Borreliose oder Chlamydia pneumoniae

15 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
flocke
Hallo!

Ich habe seit zwei Monaten folgende Symptome:
Muskelzuckungen, Muskelschwäche, Muskelschmerzen, Muskelzittern, Herz klopf stärker und schneller, Kopfweh, Rückenschmerzen, Hüftschmerzen, mein Knie ist komisch, depressive Verstimmung, Frieren/Hitzeanfall, Fließgefühl unter der Haut, Ohrenschmerzen, Augenbrennen, Entzündung im Mund, Durchfall, .. Alle Symptome habe ich abwechselnd und nicht den ganzen Tag. Es gibt also gute und schlechte Phasen.

Angefangen haben die Symptome nach der Einnahme von Amoxicillin Clavulansäure.

Alles eigentlich habe ich - so wie ich gelesen habe - typische Symptome einer Borreliose.
Ich habe einen Bluttest auf Borrelien, Mykoplasmen und Chlamydia Pneumoniae machen lassen, mit folgendem Ergebnis:

Borrelien:                          IgG 6,57 RE/ml (<16)
                                         IgM 3,33 RE/ml (<16)
Chlamydia pneumoniae:  IgG 83,53 RE/ml (<16)
                                         IgA 0,69 Ratio (<0,8)
Mykoplasmen:                  noch ausständig

Vor nicht ganz zehn Jahren hatte ich eine Lungenentzündung, was den hohen IgG Wert der Chlamydia pneumoniae wohl erklärt. IgA ist zwar hoch, aber eben noch unter der Grenze. Kann ich dennoch davon ausgehen, dass hier mein Problem liegt? Oder ist der IgA zu niedrig? Chlamydia pneumoniae und Borrelien äußern sich ja doch ähnlich. Grundsätzlich behandelt man auch beides ähnlich - hier im Forum gelesen.

Ein befreundete Ärztin meinte trotz unauffälligen Blutwerten der Borrelien können solche vorhanden sein - ist das richtig? Möglicherweise hat jemand eine Arztempfehlung für mich für Wien? Und was kann ich bis zur Antibiotikaeinnahme schon unternehmen? Nehme derzeit schon Artemisia Annua ein.

Liebe Grüße und vielen Dank für die Hilfe!
 
ilka
Hallo,
welche Erreger hat man bei deiner Lungenentzündung festgestellt ?

Es können die Antikörper entweder noch "nachlaufen" oder die Chronifizierung mit cpn ist bei einem höheren IgG Wert auch möglich.
Nimm 1 Woche 600 mg NAC und sieh, ob es dir schlechter geht,oder niest, dann deutet es auf cpn hin.

Genauer wäre ein LTT -Test ,um Gewissheit zu haben.

Alle intrazellulären Erreger können weiterhin persistieren,müssen aber nicht.

Sieh dir die Buhner Therapie hier an, es müssen nicht unbedingt Atibiotika sein.
Buhner therapiert auch erfolgreich Borrelien www.buhnerhealinglyme.com

Wenn doch, dann bitte das Wheldon protocol.(steht hier auch unter Therapien )

Ausführliches Wissen gibt es für cpn bei www.cpnhelp.org

lG Ilka

 
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
flocke
Hallo!

Den Erreger weiß ich leider nicht, vielleicht kann ich es ja noch erfragen! Nehme aber an es war Chlamydia pneumoniae.

NAC als auch Amoxicillin lassen Elementar Körperchen zerfallen und es entstehen Toxine - gerade im Forum gelesen.
Mein eingenommenes Antibiotikum war ja Amoxicillin/Clavulansäure, könnte es also hier wirklich eine Reinfektion ausgelöst haben? Interessant ist sicherlich auch, das ich vor fünf Jahren nach einem Thailandaufenthalt Lamblien mit Metronidazol behandelt habe. Beides also auch Antibiotika, die ja bei der CPN Therapie verwendet werden.

Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort! Werde noch einen Arzttermin abwarten und je nach Ergebnis NAC ausprobieren.
 
Moncheriea
Hallo Ihr,
ich habe mir vor einiger Zeit Vitamin B12 als Injektion 10 Packungen bestellt.
Nur 1 habe ich benutzt und habe derzeit einen zu hohen B12 Spiegel, vielleicht weil ich mich derezeit ketogen ernähre?
Auf jeden Fall habe ich einige Packungen und auch Spritzen und die Nadeln günstig abzugeben.
Allerdings müssten Sie in Münster abgeholt werden.
Zum verschicken bin ich leider immer noch zu schwach.
Liebe Grüße Moncheriea
 

Moncheriea 78 CPN 88 CTR und EBV und alle Herpesviren und Candida im LTT
sehr hoch.

ilka
Hallo,
es waren Monotherapien, die sinnlos sind, sie hemmen kurzfristig die Vermehrung, beseitigen cpn aber nicht.
Reinfektion denke ich nicht, sondern nach dem Absetzen des Mono-Antibiotikums, weitere Vermehrung.

Sinnvoll ist die CAP-kombinierte Antibiose - Doxy= Tetracyclin, Azithromycin =Makrolid und einem Bakterizid auseichend lange , mindestens 1 Jahr.

LG Ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
flocke
Aber angenommen die Lungenentzündung damals wurde von Chlamydia pneumoniae verursacht (Ich habe ganz sicher nur eine Monotherapie bekommen und mir ging es jetzt fast zehn Jahre gut.) sind sie auf jeden Fall noch da bzw wurden eben jetzt durch Amoxicilin vermehrt - das ist aber eher unwahrscheinlich?

Würde denn Amoxicilin auch Borrelien vermehren?

Danke, dass du dir die Zeit nimmst.
flocke
Also anders gefragt, kann es sein dass es eigentlich Borriliose ist und Chlamydia pneumoniae nur noch von damals positiv ist?
flocke
Also anders gefragt, kann es sein dass es mir zehn Jahre lang trotz Monotherapie gut ging und ich jetzt nur wegen Amoxicilin die Probleme habe? Oder das ich eben jetzt Borrelien habe und der Chlamydia pneumoniae Wert nur positiv ist, weil ich eben vor langer Zeit die Lungenentzündung hatte? Es kann also auch sein, dass sie eben nicht persistierend sind und durch eine Monotherapie weggehen?
Andrej Bild von Andrej
Hi, Amoxi gehört zu β-Lactam-Antibiotika , und die können Persistenz auslösen https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3075073/ , bei allen Chlamydien Arten. 
 
flocke
Ich habe gerade die Studie gelesen, verstehe aber nicht warum dann hier Amoxicilin als Behandlung in Stufe eins vorgeschlagen wird. Alles noch etwas verwirrend für mich. Danke für die Antwort.
Andrej Bild von Andrej
wo hier ? wer empfiehlt das ? Es steht im alten Wheldon Protokoll, das weiss ich, im neuen nicht mehr, das updated muss man man suchen> http://www.cpnhelp.org/wheldon 
 
Andrej Bild von Andrej
ich habe es hier gefunden: http://www.chlamydiapneumoniae.de/pneumoniae/therapie/schulmedizin/sinnvolle-antibiotikatherapie-der-verschiedenen-stadien

tja, was soll ich dazu sagen, gefährliches Forum hier.

 
flocke
ja genau hier, das meinte ich. naja dann lieben dank für die info. soll ich denn dann auch die finger von NAC lassen (weil ja dem amoxicilin ähnlich)?
frizzz
NAC ist kein Antibiotikum und hat nichts mit beta Lactamen zu tun.
Es wirkt nur ähnlich , indem es angeblich die Elementarkörperchen angreift.
frizzz
[quote=Andrej
 tja, was soll ich dazu sagen, gefährliches Forum hier.
 [/quote]
Jeder steht am Anfang der Chlamydientherapie. Daher können sich Empfehlunge ständig ändern. War bei mir vor 12 Jahren auch so. Damals wurde anders behandelt als heute.  Das hat nichts mit "gefährlich" zu tun.
Insebesondere reagiert jeder Mensch individuell, und CP hält sich nicht an starre Regeln. Es ist letztlich ein Lebewesen, das ständig seine Überlebensmöglichkeiten anpasst.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.