Generell zu Ernähung und NEM

3 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
frizzz
Liebe Mitpatienten.
Manchmal habe ich den Eindruck, daß die Erfolgsgeschichten mit ein paar Wochen lang das und das essen nicht berücksichtigen, daß C einen Zyklus haben. Vieles kann also damit zusammenhängen, daß die C einfach mal 1 woche lang nicht aktiv sind. Der Zusammenhang nmit der Ernährung wird also fälschlicherweise hergestellt,.
Andererseits ist es sicher gut, darauf zu achtem was einem Gut tut.
Nur wir müssen ja unsere angeschlagene Psyche mitbehandeln.
Mir hilft da eher das analytische Vorgehen.
Ganz besonders die Möglichkeit, mittels TNF a Hemmtest jedes Medikament (auch Antibiotika...) und Nahrungsergänugngsmittel auf die individuelle Wirksamkeit in Berlin untersuchen lassen zu können.
Macht das, und wählt nur die 2 oder 3 aus die deutlich über 70% Wirksamkeit liegen.
Mit denen könnt ihr dann Jonglieren (es gilt ja zu bedenken, daß durch das Herunterfahren der Entzündungsreaktion ein TH2 Shift entstehen kann, der aber gewollt ist wegen des Wohlbefindens)
Der Rest ist dann das herauslocken der krypt. CP aus den Blutzellen...
Soweit meine persönliche Interpretation und Erfahrung.

 
ilka
Hallo frizz,
ein TH2 shift verhindert eine Infektabwehr.
Buhner erklärt, dass z B. Zucker cpn ernährt, Gluten Mycoplasmen usw. Nur ein paar Wochen seine Ernährung zu ändern , wird nicht ausreichen.

Wie ist deine Erfahrung mit deinem Vorgehen, dass von den bisherigen Therapien abweicht?
LG Ilka
 
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
frizzz
Ich hab mich da wohl ungenau ausgedrückt- an Hand des TH2 shiftes merke ich, ob ich von den Pflanz. Entzündungshemmern (ausgesucht nach TNF alfa) zu viel nehme.
Einen leichten TH2 Shift habe ich allerdings immer.
Mir ging es schon einige Jahre ganz gut, Zwischenschübe konnte ich ganz gut abfangen ( auch mit etwas Diclo oder Ibu dazu). Einzig jetzt hat sich die CP wohl wieder massiv ausgebreitet (Hierzu gibts noch n Text von mir hier) Ich führe es darauf zurück, daß meine Frau die CT hat, und ich wohl im gemeinsamen Urlaub damit mein Immunsystem etwas überbansprucht hatte. ?? Jedenfalls finde ich es eine Supermöglichkeit, alles was man einnimt auf eine direkte Wirkung hinsichtlich des individuellen Status untersuchen lassn zu können. Es hilft mir sehr , die "Richtung" zu finden. Gleichwohl habe ich nun viele Buhner bestellt, und lasse auch die testen. PS: jetzt konnte ich plötzlich bei Schulte einiges bekommen-
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.