Darmflora-Aufbau

12 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
Supergirl Bild von Supergirl

Wenn ich mich hier so durchlese, finde ich eigentlich niemand, der was für den Aufbau der Darmflora nimmt, oder? Erledigt sich dieses Problem dann von alleine oder hab ich hier nur was übersehen?
Lg

Andreas

>Wenn ich mich hier so durchlese, finde ich eigentlich niemand, der was für den Aufbau der Darmflora nimmt, oder?

Das kann nicht sein. Ich nehme an Probiotika täglich:

* 30 Tropfen Symbioflor1
* 10 Tropfen Symbioflor2
* 1 Beutel SymbioLactCompositum

Verdoppelung der Dosis während der Metro-Pulse.

Bei der letzten Stuhluntersuchung, ca. 4 Wochen her, war meine Darmflora trotz cap seit knapp einem Jahr in erstaunlich gutem Zustand. Nur leicht angeschrägt das Bild, keine ernsthafte Schieflage. Und vor allem keine Pilze.

Gruß

Andreas

Reichen die Kräfte des Feindes zum Weitermarschieren noch aus, so müssen es auch die unsrigen. (Helmuth Graf von Moltke)

Krissi

Ich nehme jeden Tag zwei Kapseln Orthica Flora Original

Viele Grüeß
Krissi

Kundali

Nehme 2 bis 3 Kapseln Bactoflor 10/20. Sind ziemlich viele verschiedene Darmbakterien drin.

Jedoch hab ich mit der Verdauung übelste Probleme obwohl ich keine AB Therapie mache. Irgendwie muss ich mal rausfinden, was da los ist.

Rudi

Gute Erfahrungen habe ich Mit Paidoflor gemacht. Die Milchsäurebakterien legen eine schützende Schicht über die Darmwand.

http://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/paidoflor-kautabl.-100-st-arde...

Supergirl Bild von Supergirl

Ich nehm zZ. Pro biocult Laktosefrei. Tut mir ganz gut.
Symbioflor hab ich nicht vertragen, ist Laktose drin.
lg

LauriW
Ich habe auch mit Symbioflor angefangen. Inzwischen nehme ich Probiotikum nur in Kapselform zu mir während einer Darmkur. Diese mache ich nun seit 5 Jahren 1-2 mal im Jahr. Neueste wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass sich die Darmflora nicht von selbst regeneriert. Bzw sie versucht sich so gut es geht zu regenerieren, doch wenn nach einer mehrmaligen Antiobiotika Therapie ganze Darmbakterienkulturen ausgestorben sind, regeneriert sich dort nichts mehr so schnell. Auch wenn über Jahrzehnte lang die Darmflora in Mitleidenschaft gezogen wird, durch Ernährung oder Umweltgifte, regeneriert sich die Darmflora auch nicht einfach so. Hier stehen gute Infos zu dem Thema: https://darmsanierungkur.com/darmflora-aufbauen/  

Ansonsten sollte man seine Ernährung mit gesunden Ballaststoffen füllen, da diese zwar von uns nicht verdaut werden, doch als Nahrungsgrundlage unserer guten Darmbakterien gelten. 

Viele Grüße

Liebe Grüße

Laura

frizzz
Der Produktnahme ist völlig nebensächlich. Wichtig ist die anzahl und Art der Kulturen!
Und immer auch an den Dünndarm denken- zu den Milchsäureteilen MUTAFLOR und BIERHEFE nehmen
sophisticat
ich nehme jetzt seit januar pro basan und pro emsan von tisso plus l-glutamin, nachdem auch ein leaky-gut-syndrom festgestellt wurde ... funktioniert in verbindung mit all den andren nem zum ausgleich von diversen mängeln ganz hervorragend .... es geht mir so gut wie seit jahren nicht mehr, so dass ich von diesem ansatz inzwischen sehr überzeugt bin ... anfang dezember feiere ich mein einjähriges ohne antibiotika!!
frizzz
Bei leaky gut es geht in erster Linie um den DÜNNDARM
DER wird mit den ganzen Dickdarmbakterien nicht ausreichend behandelt!!
Hierzu gibt es zusätzlich:
VIEL Bierhefe und Maitake extrakt!
(oder das , teurere, Produkt REGACANE)
Sowie unbedingt das MUTAFLOR dazu nehmen.!
--------------
Danke für den Hinweis auf Tisso- Die hören sich gut und hochwertig an!

 
sophisticat
ja, klar geht es dabei um den dünndarm ... bisher der einzige teil, um den ich mir dabei gedanken gemacht habe ...
frizzz
Ja- aber du nimmst ja dennoch Dickdarmbakterien. Deshalb mein Post..... Alles Gute!
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.