Welche LTT Tests machen Sinn bei meinen Symptomen.. bin verzweifelt!

6 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Jan123de
Hallo an alle leidenden und die, die es Geschäft haben wieder halbwegs gesund zu werden. Und danke dass es dieses Forum gibt.
Ich gehe davon aus, dass es mich im Dez. auch erwischt hat. Alle Symptome vorhanden! 
 
Wie Ihr schon alle wisst… falsche und zu kurze Behandlung 
 
Da es jetzt noch nicht so lange her ist möchte ich alles tun um endlich Ruhe zu haben. Am meisten ärgert mich brennen in der Harnröhr, Kältegefühl, Hautschmerzen (besonders Beine und Arme9.
 
Über die Ärzte möchte ich jetzt nichts sagen, den jeder von euch weiß wie es ist. Vor allem kennt jeder seinen Körper und merkt, wenn es eine Veränderung gibt.
 
Nehme Doxi 100mg Mo und Ab, Azit 250mg Mo.Mi.Fr und habe bereits die erste Metro für 6 Tage genommen. Das brennen in der Harnröhre war zwischenzeitlich schon fast komplett weg. 
 
Habe keinerlei Probleme mit Husten, Lunge, Hals ist manchmal leicht geschwollen, aber sonst nichts.

Ich habe einige Fragen die mich Tag und Nacht beschäftigen:
 
  1. Könnte es sein das ich bereits die Ficher los bin und das Antibiotikum der Verursacher für die Harnweginfektion ist?
  2. Habe jetzt gelesen das auch durch gestörte Darmlora (und bei mir ist sie definitiv gestört) auch Infekte in der Harnröhre entstehen können
  3. Mein Arzt meinte ich soll die Antibiotika wegwerfen und meine Flora wieder aufbauen…
    Habe aber Angst Resistenzen zu entwickeln. Ich glaube sowieso, das Doxy so gut wie keine Wirkung hat und nur das Azit gut wirkt.
  4. Es spricht auch vieles für den Morbus Reiter… habe Augen Brennen, Harnröhre Brennt, Haut brennt und schmerzt, Schleimhäute sind sehr trocken und sämtliche Knochen schmerze
  5. Womit baut Ihr die Darmflora wieder auf und wie lange dauert es bis das Immunsystem wieder zu alte stärke zurück findet. Mir ist klar das einige Darmbakterien Jahre brauchen, aber zumindest die Grund Flora
  6. Macht es Sinn das NAC oder ACC zu nehmen ohne jegliche Beschwerden der Atemwege….  muss aber dazu sagen, dass ich früher Leistungssportler war und meine Lunge nie Probleme bereitet hat.
 
Nehme alle Tipps gerne entgegen!
sternenschnee1 Bild von sternenschnee1
Hallo Jan,

ich bin auch neu hier und habe erst gerade eben vom Tropeninstitut München die Wahrscheinlichkeit einer chronischen Clamaydien-Infektion erhalten, nachdem ich 1,5 Jahre rumgesucht habe. Mein Hausarzt hat daraufhin sofort zu Doxy gegriffen, nach 13 Tagen war die erst gute Wirkung vorbei, ich will aber noch insgesamt 21 Tage durchhalten, um den Vorgaben des Robert-Koch-Institus Genüge zu tun. Danach weiss ich selbst nicht recht weiter. Einen Termin in Augsburg habe ich aber schon. Termin ist vorgegeben, man kann nicht einfach Blut abgeben. Die Erstberatung kostet bereits 250 Euro. Die weitere Behandlung weiss ich noch nicht.

Ich hatte im letzten Jahr bereits 6 Antibiosen auf 6 Monate verteilt auf alles Mögliche und habe diese immer mit einem Präbiotikum OMNIbiotik AAD 10 begleitet. Schon während der AB morgens und abends, nach der AB nur noch abends. Dennoch sind die Folgen einer lang anhaltenden Antibiose für mich gesundheitlich sehr bedenklich gewesen. Ich hab eine schwere Pankreas-Insuffizienz davon getragen, eine Dünndarmentzündung und eine Ösophagitis. Cortim war für mich die Katastrophe...

Das ist jetzt alles wieder gut, da ich im letzten Herbst 4 Wochen zur Regeneration in der TCM Klinik Bad Kötzting (Akkutkrankenhaus) war. Die Chinesen haben mich wieder auf Vordermann gebracht, aber leider eben den Keim nicht geknackt. Dennoch halte ich viel von TCM. Habe umfassende und meist schlechte Erfahrung im alternativen Bereich.

Bei meinem naturheilkundlichen Arzt hab ich jetzt CLP und CTR in Auftrag gegeben, weil ich die Clamydie wissen möchte. Kosten jeweils 35 Euro. Das geht ja noch, im Vergleich zu allem anderen, was ich versucht habe. An Deiner Stelle würde ich aber auch an der UniKlinik vorbei gehen und Diverses testen lassen. Das gibt dann eventuell schonmal eine Richtung vor.

Viel Glück
Sternenschnee
Jan123de
Vielen Dank Sternenschnee für deine Antwort. Seit einigen Tagen habe ich auch das Gefühl eine Darmreizung und frage mich ob eventuell die Harnröhre davon enzündet ist. Ich bin echt verzweifelt und mit meinen Nerven sind am Ende. Sind die Präbiotikum OMNIbiotik AAD 10 verschreibungspflichtig?
Lg Jan
ilka
Jan123de wrote:
Hallo an alle leidenden und die, die es Geschäft haben wieder halbwegs gesund zu werden. Und danke dass es dieses Forum gibt.
Mein Name ist Jan 39J. und ich gehe davon aus, dass es mich seit Mitte Oktober 2016 auch erwischt hat. Bei mir hat es so angefangen: Durchfall 4 Tage, Kopfschmerzen Schwindelig, Müde, Schlappheit
Mundtrockenheit, weißer Belag auf der Zunge, Brennen auf der Zunge, Kein Appetit, Ausschlag am Glied, brennen beim Wasser lassen, Gefühl Ständig pinkeln zu müssen, später schmerzen in den Muskel und Gelenken.
 
Wie Ihr schon alle wisst… falsche und zu kurze Behandlung und ich gehe davon aus auch Pingpong Effekt. Mittlerweile aufgrund meiner Symptome bin ich jetzt alleine und will mich zu 100% auskurieren. Möchte es nicht riskieren, die Clamydien (die nie Nachgewiesen worden sind) weiter zu vererben.
 
Da es jetzt noch nicht so lange her ist möchte ich alles tun um endlich Ruhe zu haben. Am meisten ärgert mich brennen in der Harnröhr, Kältegefühl, Hautschmerzen (besonders Beine und Arme.
 
Über die Ärzte möchte ich jetzt nichts sagen, den jeder von euch weiß wie es ist. Vor allem kennt jeder seinen Körper und merkt, wenn es eine Veränderung gibt.
 
Habe bereits ca. 2 x max 10Tage Doxi genommen. Kurze Linderung und dann kam alles noch schlimmer. Kein Arzt wollte mir eine Kombiantibiose verschreiben. Sie meinten das ist Selbstmord etc. Dann habe ich mir auf eigene Faust Antibiotika besorgt und nehme Sie jetzt seit 06.01.2017 bis heute. Die Symptome wurden besser… die Antibiotika hab ich ziemlich gut vertragen.
Nehme Doxi 100mg Mo und Ab, Azit 250mg Mo.Mi.Fr und habe bereits die erste Metro für 6 Tage genommen. Das brennen in der Harnröhre war zwischenzeitlich schon fast komplett weg. Die Haut an der Eichel ist deutlich besser geworden. Jetzt seit 2 Tagen fängt das an wieder zu brennen und die Haut wird schlechter. Leichter Ausfluss aus der Harnrühre. Ich denke es hat angefangen als ich Metro nach 6 Tagen abgesetzt habe.
 
Habe keinerlei Probleme mit Husten, Lunge, Hals ist manchmal leicht geschwollen, aber sonst nichts.
Rauche auch nur gelegentlich, trinke nicht so oft, habe bereits komplett Zucker verzichtet… erstaunlicherweise, wenn der Körper krank ist, fällt das einem gar nicht so schwer.
 
Ich habe einige Fragen die mich Tag und Nacht beschäftigen:
 
  1. Könnte es sein das ich bereits die Ficher los bin und das Antibiotikum der Verursacher für die Harnweginfektion ist ?
  2. So schnell wird man die Erreger nicht los , bei cpn rechnet man mindestens mit einem Jahr der CAP= kombinierte Antibiose. Ctr ist nicht mein Wissen.
  3. Habe jetzt gelesen das auch durch gestörte Darmlora (und bei mir ist sie definitiv gestört) auch Infekte in der Harnröhre entstehen können.
  4.  2x pro Tag im großen Abstand musst du Probiotika nehmen, um einen Darm zu schützen. Gut ist Bactoflor 10/20.
  5. Mein Arzt meinte ich soll die Antibiotika wegwerfen und meine Flora wieder aufbauen…
    Habe aber Angst Resistenzen zu entwickeln. Ich glaube sowieso, das Doxy so gut wie keine Wirkung hat und nur das Azit gut wirkt.
  6. Docs und ihr Unwissen !!!Bei Cpn ist Doxy notwendig ,plus Azi ,und der Puls mit einem Bakterizid wie Metro oder Tinidazol (fand ich besser verträglich)
  7. Ich möchte unbedingt einen LTT jetzt machen lassen. Brauche ich in BCA einen Termin oder kann ich mir dort einfach das Blut abnehmen und die erforderlichen Tests durchführen lassen
  8. Du kannst beim BCA anrufen ,dir die entsprechenden Röhrchen senden lassen, der Arzt nimmt dir das Blut ab und es wird per Post (Mo-Mi) dorthin gesendet.
  9.  
  10. Welche Tests würdet ihr als Sinnvoll betrachten. Clamydien cpn und ctr ist klar, Borellien will ich auch machen lassen, wegen einem alten Zeckenbiss. Was ist mit EBV, Yersinen, Myoplasmen ,könntet Ihr mir da einen Tipp geben. Bevor ich die AB absetze, werden die Tests in BCA durchgeführt.
  11. Du kannst auch Tests beim IMD Berlin durchführen lassen, das infectolab vom BCA ist gut .
  12. LTT -Tests cpn, ctr ,Borrelien. Mycos sollten erst einmal reichen.
  13. Es spricht auch vieles für den Morbus Reiter… habe Augen Brennen, Harnröhre Brennt, Haut brennt und schmerzt, Schleimhäute sind sehr trocken und sämtliche Knochen schmerzen.
  14. Sind typische Symptome bei cpn ,z.B.
    (Ich hatte einen Infekt 4 Tage Magen Darm) vielleicht war der Sexkontakt nur ein Befall durch Pilze… (ich weis nicht mehr weiter)
  15. Macht es vielleicht Sinn bei mir (da alle Werte unauffällig) auf die Buhner Therapie umzusteigen. Weil ja angeblich alle Bakterien mir der Antibiose weg sind,,,  er meine selbst wenn sie einen Tripper hatten, ist dieser mit dem Cocktail definitiv nicht mehr vorhanden
  16. Welche Werte ?Antikörpertests? Was heißt unaufällig ? Chronische Infektionen zeigen nur geringe Antikörper . Diesen Arzt kannst du auch ....
  17. Wenn du Symptome hast, bist du infiziert, Laborwerte sind unterstützend , entscheidend ist das Befinden des Patienten.
  18.  
  19. Womit baut Ihr die Darmflora wieder auf und wie lange dauert es bis das Immunsystem wieder zu alte stärke zurück findet. Mir ist klar das einige Darmbakterien Jahre brauchen, aber zumindest die Grund Flora
  20. Kennst du deinen Imunstatus? Hast du eventuell eine TH1/TH2 shift ?
  21. Lass die Darmflora überprüfen,um Genaueres zu wissen.
  22. Bactoflor, Omnibiotic usw. Ich liebe Moringa, nährstoffreichste Pflanze der Welt.
  23. Macht es Sinn das NAC oder ACC zu nehmen ohne jegliche Beschwerden der Atemwege….  muss aber dazu sagen, dass ich früher Leistungssportler war und meine Lunge nie Probleme bereitet hat.
  24. Bei cpn ist NAC (ohne Süßstoffe) wichtig ( nehme ich lebenslang,um Reinfektion zu verhindern),Atemwege sind die Eintrittspforte , damit sich cpn verbreitet, müssen nicht Probleme machen, aber trockene Schleimhäute, brennende Augen,Gelenkschmerzen ....
 
Wenn Ihr einen guten Arzt, Urologen, oder Insektologen im Frankfurt kennt, würde ich mich über eine Adresse sehr freuen. Auch für alle anderen Tipps bin ich euch sehr dankbar – vor allem – welche Tests ich in BCA machen lassen soll. Vielleich auch die Kosten so Pi mal Daumen. Für alle Antworten schon mal vielen Herzlichen Dank!

Tja, ich habe noch keinen Arzt kennen gelernt, der wirkliches Wissen über Infektionen hat.
Selber lesen ,lesen, lernen und eventuell Ärzte suchen ,die Borreliose therapieren.

Buhner ist der Wissende , habe mehrere Bücher von ihm.

Die heutigen Kosten einfach per Anruf erfragen, die Webseiten sind auch hilfreich.
LG Ilka

 
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
sternenschnee1 Bild von sternenschnee1
Jan123de wrote:
Vielen Dank Sternenschnee für deine Antwort. Seit einigen Tagen habe ich auch das Gefühl eine Darmreizung und frage mich ob eventuell die Harnröhre davon enzündet ist. Ich bin echt verzweifelt und mit meinen Nerven sind am Ende. Sind die Präbiotikum OMNIbiotik AAD 10 verschreibungspflichtig?
Lg Jan


hallo jan,
nein, die sind nicht verschreibungspflichtig. einfach in der apotheke bestellen. die grosse packung kostet allerdings um die 35 euro. aber egal. ich hab seit monaten das gefühl, dass ich den CLPs andere gute bakterien entgegen setzen muss, sonst gehe ich unter.
deine verzweiflung kann ich verstehen. versuch zusätzlich regelmässig sauna, nicht zu hohe temperatur, dafür seeeehr lange drin bleiben. rotlich ist ja für unten rum nix...
mariendistel von cerres hilft der leber zu entfgiften.
viel trinken, zusätzlich leber und galle tee, damit die toxine ausgespült werden. sonst krabbelt bei mir der ganze körper wie verrückt.
das verschafft aber alles nur linderung, leider nicht mehr.
weiter einen arzt suchen und für dich weiter alles mögliche ausprobieren. vielleicht thermotherapie. das bietet man in bad aibling an. ich denke drüber nach...
viel glück sternenschnee
frizzz
Und dazu noch Bierhefe und Maitakepilz.
Gibt es als fertigmedikament (z.B. Regacan) oder du kaufst die Präparate einzeln.
Soweit ich weiß, wirken diese im Dünndarm- wo sonst nix hinkommt an Abwehrstoffen, da ja die ganzen Milchsäurepräparate einzig für den Dickdarm sehr wichtig sind.
Wer also häufig Durchfälle hat, sollte auch was im Dünndarm "machen".
Und auch mal Mutaflor ausprobieren.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.