Buhnertherapie 2018

424 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
kristin23
Das ist jetzt vielleicht eine blöde Frage aber wie äußert es sich denn, wenn man auf NAC reagiert?
frizzz
Woodland ist, lt Importapthekeo, auf einer Art "Sperrliste". Sie empfehelen zu einer Bekannten nach Holland oder GB liefern zu lassen. Dann ist es erst mal in der EU...
Genrell hatte ich noch nie Probleme mit Kapseln oder Tabletten, aber fast immer mit Tinkturen. weil da in der EU drauf stehen muß "nur äusserlich". Und das schreiben die nicht drauf
frizzz
@kristin: In erster Linie halt das NAC den Histamin nach oben...das merkst dann schon.... Kannst natürlich ein Antihistaminimuk nehmen- Cetirizin oder so was. Mir macht NAC schwer zu schaffen...
Biene
> Genrell hatte ich noch nie Probleme mit Kapseln oder Tabletten, aber fast immer mit Tinkturen. weil da in der EU drauf stehen muß "nur äusserlich".

Es muss doch in erster Linie wirkstoffabhängig sein, ob der Zoll Probleme macht. Ok, wegen mir können sie nach innerlich und äußerlich unterscheiden. Aber Kapseln oder Tabletten sind ja auch nicht "äußerlich". Der Sinn erschließt sich mir nicht.

Gruß
Biene
frizzz
Tja Biene- der "Sinn" muß sich uns auch nicht erschliessen. Aber wenn z.B. die EU Vorschriften zur Kennzeichnung von Tinkturen  erlässt, dann müssen die halt eingehalten werden. Und das muß der Zoll, als erste Instanz eben überwachen. Bei Gesetzen und Vorschriften ist der Sinn sehr oft nicht "erkennbar".
kristin23
frizzz wrote:
@kristin: In erster Linie halt das NAC den Histamin nach oben...das merkst dann schon....


Ja aber wie denn?
kristin23
Bin gerade am Überlegen ob ich nicht doch zu der alten Buhnertherapie wechseln sollte, da diese zumindest noch Reishi und Licorice beinhaltet, was wohl auch gegen EBV hilft. Kann man die Tinkturen hierfür auch bei KS bestellen?
kristin23
Ok, vielleicht kann mir jemand kurz helfen. Ist Pleurisy root das selbe wie "Knollige Schwalbenwurzel" - Asclepias Tuberosa - bei KS? Nummer wäre 7769.
Ist Reishi dann der Ganoderma Pilz (Nr. 6960)?
frizzz
-Reishi - der Glänzende Lackporling oder Gandoderma
-Common names include butterfly weed,[7] Canada root, chieger flower,[7] chiggerflower, fluxroot, Indian paintbrush, Indian posy, orange milkweed, orange root,[8] orange Swallow-wort, pleurisy root,
frizzz
Mei- Allergie halt, Hitzewallungen etc.
kristin23
Ok danke, dann kann man sich ja auch das alte Protokoll relativ leicht bei KS bestellen.
Ich hätte noch eine Frage zu Cordyceps, das kostet bei KS als Tinktur ja fast 60 Euro, beim alten Protokoll steht es aber als Kapselform. Hat jemand Erfahrung welcher Anbieter hier gute Ware anbietet, habe bei Pilzen nicht so die Erfahrung da ich bisher nur Tinkturen hatte.
 
Markus83
Bei Pilzen sollte man Extrakte (Kapseln) nehmen. Ich bestelle immer bei Hawlik. Achte aber auf das Extrakt, damit du nicht zufällig Pulverkapseln bestellst.
ilka
Hi Markus,
ich habe gegenteiliges  Wissen -die Heilwirkung geht von ganzen  Pilzen aus , NICHT von Extrakten -z.B. Mycovital.
LG Ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Markus83
ilka wrote:
Hi Markus,
ich habe gegenteiliges  Wissen -die Heilwirkung geht von ganzen  Pilzen aus , NICHT von Extrakten -z.B. Mycovital.
LG Ilka


Ich weiß, dass da alles mögliche kursiert. Bei Heilpilzen scheint aber der Effekt der Polysaccharide maßgeblich zu sein, und der ist im Extrakt um den Faktor 20 konzentriert (1 g Extrakt entsprächen dann 20 g Pulver). Zudem kann der Körper aus dem Pulver der Polysaccharide nicht gut aufnehmen. Ich habe auch längere Zeit Pulver genommen, bis ich auf das Extrakt gekommen bin. Es gibt eine Gesellschaft für Mykotherapie (oder so ähnlich), da kann man sich kostenlos von einem HP telefonisch beraten lassen.
ilka
Mit denen habe ich geredet-sie empfahlen ganze Pilze von Mycovital .
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
twoface
ich benutze auch das Pulver aus dem ganzen Pilz. Steht auch in Buhners Buch Pflanzliche Virenkiller drin das es der ganze Pilz sein soll. Ich denke aber mit dem Extrakt macht man auch nichts falsch...
Irene
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Unterschied in der Wirkung zwischen Extrakten und ganzem Pilz enorm ist, Tag (ganze Pilze) und Nacht (Extrakt) - der Extrakt hatte bei mir einen Witz an Wirkung, im Vergleich...
kristin23
Wenn ich mir Artemisia Annua Kapseln bestelle, nehme ich dann lieber die mit 600 mg oder mit 400 mg? Ich würde 3 Tabletten am Tag nehmen.
Markus83
Würde nur Artemisia von Anamed kaufen (unter anderem 20-fachen Artemisinin-Gehalt): https://www.teemana.com/de/shop.html

Das ist dann Teepulver, das du z.B. mit Joghurt einnehmen kannst.
kristin23
Wenn ich es richtig sehe kosten da 500 g 165 Euro. Wieviel nimmt man denn da und wie lange hält es?
Markus83
Die kleine Packung tuts auch. Die empfehlen bei chronischen Sachen etwa 1g Pulver am Tag, wenn ich es richtig weiß. Du solltest es halt mit etwas Fetthaltigem verzehren wegen besserer Resorption.
kristin23
Einige von euch haben doch Barberry als Goldenseal Kapseln genommen. Ich will von den ganzen Tinkturen weg. Was sind denn da gute Anbieter?
kristin23
Keiner hat Goldenseal als Kapseln ausprobiert? Nun ja... meine andere Frage wäre, bei welchem Anbieter man gutes Pleurisy root bekommt. Vitalabo hat es nicht mehr.
kristin23
Mir ist schon klar, dass ich das auch selbst nachschauen kann und ich habe auch den ein oder anderen Anbieter gefunden, aber wenn jemand es bestellt hat und mit der Qualität zufrieden war dann wäre es nett, wenn er es mitteilen würde.
Markus83
Wie soll man feststellen, ob etwas gute Qualität hat? Das ist eigentlich gar nicht möglich. Gut wäre möglichst hoher Gehalt an wirksamer Verbindung (meist eh ein Gemisch, wird aber keiner bestimmen) und keine toxikologischen Verunreinigungen wie Schimmel, Pestizide, Schwermetalle, etc.

Ich persönlich tendiere dazu, ganze Wurzeln zu kaufen (und selbst zu mahlen) oder Pulver zu kaufen. Falls du unbedingt Kapseln willst, kannst du diese dann auch selbst befüllen mit dem Pulver. Diese Internetshops sind mir nicht so geheuer, da weiß man doch am Ende überhaupt nicht, was drin ist. Viele der Buhnersachen kommen aus Afrika (etwa Cryptolepis) oder China. Wie das mit der Qualität da aussieht, kann ich nicht beurteilen. Ich würde versuchen, an Ware zu kommen, die von anerkannten Großhändlern kommen. Sorry, kann dir leider auch keine bessere Antwort geben. Im Zweifelsfall habe ich halt dann immer noch beim KS bestellt.
 
kristin23
Ja da hast du schon recht. Ich habe meine Bestellung für das "alte" Protokoll jetzt fertig. Bis alle Sachen hier eintrudeln mache ich mit der neuen Therapie weiter, auch wenn mir die ganzen Tinkturen so langsam auf die Nerven gehen. Da ich keinen Alkohol trinke, habe ich auch ein wenig das Gefühl, dass der Alkohol mir nicht bekommt. Es sind ja täglich ca 9 Tinkturen und das ganze 3 Mal.
Ich habe nun folgendes gemacht. Die Pilze (Pilzpulver) habe ich bei Tyroler Glückspilze bestellt, da bekommt man 120 Kapseln (bei Mycovital nur 93) und zahlt zwischen 10 und 20 Euro weniger. Arteminia Annua habe ich bei Mycovital bestellt da es bei der anderen Firma nicht angeboten wird, aber da man es nicht so oft nehmen soll hält es auch länger. Pleurisy root habe ich nun doch bei Biovea bestellt, 120 ml für 56 Euro, finde ich teuer aber was soll man machen. Baikalhelmkraut und Berberitzenrindentinktur habe ich nun wieder bei KS bestellt, da ich bei den vielen Goldenseal Anbietern im Netz nicht klar komme. https://www.nutrio-shop.com/Goldenseal-Root-500-mg-Kanadischer-Gelbwurz-100-Kapseln::230.html?gclid=Cj0KCQjwy9LVBRDOARIsAGqoVnt-bmcPy6WLyvHmKA2PrM7vTRv4lC506pxJc5Z2zpVJAhHgTB2cL78aAsyoEALw_wcB vielleicht kann da mal jemand drüber schauen der sich auskennt oder mir einen anderen Anbieter nennen. iHerb bietet es auch an aber ich habe keine Lust auf Zoll.
Ich wäre somit im Monat bei ca 220 Euro, was ich wesentlich günstiger finde als die neue Therapie, aber vielleicht habe ich auch noch was vergessen. Ah ja, Picato Preto nehm ich als Tee.
tanka_123
Ja, die Qualitätsfrage bei den Kräutern ist echt schwierig. Ich denke, wenn man eine sicher gute Qualität haben möchte, dann ist KS die beste Adresse. Ich habe mal bei denen nachgefragt, welche Apotheken aus meiner Kleinstadt  dort einkaufen. Und es waren 7! verschiedene Apotheken. Wir haben insgesamt vielleicht 7 in der ganzen Stadt:) Also zeigt es, dass KS in ganz DE sehr viele gewerblichen Kunden haben. Und  bei solchen Großkunden mogelt man nicht an der Qualität...(hoffentlich) Die Apotheker kalkulieren aber auch sehr großzügig. Für 250 ml Gelbwurz wollten die 200€ von mir haben, wobei es im Einkauf 70€ kostet... 
ilka
In Buhners Buch "pflanzliche Antibiotika " wird KS auch aufgeführt.
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Markus83
tanka_123 wrote:
Ich denke, wenn man eine sicher gute Qualität haben möchte, dann ist KS die beste Adresse.

Den Schluß würde ich nicht unbedingt ziehen, aber wenn die Apos da einkaufen, ist das mal eher ein gutes Zeichen. Das KS irgendwie krumme Dinger drehen würde, glaube ich auch nicht. Die Frage ist eher, wie gut kontrolliert die Ware ist, die er hat, und dass er nicht selbst über den Tisch gezogen wird bei Ware aus China etc. Leider macht er ja seine Lieferanten nicht transparent, sonst könnte man da selbst recherchieren, wie da die Qualitätsstandards sind. Ich glaube Mayway war da ganz ok. Es ist ja nicht nur der toxikologische Aspekt, es sollte auch ein möglichst hoher Wirkstoffgehalt erhalten bleiben bzw. drin sein.
Markus83
Bei lymeherbs.eu steht bei dem jeweiligen Kraut immer mit dran, welcher Lieferant das ist. Dann kann man selbst entscheiden, ob man mit deren Qualitätsstandards einverstanden ist. Ich habe da mal was von Mayway/Plumflower bestellt, aber ich glaube die gibt es jetzt nicht mehr in EU.
Akad
kristin23 wrote:
 Arteminia Annua habe ich bei Mycovital bestellt da es bei der anderen Firma nicht angeboten wird, aber da man es nicht so oft nehmen soll hält es auch länger. Pleurisy root habe ich nun doch bei Biovea bestellt, 120 ml für 56 Euro, finde ich teuer aber was soll man machen. Baikalhelmkraut und Berberitzenrindentinktur habe ich nun wieder bei KS bestellt, da ich bei den vielen Goldenseal Anbietern im Netz nicht klar komme. https://www.nutrio-shop.com/Goldenseal-Root-500-mg-Kanadischer-Gelbwurz-100-Kapseln::230.html?gclid=Cj0KCQjwy9LVBRDOARIsAGqoVnt-bmcPy6WLyvHmKA2PrM7vTRv4lC506pxJc5Z2zpVJAhHgTB2cL78aAsyoEALw_wcB vielleicht kann da mal jemand drüber schauen der sich auskennt oder mir einen anderen Anbieter nennen.


Den Gelbwurz habe ich bis vor kurzem noch über die Apotheke für nicht ganz 70 Euro bezogen. (Hingehen mit Artikelnummer, Name usw.) Ich glaube es kommt darauf an wie die das abrechnen. Da lohnt es sich vorher nachzufragen. Vielleicht hatte ich aber auch nur Glück.

Ansonsten spricht Buhner zumindest in der zweiten Ausgabe von Healing Lyme davon, dass der Berberin gehalt das ist was wichtig ist. Bedeuted, gibt auch andere Pflanzen. Den höchsten mit etwa 9% hat Coptis teeta. Ich bin vor einiger Zeit darauf umgestiegen die Tinkturen selbst herzustellen. Das ist relativ einfach. Auf dauer denke ich, dass man damit Geld sparen kann. 

Was mich stört, um ehrlich zu sein, ist das mit den ganzen Kapseln. Ich habe die Pilze bisher in Pulverform von Amansi bekommen. Der vergleich zeigt, dass die Produkte in Kapselform in der Regel deutlich teuerer sind. (Extrakte ausgeschlossen.)
kristin23
Ich habe gestern Abend meine Pilze erhalten und heute Morgen zum ersten Mal genommen. Da ich ja theoretisch gerade noch in der neuen Therapie stecke und umsteigen will, muss ich da irgendwie einen Weg finden. Ich nehme Cordyceps jetzt als Kapsel und lasse da die Tinktur weg, Barberry und Baikal sind ja in beiden Protokollen enthalten und ich werde die Dosis des neuen Protokolls nehmen, also 30 ansatt 20 Tropfen da ich mich nun daran gewöhnt habe und ungern zurückrudern möchte. Ich warte noch auf meine Pleurisy Root Bestellung, Biovera braucht ziemlich lange zum Liefern, deshalb nehme ich die übrigen Tinkturen des neuen Protokolls weiter, nur mit 20 anstatt 30 Tropfen. Mal schauen wie das wird.
kristin23
Was ich aber jetzt schon sagen kann ist, dass ich es unglaublich erleichternd finde, einfach nur Kapseln nehmen zu müssen. Zu Anfang des neuen Protokolls hatte ich 10 Tinkturen 3 x täglich (von denen 2 nicht mehr frei vefkäuflich sind), jetzt noch 8. Das ist echt ätzend, vor allem wenn man mal in Urlaub will. Kapseln finde ich da echt einfacher und ich bin froh, dass es nur noch 3 Tinkturen sind.
Biene
Hallo kristin,

wie weit bist Du jetzt eigentlich zum alten Protokoll gewechselt (bzw. hast das vor) und war nur der EBV der Grund zum wechseln?
Du schriebst ja auch was zu Alkohol/Tinkturen, dass das beim alten Protokoll weniger wäre, aber auf der Hauptseite ist ja auch alles vom alten Protokoll als Tinkturen angegeben?!

Ich bin jetzt konkret am überlegen, was ich bestelle und das mit dem vielen Alkohol ist schon blöd. Nicht mal die Leberaspekte, aber ich mag keinen Alkohol und ich weiß nicht, ob ich auf Dauer wirklich soviel runterkriege, selbst wenn ich es auf Bidens, Salvia miltiorrhiza, Scutellaria baicalensis und Berberin-Pflanzen beschränke. (zu Salvia miltiorrhiza und Berberin-Pflanzen hab ich keine Aussage gefunden, ob das auch als Pulver o.ä. geht). Dass ich Kapseln praktischer finde als Tinkturen wäre auch ein Grund, allerdings ob ich nun 1 Tinktur nehmen muss oder 10 scheint mir da kein großer Unterschied zu sein (wenn man ja eh alles zusammenmischen kann).

@ Markus: warum mahlst Du Wurzeln selber? Wie? Ich hätte jetzt fertiges Pulver gekauft und selbst in Kapseln gefüllt (wenn ich es nicht anderweitig nehme).

Gruß
Biene
kristin23
Ich habe noch nicht gewechselt da ich ja noch Tinkturen habe. Ich hatte mir die Pilze bestellt ubd Artemisia Annua. Allerdings habe ich schon das Gefühl, dass mir das neue Protokoll sehr gut tut. Momentan halte ichbes so, dass ich das neue Protokoll nehme aber ohne die zwei optionalen Tinkturen (Andographis und Hottunya oder wie auch immer) und anstatt 3 x am Tag nehme ich morgens und abends noch die Pilze dazu. Ob ich das mit den Pilzen auf Dauer so machen werde weiß ich nicht aber zum Entgiften vielleicht nicht schlecht. Die Tinkturen mische ich mir zusammen sodass ich nur noch 3 oder 4 Flaschen habe. Das macht es schon mal einfacher und stressfreier. Ich würde aber glaub nichts einfach so weglassen - ausser eben die zwei freiwilligen Optionen. Ich trinke auch keinen Alkohol deshalb stört es mich aber naja. Mit dem EBV hat es nicht wirklich was zu tun, bei dem hoffe ich einfach, dass er weggeht sobald das IS besser ist. Ich habe aber das Gefühl, dass ich von den Pilzen Schmerzen in der Nierengegend bekomme, das muss ich mal beobachten.
Markus83
Biene wrote:
@ Markus: warum mahlst Du Wurzeln selber? Wie?

Manchmal bekommt man nur Wurzeln. Zudem ist Pulver empfindlicher gegen Sauerstoff (Oxidation), weil die Oberfläche viel größer ist. Wenn der Wirkstoff oxidationsempfindlich ist, kann das schon ein Problem sein, besonders wenn das dann schon lange lagert. Ich habe den Thermomix benutzt zum Mahlen.
Biene
Das mit der Oxidation war auch meine Überlegung, aber ich hab keine Ahnung, 1. wie lange es schon beim Händler lagert 2. wie lange es überhaupt gemahlen einigermaßen haltbar ist. Hast Du das mal ausprobiert? Solche Gerätschaften zum selbermahlen fehlen mir leider.
Irene
Hallo Kristin,
deine Schmerzen in der Nierengegend, wie ist das mittlerweile? Sind es die Nieren innerlich/organisch oder ist es muskulär an dieser Stelle? Hast du die Pilze langsam eingeschlichen? Sie sind ja extrem entgiftend, immer langsam schauen, wie es wirkt. Der Pilz für die Nieren ist der Cordyceps, hast du den schon dabei? Trinkst du genug?
Liebe Grüße
Irene
kristin23
Ich denke ich habe auch zu wenig getrunken. Ich nehme die Pilze jetzt morgens und abends aber mache ansonsten die neue Therapie. Ich werde die Pilze auch nicht mehr als 2 x am Tag nehmen. Ich kann dir gar nicht sagen wie die Schmerzen waren. Vermutlich so wie wenn man zu wenig trinkt ;).
Biene
Hallo,

was meint ihr mit Cordyceps und Nieren?
Dass Cordyceps die Entgiftung anregt, durch die Entgiftung die Nieren belastet werden und man davon Nierenschmerzen bekommt? Dann müsste man doch bei der Logik aufpassen, nicht zuviel Cordyceps zu sich zu nehmen?!
Was wird da entgiftet?

Lg
JohnnyE
Sagt mal kommt es bei den Tinkturen auch darauf an, dass die möglichst pur mit den Mundschleimhäuten in Kontakt kommen und daher lieber pur oder im Pinnchen mit wenig Wasser genommen werden sollten? Oder ist das egal und in nem großen Glas Wasser alles zusammen auch gut?
Biene
Hallo Johnny,

Buhner schrieb irgendwo mal, wenn man die Tinkturen unverdünnt nimmt, würde es direkt ins Blut gehen und man bräuchte weniger (wobei ich da denke, dass es schon über den Magen-Darm-trakt geht und nicht über die Mundschleimhäute).

Andererseits ist so viel unverdünnter Alkohol bestimmt auch nicht gesund und lecker (für mich jedenfalls). Unverdünnter Alkohol auf Mundschleimhaut führt dazu, dass mehr Zellen entarten, weshalb Leute, die häufig was hochprozentiges trinken auch häufiger Krebs im Mundraum bekommen.

Ich kann mir nicht vorstellen, das pur zu nehmen, ohne nicht irgendwann Wasser nachzuschütten, dann kann ich es auch gleich mit Wasser nehmen.
Irene
Der Cordyceps ist der Nieren-Heilpilz, der die Nieren bei der Entgiftung unterstützt. Mit Cordyceps funktioniert die Entgiftung, die Ausleitung der Cpn, Ctr besser, durch die nierenstärkende Wirkung. Man muss die Pilze immer langsam einschleichen, da sie stark entgiftend wirken, d.h. es kann sein, dass man Reaktionen spürt. Diese Reaktionen sind aber - so hab ich das erlebt - Wirksamkeitsbeweise, keine Nebenwirkungen. Viel trinken ist wichtig, pro Pilz ausreichend Flüssigkeit. Ich hab vom Cordyceps-Pilz nichts mitbekommen, lief und läuft ganz friedlich ab. Bei mir hat sich der Reishi ein paar Wochen bemerkbar gemacht, das ging aber vorbei.
JohnnyE
Was sind eure Reaktionen auf Artemisia annua?
Bei den meisten Kräuter spüre ich fast nichts, aber sobald ich eine 200mg Artemisia einwerfe, habe ich direkt 2 Tage lang Knieschmerzen. Und das obwohl Knieschmerzen sonst eigentlich gar nicht mehr vorhanden sind, sondern nur 1 mal monatlich Muskelschmerzen an verschiedenen Stellen.
Bekommt ihr von Artemisia auch Knieschmerzen? Wenn ja, wird das irgendwann besser sodass sich ein durchkämpfen lohnt?
Ahnungsloser
Hi Kristin, kauf die Bidens geschnitten ( 38.-€) bei KS.Der Beutel reicht Dir Monate. Die Tinktur ist schweineteuer und schmeckt irgendwie giftig. Der Tee wirkt effektiver,(haut rein) schmeckt sogar nach Zimt ! Buhner schreibt im H.Antibiotics, die wirkungsweise macht nur 5% zur Tinktur aus. LG
kristin23
Hallo, ich wollte mal fragen wie es den anderen Buhner - therapierenden so geht?
Mir ging es seit ich mit Buhner angefangen habe wirklich gut. Ich hatte keine wirklichen Symptome mehr, ausser ab und an ein wenig Fersensporn. Gestern hätte ich mein LTT haben sollen den ich leider aufgrund einer wichtigen Vorlesung ausfallen lassen musste, die Vorlesung ist im Nachhinein natürlich ausgefallen. Nun werde ich einen neuen Termin ausmachen aber dieses Mal in den Semesterferien, damit nichts schiefgehen kann.
Gestern Abend hatte ich auf einmal das Gefühl, als würde mein Herz wieder ezwas schneller schlagen, und vielleicht ist mir ein wenig schwindlig, ich kann es noch nicht so ganz einschätzen. Wenn das jetzt alles wieder von vorne losgeht dann gute Nacht. Ich nehme weiterhin das neue Buhnerprotokoll und das auch durchgehend. Eventuell sollte ich mal die Dosis erhöhen, ich nehme immer noch 30 Tropfen. Ansonsten nehme ich Vit C, D3, B12, B komplex, Selen und Magnesium und Zink. Meine Ernährung stelle ich gerade auf Low Carb / Keto um und ich habe in letzter Zeit studienbedingt einiges an Latte Macchiatos getrunken, vielleicht war das auch nicht gerade förderlich :/.
Vielleicht bilde ich mir das alles auch nur ein, es würde mir schon reichen wenn dieses blöde Muskelzucken endlich mal aufhören würde.
Ich hoffe ihr seid alle erfolgreich und wenn jemand einen Tipp hat dann immer her damit.
VLG !
 
JohnnyE
Hey Kristin,
ich mache auch das neue Protokoll, bin aber noch nicht konsequent durchgehend dabei mit allem... Und das Bidens als Tinktur schmeckt wirklich scheußlich...
Mich bedrückt weiterhin starke Müdigkeit seit der letzten Antibiose und jetzt neuerdings Schmerzen in beiden Fußgelenken oder den Adern drumherum.
Nimmst du Artemisia zum neuen Protokoll dazu oder nicht? Wie schon geschrieben lass ich es aktuell noch weg...
JohnnyE
Achso und Muskelzucken hab ich auch noch... Obwohl ich grade mal 2 Tage komplett nichts genommen habe.
kristin23
Ich habe Artemisia Annua hier und werde wohl auch damit anfangen. Auf Rat eines Forumsmitgliedes habe ich mir Bidens nun als geschnittenes Kraut bestellt und werde mir daraus von nun an meinen Tee machen.
Markus83
@kristin: Hast du das Muskelzucken nur im Gesicht oder auch anderswo? Ich nehme an, du meinst Faszikulationen, und nicht, dass eine gesame Muskelgruppe aktiv ist?

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.