Anämie (Blutarmut) bei chronischen Erkrankungen und Rauchen

3 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Andrej Bild von Andrej
Hallo, 



Erhöhte Hämoglobin Werte haben die häufigste Ursache das Rauchen, Dehydratation und COPD/ Asthma und können eine Anämie decken.
Der Grenzwert ist für Männer 13,5 g/dl, Frauen 12,5 g/dl. 

Ist hier jemand auf den das auch zutrifft, also Raucht, Symptome der Anämie hat wie Schwäche, Müdigkeit, verspannter Nacken , Blässe, Schüttelfrost, Kälteempfindlichkeit und auch grenzwertig niedrige Hämoglobin Werte hat oder wie bei mir, auch mal unter dem Referenzbereich ?

Hämoglobin ist ja der wichtigste Wert im Blutbild. 




 
AnkeK Bild von AnkeK
Ich hatte selbst ähnliche Probleme, ich war ständig müde, erschöpft und hatte irgendwie keine Kraft. Das ist keine schöne Situation, denn man möchte am liebsten nur schlafen, was bei der Arbeit natürlich gar nicht okay ist. Ich habe auch zuerst gedacht, dass es Anämie sein könnte und angefangen Rotebeete Saft zu trinken und Multivitamine einzunehmen. Es ging mir danach auch etwas besser, aber dieses Gefühl der Abgeschlagenheit war noch immer da. Ich habe dann zufällig mit einer Kollegin bei der Arbeit darüber gesprochen und ihr erzählt, wie schwer es mir manchmal fällt, den ganze Tag bei der Arbeit konzentriert und frisch zu bleiben und sie hat mir dann erzählt, dass sie vor einigen Jahren auch damit zu kämpfen hatten. Sie nimmt Ginseng dagegen und hat es mir auch empfohlen. Ginseng ist ein Heilkraut welches in der traditionellen chinesischen Medizin benutzt wird, es verleiht dem Körper Kraft und Vitalität und erhöht die Konzentration und Aufmerksamkeit. Ich trinke seitdem jeden Tag Ginseng Tee und habe seitdem keine Probleme mehr mit Müdigkeit. Hier www.vitaminexpress.org/de/ginseng-kaufen bekommt man Ginseng aber auch in anderen Formen, wie zum Beispiel Ginseng Kapseln, Tabletten, Pulver oder Saft. Ich kann es wärmstens empfehlen. Liebe Grüße
frizzz
Der Hämoglobingehalt sollte zusammen mit MCV und MCH etc. bestimmt werden. generell ist die häufigtse ursache unentdeckte Infekte (während der Antibiose stieg er bei mir z.B. wieder) und aber in ganz großem Masse vom B12 abhängig. Ein hoher MCV über 100 ist ein weiterer Hinweis auf B12 mangel- Also der Holo TC wert! Selbst nach 2 monatigem Spritzen von B12 B6 und Folsäure stieg und blieb stabil der MCV wert und der Blutfarbstoff erst nach mehreren Monaten der Antibiose. Es bedarf also langzeitiger Applikation von hochdosiertem, B!" im Muskel, um den Leberspeicher aufzufüllen. Das Schöne- er sollte dann sehr lange stabil bleiben. Zusatz: Oft genug ist dann auch Sodbrennen/Reflux ganz schnell vorbei! oft weiß man den Zusammenhang nicht!
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.