Buhnertherapie 2018

145 Beiträge / 0 Neue
Letzter Beitrag
kristin23
Hallo miteinander. Da ja nun einige vorhaben, die Buhnertherapie anzufangen oder vielleicht auch schon angefangen haben, würde ich gerne hierzu ein neues Thema aufmachen in dem man sich gegenseitig unterstützen und helfen kann. Ich fände es schön, wenn Erfahrungen gepostet werden und Updates geschrieben werden würden damit man sich auf diesem Weg nicht so alleine fühlt. Was ich damit meine ist, dass dies nicht "mein" Thread werden soll sondern ein Gemeinschaftlicher. 
Ich habe am 1.2. mit der Therapie angefangen bzw fange ich immer noch an, da ich ja noch nicht die volle Dosis nehme. Ich denke ich habe trotz allem ganz schöne Herxheimer, mir ist es vor allem in die Hände und Finger gefahren aber auch sonst blubbert mein Körper ganz schön. Ich habe aber auch schon gelesen, dass Herxheimer nicht unbedignt etwas schlechtes sein müssen. Meine Frage an die Buhnerveteranen: Was waren eure Reaktionen (Herxheimer oder auch anderes) auf Buhner, was habt ihr dagegen gemacht? Gibt es Mittel mit denen man hier gegenwirken kann) LG
JohnnyE
Hey Kristin,
finde ich super, da ich auch in Kürze beginnen werde. Mit welchen Kräutern bist du in welcher Dosierung angefangen? Und was waren nochmal deine Symptome vorher, sodass du dich für Buhner entschieden hast? Bei mir sind es Gelenkentzündungen/Muskelschmerzen nach einer Antibiose gegen Borreliose die immer in Schüben wiederkehren.
kristin23
Hey Johnny, bei mir waren es anfangs eher Schwindel ubd Brainfog, Gelenksschmerzen kam erst vor ein paar Tagen dazu. Hoffe, dass es bald aufhört bzw bei erfolgreicher Therapie verschwindet. Das kann ich am Wenigsten gebrauchen. Ich nehme das komplette neue Protokoll bisher allerdings ohne Andrographis und Houttuynia. Die habe ich zwar hier aber eins nach dem anderen. Ich habe zu schnell zu viele Tropfen genommen und werde es wieder runterfahren. Es lang aber daran, dass ich die ersten Tage nichts gespürt hatte. Das kam erst nach 5 oder 6 Tagen. Nun weiß ich nicht ob ich es gut finden soll dass mein Körper reagiert oder nicht.
ilka
Hallo Kristin,
langsam beginnen: 1 Tropfen -1 Tinktur-jeden Tag 1 Tropfen steigern -bis man es gut verträgt.
Dann dazu  2. Tinktur -wieder 1 Tropfen usw.
Herxen bedeutet : es wirkt.
Man kann weniger herxen, wenn man auf seinen Körper hört, wie schnell man vorangehen kann.

Ich habe parallel zu Buhner alle Wheldon -supps weitergenommen , grünen Tee.
LG Ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
kristin23
Ja du hast vollkommen recht ich war viel zu übereifrig was das betrifft. Woher weiß man denn, ob es Herxheimer sind oder ob man einfach neue Symptome hat?
ilka
Hallo kristin,
mit der Zeit erkennt man die Unterschiede- auch wenn man eventuell erst einmal verunsichert ist.
LG Ilka
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Biene
Hallo ilka,

> langsam beginnen: 1 Tropfen -1 Tinktur-jeden Tag 1 Tropfen steigern -bis man es gut verträgt.
Dann dazu  2. Tinktur -wieder 1 Tropfen usw.

Meinst Du, die 1. Tinktur jeden Tag um einen Tropfen steigern, bis man bei der Minimaldosierung ist, die Buhner angegeben hat, und dann erst das 2. Mittel dazu? Also wenn für die 1. Tinktur z.B. 10 Tropfen vorgesehen wären, dann mind. 10 Tage lang nur die 1. Tinktur nehmen und dann erst die 2. dazu?

Lg Biene
ilka
Hallo Biene,
ja, so meinte ich es- trotzdem muss jeder für sich herausfinden, wie schnell er vorangehen kann -oder erst einmal bei einer niedrigen Dosis bleibt.
LG Ilka
 
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
kristin23
Ich glaube dass es so gemeint ist. Das würde aber bedeuten, dass wir bei den ganzen Tinkturen ja fast über ein Jahr brauchen würden bis wir alle Tinkturen verwenden.. Natürlich macht es Sinn es so zu machen.
ilka
Es geht schon schneller - wenn du zu sehr reagierst , ist dein Körper schnell überfordert, den "Müll " loszuwerden. Probier es aus.
Wheldon protocol  : 14.5.2008 - 1.11.2013
Buhner Therapie : 1.12.13 - 1.6.2014    -  cpn nicht mehr messbar

 
Biene
Ja genau, diesselbe Überlegung wie Du, Kristin, hatte ich auch.

Wobei ich mir 2 Sachen gut vorstellen kann:
- im mittleren Dosisbereich kann man dann auch mal um mehr Tropfen steigern, relativ gesehen ist es dann ja trotzdem immer noch wenig. Im höheren Bereich wäre ich wieder vorsichtig, da dann ja die Wahrscheinlichkeit groß sein dürfte, bald die tolerierbare Höchstmenge zu erreichen
- man kann vielleicht bis zur Hälfte der vorgesehenen Dosis gehen (um mal ne Marke zu nennen) und dann die anderen Kräuter einschleichen und wenn alle bei der Hälfte sind, geht man mit einem Kraut langsam weiter höher

Just my 2 cent...
tanka_123
Bei meinem Buhner-Erstversuch war ich auch so, wie du Kristin. Habe innerhalb 10 Tage alle 9 Kräuter eingeführt. Nach einem Monat hat sich meine Sympthomatik verschlimmert. Ich nahm die ersten Flschen zu Ende und habe aufgehört, weil erstmal genaue Tests machen wollte. Nach ein paar Wochen waren die neuen Sympthome weg UND haben ein paar „alte“ mitgenommen:))Ich erkläre es mir so, dass der Körper die letzten Wochen entgiftete und die Wirkung der Kräuter sichtbar wurde. Ich kann mich irren, aber so war das bei mir;)
frizzz
tanka_123 wrote:
Habe innerhalb 10 Tage alle 9 Kräuter eingeführt.  )

9? Magst mir sagen, welche du genommen hast?
twoface
Hallo Leute, ich bin nicht Neu hier..lese schon seit Jahren mit. Mache ebenfalls die Buhner Therapie gegen Borreliose und Chlamydien. Habe sein aktuelles Buch "Lyme Borreliose und seine Koinfektionen" (deutsche Fassung) gelesen und meinen Trinkturen Therapie Plan danach erstellt. Habe bereits alle Trinkturen hier und bereits in Nutzung. Ich bin jetzt leider wieder verunsichert was die Mengen/Tropen Angaben angeht. In der aktuellen Ausgabe steht nichts über wieviel Tropfen 1/4 TL, 1/2 TL und 1 TL ist. Ich nehme es genau so ein wie es da steht,ungefähr halt, zähle nicht jeden Tropfen sondern guck ungefähr wie voll der Teelöfel ist. Ich denke in der deutschen Fassung ist das schon auch so gemeint mit unseren "deutschen" Teelöfel. Weil wenn man nach dem amerikanschen  Einheit geht wären 1/4 TL=25 Trpf.,1/2 TL=50Trpf. und 1TL=100Trpf. Das würde bedeuten das ich jetzt mit meinem 1/4 TL total unterdosiere oder?
Was hinzu kommt das die teueren Trinkturen bei 1 TL=100Trpf. 3xtäglich innerhalb einer Woche leer sind, das kann doch nicht sein. Also ich gehe davon aus das im aktuellen deutschen Fassung ein Teelöfel auch wirklich 1TL(25-30Trpf.) ist. Kann mir das jemand bestäigen oder liege ich falsch?

Gruß
kristin23
Es wurde hier im Forum schonmal geschrieben dass es wohl leider wirklich die amerikanischen TL Einheiten sind, wobei ich das auch extrem viel finde und nicht zu bezahlen. Ich werde es auch langsam angehen lassen und schauen, dass mir die Flaschen für einen Monat reichen.
Biene
Hallo twoface,

1 amerikanischer TL sind 5 ml (1 EL sind 15 ml), unabhängig von Buhner. Normalwerweise ergeben 21 Tropfen 1 ml. Ob da jetzt irgendwelche Umrechungen bei der deutschen Übersetzung erfolgt sind? Ich hätte erwartet, dass da eine Anmerkung angegeben ist.

Die Mengen, die ich im anderen Thread angegeben habe, sind aus der neuen amerikanischen Auflage, da kannst Du ja vergleichen, was das "Soll" ist.

Das ist halt das doofe, wenn solche Mengen in solch ungenauen Angaben wie "TL" gemacht werden. Und die deutschen TL sind ja auch nicht alle gleich groß. Also würde ich zu Beginn mal die Tropfen zählen bzw. die Menge abmessen (eher das), damit man ein Gefühl dafür hat, wie groß der eigene Löffel ist.

Aber auch wenn Du jetzt nur 1/4 TL "deutsche TL" genommen hast, wäre ja auch da Platz nach oben für die Behandlung, da Du ja meist 1/4 - 1/2 TL nehmen sollst.

Was das teuer angeht, war deswegen meine Überlegung, die Tinkturen selbst anzusetzen.

Wie lange bist Du denn schon dabei? Haben sich bei Dir irgendwelche Symptome verstärkt/abgeschwächt oder merkst Du nichts?

Gruß
Biene
twoface
Danke für die Infos bezüglich der Buhner Mengenangaben, werde dann doch die Dosis anpassen müssen :/.
Ich wurde damals 2012 krank bzw. hatte viele Symptome wie Gelenkschmerzen in einzelnen Gelenken, Müdikeit, Brainfog, Taubheitsgefühle usw.  Laut Hausarzt und Blutanalyse war ich Kerngesund^^ und er schickte mich weiter zu einem Neurologen der mich auf vieles untersuchte auch Borreliose mit Nervwasser Untersuchung usw...alles ohne Befund. Wurde dann ohne weitere Hilfe entlassen. Begann dann zu forschen und stieß auf das Forum. Machte einen Termin bei Prof G. in München und nahm die 300km Fahrt in Kauf um gesund u werden. Prof. G, hat mich gründlich untersucht und Blut beim IMD eingeschickt um zu schauen mit was ich es zutun hatte. Es waren Chlaymiden trach und pn. Nach 1 Jahr Antibiose ist der SI von ca.40 auf unter 2 gesunken und ich war tatsächlich Gesund bzw Symptomfrei. Bis vor etwa einem halben Jahr bis ich wieder Symptome bekam die ich nicht kannte wie Herzschmerzen, war mehrmals in der Notaufnahme...Blut, Herz, Entzündungswerte alles bestens. Ich dachte das gibst doch garnicht. Da Prof . G nicht mehr als Arzt tätig ist musste ich einen anderen in meiner Nähe suchen mit Erfolg, da ließ ich nochmal Blut nehmen und TAAADAAA die Chlamydien sind wieder da SI von 20. Habe zusätzlich noch die Borrelien Testen lassen und die waren auch da =(. 3 Arten von Borrelien waren bei SI von 4-5 und eine Art Borrelien bei SI10. Der Witz ist, der Zeckenbiss mit Rötung war über 15 Jahren her. Ich vermute das die Antibiose vom Prof. G erfolgreich war gegen die Chlamydien aber die Borrelen hatte ich eigentlich ausgeschlossen da ich Gründlich darauf untersucht worden bin damals beim Neurologen mit verschiedenen Test und alle NEGATIV. Ich denke das die Borrellen mein Immunsystem nach der Antibiose immer noch unterdrückt haben und sich die Chlamydien wieder erholt haben oder ich hatte eine Reinfektion. Ja und jetzt mach ich Buhner da ich keine ABs mehr nehmen will. Seit ich die Trinkturen einnehme, sind ja einige da ich das Borreliose Protokoll mache und gleichzeitig das Chlamydien Protokoll. Es macht meiner Meinung nach kein Sinn die Bakterien mit ABs zu killen ohne das Immunsystem zu puschen. Buhner hat das in seinem Buch sehr gut beschrieben wie Borrelien oder Chlamydien das Immunsystem unterwandern. Im Moment haben sich meine Gelenkschmerzen etwas verschlimmert aber Buhner hat in dem Buch auch gegen Protokolle geschriebn um die Symptome abzumildern bzw. abzufangen. Wenn Interesse besteht kann ich mein Buhner Therapie Plan hier rein stellen.

Grüße =)
frizzz
Wir sind quasi zu 100% Zwillingsschwesternn.
bei mir exakt genauso.
Hast Du bei G. keine Nems auf Hemmung  untersuchen lassen?
Bei einer erneuten Infektion sind die LTT Werte ganz anders zu beurteilen- meiner erfahrung nach.
Die LTT unter 10 würd ich zunächst nicht ernst nehmen.
Das ist ein "Fake" Deines Immunsystems. Der WQunsch alles unter 2 zu haben, ist für Naturärzte sicher ein gutes Mittel, um Patienten zu gewiinnen.'In "unserem" Stadium ist der TNF alpha DER Wert.
Ich wette , der ist auch bei Dir unverdächtig?!
Hast TH1 TH2?
Irgendein shift?
Mach ruhig den Buhner- wie Du ja siehst, sind unter Buhner meine  Werte explodiert, ohne aber eine dazu passende Klinik sichtbar werden zu lassen.
Also: Noch einen LTT brauchst erst wieder in einem Jahr.
TNF alpha fgibt sicherheit!
TH1 TH2 auch
Die Mitochondrien ggf. mit ATP messen lassen.
Zusätzlich zu Buhner Lärchen -arabogalaktin und Beta Glucane 1.2 etc einnehmen!
Denk an den Darm!
PS: Hab vor 3 Wochen mit G. telefoniert- und mir Tips geholt.
Aber jetzt mag er wirklich nimmer- auch für ganz "intime" Patenten....
Alles Gute!

 
kristin23
Das wäre bestimmt hilfreich für andere, wwenn du deinen Plan hier einstellen würdest :). Darf ich fragen warum du bei einem SI von 2 aufgehört hast? Ich dachte man soll schauen, dass man unter 2 kommt um als gesund befunden zu werden. Sind beide Chlamydienarten zurück gekommen? Irgendwie werde ich immer unsicherer was dieses
kristin23
frizzz
Kristin,Werte sind eine Hilfe- mehr aber auch nicht. wenn keine Entzündungskascade da ist (TNF alfa) kann der Körper damit fertig werden.
Kein Mensch de welt schafft LTT unter 9-10 auf Dauer. Das geht nicht. Da das Immunsystem IMMER mit irgendwas zu tun hat.
Man kann auch neurotisch werden, immer "0" anstreben zu wollen. Das BEFINDEN gibt den Ausschlag, und die Entzündugswerte.
 
kristin23
Ja frizzz, trotzem heißt es dass man einen SI
kristin23
Ich schreib nachher hier wird alles gelöscht.
twoface
Hi fritzzz,
mein TNF alpha habe ich beim Prof G. wärend der Antibiose und Verlaufskontrolle immer mit messen lassen, der war bei mir immer unauffällig also Normbereich oder ganz knapp drüber. Habe dieses mal den TNF alpha nicht mit getestet weil es kein Sinn macht, meinte mein neuer Arzt auch...der wird wieder unauffällig sein.
Prof.G. hat bei mir keine Hemmtests veranlasst damals, hat mit nur Tipps gegeben was helfen könnte und was ich probieren könnte usw. Artemesia hab ich damals zusatzlich zu den ABs genommen und anderen NEMS. Habe die AB Zeit eigentlich gut durch gebracht und kaum Probleme mit Darm gehabt da immer gleichzeitig im Aufbau der Darmflora war. TH Shifts hab ich noch nicht messen lassen, mache ich bei der nächsten LTT Verlaufskontrolle mal mit da es mich schon interessiert. Ich werde auch sonst nie krank, keine Grippe oder ähnliches, ab und zu mal leichte Halsschmerzen und das wars^^. Dachte eigentlich das ich nach der AB vom Prof sooooo Gesund war das mir nichts was anhaben kann xD. Die Mitochondrien und ATP messen lassen? Ich weiß nicht, ich mach Leistungssport, bin durchtraniert und kaum außer Atem zu bringen=), Ich denke die werden bei mir in Ordnung sein fritzzz, das kostet alles so viel Geld =( ich stecke das lieber in eine Buhner Trinktur=)
@kristin23
ja beide Chlamydienarten sind zurück aber ich habe keine Lungenprobleme oder Probleme im Intim Bereich =), war sogar extra nochmal beim Lungenarzt>Ergebnis vom Lungentests...Luge eines Sportlers, Lungevolumen 100%.
Meine Beschwerden sind im Moment Muskelzuckungen, Gelenkschmerzen und Muskelschmerzen wobei ich Gelenkschmerzen und Muskelschmerzen zusatzlich durch mein hartes und schweres Training im Gym provoziere. Aber ich komm klar damit, aber es stört defintiv. Ich will einfach wie jeder hier einfach Gesund werden und sein Leben Beschwerdefrei leben =).

Gruß
twoface
Was ich noch vergessen habe ist das meine Herzschmerzen komplett verschwunden sind seit ich Buhner mache und zwar im Protokoll Endothelschutz gegen Borellen ist der 1.Punkt (Grundlage) der umbedingt eingenommen werden muss um das Herz und Hirn zu schützen.
frizzz
Na dann kürzen wir ab:
Stell Deine Erfahrungen ein.
meine sind, daß der SI unter Buhner ansteigt, und das wohl genauso normal ist, wei ein Ansteigen unter AB.
Dann Buhner weiter- je nach befinden.
twoface
Genau, ich vertraue Buhner seinem Werk und werde das durch ziehen in der Hoffnung das ihr alle die Buhner machen Gesund werdet......ehhh den es gibt ja schon ein paar Mitglieder hier die es geschafft haben =)
Ich werde bis morgen Abend mein Protokoll rein stellen =)

PS: ist euch aufgefallen das immer mehr Kräuter bei KräuterSchulte wie  Bidens oder Gelbwurz unter Apothekenpflichtig fallen =(, das erschwert das besorgen nochmals. Man muss dann quasi über eine Apotheke bei Schulte bestellen oder?

Gruß

Gruß
frizzz
Ich kann die ganz normal bestellen wie immer. Aber es steht neuerdings dabei, das stimmt.
twoface
ja? danke für die Info fritzzz. In Warenkorb legen kann ich es auch aber bekomm ich das dann auch wirklich? Hab mir deswegen nur das bides Kraut zum Tee machen bestellt, schmeckt garnicht schlecht =) Trink gerade ne Tasse^^.
frizzz
Twoface..wenn du da n Fass aufmachst wirds bald nicht mehr gehen... Im Netz lesen auch die "Offiziellen" mit. Bestell einfach, und schau was passiert...;)
Biene
twoface, wer ist denn Prof. G? Und hat er zu Chlamydien geforscht?
Und zu Bidens als Tee: Ich würde denken, Tee ist wirkungslos. Buhner hat Bidens ja als Tinktur empfohlen. Tee oder Tinktur ist relevant, weil unterschiedliche Wirkstoffe gelöst werden. Wenn Du die fertige Tinktur dort nicht bestellen willst/kannst, mach Dir doch selbst eine Tinktur.

kristin23: Er hat ja AB gemacht bis unter 2.
Buhner schreibt in seinem Buch, dass Chlamydien sich v.a. im Blinddarm ansiedeln (symptomlos) um von da aus neu infizieren und infektiösen Stuhl ausscheiden zu können, als Überlebensstrategie. Ich denke, bzgl. Re-Infektion muss man sich fragen, ob der Körper dann insgesamt so "in Schuß" ist, um erfolgreich Neu-Infektionen abwehren zu können. Irgendeinen Grund muss es ja geben, dass manche Menschen mit Chlamydien von selbst fertig werden, andere nicht (steht auch im Buhner-Buch, nur gibt er ja leider nicht direkt Quellen an, um danach suchen zu können). Ansonsten: Die Empfehlung, dauerhaft NAC o.ä. weiterzunehmen, um sich nicht erneut anzustecken, gibt es ja nicht ohne Grund.

Aber das ist wohl der 2. Schritt vor dem ersten. Zunächst ist es ja mal gut, die Behandlung soweit durchzuführen, bis Symptome weg sind und wenn man LTT macht, die Werte unter 2 sind. Dann kann man weitersehen.

Gruß
Biene
twoface
@fritzzz: bin ja schon still^^

@biene: Prof.G ist ein Neurologe in Ruhestand und ja er hat wirklich Ahnung gehabt von Chlamydien und anderen Bakterien, ich meine sogar eine oder zwei Arbeiten von ihm über Chlamydien gelesen zu haben. Er wusste genau welche AB zu nehmen sind, wie lange und wie sie wirkten.

zu bindes Trinktur selber herstellen braucht man aber frisch Kraut oder? getrocknetes ist wahrscheinlich fast genauso Wertlos wie Tee :/?

 
Biene
Ja, optimal wäre Tinktur aus frischem Kraut. Die gibts hier nicht. Welchen Unterschied es zu getrocknetem Kraut und Tee gibt, schau in http://www.chlamydiapneumoniae.de/forum/bidens-pilosa-welche-form-woher-2499 #7 und #9
kristin23
sorry, ich hatte das mit <2 falsch gelesen.
Biene
Hast Du die Buhner-Kräuter gegen Borreliose und Chlamydien gleichzeitig angefangen? Oder erst das eine eingeschlichen, dann das andere?
Nach welchem Protokoll machst Du es? Nach dem von 2015 oder dem älteren?

> Im Moment haben sich meine Gelenkschmerzen etwas verschlimmert aber Buhner hat in dem Buch auch gegen Protokolle geschriebn um die Symptome abzumildern bzw. abzufangen.

Also spezielle Angaben für irgendwelche Symptome habe ich nur bei Borrelien gefunden, nicht bei Chlamydien. Wenn es dafür auch was gibt, hätte ich da auf jeden Fall Interesse.

Gruß
Biene
tanka_123
Das waren die Kräuter von Ilka, inkl Pilze
twoface
Also so sieht mein Buhner Therapie Plan aus =) Habe beide Protokolle gleichzeitig angefagen einzunehmen. Alle Trinkturen mit 10Tropfen angefangen und Tag für Tag 5 Tropfen mehr genommen. Bin gerade bei 25 Tropfen pro Trinktur stehen geblieben. Werde jetzt 1-2 Wochen so bleiben und dann an Buhners höchst Dosis stagnieren.  Ob ich wirklich bis zu 100Tropfen gehen werde weiß ich noch nicht, ich glaube das es nicht nötig sein wird.
Borreliose Protokoll:
1. Endothelschutz:
-Polygonum cuspidatum 1/4TL bis 1TL 3xtägl.
2. Zytokin Remodulation:
-Trinktur Kombi aus Salvia miltiorrhiza und Scutellaria baicalensis 1TL 3xtägl.
3.Kollagenschutz:
-Great Lakes Gelatin Pulver 1EL 3x tägl.
-Vitamin C 1000-3000mg tägl.
-Selen 200 Mikrogramm tägl.
4.Immunremodulation:
-Uncaria tomentosa 1/4TL - 1/2TL 3xtägl.
-Cordyceps 1/2TL - 1TL 3xtägl.
gegen Spirochäten:
-Andrographis Pulver 1-3 Kapseln oder Trinktur (keine Angaben im Buch gefunden,Buhner empfielt Pulver da die Trinktur abartig bitter schmeckt) ich nehme 1/4TL-1/2TL 3x täglich und jaa schmeckt sehr bitter ^^
Bei Neuroborreliose:
sollte man umbedingt dieses Kraut dazu nehmen, ich nehme es Vorsichtshalber ein
-Uncaria rhynchophylla 1/2TL-1TL 3x tägl.
Bei Arthritis:
-Boswellia serrata 1/4-1/2TL 2xtägl.
-Apium graveolens 1/4-1/2TL 3xtägl.
Bei Muskelzucken, Kribbeln, Taubheitsgefühlen:
-Vitamin B12 1000Mikrogramm tägl.
-Vitamin B6 50mg 2x täglich, wenns besser wird reduzieren auf 25mg 2xtägl.
-Folsäure 400Mikrogramm tägl.
-Sida acuta 5-40Tropfen 3x tägl.
Bei kalten Händen,Füßen:
-Ingwer Frischsaft 60ml mit spritzer Zitrone,Prise Cayennepfeffer und Honig>250-300ml heißes Wasser 3-4tägl.

Chlamydien Protokoll:
1.Berberinhaltige Pflanze zum Beispiel Gelbwurz,captis chinensis,kanadische Oragenwurzel,Phellodendron oder auch was die meisten hier benutzen Berberitzenwurzelrinde 1/2TL 3-6xtägl.  (mache nur 3xtägl.)
2.Zytokin Remodulation genau wie bei BorreProtokoll (nehme ich natürlich nur 3xtägl.)
-Trinktur Kombi aus Salvia miltiorrhiza und Scutellaria baicalensis 1TL 3xtägl.
3.Trinkturkombi aus
-Cordyceps,Withania somnifera und Glycyrriza (1:1:1/2)  1TL 3-6xtägl.
4. Bidens pilosa 1/2TL 3-6xtägl.
5.Vitamin A 2000-9000IE am besten mit Vitamin E und Zink einnehmen

Gruß =)



 
Biene
Hallo twoface,

das ist ja ganz schön viel, wenn man das so liest! Da ist man ja den ganzen Tag beschäftigt...
Wie lange nimmst Du das jetzt schon und hast Du schon was gemerkt?
Lg
 
twoface
Hi Biene,
ja das ist wirklich viel^^ aber den ganzen Tag beschäftigen tut es nicht=). 3xTag so 10min dann ist alles drin. Für die Arbeit mache ich mir die Mischung schon vorher in eine kleine Glasflasche so das ich nicht alle Trinkturen mitnehmen muss.
Es hat sich ein Fehler eingeschlichen: Great Lakes Gelatin Pulver 1EL 3x tägl. nur 1xtäglich muss es heißen.
Das was ich bemerkt habe ist das meine Gelenkschmerzen mehr geworden sind, aber scheinen abzuklingen...war heute auch wieder fleißig beim Sport, mir gehts gut wenn ich das so sagen darf.=) Bin gespannt wies weiter geht und noch gespannter was die LTTs in paar Monaten sprechen.

Gruß und schönen Sonntag Abend =)
JohnnyE
Jo twoface! Hast du dir das meiste bei KS bestellt? In welchen Flaschengrößen und was haste in Summe ausgegeben?
twoface
Hi JohnnyE, jap so ziemlich alles bei Schulte, falls nicht alles findest guck auch mal bei meine teemischung sind Preislich etwas teuerer als Schulte. Für den Kollagenschutz und andre Vitamine findest alles bei Amazon =). Habe erst mal alles in 100ml Flaschen bestellt zum testen, falls eine Trinktur garnicht verträgst tuts nicht so weh im Geldbeutel. Bei der nächsten Bestellung werde ich auf 250ml gehen. Bei Bidens wirds wahrscheinlich die 100ml Flasche bleiben, einfach zu teuer :/. Gruß
Markus83
Ist ja abnorm der Preis für das Bidens. Würde mir die Pflanze besorgen und selbst ansetzen: http://www.kraeuter-direkt.at/index.php?pr=1600

Woher wisst ihr eigentlich, ob die Tinktur bei KS aus frischem Kraut gemacht wurde?
frizzz
Das hat, glaube ich, noch niemand gesagt.
Die Tinktur ist aus getrocknetem Kraut, aber sehr stark!
(Profipresse, mehrere Tonnen!)
PS: Beim gleichen Gärtner habe ich auch versucht Kontakt zu kriegen. Seit Monaten keine Mail und kein telefon.
Generell: Die pilosa ist eine sehr aggressive Art, die in europa zur Gefahr werden kann. Wenn Anbau, dann nur in geschlossenen eimern und IMMER vor der Blüte abschneiden. Dann ist auch der Gehalt am höchsten. Aber Du kanst problemlos auf andere, einheimische, Bidems Arten ausweichen. Siehe hierzu meinen Thread "Bidens pilosa Anbau".

PS: Ab einem Liter kostets nur noch die Hälfte...;)
 
kristin23
Im Endeffekt denke ich mir, dass Ilka und Irene es auch mit dem Tee geschafft haben. Natürlich würde ich immer die Tinktur bevorzugen aber ich persönlich hätte keine Möglichkeit und auch nicht das Wissen hier irgendwas selbst anzubauen.
Markus83
Ich habe noch selbstgemachte Tinktur aus frischem Bidens (aus österreich). Wer da Interesse dran hat, kann sich ja per PN melden. Ehrlich gesagt empfinde ich meine Tinkturen (auch die aus Trockenware) als deutlich stärker wie die von KS. Buhner meint ja auch, dass man die ruhig selbst ansetzen kann.
JohnnyE
Kann man eigentlich iwie alle Tropfen in entsprechender Dosierung zusammenmischen, sodass man wenn man unterwegs ist nicht alle Tropfen einzeln mitschleppen muss?
twoface
twoface
twoface
twoface
twoface
Ja Johnny darfst du, steht auch im Buch. Mache mir auch die Mische für die Arbeit vor :) . Und wer den alk nicht unbedingt haben will, macht sich die Mische und tut heißes Wasser rein, abkühlen lassen und dann trinken. der alk verdunstet größtenteils :) steht bei Kräuter Schulte :)

Seiten

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.