LTT's für 200 € ???

26 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Bazillus Bild von Bazillus

Hi,
Ich habe da mal eine Frage. Da ich bald wieder Blut in Berlin beim IMD einschicke für einen LTT CPN und ich schon mehrfach gelesen habe, dass einige Leute für 200 € mehrere Sachen haben untersuchen lassen, gibt es dieses Angebot wirklich und wenn ja, wie kommt man da ran?
Gruß
Bazillus

Phenom77 Bild von Phenom77

Rufe in Berlin mal an. Wir wurde damals im Rahmen meiner Behandlung von einer Mitarbeiterin vom IMD Berlin ein Praxis Profil angeboten. 14 LTT´s für 258 Euro ( Selbstzahler )
Es kann sein das man nur im Rahmen einer " Behandlung " Zugang dazu bekommt. Mir haben aber die 14 LTT´s viel geholfen. Bei Einzel LTT`s CPN possitiv oder Herpes possitiv hätte ich mich soweiso nicht zufrieden gegeben.

Viele Grüße

PS: In Wuppertal kann man für 350 Euro 24 Antigene bestimmen lassen aber bitte selbst mal anrufen. Ich denke, das ist geknüft mit einer Behandlung.

Bazillus Bild von Bazillus

Hi liebe Forumsmitglieder,
ich war am Freitag persönlich im IMD zum "Blutspenden". Dabei habe ich mich erkundigt, ob es dieses ominöse Angebot wirklich gibt. Und siehe da es wird wirklich angeboten. Jeder kann ,ob mit oder ohne offizielle Behandlung, diese Tests machen lassen.
Das ist doch mal eine gute Nachricht, oder?
Es gibt eine kleine Kombiuntersuchung mit 13 Erregern für ca. 160€ und eine große Untersuchung mit 23 Erregern für ca. 260€. Der Preis steht zwar momentan fest kann aber variieren und soll von mir nur als ungefähr angegeben werden, weil sich ja mal etwas ändern kann.
Leider habe ich mir die Liste nicht aushändigen lassen, weil ich mich schon zu sehr gefreut habe, dass es so etwas wirklich gibt. Ich werde noch mal nachfragen und sie mir schicken lassen.
Ich denke mal, dass es bei vielen, die neu sind aber auch bei allen bei denen es trotz Therapie nicht so Recht voran geht, Sinn macht solch ein Screening vor zu nehmen. Je besser der Status untersucht ist desto besser kann man behandeln, so denn man einen Arzt kennt der sich damit auskennt.
Diese beiden Listen wurden übrigens von einem HP aus Würzburg "erfunden" bzw. zusammengestellt. Die Ansprechperson sagte mir noch, dass sie erstaunt sei, wie groß die Trefferquote dieses HP's sei, denn fast jede Blutprobe die eingeschickt wird hat fast 5 Treffer.
Die Liste folgt bzw. habe ich schon beantragt. Vielleicht sollten wir diese dann als mögliche Diagnostik im Inhalt aufnehmen. Ich denke es wäre generell sinnvoll so eine Art Fahrplan zu erstellen für alle Leute, die chronisch an CPN erkrankt sind. Im Prinzip machen wir doch alle das Gleiche. Wenn es schon ein Protokoll für die Therapie gibt wäre ein Prookoll zu gesamten Behandlung vielleicht gar nicht so verkehrt. Ich habe das ja schon mal angekündigt und fühle mich jetzt in der Lage zumindestens diagnostisch etwas in die Wege zu leiten.
Gruß
Bazillus

Nach rund 1,5 Jahren AB keine Besserung. Seit Anfang 2013 kein AB. CPN sind aber unter 2 SI.
Es muss etwas anderes sein.

Phenom77 Bild von Phenom77

Da kann man mal wieder sehen wie die Wissenschaft bei chronischen Multi-Infektionen noch in den Kinderschuhen steckt. Keiner weiß wirklich welcher Infekt nun in einem wütet. Mit dem Praxis Profil hat man aber schon mal eine sehr gute Ausgangsposition schaffen.

Bin aber trotzdem der Meinung das die 24 Antigene alles nur "Mitläufer" eines Immungeschwächten System sind.
Trotzdem kann man eine weitaus sinnvollerer Therapie in Angriff nehmen und vor allem eine bessere Verlaufsdiagnostik vornehmen mit dem Praxisprofil.

Vielen Dank dafür :)

Pablo

Hallo Bazillus,

habe mich auch erkundigt nach diesem Screening. Ja sie machen es wohl. Falls du die Liste hast, könntest du sie uns wissen lassen? Denn ich tappele leider auch noch im Dunkeln umher u. bräuchte dringend ein Screening. Ist schon korrekt, man sollte genauer hinsehen können , was abläuft. Schau mal nach, wenn du es hast , ob Borrelie auch im kleinen Screening dabei ist? Vielen lieben Dank Pablo

Phenom77 Bild von Phenom77

Hallo Pablo,
Borrelien sind leider nicht dabei. Die kosten weiterhin 165 Euro per LTT.

Liebe Grüße

Phenom77 Bild von Phenom77

Hallo,

bin gerade fast vom Stuhl gefallen. Habe soeben die Rechnung aus Berlin bekommen für das Praxis Profil.
488 Euro.
Glücklichweise habe ich die E-Mail gespeichert , die mir zugeschickt worden ist. Darin steht ganz deutlich 222 Euro für Selbstzahler. Rufe morgen nochmal in Berlin an. Sollte sich da nichts bewegen geht die Sache zu meinen Anwalt.
> 12000 Euro und immer noch krank - hoch lebe das deutsche Gesundheitssystem <

Bazillus Bild von Bazillus

Hi,
ich werde wohl noch mal nachfragen.
Gruß
Bazillus

Nach rund 1,5 Jahren AB keine Besserung. Seit Anfang 2013 kein AB. CPN sind aber unter 2 SI.
Es muss etwas anderes sein.

Kern Bild von Kern

Hey Phenom,
das hört sich ja so an, als sei das große Screening (ca. 320) plus Borrelien (160) gemacht worden. Bist du sicher, dass du das nicht so in Auftrag gegeben hast oder es sich vielleicht um ein Missverständnis handelt? Wenn du ne e-mail hast wo das so drinsteht sollte das ja kein Problem sein, dass sie es dir erstatten. Vergleiche doch nochmal die E-mail mit der Rechnung, da müssten ja die einzelnen Punkte aufgeführt sein. Ob es also vielleicht so ist, dass du Borrelien nicht in Auftrag gegeben hattest und die die mitgemacht haben.
Gruß,
Kern

P.s. mit den 12000 Euro sagst du was....will gar nicht wissen was ich die Krankenkasse schon gekostet habe...und mit etwas kompetenteren Ärzten hätte man da sicher die ein oder andere Münze (und Behandlung) sparen können

Juli 2011 - September 2011: 500 mg Cefuroxim 2/tag gegen Borrelien. September 2011 - heute: 100mg Mino 2/tag; 960 mg Cotrim 2/tag; 300mg Roxithromycin 1/tag gegen CPN; Seit 1.1. 2012 100mg Mino 2/tag; Azi 600mg Mo-Do; Metro 500 3/tag gepulst alle 4 Wochen

Phenom77 Bild von Phenom77

Hallo Kern,

es behandelt dich doch keiner auf Kasse. Nur Notarzt, Krankenhausbesuche und diverse einfache Untersuchnungen wurden übernommen. Nur die Grundversorgung - das wars.

Alle Spezialuntersuchungen + Professoren, Oberärzte, Fachärzte, Beratungen,Medikamente = 12000 Euro
So ist das. Und ich denke, das ich noch "billig" dabei weggekommen bin bis jetzt.

Was meine Person angeht ist jetzt erstmal Schluß mit "Hilfesuche".

Nehme schön brav meine Antibiotika und dann mal schauen......
Ich denke, das klärt sich schon auf in Berlin.
Borrelien waren nicht dabei, diese wurden letzte Woche in Auftrag gegeben. Kostenfaktor = 168 Euro. Der kommt noch dazu.

Viele Grüße

Bernie Bild von Bernie

X

Bernie

Bernie Bild von Bernie

> 12000 Euro und immer noch krank - hoch lebe das deutsche Gesundheitssystem <
In vielen Ländern der Welt hat man entweder gar keinen Zugang zu medizinischer Versorgung, oder sie ist nicht bezahlbar. Wenn man - wie wir- privilegiert ist, diesen Zugang zu besitzen, bedeutet das jedoch nicht, das ein Anspruch auf Heilung besteht, sofern man nur genug investiert hat. Medizin ist ein Puzzle aus unendlich vielen Teilen,von denen wir immernoch nur einen kleinen Teil in der Hand halten. Die Erwartungen gegenübern Medizinern bzw. den Möglichkeiten der Medizin einerseits und den realen Möglichkeiten andererseits stehen heute in keinem Verhältnis. Bsp.:Der Austausch einer Herzklappe mag zwar mittlerweile ein Routineeingriff sein - es ist bis heute jedoch nicht möglich, ein banales Erkältungsvirus abzutöten. Die Mikroorganismen sind uns immernoch "über" und werden es auf lange Sicht auch bleiben. Sie leben seit Anbeginn der Zeiten auf diesem Planeten, hatten Millionen Jahre Zeit sich zu adaptieren und jeden erdenklichen Überlebensmechanismus zu entwickeln. Oft ist grade ihre Einfachheit ihr größter Überlebensvorteil. Für uns Menschen - technologisch aufgerüstet, wie wir sind und gewohnt mit allem und jedem fertig zu werden - ist es überaus frustrierend, von so einem winziges Ding, das noch nicht mal einen eigenen Stoffwechsel besitzt, nach Belieben tyrannisiert zu werden. Mit verschiedensten, chronischen Infektionen müssen weltweit viele Millionen Menschen leben. Den Frust darüber an den Beteiligten (Ärzte, Gesundheitssystem usw.) abzulassen ist menschlich - aber weder fair, noch hilfreich. Verbitterung macht uns alles nur noch schwerer. Ende der Predigt, Bernie

Bernie

Kern Bild von Kern

Hallo Bernie,
du hast völlig recht, und ich wollte auch nicht sooo eindeutig rüberkommen. Mir ist auch völlig klar, dass Chlamydien relativ "neu" sind, kaum Wissen da ist und auch sicher da noch nicht viel Wissen da ist, gerade bei Allgemeinmedizinern. Das ist verständlich. Und das wir (relativ gesehen) privilegiert sind in D sehe ich auch so. Wenn aber einer von den Ärzten mal zu mir gesagt hätte: tut mir leid, ich kann es mir nicht erklären was mit Ihnen ist, suchen Sie sich einen Spezialisten, oder erkundigen Sie sich hier und da, so hätte das mir und auch dem Gesundheitssystem eventuell viele Kosten und Mühen erspart. Ich brauche dir nicht sagen, was eine einfache OP, wie die völlig sinnlose und einfach mal ins Blaue versuchte Mandelentnahme kostet. Und da liegt für mich der Hund begraben. Der Spezialist, wo ich jetzt bin, ist einfach mal in Ruhe meine Symptome durchgegangen und hat mir dann einen Zettel zum Ankreuzen mitgegeben wo ich dann noch einmal mit einem tag Abstand die Symptome durchgehen konnte. Allein dadurch schon ist mir so viel klar geworden und wenn das vorher mal einer mit mir gemacht hätte, wäre ich eventuell schneller auf die Diagnose gekommen.
Ich will nicht den ganzen Berufsstand kritisieren, aber die Masse von Geld die ins Gesundheitssystem gepumpt wird bedeutet nicht automatisch dass es ein gutes System ist.
Das Geld was ich jetzt selber privat bezahle ist ein Bruchteil von dem was ich vorher "gekostet" habe, und mir tausend mal lieber als jahrelange und teure Behandlungen auf Kosten der Allgemeinheit :)
Gruß, Kern
P.s. vielleicht ist das hier etwas off-topic, es ging ja um den LTT Test, sollte auch das Thema bleiben weil inhaltliche Diskussionen uns allen sehr viel mehr weiterhelfen

Juli 2011 - September 2011: 500 mg Cefuroxim 2/tag gegen Borrelien. September 2011 - heute: 100mg Mino 2/tag; 960 mg Cotrim 2/tag; 300mg Roxithromycin 1/tag gegen CPN; Seit 1.1. 2012 100mg Mino 2/tag; Azi 600mg Mo-Do; Metro 500 3/tag gepulst alle 4 Wochen

Bazillus Bild von Bazillus

durch inkompetente Ärzte und überteuerten Medikamenten werden Kosten erzeugt, die nicht so sein müssten. Wenn manche Ärzte mal etwas offener gewesen wären und die Ergebnisse von anderen Ärzten zugelassen hätten wäre bei mir nur die hälfte an Kosten entstanden. Das manche Sachen schwer bis gar nicht heilbar sind ist nicht die Schuld der Mediziner oder der Politik aber Gleichgültigkeit und Geldmacherei in einem Bereich, in dem er nicht gehört sind kranke Anzeichen eines Systems. Ich zahle jeden Monat fast 300 € in meine Krankenkasse und musste bis vor Kurzem alle meine Untersuchungen selbst bezahlen, weil es keinen Arzt in meiner Nähe gab, der sich mit den Chlamydien auskante. Von den Fahrtenkosten mal abgesehen.
Meine Schilddrüsengeschichte zeigt die Unfähigkeit und Abzocke in allen Belangen.
Ganz am Anfang lag der Verdacht meiner Beschwerden auf meiner Schilddrüse. Ich wurde also zu einer Nuklearmedizinerin geschickt. Die hat dann ein Szintigramm und eine Ultraschalluntersuchung an meiner SD vorgenommen. Blutwerte waren alle in Ordnung und keine Knoten. Nur drei Monate später untersuchte mich ein Arzt im Urlaub in Italien und entdecke zwei größere Knoten. Blutwerte in Ordnung. Zurück bei einem Borrespezialisten, der so ziemlich alles untersucht hat bis auf Bartonellen und Chlamydien, weil es das nicht glaubt. Auch er hat mehrere Knoten gefunden und in seinem scharzweiß Szintigramm war einer auch noch kalt. Also auf ins Krankenhaus die Dinger entfernen. Die Ärzte im Krankenhaus konnten mit den Ultraschallaufnahmen und der Szintigraphie nichts anfangen aber glaubten dem Arzt, wobei sie vor einer OP noch mal eine Szintigraphie mit ihrem Farbgerät machen wollten. Bis hier hin noch ziemlich sinnvoll. Das soll alle genau am Tag der Einweisung passieren. Am Tag der Einweisung wurde erst ein EKG gemacht. Gefolgt von einer Stimmbandkontrolle. Anschliessend wurde meine Lunge geröngt. Zu guter Letzt wurde dann auch die Szintigraphie gemacht, bei der herauskam, dass ich keinen kalten Knoten habe und die kleinen heißen Knoten operiert man nicht. Die Untersuchungen vorher haben mich insgesamt 3 Stunden mit Wartezeit gekostet. Die Anfahrt mit dem Zug und Rückfahrt 100€. Was diese überflüssigen Untersuchungen meine Krankenkasse gekostet haben weiß der liebe Gott. Und warum? Weil man zu faul war gleich beim ersten Besuch einfach mich zwischen zu schieben und eine Szinitigraphie von 5 Minuten zu machen, um gleich festzustellen ich brauche nicht wieder zu kommen.
Hätte noch gefehlt, dass mir profilaktisch meinen Blinddarm und meine Mandeln entfernt hätten.
Ich denke mal, dass weder ich noch meine Schilddrüse daran Schuld waren. Und Pech oder Schicksal war das wohl auch nicht. Man soll jetzt auch nicht so tun, als wenn man doch glücklich sein darf, dass man generell versorgt wird und versichert ist. Das ist die falsche Einstellung. Es geht auch besser ohne, dass es gleich unkosten verursachen würde. Will nur keiner etwas ändern. Zu Aufwändig und man muss einige Sachen in Frage stellen.
Sorry für den langen Post.
Gruß
Bazillus

Nach rund 1,5 Jahren AB keine Besserung. Seit Anfang 2013 kein AB. CPN sind aber unter 2 SI.
Es muss etwas anderes sein.

Phenom77 Bild von Phenom77

Guten Morgen,

also, ich habe jetzt nochmal in Berlin angerufen. Wir wurde mittgeteilt das ein Fehler bei der Rechnungsstellung gemacht worden ist. Für alle die Interesse an diesem Praxis Profil haben.

> 222 Euro für Selbstzahler <

ICH KANN NUR JEDEM EMPFEHLEN DIESES PRAXISPROFIL DURCHZUFÜHREN.
KEINE ELISA , WESTERN BLOT ODER ANDERE SONDERN NUR DIESES PRAXISPROFIL.

Ich hatte das Blut ( 4 mal Heparim und 2 mal Serum ) um 17 Uhr abnehmen lassen - per Express dann nach Berlin - und um 8,30 Uhr ging das Material in die Verarbeitung.
So bekommt ihr auf jeden Fall die besten Ergebnisse.

Liebe Grüße

Kern Bild von Kern

Hallo Phenom,
koenntest du nochmal posten, welche erreger da getestet werden fuer den Preis? Das ware super.
Muesste dann ja wenn du die Rechnung bekommst oder die Ergebnisse drauf stehen.
Besten Dank & Gruesse,
Kern

Juli 2011 - September 2011: 500 mg Cefuroxim 2/tag gegen Borrelien. September 2011 - heute: 100mg Mino 2/tag; 960 mg Cotrim 2/tag; 300mg Roxithromycin 1/tag gegen CPN; Seit 1.1. 2012 100mg Mino 2/tag; Azi 600mg Mo-Do; Metro 500 3/tag gepulst alle 4 Wochen

Phenom77 Bild von Phenom77

- Cytomegalievirus
- Epstein Barr Virus
- Herpes Simpley I
- Herpes Simplex II
- Varizella Zoster Virus V.
- HHV - 6
- Chlamydien Trachomatis
- Chlamydien Pneumonaie
- Candida
- Yersinen
- Toxoplasmose
- Streptokokkus
- Staphylokokken
- Giarda Lamblia

Sinnvole Ergänzungen ggf. ergänzende Parameter ( Verlaufskontrolle )
TNF Alpha
Mit diesem Wert kann man festellen ob die Therapie anschlägt und oder wie stark die Infektion in einem "wütet".
ATP intrazellulär = guter Wert für die Quantifizierung der Mitochondrienfunktion ( Nitrosativer Stress ) z.b. Chlamydien Tracho oder PN. Die drücken den ATP Wert sehr gerne runter.

weitere : Zellulärer Immunstatus / CD4 / CD8 Quotient, B Zellen ,NK Zellen, aktivierte T-Zellen als Beweis für eine akute Immunaktivierung.
Ich habe alle Untersuchungen in Berlin ausführen lassen.

PS : Ihr solltet aber auf jeden Fall nach den Befunden mit einem fähigen Arzt zusammen arbeiten.
Therapie : Dosierung + Dauer + Medikamente u.s.w.

Liebe Grüße

Kern Bild von Kern

Besten Dank Phenom!

Juli 2011 - September 2011: 500 mg Cefuroxim 2/tag gegen Borrelien. September 2011 - heute: 100mg Mino 2/tag; 960 mg Cotrim 2/tag; 300mg Roxithromycin 1/tag gegen CPN; Seit 1.1. 2012 100mg Mino 2/tag; Azi 600mg Mo-Do; Metro 500 3/tag gepulst alle 4 Wochen

Alexander Bild von Alexander

Hallo Phenom77,

danke für die Infos. Weisst Du auch von welcher Praxis das Profil stammt? Das muss man bestimmt bei der Bestellung mit angeben, damit sie es zuordnen können.

LG, Alexander

Nov.-Dez. 2010 Wheldon (Mino, Roxy, Metro) abgebrochen, Seit Jan. 2011 Artemisia + Rizol + Guaifenesin , seit Feb. 2012 GcMaf

Kern Bild von Kern

Hallo Apexander, das ist das vom Münchner Spezi! Hast es also gefunden ;)

Juli 2011 - September 2011: 500 mg Cefuroxim 2/tag gegen Borrelien. September 2011 - heute: 100mg Mino 2/tag; 960 mg Cotrim 2/tag; 300mg Roxithromycin 1/tag gegen CPN; Seit 1.1. 2012 100mg Mino 2/tag; Azi 600mg Mo-Do; Metro 500 3/tag gepulst alle 4 Wochen

Alexander Bild von Alexander

Danke, ich denke - die Info sollte jetzt reichen, um eine Bestellung zu tätigen. :)

Nov.-Dez. 2010 Wheldon (Mino, Roxy, Metro) abgebrochen, Seit Jan. 2011 Artemisia + Rizol + Guaifenesin , seit Feb. 2012 GcMaf

spiritofcharity Bild von spiritofcharity

das stimmt nicht ganz dass das profil das vom prof g ist. wenn ihr es richtig macht und die im labor euch das abkaufen, dann bekommt ihr für den gleichen preis noch den helicobakter mit dazu.

dann habt ihr das profil vom münchner spezi :p

liebe grüße andy

Alexander Bild von Alexander

Habe gerade das IMD Berlin angeschrieben und nach dem Profil gefragt. Sie meinten, es gibt kein Prof. G. Profil :

"Herr Prof. G. hat in unserem Hause keine eigenen LTT Profile hinterlegt. Er fordert die Standert-LTT´s, die Sie auf dem Anforderungsschein finden an."

Wie ist denn die richtige Vorgehensweise, um das oben erwähnte Profil plus Helico zum günstigen Preis zu bekommen?

LG, Alexander

Nov.-Dez. 2010 Wheldon (Mino, Roxy, Metro) abgebrochen, Seit Jan. 2011 Artemisia + Rizol + Guaifenesin , seit Feb. 2012 GcMaf

spiritofcharity Bild von spiritofcharity

sag ich ja dass das nicht ganz stimmt. der prof hat nachdem das paket zugänglich war mit denen geredet und bekommt scheinbar aufgrund der menge eben noch den heli mit dazu. das war das einzige was mir bekannt ist was da durch den prof verhandelt wurde. frag die doch einfach so dreist und sag du weißt es von patienten vom prof oder noch besser von ihm selbst. ne andere idee hab ich leider nicht. ich weiß nur dass ich mir die ltt auch schon von denen direkt hab schicken lassen, also die ergebnisse, als der prof mal in urlaub war. vllt kannst es ja irgendwie drehen...

lg andy

Skipper

Für das LTT Praxisprofil bitte folgenden Link klicken:

naturheilpraxis-hollmann.de/LTT-Test.htm

Praxisprofil TCH (21), Labor: IMD Berlin, Kosten: 289,07 EUR.

Gruß, Skipper.

gast133
Hallo habe jetzt mit meinem Hausarzt gesprochen, dass er eine Blutabnahme für das IMD mit mir durchführt. Ich bin bei der Suche, weclche Werte am günstigsten sind zu testen auf diesen Thread gestoßen. Gibt es dieses Angebot nach Hollmann noch? Hat jmd. hierzu Erfahrungen. Ich möchte möglichst passende Untersuchungen bzw. Werte anfordern. In erster Linie geht es mir um die Abklärung von CPN. Allerdings finde ich die Möglichkeit gleich mehrere Werte untersuchen zu lassen nicht ganz verkehrt - ohne matürlich am Ende komplett arm zu sein :-) Vielleicht kann mir hier für den Anfang jmd. helfen.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.