Chlamydien Befund bekommen

4 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Hardy
Guten Tag an alle Mitglieder.

Kämpfe seit vielen Jahren immer wieder mit verschiedenen Symptomen, hab scho sehr viele andere Test gemacht. Nie wirklich einen aussagekräftigen Befund bekommen. Von Chlamydien hörte ich erstmals vor kurzer Zeit, ca Oktober 2016.

 Vor ca 22 Jahren schon Probleme mit immer wieder mal Durchfall, Schmerzen in der Leistengegend, immer wieder mal Müde. Beim Hausarzt wurde nie auffälliges gefunden.
Dann als ich zur Bundeswehr mußte , wurde ich irgendwann mal untersucht und mir wurde gesagt das meine Werte der Bauchspeicheldrüße erhöht sind..., deshalb die Symptome. Trinke nicht viel Alkohol... und Ernährung damals umgestellt. Irgendwann später kamen dann Schmerzen in der rechten Seite, im Rücken , in der Leiste , Hodenschmerzen, trockener Husten, an den Rippen, Symptome wie bei einer Grippe, Fieberschübe, Nebel im Kopf, trockene und schuppige Haut zwischen den Augen und an der Stirn, immer wieder trockene rote Flecken auf der Haut. Schwarze Punkte vor den Augen usw... , nie wurde was gefunden . Die Ärzte schoben es auf die Psyche... . Kein Antibiotika oder ähnliches bekommen. Zwischendrin fühlte ich mich wieder gut.

Seit ca 4 Jahren dann Blutdruckprobleme, Schwindel, Knieprobleme, Schmerzen im Rücken und HWS.

Seit dem neuesten Vorfall ( Oktober 2016)  Brennen beim Wasserlassen, Ausfluß, leichtes Fieber , Bakterien im Urin , rote Augen. Antibiotika bekommen, am nächsten Tag im Krankenhaus nix mehr feststellbar. Blut , Urin + Urinkultur alles Ok.
Beim Urologe Abstriche und sonst  Blut + Blutkultur + Urin + Spermium , auch hier wurde nichts besonderes gefunden.

Hab nun sehr viele Ärzte und Test durch, Hausarzt , Urologe, Heilpraktiker, Hautarzt, Gesundheitsamt, HNO...
Gott sei Dank sind die anderen Test alle Ok.

Da ich ca 11 Tage lang  verschieden Antibiotika genommen hatte meinte der Arzt die Bakterien müßten jetzt tot sein.
Während der Einnahme fühlte ich mich etwas besser, nu aber wieder völlig schlecht.
Seit ca 3,5 Wochen nehme ich kein Antibiotika mehr... Bin momentan in Behandlung beim HNO zur Bioresonanz, laut ihm sind Chlamydien und Borrelien vorhanden. Natürlich auch oxidativer Stress. Mal fühle ich mich besser mal schlechter.
Bei ner Heilpraktikerin mache ich zu Zeit eine Ozontherapie.

Nu bin ich auf BCA Augsburg aufmerksam geworden und hab mich auf Chlamydien testen lassen. Heute ist der Befund gekommen, mit dem ich dann zu meinem Hausarzt gefahren bin. Entweder nimmt er mich nicht ernst ... Ich hab ihn gesagt das ich immer noch total schlapp bin, Nebel und Druck im Kopf, Nicht besonders belastbar, Blutdruck schwankt Hoch und runter, trockener Husten, pfeifen auf den Ohren, juckende Augen, schmerzen im rechten Knie, hin und wieder vernebeltes Sichfeld, am Tag ist das Befinden schlechter am Abend wird es besser, manchmal Schmerzen und ziehen in den Hoden...
Fragte ob meine jahrelange und akuten Probleme davon kommen können, laut ihm lag mal eine Infektion mit Chlamydien vor . Ich sollte nun bestimmte Sachen wie Vitamin C, B12, Vitamin D, Selen, Magnesium... usw einnehmen. Von nochmals Antibiotika war nicht die Rede. Ich bin echt nu ein bißchen down, weil ich nicht weiß wie es weitergeht . Wie verhalte ich micht gegenüber meinen Mitmenschen ( Kollegen, Freunden , usw...)  wie übertragbar sind die Chlamydien? Hab soviel im Netz gelesen das ich mich gar nicht mehr auskenne.
Meine Befund verstehe ich auch nicht so richtig, ich bin der Meinung es liegt eine akute Infektion vor. mein Arzt war da anderer Meinung.

Mein Befund 

Untersuchung Ergebnis           Einheit Referenzbereich Grafik
Chlamydia pneumoniae Antikörper
Chlamydia pneum. IgG-AK (EIA) + 1.31 Ratio < 0.80          <0,80=neg. 0,80-1,09=grenzw. >1,10=pos.        
Chlamydia pneum. IgA-AK (EIA) + 0.99 Ratio < 0.80          <0,80=neg. 0,80-1,09=grenzw. >1,10=pos.    
Chlamydia pneumoniae IgG Antikörper nachweisbar, IgA Antikörper grenzwertig. Bei klinischer Symptomatik einer Infektion, bitten wir um eine Kontrolle innerhalb 2-4 Wochen.     


Chlamydia pneumoniae Elispot
Chlamydia pneu. Elispot + 3 SI < 2        
Testergebnis Chlamydia pneumoniae:         
Mittels T-Cell-Test für Chlamydia pneumoniae findet sich eine grenzwertige Stimmulationsreaktion bei den T-Lymphozyten.


Chlamydia trachomatis Antikörper
Chlamydia trach.IgG-AK (EIA) 0.31 Ratio < 0.80          <0,80=neg. 0,80-1,09=grenzw. >1,10=pos.        
Chlamydia trach. IgA-AK (EIA) + 1.00 Ratio < 0.80          <0,80=neg. 0,80-1,09=grenzw. >1,10=pos.        
Chlamydia trachomatis IgA Antikörper grenzwertig nachweisbar. Bei klinischer Symptomatik einer Infektion bitten wir um eine Kontrolle innerhalb 1-2 Wochen.



Chlamydia trachomatis Elispot
Chlamydia trach. Elispot + 12 SI                < 2        
Testergebnis Chlamydia trachomatis:         
Mittels T-Cell-Tests finden sich aktuell in vivo Chlamydia trachomatis-reaktive T-Lymphozyten
Hinweis Elispot / Lyme Spot !          SI <0-1=neg. 2-4=grenzw. >4=pos.

Kann ich im Befund sehen ob eine akute Infektion vorliegt? Arzt meinte er bräuchte einen IGM Wert ... falls ich das richtig verstanden habe.

 Vielen lieben Dank .

Hardy



 
ilka
Hallo Hardy,
der SI 3 bei chlamydia pneumoniae bewegt sich im niedrigen ( von SI 3 bis SI  9))Aktivitätenbereich,
der SI 12 bei chlamydia trachomatis ist deutlich.
Es liegt eine akute Inektion von, die bei dir chronisch ist, weil du schon lange Probleme hast.

Den IGM Wert  hat man vor allem bei frischen Infektionen, danach treten IGG und IGA ein.
Bei einer Chronifizierung hat man nur noch geringe Antikörper , deswegen sind deine Werte auch genzwertig, allerdings weist ein isolierter IgG auf die Chronifizierung hin.

Leider zeigt deiner Geschichte wieder das Unwissen der docs, was Infektionen und Erreger betrifft.

Kurze Monotherapien  mit nicht gezielt auf den Erreger abgestimmten Antibiotika sind sinnlos.
Deswegen geht es dir auch wieder schlechter.
Du hast vorwiegend eine ctr Infektion !
Alle deine Symptome sind typisch für diese intrazelluläre Multisystemerkrankung .
Abstriche bringen nichts,ist ja  intrazellulär.

Die NEMS, die du nehmen sollst sind gut, aber nur unterstützend.
Die gute Nachricht :
Die Buhner-Therapie ist für cpn und ctr geeignet!!

Sie steht hier unter Therapien, allerdings musst du Bezugsquellen suchen, außer Kräuter Schulte.

Die Heilpilze gibt es auch als Kapseln z.B. bei mycovital, in Goldens seal ist barberry enthalten, bei www.meine-teemischungen .de, gibt es Tinkturen usw.

Du solltest keine ungschützten Geschlechtsverkehr haben ,weil du ansteckend bist.

Mit chlaydia pneumomiae ist,  jeder , der atmet, eh schon infiziert worden.

Krank wird derjenige, dsse Immnussystem schwächelt, z.B. bei einem TH1/TH2 shift.
Bei der Buhner -Therapie ist wieder gut, dass sie das Immunsystem ankurbelt.
Gut ist auch, dass du einen Arzt nur brauchst, um deine Leber-und Nierenwerte zu kontrollieren, denn die Pflanzen haben ihre Wirkung auch darauf.
Herx-reaktionen zeigen, dass sie wirkt.

Ich wünsche dir einen guten Start auf deinemWeg zum Gesundwerden.

LG Ilka
 
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Hardy
Hallo Ilka, vielen lieben Dank für die rasche Antwort, deine Aufklärung und Tipps. find es echt komsich das es manche Ärzte nicht ernst nehmen oder sie noch nicht richtig informiert sind. Ich hab noch nen Termin beim BCA und sonst Heilpratiker... Werde mich aber nun gründlich über die Therapien wie Buhner und co informieren. Nochmals herzlichen Dank.
LG Hardy
Sven76
Hallo Hardy,

das hört sich 1 zu 1 wie mein Leidensweg an, 

drücke dir feste die Daumen
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.