Ursachenforschung

10 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
sufferer Bild von sufferer
Hallo,

Ihr könnt mich jetzt für total bekloppt halten, aber ich mache mir immer mehr Gedanken über das "Warum".

Ich kenne einige Personen mit nahezu identischen Symptomen, mit nahezu identischem Zeitpunkt des Beginns der Beschwerden.
Allerdings anderen Laborwerten!
Auch meine kann ich nicht mehr wirklich einordnen: Legionellen, Borrelien, Chlamydien, Yersinen, EBV, Adenoviren...
Und alles als akute oder mögliche Reaktivierung eingestuft!
Wenn ich eine Legionellose mit so hohen Akuttitern hätte, wäre ich wahrscheinlich schon tot!

Immer wieder wird beschrieben, daß es in der klassischen AK-Diagnostik zu Kreuzreaktionen, bzw. zu falsch positiven Befunden infolge von solchen Reaktionen kommen kann.

Alle oben genannten Erreger sind in der Kultur schwer anzuzücheten, war deren Identifikation erschwert, also verläßt man sich auf indirekte Methoden.

CPN wurde erst in den 70er Jahren entdeckt und so viele andere Keime auch.

Guckt Euch doch einmal den Zeitpunkt der größten Aktivität hier im Forum an! 2008 bis 2012! So ungefähr!

Kann es evtl. sein, daß ein noch unentdeckter Keim (egal ob Bakterium oder Virus) uns ärgert.
Wie gesagt, haltet mich bitte nicht für irre, im Mittelalter konnte sich auch niemand die Pest erklären.

Wir versuchen mit allen möglichen Mitteln dagegen anzugehen, wie damals die Menschen mit "schwarzer Magie".

Ich habe heute einmal im Rheumaforum gestöbert: dort sammeln sich u.a. Menschen, die ihre Beschwerden auf Rheuma zurückfühtrn, obwohl es dafür keinen Beweis gibt, übrigens auch alle aus diesem Zeitraum wie o.g.

Ich will hier keine Verschwörungstheorien verbreiten, ich frage mich nur, warum das alles passiert.

Natürlich bestreite ich nicht, daß es auch einfach die verbesserten Kommunikationssysteme sind, die mir diesen Eindruck aufdrängen.

Würde einmal gerne Eure Meinung dazu hören.

Gruß an alle Suchenden, Kämfenden, Leidenden, Verzweifelten, Hoffenden.....
 
furchtbar
Hallo,
mit aller größter Wahrscheinlichkeit gibt es Dinge, die noch nicht identifiziert sind. Und es entstehen ja immer neue. (siehe resistente Keime...)

Ich bin in d. Pflege tätig.
Vergangenes Jahr sind so unzählig viele Menschen gestorben, wie kein Jahr zuvor....

Seit ende letztem Jahr geht auch so ein seltsamer Husten rum, der bei den Leuten nicht aufhört.....

Ich denke manchmal, da "kippt" wer "Zeugs" aufs Feld, dann kommt ja gelegentlich Wind ;), oder der Salat auf den Teller, od. die Kartoffel ins Haus: und bingo. Der Immunschwache kriegt die "Bibbs", bzw., der gesunde Körper wird auf Dauer Immunschwach....

nächstes Thema:
Werbung.
FREMD GEHEN groß geschrieben!!!!!! Man kann ja nach 0 Uhr kein TV mehr sehen, dass hängt einem ja zum Hals raus......
Das Geschlechtskrankheiten sich tummeln u vermehren wundert mich nicht....
Das gehört ja für die manchen Menschen zum Alltag dazu.... Es gibt ja mittler Weile 150 000 Arten von Chlam. Trachomatis.... da meint man schon fast, ohne Antibiogramm geht garnix mehr....

Dazu kommt nun noch - die Einwanderungen aus dem Ausland....
Also ohne rassistisch klingen zu wollen, aber die haben auch noch genug zu bieten...
Da wünsche ich uns allen noch viel Spass....

Also Fazit:
furchtbar
Du bist nicht verrückt,
aber Du wirst es, wenn Du darüber nachdenkst ;)
Andrej Bild von Andrej
zu dem Exodus, die bringen sowas mit: Lymphogranuloma venereum, Erreger sind die Serotypen L1-L3 von Chlamydia trachomatis, kann tödliche Folgen haben wenn die Lymphen mit Eiter gefüllt sind und platzen, in ungünstigem Fall kommt es zu einer Blutvergiftung.

Zu deiner Theorie, ich denke das meiste wurde schon entdeckt da es aber von Ärzten fleissig hierzulande ignoriert wird kommt es auch immer wieder zu Epidemien, bei vielen bleiben dann die Beschwerden, Immunsystem wird zerstört und man gerät in ein Teufelskreis.
sufferer Bild von sufferer
Ich denke, daß die Menschheit 99% der Geheimnisse der Natur nicht kennt!
Andrej Bild von Andrej
mag sein, aber um genau zu sein musstest du sagen die Wissenschafft kennt nichts. Beschrieben und entdeckt ist vieles, aber erklärt nichts. 
Bazillus Bild von Bazillus
Hi,
ich habe ja auch schon öfters mal an ein neues Virus aller HIV gedacht...
Wie wird so etwas entdeckt?
Gabe ja mal eine kurze Hysterie wegen des XRMV.
Vielleicht ist es ja nicht dieses Virus aber ein anderes.
Gruß
Bazillus
 

Nach rund 1,5 Jahren AB keine Besserung. Seit Anfang 2013 kein AB. CPN sind aber unter 2 SI.
Es muss etwas anderes sein.

sufferer Bild von sufferer
Hatte jemand hier schon einen positiven direkten Nachweis eines der vielen Keime, die uns angeblich plagen?
Ich lese immer nur von den indirekten Nachweismethoden. 
Antikörperbestimmung und LTT....
was wäre denn, wenn die Testkits die für den Nachweis der Antikörper gegen die einzelnen Erreger quasi verwirrt sind, weil da ein Keim ist, den kein Kit kennt, aber Ähnlichkeit zu dem bekannten Keim feststellt und somit "positiv" anzeigt!
moechen83
Hallo zusammen,

was ich mich auch Frage wie kann es sein, dass die Antikörper Bestimmung IGA; IGG; IGM negativ (keine Reaktion) sind aber der LTT bei 11 liegt.

Ich meine da hat sich das Immunsystem doch schon mit den Bakterien auseinandergesetzt.
Also wem ist zu glauben!?!?!

VG

Moechen
 
frizzz
@Moechem.
Die AK Bestimmung ist etwas Anders, als der LTT. Drum gibt es ihn ja Gott sei Dank.
Der LTT wird nur deshalb "kritisch" gesehen, WEIL er was anzeigt:
Aber klar- es braucht ein gutes Labor, viel Erfahrung und Bereitschaft zur Forschung.
All das ist bei den KK nicht erwünscht.
AK ist ungenau, da halt AK da sein müssen.
Noch immer wissen wir nur sehr wenig übers Immunsystem, und man vermeidet die Forschung zur Epigenetik.
Daß sich die Gene halt verändern ein Leben lang.
Und der "Lebenswandel" einen viel grösseren Einfluss hat.
Die Chinesen wissen das seit hunderten von Jahren.
Wir glauben aber immer nur was "nachweisbar" ist.
Zweifeln aber NAchweise Derer an, die nicht im MAinstream strecken.
1000 Jahre lang baute man immer bessere Mikroskope, und wurden blind dabei.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.