Buhners + Ibuprofen?

19 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Flames
Während der letzten 20 Tage mit Buhners sind meine Schmerzen stark zurückgegangen, konnte meinen Kopf wieder bis zur Schulter drehen ...
Gestern Abend von einer Sekunde auf die andere waren dann die Nackenschmerzen wieder da, fühlt sich an als wäre etwas eingeklemmt - also der selbe Schmerz in etwa wie vor 6 Monaten, kann meinen Kopf momentan nicht mehr nach links drehen ...
Kann man Buhners und Ibuprofen zusammen nehmen?
Muss etwas gegen die Schmerzen tun Tramal Tropfen habe ich auch noch hier (ungebraucht), was wäre von beiden besser geeignet (IBU haut ziemlich auf den Magen und Leber etc.).
Markus83
Du solltest das mit einem Arzt besprechen. Notfalls zum Sonntagsdienst. Prinzipiell sind Wechselwirkungen Buhner/Medikamente denkbar, wie das bei den erwähnten aussieht, kann ich jetzt nicht sagen.
Biene
Hi Flames,

Du könntest mal versuchen, ob es hilft, den Bidens-Anteil zu erhöhen.
Ich habe gestern im Buhner gelesen, dass Bidens COX-2 hemmt, welches für die Bildung von Prostaglandinen verantwortlich ist. Das ist genau die Stelle, wo auch Ibuprofen ansetzt (Ibuprofen hemmt darüberhinaus COX-1)

Gruß
Biene
Irene
Falls es Herxheimer, Toxine sind, wird dir die Zeit helfen, dein Körper muss das ja alles entgiften....
Flames
danke euch ... könnte auch Herx sein ;-)
ich hab die Tropfen für heute früher genommen und werde heute Abend (3 Stunden Abstand) eine IBU nehmen, letzte Nacht hab ich kein Auge zugemacht.
Irene
Ich kann es dir nachfühlen, ich hatte vor und zu Beginn von Buhner auch entsetzliche Schmerzen in den Gelenken. Unerträglich eigentlich, v.a. nachts, wenn jede Schlafposition die Schmerzen verstärkt, die richtige Position gibts ja gar nicht, wenn alles weh tut. Ich hab dann aber trotzdem keine Schmerzmittel genommen, wegen befürchteter Wechselwirkungen und weil ich auch wissen oder spüren wollte, was mein Körper mir sagt, was sich zeigt und tut in mir. Irgendwann war ich dann so müde, dass ich wieder geschlafen habe.
Biene
Hallo Irene,

kann man das nicht, indem man ein bisschen von der Dosis runtergeht (bzw. überhaupt nur langsam steigert) abschwächen (bzw. dem fast ganz entgehen)?
Wie sind Schlafmittel in dem Zusammenhang zu sehen? Momentan nehm ich eh welche bzw. Psychopharmaka (auch nur wegen schlafen)

Lg, Biene
Flames
also ob die Buhners Kräuter auch spez. z.b. Cryptolepis in Kombination mit IBU genommen werden kann, konnte mir kein Arzt beantworten ...
Ist denn niemand hier der während Buhners zusätzliche Schmerzmittel eingenommen hat?
frizzz
Flames- das kann Dir hier wahrescheinlich keiner beantworten. reaktionen sind immer individuell. Ibu Profen zählt zu den theoret. "herzschädigenden" NSR. Wie kommst Du darauf, gerade einen Zusammenhang zu Cryptolepis herzustellen?
Hast Du Deine Antibiose nun schon wieder abgebrochen?
Biene
Hast Du mal auf den amerikanischen Frage-Antwort-Seiten von Buhner geguckt?
Schrödinger
Probier CBD Öl oder überhaupt welches mit THC wenn du Zugang hast. Aber mit viel Prozent. Nicht 5 oder 10
Irene
Für mich, flames, ist die Einnahme von Schmerzmitteln nicht der richtige Ansatz gewesen. Nach meinem Körpergefühl. Wenn ich Gelenkschmerzen habe, mit Buhner beginne, sonst nichts mache, und sie dann stärker werden, dann liegt es nahe, zumindest über Herxheimer nachzudenken. Dann ist es so, dass Buhner wirkt und mein Körper entgiftet. So kommen zu den Cpn die Cpn-Toxine hinzu und die Schmerzen verstärken sich. Wenn ich jetzt Schmerzmittel nehme, greife ich in diesen Prozess ein. Die Schmerzen werden zwar vorübergehend unterdrückt, gleichzeitig aber muss die Leber jetzt auch noch die Schmerzmittel entgiften. Ich belaste meinen Körper also noch mehr, er muss noch mehr entgiften. Deshalb wollte ich meinen Körper einfach nur seine schwere Arbeit machen lassen. So war mein Gefühl, aber jeder hier ist natürlich anders. Ich bin froh, trotz der Hölle an Schmerzen keine einzige Schmerztablette genommen zu haben. Ich für mich hätte im anderen Fall den von mir selbst eingeleiteten Prozess gleich wieder hintertrieben. Einfach wars natürlich nicht.
Irene
Hallo Biene,

ich weiß nicht, ob sich der (ja gewollte) Prozess abschwächen lässt. Ich befürchte, dass die Cpn, die im Körper sind, halt einfach rausmüssen, auf ihre Weise, also Gelenkschmerzen eben als vorübergehend verstärkte Gelenkschmerzen, einen anderen Weg gibt es ja nicht. Mit Schlafmitteln oder Psychopharmaka kenne ich mich nicht aus. So ganz allgemein bin ich immer für den möglichst natürlichen Weg, weil ja alle Medikamente auch ihre Nebenwirkungen haben können. Und ich wollte wissen, was sich da tut, und nichts betäuben. Ich bin so... Warum nimmst du Psychopharmaka? Helfen sie dir?

LG Irene
Flames
habe bereits hier gelesen das diese Herx Reaktionen sehr oft auftreten, bei mir ist es heute etwas besser allerdings kann ich den Kopf nicht richtig nach links drehen ... die letzten 3 Tage ist das jetzt so, vorher war fats für 20 Tage lang Ruhe, hatte keine Nackenschmerzen, war richtig gut drauf und dachte es wird immer besser ... allerdings seit 3 Tagen auch wieder vermehrt Nachtschweiß ... abgesehen von Herx könnte es alledings auch ein wieder aufflammen sein oder deutet der Nachtschweiß auch auf Herx hin?
kristin23
Hallo Flames, ich mache auch gerade Buhner und ich habe auch mal mehr und mal weniger Probleme was Schmerzen betrifft. Ich denke, dass es Herxheimer sind und das Buhner wirkt, zumindest hoffe ich das. An deiner Stelle würde ich so gut wie möglich auf Schmerzmittel verzichten. Lg!
Biene
@ Flames:
Hast Du eigentlich an der Dosis was geändert, bevor die Schmerzen schlimmer geworden sind?


@ Irene:
ich hab mit die  Psychopharmaka wegen Schlafmangel angefangen. So richtig gut hilft es nicht. Das Mittel kann man aber nicht so einfach weglassen (wusste ich damals leider nicht), hab es mal erfolglos probiert. Man muss es über Monate/Jahre ausschleichen. Das ist parallel zu Behandlung aber auch nicht gut.
Flames
ja die Dosis wurde tägl. um einen Tropfen erhöht, bei 20 angekommen ging das ganze los ... bin jetzt die letzten 2 Tage wieder auf 18 zurückgegangen.
Bei mir sind Nacken, Schultern, Augen, Muskeln, Gelenke, Hoden, HNO, Lymphknoten etc. betroffen, das wird wohl als reaktive Arthritis durch Infektion bezeichnet ...
ilka
Hi flames,
was helfen könnte, ist B12 sublingual (vitabay), 3x täglich , entgiftet nach Wheldon ( supps bei www.cpnhelp.org )-hochdosiert.
LG Ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Flames
Danke, werde das mit dem B12 probieren! Hat sich wieder leicht verbessert, werde auf jeden Fall weitermachen ;-)
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.