dass ich nicht unter Ctr oder Cpn leide (bzw wurden die Ctr damals ordendlich behandelt) und auch die EBV-Werte sind normal. Was sich allerdings bestätigt hat, ist die Histaminintolleranz und dann ist da noch die seit Kindheit bestehende Atopie, die sich nun auch mit leichtem Asthma gemeldet hat. Alles aber normal im Sinne dieser Allergie...leider. Außerdem sind meine Hormone aus dem Gleichgewicht aber das wird nun behandelt (falls jemandem PCOS was sagt, das ist es wohl, wenn auch ohne Zysten). Das und die daher stammenden Insulinprobleme - die nur leicht vorhanden sind - werden nun mit Low Carb und Sport bekämpft und es zeigt Wirkung. Meine Probleme kamen also aus einer völlig anderen Richtung und deshalb kann ich zur Wirksamkeit von Buhner usw nichts sagen, nur dass es in meinem Fall leider rausgeschmissenes Geld war. Ich hatte mich Anfang des Jahres so auf Ctr versteift, da ich es ja hatte, dass ich keine anderen Dinge in Betracht genommen habe. Ich möchte daher jedem raten, auch mal in der Allergiesparte nachzuforschen, ich zb habe das Ausmaß, das von Allergien angerichtet werden kann, völlig unterschätzt. Nicht die Atopie, die war mir ja seit jeher ein Begleiter, sondern vor allem die Histaminsache. Und ja, man kann HIT auch ohne jegliche Form von Chlams oder anderen Krankheiten haben, es ist nicht nur eine Begleiterscheinung. Ich rate daher jedem den Weg zum Hausarzt oder Dermatologen, lasst euch durchchecken. Es gibt nicht nur Schwarz und Weiß. Ansonsten kann ich nur jedem raten, die Ernährung umzustellen. Ermährt euch gesund und möglichst frei von Zucker, achtet auf Kohlenhydrate und bewegt euch. Meiner Ansicht nach ist das der Schlüssel zur Selbstheilung, ebenso wie das Vermeiden von Stress. Self-Care. Ganz wichtig. Wenn mich jemand fragt, ob ich Buhner empfehlen würde... jein. Ich glaube, dass man in der Natur viele Dinge finden kann, die sich dafür eignen das IS zu unterstützen und eine unterstützende Wirkung haben. Wenn jemand wirklich einen hohen SI hat dann würde ich zur Schulmedizin raten. Für mich ist und bleibt die Ernährung der Schlüssel zum Erfolg. Ich wünsche allen hier eine gute und baldige Besserung, ich habe viel gelernt hier, auch dass man Ärzte und deren Diagnosen gerne hinterfragen darf bzw sollte und seinen Willen durchzusetzten. Dafür danke ich euch. Ich glaube nicht, dass ich hier noch oft reinschauen werde aber über PNs werde ich ja immer noch benachrichtigt :).
Markus83
Welche Tests auf Chlamydien hast du jetzt genau machen lassen und wie waren die Ergebnisse?

Dass du dich mit CTR wahrscheinlich auf was versteift hast, habe ich dir ja schon damals gesagt.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.