Chlamydien trachomatis antibiogram möglich?

8 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Marcel
Hi, Ist es möglich ein Antibiogramm bei Chlamydia trachomatis anzulegen? Ein Urologe meinte, das ginge nicht. Der andere sagt, ja es geht sei nur kostenintensiv. Was meint ihr?
Markus83
Für die Praxis geht es eigentlich nicht, in der Forschung schon. Zunächst einmal müsste man den lebenden Erreger anzüchten, was schon sehr schwierig ist und schätzungsweise höchstens eine handvoll Labore in Deutschland überhaupt machen können. Schlag dir das aus dem Kopf. Ist aktuell noch DNA mittels PCR nachweisbar?

Ggfs. musst du halt mal eine Kombi probieren, z.B. Azi + Rifampicin. Bei CTR kann es schon Resistenzen geben.
Markus83
Vielleicht gibt es auch ein molekulargenetisches Verfahren zum Resistenznachweis, das weiß ich nicht. Google mal nach dem Konsiliarlabor für Chlamydia trachomatis. Normalerweise gibt es solche Labore für jeden Erreger. Das für bartonellen ist z.B. an der Uni Frankfurt, Chlamydien ist Uni Jena (weiß aber nicht, ob nur Cpn oder auch Ctr). Deine Fragen würde ich dann auch dort stellen, ggfs. auch was es kostet. Gib dann Rückmeldung, weil es mich auch interessiert.
Marcel
Markus83 wrote:
Für die Praxis geht es eigentlich nicht, in der Forschung schon. Zunächst einmal müsste man den lebenden Erreger anzüchten, was schon sehr schwierig ist und schätzungsweise höchstens eine handvoll Labore in Deutschland überhaupt machen können. Schlag dir das aus dem Kopf. Ist aktuell noch DNA mittels PCR nachweisbar?

Entschuldige meine Unwissenheit, aber wird PCR bei einem Abstrich bzw. bei Spermienproben oder Blut gemacht ?
Dann könnte man diese handvoll Labore mal kontaktieren. Weißt du welche ?

Ggfs. musst du halt mal eine Kombi probieren, z.B. Azi + Rifampicin. Bei CTR kann es schon Resistenzen geben.
Marcel
Markus83 wrote:
Vielleicht gibt es auch ein molekulargenetisches Verfahren zum Resistenznachweis, das weiß ich nicht. Google mal nach dem Konsiliarlabor für Chlamydia trachomatis. Normalerweise gibt es solche Labore für jeden Erreger. Das für bartonellen ist z.B. an der Uni Frankfurt, Chlamydien ist Uni Jena (weiß aber nicht, ob nur Cpn oder auch Ctr). Deine Fragen würde ich dann auch dort stellen, ggfs. auch was es kostet. Gib dann Rückmeldung, weil es mich auch interessiert.


Auf deren Webseite (von Jena) steht, dass das Antibiogram (Resistenzbestimmung) experimentell sei
Marcel
Entschuldige meine Unwissenheit, aber wird PCR bei einem Abstrich bzw. bei Spermienproben oder Blut gemacht ?
Dann könnte man diese handvoll Labore mal kontaktieren. Weißt du welche ?
Markus83
Marcel wrote:
Auf deren Webseite (von Jena) steht, dass das Antibiogram (Resistenzbestimmung) experimentell sei

Wie gesagt, schlage es dir aus dem Kopf. Der Nachweis von CTR geht eigentlich immer über eine PCR, meist aus Urin, ggfs. Abstrich. Wenn da noch was nachweisbar ist, musst du halt weiterbehandeln, ggfs. einen anderen Wirkstoff ausprobieren. Eine Allergie war das nicht, was du auf Doxy hattest. Da schwillt nicht nach drei Tagen der Hals zu, sondern sofort nach der ersten Tablette.
Marcel
Markus83 wrote:
Marcel wrote:
Auf deren Webseite (von Jena) steht, dass das Antibiogram (Resistenzbestimmung) experimentell sei

Wie gesagt, schlage es dir aus dem Kopf. Der Nachweis von CTR geht eigentlich immer über eine PCR, meist aus Urin, ggfs. Abstrich. Wenn da noch was nachweisbar ist, musst du halt weiterbehandeln, ggfs. einen anderen Wirkstoff ausprobieren. Eine Allergie war das nicht, was du auf Doxy hattest. Da schwillt nicht nach drei Tagen der Hals zu, sondern sofort nach der ersten Tablette.


Okay ich frage trotzdem morgen nach :).
Ich war mir auch nicht 100%ig sicher, es hätten auch Nebenwirkungen sein können, oder in Verbindung mit äußeren Einflüssen.
Mein Hausarzt hatte mir das so erklärt, dass sich erst Antikörper bilden müssen und der Körper dann reagiert.
 
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.