Chlamydia pneumoniae, Chlamydiensyndrom

12 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Michel13

Hallo,
nachdem ich einige Beiträge im Forum zu Chlamydia pneumoniae gelesen habe, habe ich mich auch angemeldet und hoffe durch den Austausch mit Anderen Hilfe, der Klarheit zu erhalten.
Also hier meine Geschichte:
Im Nov. 2014 mehrere grippeähnliche Erkältungen mit trockenem Husten. Seit Dez. 2014 Druckgefühl auf der Brust, nicht leistungsfähig, schnell Schwitzen und verschleimt.  Gereizte obere Atemwege, Brennen hinterm Brustbein. März 2015 Luftnot, Engegefühl in der Luftröhre, permaneter Atemwiderstand, verschleimt, Zahnschmerzen, fauliger Geschmack in Mund. Mai 2015 Enge in der Herzgegend, Herzstiche, Herzrythmusstörungen, erhöhter Ruhepuls, vermehrte Bauchatmung, geblähter Bauch, Brennen im Oberkörper, den Armen und im Bauch. Kein erholsamer Schlaf mehr.
Weder der HNO, noch der Lungenarzt, noch der Kardiologe haben eine Ursache für meine Beschwerden gefunden. Therapien mit Kortisonhaltigen Sprays und Levofloxacin brachten keinerlei Besserung.
Der Symtomzustand verschlechtert sich allmählich und ich bin verzweifelt.
Eine Antikörperbestimmung im Juni 2018 gibt eine Chlamydia pneumoniae mit den Werten:
IgG von 96,00 U/ml,  <22, GZ <29
IgM Negativ
IgA von 29,90 U/ml,  <22, GZ < 29
Viele meiner Symtome decken sich mit den Symtomen einer Chlamydiensyndroms.
Mein Hausarzt hat mir daraufhin 20 Tage Doxycyclin verordnet. Als ich Ihn das Wheldon Prtotokoll zeigte hat er abgewunken und meinte, mit meinen Antikörperwerten könne keine aktuelle Entzündung vorliegen. Leider bin ich sein erster Patient mit dieser Fragestellung und er kennt sich nicht damit aus.
Meine Frage ans Forum: Macht es Sinn, zur Untermauerung des Laborbefunds Chlamydia pneumoniae Mittels PCR aus dem Sputum zu bestimmen?? Oder gibt es noch ein anderes verlässliches Verfahren??
Kennt ihr eine Arzt, der sich mit Chlamydia pneumoniae auskennt ?? Ich wohne in Koblenz, würde aber auch eine weitere Anfahrt auf mich nehmen.

Über Hilfestellung und Tipps würde ich mich sehr freuen.

Schönen Gruß und schönes Wochenende an alle,
Michel
frizzz
Du- Dein problem ist das Aller hier.
Eventuell ist Wheldon bei Dir eher zu schwach.
Ich hatte es auch erfoölglos versucht. Scheint mehr für MS geschichten geeignet zu sein (Laut meiner Aärztin in Bratislava)
Ich mache beispielsweise das verstärkte Stratton seit 6 Monaten- und langsam wirds...
Normalerweise macht man beim IMD Berlin LTT Werte von CP, CT , Pilzen etc.
Generell ist eine Antibiose für weniger als 1 Jahr mit weniger als 3 AB viel zu schwach und vollkommen nutzlos.
IGG höher heisst ja chron,. Infekt.
Bitte geh zu einem Arzt wie beispielsweise der BCA Klinik in Augsburg- früher etwas "verrufen" aufgrund intravebnöser Antibiosen, heute aber "Stand der Technik".
Evtl. Könnnen die Dir eine Ansprechpartner bei Dir oben nennen?
Ansonsten im etwas unübersichtlichen Forum hier wirklich genausetsens nachschauen.
Es ist alle bereits x mal besprochen worden.
Alles Gute- es wird werden.
Markus83
Eine PCR aus Sputum kann man natürlich versuchen und auch aus Blut. Allerdings ist da m.E. nur ein positiver Befund von Wert. Deine Antikörperkonstellation ist für mich aber eher unauffällig. Der IgG-Titer ist so niedrig, dass ich das eher im Rahmen einer Durchseuchung als einer chron. Infektion bewerten würde.

Hast du das Doxy schon genommen? Hat es was gebracht? Falls ja, würde ich ggfs. einer verlängerte Kombiantibiose versuchen. Falls nein, würde ich auch auf Viren untersuchen lassen. Man kann auch Buhner versuchen, das wäre im Fall von Viren sicher auch nützlich, wohingegen Antibiotika da schlecht wären.
Markus83
Hast du die Berichte vom Kardio- und Pneumologen da? Mich würden einige Sachen zur Lungenfunktion interessieren, und ob ein Langzeit-EKG geschrieben wurde.
Biene
hi,

ich würde zu einem borreliose-spezialisten gehen, weil die sich meist auch mit chlamydien auskennen. ich glaube, ilka war bei einer ärztin in köln (ist meine ich in der ärzteliste hier aufgeführt)
ilka
Hi Michel,
hast du auch Lufthunger ? Dann kämen auch Babesien in Betracht.
Niedriger  IGG kann  Chronifizierung bedeuten, weil das Immunsystem nicht adäquat antworten kann.

Kennst du deinen Immunstatus ? LTT Imd Berlin !

Das Wheldon protocol dient  zur Eliminierung von cpn -wenn man es richtig befolgt. MS-ler können  eben auch eine cpn Infektion haben.Wissenswertes findest du bei www.cpnhelp.org.

Auch wenn mir nicht klar genug ist, mit welcher Infektion du zu es  tun hast, könntest du den NaC -test machen: 600mg täglich, solltest du mit Niesen, grippeähnlichen Symptomen reagieren , auch Verbesserungen -- deutet es auf cpn hin.

Um Klarheit zu haben, finde ich eine Erregersuche per LTT sinnvoll .

Meine Ärztin in Köln therapiert auch Borreliose, kennt Wheldon durch mich, mit Buhner hat sie keine Erfahrung, da verweist sie auf mich.

LG Ilka

 
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Michel13
Hallo Markus,

danke für Dein Schreiben. Ja, ich habe Unterlagen vom Kardio- und Pneumologen da. Auch Lungenfunktion ist vorhanden und ein Langzeit-EKG wurde geschrieben. Schreib mir welche Werte Dich interessieren.
Gruß
Michel
 
Michel13
Hallo Ilka,
erstmal danke für Deine Nachricht. Was meinst Du mit Lufthunger ? Ich kann nicht frei atmen. Ich atme gegen einen Widerstand und habe das Gefühl mein Bruchkorb wird zusammen gedrückt.
Habe mir bereits NAC 600mg besorgt und heute morgen die erste eingenommen. Wann sollten Niesen und grippeähnliche Symptome kommen ??
Heißt die Ärztin in Köln Karin Müller ??
Du schreibst: Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar
Hast Du tatsächlich über 5 Jahre Antibiotika eingenommen ?? Hattest Du ähnlich körperliche Symtome wie ich ?
Und sind Deine Symtome jetzt komplett weg?

LG Michel


 
Michel13
Hi Markus,

ich nehme seit 11 Tagen Doxycyclin und seit 6 Tagen ist das Brennen und Stechen im Oberkörper und den Armen sträker als je zuvor, so dass ich kaum noch schlafen kann. In Ruhe ist das Brennen und Stechen bald unerträglich. In Bewegung ist es fast weg.
Markus83
Michel13 wrote:
ich nehme seit 11 Tagen Doxycyclin und seit 6 Tagen ist das Brennen und Stechen im Oberkörper und den Armen sträker als je zuvor, so dass ich kaum noch schlafen kann.

Es könnte sein, dass da was abstirbt und deshalb die Symptome schlimmer werden. Das wäre dann ein gutes Zeichen.

Wegen dem Kardio, hast du da auch das Protokoll des LZ-EKGs? Ansonsten, was schreibt der Kardio diesbezüglich im Befund?

Hast du für die Lungenfunktion ein Protokoll? Sieht etwa so aus: http://lungenfunktion.eu/interpretation/index.htm#befund_schema
Michel13
Kardio Befund LZ-EKG: Alles unauffällig bis auf Ventrikuläre Extrasystolen mit kompansatorischen Pausen, Sinustachykardieneigung in der Tagphase.
Lungenfunktion und Protokoll sind auch vorhanden. Was willst Du dazu wissen??
ilka
Hi Michel,

ringen um Luft heißt Lufthunger- Buhner hat auch eine Babesientherapie.

Symptome bei NAC müsssen nicht auf jeden Fall erfolgen - helfen beim Verdacht auf cpn. Nimm es eine Woche, dann auf 2x 600mg steigern , schau, ob etwas erfolgt, bis du 2x 1200mg verträgst- das wäre ebenso der Beginn der cpn Therapie.

Ja zum doc.

Meine Symptome sind seitdem fort,nehme aber lebenslang täglich 600mg NAC, um keine Reinfektion wie manche hier zu bekommen.
Meine Therapien sind so durchgeführt worden. Nach Wheldon bei meiner Diagnose oft erforderlich.Buhner hat mich endgültig gesund werden lassen,weil mein Immunsystem dadurch wieder intakt wurde, sonst hätte ich 2 Jahre vorher mit der Antibiose aufgehört.
Ich hatte die Bandbreite der MS-Symptome, bis in den Rollstuhl.


LG Ilka
 
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.