Berberis Vulgaris

9 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
alleswirdgut

Hi meine Lieben!
Ich bin ein Ctrachi, wobei ich mir da auch nicht so sicher bin weil ich nur in den Gelenken Probleme habe.
Ich hab zwar einen positiven LTT auf Ctr, habe aber auch da meine Zweifel weil dieser von Österreich nach Deutschland gebracht wurde und erst 25h nach der Blutabnahme getestet wurde.
Seit neuestem versuche ich es mit Berberis vulgaris Globuli, zusätzlich zu Weihrauch, Omega 3, Teufelskralle
und Bioflavonoide(Daflon). Ich esse sehr viel grünes Gemüse, aufgrund der Antioxidantien, Grün, Rotkohl
Brokkoli und Spinat. Zusätzlich auch Kokosflocken aufgrund der Laurinsäure die Chlam aufweicht, immerhin ein richtig leckerer Anti-Chlam-Diättip,auch Grüntee.
Essentielle Aminosüren nehme ich auch, die sollen ja auch Chlamydien inhibieren.
Grünkohlwickel mache ich auch.

Nun zu Berberis: Es handelt sich dabei um ein homöopathisches Mittel auf Basis der Berberine, Buhner empfiehlt dies auf seiner Homepage, (danke liebe Ilka). Berberine ist bei uns schwer zu bekommen, Berberis Vulgaris ist anscheinend weit verbreitet und in jeder Apotheke zu haben.
Ich hatte eine Erstverschlechterung, es kurz abgesetzt und fühle mich jetzt sehr wohl. Habt ihr auch Erfahrung damit?

http://www.homoeopathiewelt.com/einzelmittel/berberis-vulgaris/
http://buhnerhealinglyme.com/co-infections/systemic-chlamydia-infection/

Eine ein Monatige Monoantibiose hat mir auch nichts gebracht.
Ich schreibe euch meine Tips, weil ich das Gefühl das es zur Zeit eine gewisse Trauer über nicht funktionierende AB Therapien gibt. Vieles ist nicht neu aber insgesamt geht es mir gut damit.
Vielleicht kann dem einen oder anderen davon auch etwas helfen.

Alles Liebe im neuen Jahr, LG

admin: Thema verschoben [von Forum- und Community-Feedback" nach "Alternativmedizinische Therapie"]

geogetti

Ich habe getrocknete Berberitzen aufgetan, sind zwar super sauer aber ich bilde mir ein, dass sie gute Wirkung gezeigt haben. Mein CTR Wert ist unter AB über 1.5 Jahre von > 50 auf 25, 12, 8, 3.5, 1.2 gefallen. Beste Wirkung bei mir hatten Metro, Cotrim und Rifampicin, untergeordnet Oflox. Bis auf Oflox waren es immer 2 AB. Und Kurzzeitantibiose bringt hier mE nix, dann lieber kein AB und mit anderen Dingen probieren (Propolis, Arte, Zitrone, GKE...) Deutliche Besserung auch bei Broccoli Kur, google mal. Broccoli kochen und das Wasser 2 mal am Tag trinken.

LG und laß Dich nicht entmutigen
geogetti

Franke

Ich nehme Berberis Urtinktur - gibt es z.B. bei DHU.

Robert2312 Bild von Robert2312

Berberine blockieren die CPN am Eindringen in die Zelle. Hier ein Link:
http://www.chlamydiapneumoniae.de/comment/11984#comment-11984

Ich hab sehr gute Erfahrung mit der Kombination Tee von caelo und NAC gemacht. Dabei hab ich die NAC Dosis von 2400mg auf mehrere Einheiten am Tag verteilt. Folge waren Herx wie in der Anfangsphase unter NAC allein. Leider wirkt dies nicht intrazellulär, eine Kombination mit Cryptolepis oder Artemisia hab ich noch nicht versucht.

alleswirdgut

Danke für eure Antworten. Es gibt zwar einen tollen Ernährungsplan von Strassenbahn
der ist aber nur zum Teil für Chlam trach. Würde mich interessieren welcher Diät Plan für ausschließlich Trachomatis am besten wirkt.
Kohlgemüse, Brokkoli und Kokosnuss sind ja glaube ich mal fix. Ich habe auch das Gefühl das saure und bittere Nahrungsmittel gut wirken, Cranberries also Preiselbeeren, die sind ja auch für die Blase gut. Zitronenen wurden hier schon erwähnt. Zu Beginn meiner Beschwerden, vor ca. vier Jahren, wie mein Knie ziemlich stark geschwollen war, war ich bei einer chin. Ärztin in Behandlung. Die Schwellung ist durch ihre Tees und Akupunktur um ca. 70 Prozent zurückgegangen. Genau kann ich die Bestandteile des Tees nicht auflisten da sie lateinisch waren und ja auf jede Person genau zugeschnitten werden müssen. Einer davon war Myrrhe, passend zum heiligen drei Königstag. LG

Anbei noch ein paar Naturheiltips:

http://www.naturheilt.com/Inhalt/Arthritis.htm

Tobsen

Hallo zusammen,

wie sieht es denn mit der Dosierung aus? Sowohl bei dir Franke mit der Urtinktur als auch bei dir Robert mit dem Tee?

Vielen Dank im voraus! Grüße Tobi

alleswirdgut

In Superfrüchte von Power of Nature,(gibt es im Supermarkt), ist Berberitze auch enthalten, auch noch jede Menge anderes Sauerobst: Cranberries, Sauerkirsche, Granatapfel usw...
Schmeckt sogar superlecker. LG

Franke

Ich nehme 2x3 bis zu 3x5 täglich - wurde vom Arzt erst gestern per kin. Test bestätigt :-)
Ist allerdings allein nicht durchschlagend :-(
vg Franke

frizzz
Die von uns gewünschte Wirkung kommt einzig durch die "Rindenteile ober- und unterirdischer Pflanzenteile " zu Stande.
Die Einnahme von Beeren ist sicher nicht schädlich (Vitamine!) aber nicht gegen Chlam wirksam.
Auch Buhner schreibt von "Bark"
Das deutsche Homöopathiebuch schreibt vor, diese Pflanzeteile zu verwenden. Eine Urtinktur ist hier leider eine D1 (also einmal potenziert)
Wirkungssteigerung kann es durch sog. Spagyrisch aufbereitete Tinkturen geben (da wird noch erascht, und dieser Extrakt hinzugefügt)
Spagyros macht die - eine spag D1
Generelll muß maqn bei Pflanzentherapien SEHR genau auf die Empfohlene Gattung achten: eine Echinacea purpurea ist wirkungslos gg CP, eine Echinacea angustifolia sehr wirkungsvoll (lt Buhner)
PS: bin garde dabei, mich auf der Buhner Seite einzulesen.
Das Buch hab ich bestellt.
Bei meinen Kommentaren vermische ich meine Ahnung und mein Interesse  als Landwirt und "Kräuteronkel" mit den "erlesenen" Kenntnissen.
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.